zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 11.04.2004, 13:58   #1
Knowbodie
 
Registriert seit: 06.04.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 126
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Nitrit und Welse

Liebe Forumleser,

Ich habe vor sieben Wochen mein Aquarium beflanzt und Wasser eingelassen. Nach sechs Wochen habe ich zehn Welse eingesetzt. Die Nitritwerte auf den JBL-Teststreifen waren o.k. Dann habe ich dieses superinteressante Forum entdeckt und bin über den Einführungslink auf den Nitrit-Infotext gestoßen.

Wegen diesem Text habe ich mir Testchemie für Nitrit besorgt und stellen nun eine tägliche Erhöhung des Nitritgehaltes von

0,025 Gründonnerstag
0,05 Karfreitag
0,1 Ostersamstag
0,2 Ostersonntag (heute)

fest. Ich habe nun täglich 1/3 Wasserwechsel vorgenommen und nur wenig gefüttert.

Reagiere ich richtig?

Frohe Ostern,
Al
Knowbodie ist offline  
Sponsor Mitteilung 11.04.2004   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 11.04.2004, 14:24   #2
Julia R
 
Registriert seit: 23.06.2001
Beiträge: 1.286
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Al,

Naja, 50% Waserwechsel solltens schon sein. Denn - erst bei 50% Wasserwechsel ohne Nitrit wird das Nitrit im becken um die Hälfte reduziert.

Und weiter beobachten....
und am besten mal nichts füttern.

den kennste ja bereits? http://www.aquaristikserver.de/forum...c1e1e8e99cf1fa
Julia R ist offline  
Alt 11.04.2004, 17:36   #3
silvi-p
 
Registriert seit: 04.03.2003
Ort: münchen
Beiträge: 604
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hi al,
in der tendenz richtig, wie schon gesagt wurde. füttern kannste vielleicht auch ganz ausfallen lassen, kommt drauf an, wie alt deine welse sind. so 3-4 tage dürften die das bei gesunder konstitution und wenn sie erwachsen sind aushalten. doof, wenn sie vielleicht etwas unterernährt und gestreßt vom händler kommen... auf jeden fall ist füttern mit frostfutter oder lebendfutter deutlich besser für die wasserwerte als fütterung mit trockenfutter, tabs und so.

wasserwechsel ruhig stärker.

weiterhin: wenn du andere aquarianer kennst, kannst du vielleicht von denen mulm klauen (etwas bodengrund absaugen oder filtermaterial in plastiktüte mit wasser ausdrücken), oder auch gut: javamoos aus einem stabilen becken in deins setzen. wichtig ist, sone action ganz schnell zu machen, damit möglichst viele nitritabbau-bakterien die sache überleben.

viel glück, und viele grüße,
silvia
silvi-p ist offline  
Alt 11.04.2004, 18:59   #4
Matthias Sch.
 
Registriert seit: 11.02.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 188
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Al!

Zusätzlich auf jeden Fall stark belüften!!!
Das hilft den Fischen, das Nitrit besser zu verkraften.

Gruß
Matthias

P.S.: Zehn Welse auf einmal waren wahrscheinlich zuviel. Bei einem Neubesatz muss man das Becken schrittweise besetzen (und sehr sparsam füttern).
Matthias Sch. ist offline  
Alt 11.04.2004, 21:32   #5
Knowbodie
 
Registriert seit: 06.04.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 126
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Danke für die Hinweise. Ich habe mich bei der Beckeneinrichtung zu sehr auf die Beckenarchitektur und die Bepflanzung konzentriert. Sonst hätte ich mir vom Händler niemals diese Teststreifen und die zehn Welse andrehen lassen. Ich dachte, ich wäre besonders schlau, dass ich überhaupt so lange mit den Fischen gewartet habe.

Der selbe Händler hat mir mehrmals erklärt ich solle den gesamten Fischbesatz beim nächsten Mal auf einmal einsetzen um das Risiko von Infektionserkrankungen zu senken. Ist das ein Verkaufstrick?

Ich war mir die letzten Tage auch nicht sicher, wieviel Stress ich im Becken durch ständige Wasserwechsel erzeuge.

1. Belastet die Fische die ständige Zufuhr kühlen Wassers über das zulässige Maß?
2. Ich habe mehrmals den Wasserwechsel mit einer Säuberung mit der Mulmglocke verbunden. Was das kontraproduktiv?

Danke für weitere Tipps...

Al
Knowbodie ist offline  
Alt 11.04.2004, 21:45   #6
jope06
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hi,
tu noch ein paar stengel wasserpest rein. pflanzen verbrauchen auch stickstoff.
gruß jo
 
Alt 11.04.2004, 22:10   #7
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
tu noch ein paar stengel wasserpest rein. pflanzen verbrauchen auch stickstoff.
Hi,

es geht glaub ich an erster Linie um NO2

@Al: Du solltest dir einen NO2 Test in Tropfenform der Firma JBL kaufen-> löst sehr genau auf.
mach immer einen Wasserwechsel, wenn NO2 über 0,3 steigt, nimm dabei ruhig kaltes Wasser, achte aber drauf, das die Temp. nicht mehr als 3-4° fällt. Den Mulm lässt du liegen, denn darin befinden sich sich Nitrit-Bakterien, die Das NO2 in NO3 umwandeln. Den Filter machst du auch bitte erst sauber, wenn der Durchfluss nachlässt, und dann auch nurt mal grob in Aq-Wasser ausschwenken (nicht zusammen mit Wasserwechseln machen)

Das NO2 im Wasser ist Zigmal stressiger für die Fische, als wie wenn du am hantieren bist. Bei NO2 im Wasser können die Fische nicht richtig atmen.

Aber nun sag mal, was für Welse sind das eigentlich, und wie gross ist dein AQ?
 
Alt 11.04.2004, 22:30   #8
jope06
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi Diana,
No2 enthält auch Stickstoff. Pflanzen sollen alle 3 Stickstoffverbindungen(NH4. NO2, NO3) aufnehmen können. Wenn schon das Ammonium durch Pflanzen herausgenommen wird, dann kann sich weniger NO2 bilden. Dann noch das NO2 direkt von den Pflanzen entnommen. Na ja und dann müssen auch mal die Bakterien aus dem Knick kommen.
gruß jo
 
Alt 11.04.2004, 22:33   #9
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Sehr schön. Geh das doch bitte in deinem Fred diskutieren, hier versteht jeder nur Bahnhof. Ok? Danke. :wink:
 
Alt 11.04.2004, 22:34   #10
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@Jo,

zudem, frag doch erstmal wie dicht das AQ bepflanzt ist ?! Und womit....
 
Sponsor Mitteilung 11.04.2004   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
nitrit neon03 Archiv 2004 8 17.02.2004 19:20
Nitrit Moni28 Archiv 2003 44 11.03.2003 16:25
Nitrit-Test von JBL: Farbe von Nitrit=0 ?? jimmy_bod Archiv 2002 4 29.12.2002 12:07
Nitrit, Nitrit und nochmal Nitrit Bianca19 Archiv 2002 24 21.12.2002 08:31
nitrit, nitrit, wo kommst du her? Chris Archiv 2002 2 24.03.2002 14:19


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:35 Uhr.