zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 13.04.2004, 11:05   #1
Fishman03
 
Registriert seit: 17.09.2003
Ort: Daheim
Beiträge: 222
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Garten-/Balkonaquarium?!?

Hallo zusammen,

da ich von meinem Zimmer direkt auf ein Balkon kann überlegte ich mir, ob man da ein Aquarium aufbauen kann.

Die Grundidee war eigentlich ne Mörtelwanne, die ich auch schon aufgestellt hab. Da kann man aber nicht von der Seite reinschaun und somit die Fische nur von oben bewundern. Jetzt hab ich ne viel bessere Idee.

Ich möcht ein (richtiges) Becken auf meinem Balkon aufstellen. Das soll so aussehen:

Ich bau aus lasierten Holzbrettern von ca. 1-2cm Stärke ein "Holzbecken" mit den Maßen 100x50x50 oder 120x50x50cm. Die Holzwand soll von innen mit einer ca. 5mm starken Agryglasplatte ausgekleidet werden. In die Frontseite werde ich dann ein Loch von etwa 90x40cm aussägen, sodass ich dann ein Guckfenter als Frontscheibe habe.
Da wir auch ne Steckdose außen haben werde ich einen kleinen Heizstab ins Becken legen. Dieser soll im Winter das Becken beheizen, sodass da etwa 4-5°C Wassertemperatur konstant gehalten werden.

Es werden Boden-Rück und Seitenwände mit Styropor isoliert damit nicht zuviel Eergie verschwendet wird.
Gefiltert wird dann über ein HMF.

Besatz weis ich noch nicht genau. Vielleicht Bitterlinge.
Macht mal bitte Vorschläge (müssen allerdings Kaltwasserfische sein)

Das ist meine Idee.

Hat jemand mit soetwas schon Erfahrung? Würd das überhaupt funktionieren?
Fishman03 ist offline  
Sponsor Mitteilung 13.04.2004   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 13.04.2004, 15:30   #2
kleinerosenfee
 
Registriert seit: 04.04.2004
Ort: Niederrhein
Beiträge: 15
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,
da kommt eine Menge Gewicht zusammen - bitte unbedingt erst das Gewicht berechnen und die Tragfähigkeit des Balkons prüfen.
(Bauunterlagen) Ausserdem zu überlegen: Wer haftet, wenn aufgrund eineer Undichtigkeit der Balkon unter Deinem geflutet wird? Wie sorgst Du für Kühlung bei 30 Grad Aussentemp im Sommer? Im Teich schwimmen die Fische einfach in kühlere Wasserschichten, im AQ geht das nicht.

Liebe Grüsse,
Anne
kleinerosenfee ist offline  
Alt 13.04.2004, 15:39   #3
Fishman03
 
Registriert seit: 17.09.2003
Ort: Daheim
Beiträge: 222
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Anne,

das Gewicht ist nicht das Problem, da der Balkon im Eck ca. 2tonnen/m² aushält. Falls es undicht ist ist das auch nicht sehr schlimm, da unter mir nur unsre Terasse ist.
Die Kühlung ist natürlich ein Problem, das könnte ich allerdings mit einem Kühlagregat abschaffen.
Fishman03 ist offline  
Alt 13.04.2004, 23:24   #4
i.wRiTe.uR.m!ND
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo auch!

Ausserdem denke ich, werden die Scheiben sowieso nach 2 Wochen total veralgt sein, so dass du die Fische dann wieder nur von oben bewundern kannst... Es sei denn, du reinigst sie regelmäßig.

MfG,
Bernd
 
Alt 14.04.2004, 13:05   #5
Onni
 
Registriert seit: 28.03.2004
Ort: Krummhörn (Ostfriesland)
Beiträge: 37
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,
du sagst, du willst mit einem Kühlaggregat das Aquarium kühlen, aber weißt du, wie teuer so ein Kühlaggragat ist? Die kosten bei der Beckengröße etwa 700 Euro (Aqua Medic)! Kannst du das bezahlen? Wenn ja, dann könntest du vielleich Stichlinge in das Becken setzten, die sind auch sehr interessant.
Viele Grüße, Markus
Onni ist offline  
Alt 14.04.2004, 14:44   #6
Fishman03
 
Registriert seit: 17.09.2003
Ort: Daheim
Beiträge: 222
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,

danke für die Kritik.

Mit den von Mudskipper vorgeschlagenen Fischen ist die Kühlanlage auch nicht mehr unbedingt nötig, oder etwa doch?
Fishman03 ist offline  
Alt 14.04.2004, 17:00   #7
Jani
 
Registriert seit: 30.06.2003
Ort: Kölle
Beiträge: 986
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,
wenn du die Seiten des Beckens mit Styropor verkleidest und dies außen mit Alufolie beklebst, wird es sicher nicht über 30 °C da drin, wenn das ganze dann noch (fast) immer im Schatten steht kannst du eher mit so mit max. 25 °C rechnen.
120 x 50 x 50 cm sollte das Becken schon haben, dann kannst du Stichlinge, Moderlieschen oder Bitterlinge halten.
Allerdings muss man sagen das die für die Bitterlinge nötige Maler- oder Teichmuschel nicht dauerhaft im Aquarium halten kannst.
Gambusia eigent sich hervorragend, ich habe die seit 4-5 Jahren Sommer wie Winter draußen in Kübeln.
@Markus
wo kaufst du Spanienkärpflinge (Valencia hispanica?)?
Die oder Anatolienkärpflinge der Gattung Aphanius wären natürlich auch was feines.

Und ich suche ja auch noch immer Chlamydogobius eremius, diese Grundel wäre auch gut geeigent.

Grüße
Jani
Jani ist offline  
Alt 14.04.2004, 17:24   #8
Fishman03
 
Registriert seit: 17.09.2003
Ort: Daheim
Beiträge: 222
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Jani,

hälst du die Gambusia in Mörtelkübel mit ca. 90l?
Kannst du mir informationene über diese Fische(?) geben?
Wasserbeschaffenheit, Sozverhalten und Größe?

Vielen Dank
Fishman03 ist offline  
Alt 14.04.2004, 17:53   #9
Jani
 
Registriert seit: 30.06.2003
Ort: Kölle
Beiträge: 986
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Sebastian,
ich hatte schonmal irgendwo was über die Fische geschrieben, ich kopiere das der einfachheit halber mal hier rein.

...Dann habe ich zwei trächtige Weibchen von Gambusia affinis (oder holbrooki) erstanden. Inzwischen sind es im dritten Jahr ca. 10 Männchen und 10 Weibchen.
http://www.iisgcp.org/EXOTICSP/Mosquitofish.htm

Gambusia affinis ist Lebendgebärend und wird auch Western Mosquitofish genannt. Er kommt ursprünglich aus dem Südwesten der USA wogegen der Eastern Mosquitofish (Gambusia holbrooki) aus dem Südosten der USA kommt. Die Unterscheidung ist nicht leicht und nachdem ich einige Fotos studiert habe bin ich mir immer unsicherer welche Art ich habe.

Inzwischen wurden beide Arten in der ganzen Welt zur Mückenbekämpfung ausgesetzt und sind wohl besonders in Australien und Hawaii zum Problem geworden da sie einheimische Arten verdrängen. Ich habe sie schon in Südfrankreich und Spanien gesehen. Inzwischen werden auch kälteresistente Formen gezüchtet:
http://www.fattigfish.com/mosfish2.htm

Die Fische befinden sich bei mir in zwei durch ein U-Rohr aus PVC Wasserleitung verbundene 90l Kübel. Eine kleine Springbrunnenpumpe befördert das Wasser in den anderen Bottich in dem noch eine Pumpe in einem Blumentopf das Wasser filtert. Wasserwerte sind für diese Fische egal. Sie halten PH von 6 bis 9 alles aus und würden wahrscheinlich auch in einer Kaffeetasse eine ganze Weile überleben! (Trotzdem besser nicht ausprobieren!).
Evtl. bekommen sie bei extremem Weichwasser Probleme, das habe ich aber nicht ausprobiert.
Sie haben jetzt drei Winter auch unter einer dünnen Eisdecke überlebt. Im Winter füttere ich nicht und im Sommer gibt es ab und zu etwas Flockenfutter.

Es sind zwar graue Mäuse aber dafür sehr lebhaft und halten sich in der mittleren und oberen Wasserschicht auf, so kann man sie gut beobachten. Sie verlieren nach einiger Zeit jede Scheu und man kann sie mit der Hand herausfangen.

Für mich die idealen "Balkonfische", für den Gartenteich würde ich sie nicht empfehlen da dort die Gefahr einer Verbreitung in andere Gewässer zu groß ist.


Vom Sozialverhalten sind es typische Lebendgebärende, die in größeren Gruppen leben. Ältere Weibchen können manchmal etwas zänkisch werden. Ansonsten aber sehr lebhaft und gesellig.
Die Weibchen werden so 5-6 cm die Männchen höchstens 4 cm eher noch kleiner.

Grüße
Jani
Jani ist offline  
Alt 14.04.2004, 17:57   #10
Fishman03
 
Registriert seit: 17.09.2003
Ort: Daheim
Beiträge: 222
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Jani,

danke für den Bericht und die Links.

Von der Beschreibung her gefallen mir die Fische gut.
Fishman03 ist offline  
Sponsor Mitteilung 14.04.2004   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Moos aus dem Garten ins Aquarium Flotterfeger Archiv 2004 13 21.03.2004 15:46
Vandalen im Garten Plobb Archiv 2003 1 03.09.2003 16:15
Teich im Garten... elchi Archiv 2003 6 14.04.2003 00:29
Steine aus dem Garten als Aquariumdeko? Eastzone Alien Archiv 2002 3 28.05.2002 16:35


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:04 Uhr.