zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 22.04.2004, 14:57   #21
Lik
 
Registriert seit: 04.04.2004
Ort: Hamm
Beiträge: 119
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Also ist immer interessant zu sehen,solch ein Thema!

Ich finde,wenn man einen guten Grund vorlegt warum jetzt dieses oder dieses Wildtier getötet werden muss,damit die gesamte Population nicht zu gross wird und sich dadurch selber schadet ganz gut durchdacht!

Aber wenn man sieht wie es ist,irgendwelche Fischer und Bonsen der Fischerei-industrie sagen"Die Robben/Wale fressen unseren Fischbestand auf" da muss ich mich doch fragen was die in der Platte haben,nämlich nur $$!

Ich würde den ersten Absatz ja gerne umschreiben,das Wort Wildtier durch ein anderes ersetzen,aber möchte mir meinen recht frischen Mitglieds-status nicht versauen.
Weil da würden sich dann viele Leute aufregen,denke ich ,obwohl es anders rum ja gaaanz normal ist!
Eigentlich ist es ja auch schon eingetreten....

Naja meine Meinung zu dem Thema,wems net passt,sorry is aber so
Lik ist offline  
Sponsor Mitteilung 22.04.2004   #21 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 22.04.2004, 15:08   #22
Julia1980
 
Registriert seit: 08.04.2004
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 146
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hey Daniel,

wieso User-Status?! Was hat der mit einer eigenen Meinung zu tun. Antworten bekommt man hier immer. Soll das heißen, nur weil Du Deinen "Status" nicht versauen willst, Du hier nicht Deine eigene Meinung vertreten willst

Das gute an so einem Forum: Jeder darf, kann und sollte seine Meinung vertreten, solange niemand persönlich beleidigt wird, wie ich finde.

Also, hau auf die Kacke :P

LG Julia
Julia1980 ist offline  
Alt 22.04.2004, 18:55   #23
Judith_
 
Registriert seit: 16.07.2001
Ort: bei Ansbach/Franken
Beiträge: 774
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Mmmmmh,

ohne Schlachten, kein Fleisch.

Wieso ist es schlimmer ein Pferd zu schlachten als eine Kuh?

Ich persönlich schätze Pferdefleisch sehr, weil es noch keine hochgezüchtete Massenware ist und Pferde (bislang) noch nicht mit Tiermehl oder anderen nicht artgerechten Dingen gefüttert werden (Zucker mal ausgenommen). Und so ein Sauerbraten muss eigentlich vom Pferd sein.

Ich habe auch schon Meerschweinchen gegessen und fand es sehr lecker (nur ein bißchen fimselig mit den ganzen Knochen).

Ich habe schon Froschschenkel probiert, stehe auf Foie gras und würde jederzeit meine zu groß gewordenen Aquarienfische essen.

Ach ja: ich stehe auf Pelzmäntel.

Bin ich jetzt ein schlechterer Mensch?

Ich verurteile keinen Vegetarier, kann sie im Gegenteil gut verstehen (Veganer halte ich allerdings für etwas überspannt).

Was ich aber nicht leiden kann ist dieses pseudohumanistische Gewäsch das völlig undurchdacht und tränendrüsendrückend undifferenziert hier aufgetischt wird!
Denkt doch mal nach bevor ihr so etwas schreibt.

Für eure Schuhe, eure Ledertasche oder den Wollpulli wurden auch Tiere getötet oder ge"nutzt".

Akzeptiert das und versucht das beste draus zu machen. Ändert das, worauf ihr Einfluß habt und heult nicht rum wegen Dingen die ihr nicht ändern könnt.

So long

Judith
Judith_ ist offline  
Alt 25.04.2004, 21:56   #24
Artoc
 
Registriert seit: 17.08.2002
Beiträge: 399
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Moin
(Satire an)
was hat denn ein Urlaub in Kanada mit der Robbenjagd zu tun? Gar nichts. Oder etwa doch?

Wir können dann in disem fall auch nicht mehr in die USA reisen, warum? Die Machen überall Krieg und halten in Guantanamo Menschen absolut Menschenrechtswiedrig fest.

Natürlich fahren wir auch nicht nach Spanien oder Portugal, da gibts ja immerhin noch Stierkämpfe und Hahnenkämpfe, letztere gibt es übrigens auch in vielen anderen Teilen der welt.

Aus Deutschland müssen wir auch ausreisen. Jährlich werden hier Arme Austiere an der Autobahn ausgestzt, das is ja fast schon ein Volkssport. Natürlich gibt es ja auch bei uns diese Unsäglichen Tierversuche, also nichts wie Raus aus Deutschland. Und wohin nun??

Kanada, USA, Spanien Portugal, geht nicht.

Wie wärs mit England? Nein, da gibts ja noch die Fuchsjagd, Aber Bald eventuell nicht mehr.

Frankreich? Nein da gibts ja auch Hahnenkämpfe und Hundekämpfe.

Wie wärs mit asien? Japan scheidet schon aus, die Jagen ja Wale.

Der rest von asien? nein, da werden ja überall noch Tieropfer erbracht, wie Barbarisch und vor allem die Armen tiere.

Australien, als letzte Chance? Nein die wollen ja die niedlichen Koalas zum Abschuss freigeben, weil die ihnen die Haare vom Kopf fressen, Wie unmenschlich.

Überhaupt können wir an kein Land mit Zugang zur Küste Wandern. Da werden nämlich ab und zu auch mal Fische Gefangen und zwar im Großen Masse.

Und Überhaupt werden zu jeder Tageszeit überall Tiere Geschlachtet und eigentlich ist uns dass ja auch völlig egal, weil der Mensch von seinem Körperbau her darauf angewiesen ist sich auch Fleischlich zu ernähren. Das ist einfach so und dass soll jetzt bitte kein Vegetarier bestreiten. wenn die Natur es anders Vorgesehen hätte, dann wäre der Mensch nie auf die Idee gekommen auf die Jagd zu gehen, das ist Tatsache und damit muss man sich abfinden.

Worauf ich hinaus will und wofür mich jetzt warscheinlich mehr als die Hälfte der user, vor allem kleine Kinder unter 13, hassen werde. Nur weil wir hier nicht täglich Robbenfleisch auf dem teller haben, müssen wir uns duch nicht darüber aufregen, dass irgendein Jäger, irgendwo auf dem eis vor Kanada, irgendeiner Robbe die Rübe einhaut. Wir müssen ja bedenken, dass die Robbe immernoch am nächsten tag barbarisch von einem Schwertwal um die ecke gebracht werden kann. und was nun, sollen wir zum schutz der Süßen Robben alle Schwertwale Beseitigen? Nein, dann laufen die Robbenschützer plötzlich zu den Walschützern über und es gibt schon wider Einen brifkasten voll tierschutzfleiern von 100 verschieden Organisationen, die nun die Süßen Kulleräugigen Schwertwale schützen wollen und meinen Brifkasten vollmüllen.

Und eigentlich kann ich hier noch Stundenlang weiterschreiben, obwohl es bestimmt keinen interessiert. und isch kann einen schutzvereinigung für die Stechmücke ins leben Rufen, die wird nämlich von allen brutalst mit der Flachen Hand erschlagen. schrecklich.........

(Das publikum ist gelangweilt...Satire Aus)

Gruss artoc, den jetzt bestimmt alle hassen
Artoc ist offline  
Alt 26.04.2004, 10:08   #25
Julia1980
 
Registriert seit: 08.04.2004
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 146
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Sarkasmus in alle Ehren und Fleischesser oder nicht (mal ganz abgesehen davon, fehlen uns die raubtierähnlichen Reißzähne) aber findet ihr das Thema wirklich so langweilig oder seid ihr wirklich z.T. gefühlslos?

Man sollte die Länder natürlich nicht meiden, da es in jedem Land bestimmt mindestens eine Tierschutzorganisation gibt, die gegen dieses und jenes ankämpft.

Fakt ist, die Leute brauchen das Fleisch nicht zum überleben. Genauso wenig wie wir (bis auf ganz, ganz wenig Ausnahmen!). Es ist reiner Profit. Sie glauben, der Kabeljau würde weggefuttert.

Eigentlich müsste man den Menschen jagen, der den Lebensraum der Tiere drastisch einengt, aber das erledigen wir ja schließlich schon durch Kriege u.ä. (um mal wieder zum Sarkasmus zu kommen). Aber mal ehrlich, wenn es schon um schlechte Menschenbehandlung geht: Hat jemand von Euch schon einmal einem auf der Straße lebenden Menschen einen ausgegeben oder ihm Euren Rest von Eurem Mittagessen? Selbst auf die Leute wird schon herabgesehen und dabei können sie teilweise nichts dafür! Keinen Job=Keine Wohnung, keine Wohnung=Keinen Job. Teufelskreis.

Aber wer sich keine Gedanken um den Tierschutz macht, da frage ich mich, ob er den Goldfisch verdient hat.

Klar, hat jeder von uns irgendwo Leder u.ä.. Aber ich glaube, es geht nicht unbedingt um die Frage, dass es geschieht (das grausame Abschlachten), sondern um das Wie! Wäre es ein Schuss...kein Problem! Aber ich möchte niemanden sehen, der einem Tier (egal ob Igel, Frosch, Hund, Katze etc.) den Schädel zertrümmert! Möchtet Ihr das Erleben!? Und Schmerzen sind Gefühle! Oder schreit Ihr aus Instinkt? Ihr fühlt doch bestimmt etwas. Jeder der sich eine Beule geholt hat, weiß das.

Jedenfalls hat Artoc noch Verwendung für seine Goldfische o.ä. und diese landen nicht im Müll :lol:

Auf jeden Fall nutzt der Mensch seine Situation aus, dass stärkste (aber auch nur mit Waffen) und angeblich intelligenteste Tier auf Erden zu sein.

LG Julia

Achso Artoc: Es heißt Flyer und nicht Fleier :wink: Aber ich hasse dich nicht, Foren sind zum Diskutieren da :P
Julia1980 ist offline  
Alt 26.04.2004, 16:35   #26
Artoc
 
Registriert seit: 17.08.2002
Beiträge: 399
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Julia

Um es direkt auszusprechen, nein ich esse meine Goldfische nicht, dazu ist zu wenig dran, da müsste ich ja schone einen ganzen Schwarm filetieren und dazu sind sie mir zu teuer.

Aber gegen leckeren Kabeljau habe ich nichts einzuwenden.

Das wir keine Raubtierartigen Reißzähne haben hat noch lange nichts damit zu tun, dass der Mensch von der natürlichehn Anlage her kein Fleisch isst. Der Mensch ist ein Mängelwesen. Eigentlich ist er zum überleben in der natur genauso wenig geeignet, wie ein Goldfisch zum Fahrrad fahren. Was den Mensch zum Überleben hilft, ist sein Verstand und sein Erfindungsgeist.
Der Mensch hat ein schlechtes Gehöhr, ein Schlechtes Sehvermögen, einen schlechten Geruchssinn, Tastsinn ist auch nicht gut. Wenn man mal alle Sinne einzeln nimmt. Zusammen mit dem Verstand kommt aber ein anderes Ergebnis raus.

Worauf ich hinaus will?? Warum stellt der Mensch wohl schon seit Jahrtausenden Fallen, um sich Fleisch zu besorgen???

Einfach nur so? Bestimmt nicht. Der Darm des Menschen ist nämlich auch nicht gerade sehr toll, was zur Folge hat, dass die Zersetztung von Pflanzlicher Kost dem menschlichen Darm durchaus probleme Bereitet. Ganz im gegenteil zur fleischlichen Nahrung. Die kann soweit zerseztt werden, dass so ziemlich alle Nährstoffe entzogen werden und von Körper verwendet werden. So gibt es auch vitamine, Närstoffe, die nur in fleischlicher Kost, nicht jdeoch in pflanzlicher. Nur um die Sache mit den Zähnen mal klar zu stellen.

Zur Frage, ob ich Gefühlslos bin. Ja kann schon sein. Ich muss ehrlich sagen, dass es mich nicht in irgendeiner weise ergriffen hat, als sie mit dem Hakapik auf die die Robben eingehauen haben.
Ich habe auch kein Mitleid, wenn ein Löwe ein Gazellenbaby lebend in zwei Stücke reißt. Das ist der Lauf der Natur und der Stärkere gewinnt. Solange der Robbenbestand nicht vom Aussterben bedroht ist, kann man meiner meinung nach ruhig ein paar Robben jagen. Muss man sogar, da man den natürlichen Feind der Robben, Den Schwertwal ja viel stärker dezimiert hat und die Robben drohen überhand zu nehmen. Klingt hart, ist aber so.

Mit einem Schuss ist noch lange keine Robbe tot, ganz im Gegenteil.
Ob schuss oder Knüppel, die Wahrscheinlichkeit, dass die Robbe in gelähmten Zustand weiterlebt ist bei beiden Methoden ungefähr gleich groß. Beim Knüppel wird sie wahrscheinlich noch früher sterben, da das anstauende Blut das Gehirn zerdrückt. Beim schuss wird sie wohl eher elendig verbluten. Die Kugel ist nicht immer die humanere Methode. Auch wenn der Mythos der erlösenden Kugel recht weit verbreitet ist.

Das der Mensch ohne Waffen eine bemitleidenswerte Kreatur ist und schon bei der Begegnug mit einer Kreuzotter die prozentual geringere Überlebenschance hat, da stimme ich dir voll und ganz zu.
Aber so wie du jetzt gerade lebst, verdankst due einen Grosteil davon dem menschlichen Bedürfniss Krieg zu führen und Waffen einzusetzen. Du persöhnlich hast bestimmt eine Abneigung gegen Waffen und Krieg. das ist verständlich und lobenswert, aber die Menschliche entwicklung baut auf, die überlegenheit des Menschen Im Umgang mit Waffen auf.

Am Anfang wurde der Speer benutz um ein mammut zu erlegen, um das fell des Mammuts ztu benutzen, weil der Mensch selber sonst nicht im Winter überleben kann, Das Fleisch wurde benötigt, da es in der eiszeit kaum pflanzliche Kost gab. Der Mensch war auf Fleisch angewiesen.

Dann haben unsere Vorfahren ihren Speer benutzt, um sich gegen andere Sippen zu verteidigen, sonst könnten wir jetzt nicht hier sitzen und uuns über das Abschlachten der Robben unterhalten. Und so hat sich das immer weiter entwickelt und auch die Art wie wir hier kommunizieren, verdanken wir dem Krieg. Das internet ist eine Erfindung des US-Militärs, um im Vietnam-Krieg mit der heimat zu Kommunizieren, ohne das der Vietkong etwas davon mitbekommt.

Ich will jetzt hier nicht über Sinn oder Unsinn von waffen diskutieren, weil dann jder hier einen Sinnlosen Kommetar Marke"Ich mag Waffen nicht" abgibt. Der mensch brauchte und braucht Waffen, um zu überleben und ob es jetzt der Hakapik, oder das Bolzenschussgerät oder eine Pistole ist, alle Arten töten nicht mit hundertprozentiger Garantie.

und warum regt sich hier eignetlich keiner über die Thunfischfangmethoden auf??? Die sind nämlich noch viel Grausamer, als die Robbenmethoden. Oder kennt einer die wahre Bedeutung des Nahrungsmittelzusatzes "Vollei" (meist in Keksen und anderem Gebäck), ich kenne sie und jeder Vegetarier sollte sie eignetlich auch kennen, sonst kann er das Vegetarierdasein gleich sein lassen.

Ich hoffe du bist mir jetzt nicht böse Julia, und wir können weiter auf dieser angenehmen Ebene Diskutieren. Die Rechtschreibfehler, die ich einbaue, darum bitte ich um Nachsicht. Niemand ist perfekt aber ich gebe mir Mühe.

Viele Grüsse Artoc
Artoc ist offline  
Alt 26.04.2004, 17:04   #27
Balaenoptera
 
Registriert seit: 18.03.2004
Ort: Aschaffenburg
Beiträge: 254
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo


Ich gebe Christian recht, dass das schlachten von Robben nicht in Ordnung ist. Man sollte diffrenzieren zwischen gezüchteten und wild Lebenden Tieren. So ist zum Beispiel die Schlacht von Walen nicht etwa schlimm, weil ein 30m langer Blauwal ja so süß wäre, sondern weil er ein wichtiges Glied in der Nahrunspyramide (und nach ansicht einiger Cetologen sogar im Klima) darstellt. Schlachtet man allerdings ein Schwein, dannn entnimmt man der Natur nichts. Eine weitere Differenzierung ist meiner Meinung nach bei Pelzen und anderen Luxuxsgütern aus Tieren notwendig. Diese Tiere mussten nur sterben weil irgendein Mensch nicht mit der üblichen Kleidung auszukommen scheint . Wurde allerdings ein Schwein geschlachtet, dann geschieht das in der Regel um die menschliche Intelligenz und den Stoffwechsel aufrechtzuerhalten. Allerdings halte ich die Idee dieses wunderschöhne Land nur wegen des Schlachtens von Robben zu Boykottieren ebenfalls für kindisch, da dies nicht die Fischer (also die eigentlichen schuldigen) treffen würde sondern die Tourismusindustrie. Und die kann für das alles worklich nichts.

Es lebe Kanada (und der Antarktisvertrag)
Balaenoptera ist offline  
Alt 26.04.2004, 17:30   #28
Toxoplasma
 
Registriert seit: 21.10.2003
Beiträge: 159
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von WernerK
Diese Menschen haben es nicht verdient, das man ihr Land wegen solch einer Lapalie boykottiert.

Gruß Werner
Hi,

Das ist wohl ein Witz? Wie kann man das als Lapalie bezeichnen? :evil:
Das töten dieser Tiere ist eine Sauerei und gehört verboten.
Sich bei uns aufregen, weil ein Fisch im Klo landet aber sowas als Lapalie bezeichnen.
Wenn schon, dann bitte gleiche Maßstäbe setzen und nicht so einen Schrott von sich geben.

Gruß
Jonas
Toxoplasma ist offline  
Alt 26.04.2004, 17:33   #29
Artoc
 
Registriert seit: 17.08.2002
Beiträge: 399
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Moin

Boykottierst du auch Japan? Oder Norwegen?

Gruss Artoc
Artoc ist offline  
Alt 26.04.2004, 19:00   #30
Balaenoptera
 
Registriert seit: 18.03.2004
Ort: Aschaffenburg
Beiträge: 254
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Nicht zu vergessen Island :wink:
Balaenoptera ist offline  
Sponsor Mitteilung 26.04.2004   #30 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
HMF+Rückwand in Minibecken, wird bestimmt auch lustig.... Tinchen13 Archiv 2004 59 15.04.2004 10:24
Korallenplatty schaft es nicht mehr nach oben docsimpson Archiv 2004 5 14.03.2004 01:20
valisneria teilen nach dem kauf oder nicht ? Justin Archiv 2004 4 14.02.2004 09:22
Nach umstellung auf Sand nicht zufrieden!!! florian-merkle Archiv 2003 19 05.11.2003 14:07
Superminiaquarien in Kanada Lucas Archiv 2001 6 06.12.2001 14:10


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:04 Uhr.