zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 14.04.2004, 15:25   #1
andi b
 
Registriert seit: 14.04.2004
Ort: Nürnberg
Beiträge: 2
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Wieviel T5-Beleuchtung braucht der Fisch?

Hallöchen zusammen,

ich möchte mein Becken mit neuer Beleuchtung ausstatten.
Am liebsten wäre mir die neue T5- Technik. nun bin ich mir aber
nicht sicher, wieviele Röhren ich für mein Becken 140x60x60
benötige!
Weiss irgend jemand, wie ich das berechnen kann, oder hat schon Erfahrungen gesammelt?

Danke, Andi :-?
andi b ist offline  
Sponsor Mitteilung 14.04.2004   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 14.04.2004, 16:41   #2
Kuno
 
Registriert seit: 07.04.2004
Beiträge: 188
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zuviel Licht gibt es nicht, höchstens zuwenig

Ich hab ein Becken mit ähnlichen Maßen (Panorama 140/100 * 60 * 60) und hab 2 * 120 cm Röhren und 2 * 100 cm Röhren als Beleuchtung. Allerdings nicht die T 5, sondern die älteren (mitteldicken, nicht die ganz alten "Baumstämme" ).

Gerade bei deiner Wassertiefe von gut 60 cm solltest du auf ausreichende Beleuchtung achten, spar also nicht an einer Lampe

Außerdem kannst du, wenn du magst, auf diese Weise mit verschiedenen Lichtfarben "Spielen" (ist zwar nicht jedermans Sache, aber ich hab auch eine leicht rötliche im hinteren Bereich, was IMHO die Tiefenwirkung anhebt). Jedenfalls besser wie mit "nur" 2 Röhren!

Mfg
Kuno
Kuno ist offline  
Alt 14.04.2004, 17:54   #3
Wolfgang
 
Registriert seit: 08.02.2002
Ort: D-94474 Vilshofen an der Donau
Beiträge: 691
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo!

Zitat:
Zitat von Kuno
Zuviel Licht gibt es nicht, höchstens zuwenig ;)
Mit dieser Äusserugn wäre ich in Bezug auf T5 Leuchten sehr vorsichtig, da hat man ruckzuck zu viel licht im becken und kann sich vor Algen kaum mehr retten!

Maximal 3 mal 54 Watt, ich würde sogar eher zu 2 mal 54 Watt raten!

Lichtfarbe 860 ist ein helles Weiß, damit fährst Du am besten.
Wolfgang ist offline  
Alt 15.04.2004, 02:03   #4
HL
 
Registriert seit: 14.04.2003
Beiträge: 111
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

ja was denn nu ? Der eine sagt mach soviel Licht rein wie irgendwie geht wenn Du willst daß die Pflanzen wachsen, der andere sagt wieder eher vorsicht.. bisher dachte ich, daß
Algen eher weniger bzw. nicht nur mit dem Licht zu tun haben sondern eher auch noch andere Dinge nicht stimmen... ich habe in mein 80er Becken ne zusätzliche dritte Röhre reingebaut und plane die vierte... die Pflanzen wachsen wie irre, egal was ich reinsetze...
auf manchen Blättern wachsen Algen in Form von grünen Punkten, mal mehr mal weniger...sonstige Algen sind nicht zu sehen... hab sogar schon gelesen, daß sei völlig norman und ein Zeichen, daß alles ok ist...in der Natur wird man auch kein algenfreies Gewässer finden... bin etwas verwirrt :-?

Holger
HL ist offline  
Alt 15.04.2004, 07:48   #5
andi b
 
Registriert seit: 14.04.2004
Ort: Nürnberg
Beiträge: 2
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Nur eine Lichtfarbe?

Also ich verlass mich jetzt mal auf die Aussage von Wolfgang und versuche es mit zwei 54W-Röhren.
Wäre es aber nicht sinnvoller zwei verschiedene Lichtfarben zu wählen- Pflanzenwachstum und Fischfarben?
andi b ist offline  
Alt 15.04.2004, 08:13   #6
Daniela Fritz
 
Registriert seit: 14.06.2003
Ort: 36100 Petersberg
Beiträge: 36
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Andi,

ich fahre gerade ein 250/80/80 cm Meerwasserbecken mit T5 Röhren ein, es sind jeweils 54 Watt Leuchtbalken.
Das AQ ist für das sehr lichthungrige Meerwasser sehr hell erleuchtet, da T5 mit einem ordentlichen Reflektor eine sehr hohe Lichtausbeute besitzen.

Ich denke, für ein Süsswasserbecken mit 60er Höhe sind 2x39 Watt ausreichend. Neben der Gefahr der Algenbildung können die Tiere schreckhaft reagieren, wenn eine zu helle Beleuchtung verwendet wird.
Lichtfarben gibt es in T5 mittlerweile ebenalls mehrere... Dein Händler weiss sicher, was mittlerweile für Süsswasser zu erhalten ist.

Grüsse
Daniela
Daniela Fritz ist offline  
Alt 15.04.2004, 08:16   #7
ubbax
 
Registriert seit: 17.11.2002
Ort: München
Beiträge: 112
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Andi,

ich kann mich Wolfgang nur anschließen. Weniger ist manchmal mehr.

In unserem 150x60x60 haben wir auch "nur" 2x54W T5 und unsere Pflanzen (inklusive rotem Tigerlotus) wachsen prächtig. Es ist jedenfalls schon verdammt hell im Becken. A

Als Lichtfarbe haben wir 2x860, was am Anfang, durch das sehr helle weiß, etwas ungewohnt war. Nun da eine relativ dichte Schwimmpflanzendecke vorhanden ist, sieht das Licht besser aus. Etwas gedämpft, grünstichig.

Vielleicht solltest du wirklich mal probieren 860 mit 830 zu mischen. Wird hier ja auch immer gern empfohlen. Dazu kannst du ja auch einfach mal die Suche anschmeißen.

Gruß,
Torsten
ubbax ist offline  
Alt 15.04.2004, 09:09   #8
dagoduck
 
Registriert seit: 14.03.2003
Beiträge: 49
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hallo zusammen,

ich habe über meinem offenen süßwasserbecken (120X50X50) 4 T5-Röhren. das war eindeutig zuviel. erst nachdem ich die röhren mit einem dimmer gedrosselt habe, habe ich die algenplage wieder in griff bekommen. außerdem hab ich jetzt einen sonnenauf- und untergang simuliert und eine mittagspause. das mögen die algen nicht und die fische freuts.

das dimmen ist bei den T5 kein problem, da die immer ein elektronisches vorschaltgerät haben. so kann man dann prima testen, wieviel licht das aq verträgt.

aber vorsicht bei den "lichtcomputern" brauch man ein spezielles vorschaltgerät mit einer 1-10V-Schnittstelle.

gruß alex
dagoduck ist offline  
Alt 15.04.2004, 09:15   #9
Rosana
 
Registriert seit: 20.02.2002
Ort: Basel
Beiträge: 230
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen

Irgendwie verstehe ich nicht, woher der Irrglauben mit mehr Licht = mehr Algen herkommt. Algen entstehen wenn die Balance zwischen Nährstoffangebot und Nährstoffzehrer nicht stimmt und die Algen springen dann in diese Lücke.
Ich habe ein solches Staklichtbecken (2 Watt pro Liter), super Pflanzenwachstum, selbst bei den schwierigsten Pflanzen, null sichtbare Algen. Das man bei einer solchen Beleuchtung nicht alle Fische halten kann, sollte hingegen auch klar sein!
Kleines Fazit meinerseits: Ein zuviel Licht für die Pflanzen gibt es nicht, ein zuviel für die Fische sehr wohl

Gruss Rosana
Rosana ist offline  
Alt 15.04.2004, 09:22   #10
dagoduck
 
Registriert seit: 14.03.2003
Beiträge: 49
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hallo rosana,

wenn dem so ist wie du schreibst, dann frage ich mich, woher bei mir die algen kamen. außer an der beleuchtung hat sich nichts geändert, schon gar nicht die wasserwerte.

gruß alex
dagoduck ist offline  
Sponsor Mitteilung 15.04.2004   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wieviel co2 Blasen braucht Ihr bei einem 300l Becken mit kh4 fischguru Archiv 2003 1 12.11.2003 10:02
Wieviel Liter pro cm Fisch??? joergb Archiv 2003 17 23.03.2003 06:06
Wieviel Fisch auf wieviel Wasser? Sirius Archiv 2003 8 14.03.2003 17:38
Beleuchtung? Wieviel Watt? Miril Archiv 2002 7 19.04.2002 18:52
Wieviel Strömung braucht ein Aquarium? holger_s Archiv 2001 6 18.10.2001 22:41


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:24 Uhr.