zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 17.04.2004, 10:56   #21
Julia1980
 
Registriert seit: 08.04.2004
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 146
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Ihr beiden Diskutierer :wink:

Da ich die Guppys sowieso gerne aus dem "Programm" nehmen möchte, hat sich die Diskussion für mich sowieso erledigt! Ich kann aber verstehen, wenn jeder seine Meinung vertritt und das ist auch gut so.

Ich denke, in diesem Forum hängt viel von eigenen Erfahrungswerten ab und die können nun einmal auseinandergehen.

Wenn Ihr mir aber noch ein wenig weiterhelfen könntet, wäre ich wirklich dankbar. Denkt an die Fische...den soll in erster Linie geholfen werden! DANKE, Julia

PS: Bin schon sehr glücklich mit den gegebenen Tipps!
Julia1980 ist offline  
Sponsor Mitteilung 17.04.2004   #21 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 17.04.2004, 11:20   #22
Maddin14
 
Registriert seit: 12.03.2004
Beiträge: 149
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi

Also ich würde die Antennenwelse direkt rauslassen! Ich hab mit denen echt nur schlechte Erfahrungen gemacht, irgendwann fressen sie dir die ganzen Pflanzen auf...dann darfste immer Gurken und all son Zeugs ins AQ packen. Also ich kann von Antennenwelsen nur abraten. Mit dem Sand und den Panzerwelsen...ich hab auch mehrere Panzerwelse und auch Kies. Es ist mir noch nicht aufgefallen, dass sie sich irgendwie verletzt hätten oder so...Sie schwimmen immer kerngesund durch die Gegend.

Schöne Grüße!

Martin
Maddin14 ist offline  
Alt 17.04.2004, 14:03   #23
Bebos
 
Registriert seit: 18.01.2003
Ort: Mörfelden-Walldorf
Beiträge: 265
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Julia!

Zitat:
Es könnten folgende Arten sein:

- Corydoras paleatus JENYNS, 1842 oder
- Corydoras schwartzi RÖSSEL, 1963
Ich habe eben mal Bilder verglichen und die beiden Arten sehen sich wirklich nicht sehr ähnlich. Aber schau doch mal hier http://www.planetcatfish.com/core/index.htm rein. Da gibt es Tonnenweise Corybilder und Beschreibungen.
Du gehst oben in der lila Leiste auf "Cat-eLog", da dann "by Family (all species)" und da dann "Callichthyidae". Jetzt bekommst du auf der linken Seite viele Corys gelistet. Viel Spaß beim Suchen

Zu den anderen Fischen sag ich mal Folgendes: Ich selbst stehe nicht so sehr auf kontinentübergreifende Gesellschaftsbecken. Nichts gegen Gesellschaftsbecken, wenn dann aber bitte auf einem Kontinent bleiben. So umgeht man auch fast das Problem das man versucht Fische mit unterschiedlichen Ansprüchen an die Wasserwerte zu vergesellschaften.

Saugschmerle, Fadenfisch --> Asien
Regenbogenfisch --> Australien,Neuseeland
Corys, Neons, Antennenwels --> Südamerika

Ich würde folgendes Vorschlagen:

10-15 Neons
10 Corys
1 Antennenwels

und als Schmankerl ein Pärchen Borellis Zwergbuntbarsche (Apistogramma borellii) oder ein Pärchen Kakadu-Zwergbuntbarsche (Apistogramma cacatuoides)

Schau dir die Barsche mal hier an:

http://www.zierfischverzeichnis.de/o...acatuoides.htm

http://www.zierfischverzeichnis.de/o...a_borellii.htm

Bis dann

Kerstin
Bebos ist offline  
Alt 18.04.2004, 16:10   #24
Julia1980
 
Registriert seit: 08.04.2004
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 146
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Bebus, hallo alle anderen,

musste den Thread ja nun erst einmal nach oben schieben Also, was die Panzerwelse angeht: ich habe mir gestern im Zoogeschäft unseres Vertrauens den Mergus Atlas geholt und mich direkt mal über meinen Besatz informiert. Nachdem ich dann nun bei den Welsen geschaut habe, sind wir der Meinung, es handelt sich um einen Corydoras parallelus.

Wir haben gestern noch drei Tiere hinzugeholt, so dass wir jetzt bei fünf sind. Es sieht am Boden schon sehr voll aus mit den Fünfen, so dass ich am zweifeln bin, ob ich wirklich noch fünf hinzuholen sollte! Dann habe ich festgestellt, dass sich alle Welse mehr auf dem Kies statt auf dem Sand festhalten. Gelegentlich wird zwar mal eifrig im Sand gewühlt, doch sie halten sich mehr auf dem Kies auf.

Was meinen Besatz angeht, meinte der Verkäufer im Fachgeschäft Folgendes:

Mollys, Zwergfadenfische und Guppys sowie die Siamensis raus. Neons und Sternflecksalmler können bleiben. Dann hat er mir ebenfalls zwei drei Arten von Zwergbuntbarschen gezeigt, die ich pärchenweise in das Becken packen kann. Sprich, also sechs Welse. Allerdings möchte ich mich dann auf zwei Arten beschränken, da die Tiere revierbildend sind.

Von einem Bekannten habe ich gehört, dass man laut Fachliteratur keine Corys und Salmler mit Barschen zusammenpacken soll, doch er kennt Gegenbeispiele, in denen die Zusammensetzung sehr gut passt. Nach dem Gespräch von gestern, würde ich mein Aquarium wie folgt gestalten:

- 15 Neons
- 10 Sternflecksalmler
- 5 Corys (oder mehr?)
- 3 Amanogarnelen (sind schon drin)
- jeweils ein Pärchen zweiter Zwergbuntbarscharten
- 1 Antennenwels

Könnt Ihr damit leben oder meint Ihr, es wäre zuviel oder keine günstige Zusammensetzung?

LG Julia
Julia1980 ist offline  
Alt 18.04.2004, 19:10   #25
Chris1984
 
Registriert seit: 25.05.2003
Ort: Mittelfranken
Beiträge: 764
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi!

Ich würde vom Vergesellschaften von Apistogramma (Zwergcichliden) mit Panzerwelsen abraten, sobald die Apistogramma Junge führen, ist für die Panzerwelse das ruhige Leben vorbei.
Wegen der Guppydiskussion: Es mag sein, dass die Guppyzuchtstämme bei uns eher an härteres Wasser gewöhnt sind, aber eigentlich kommt der Guppy aus Venezuela (Südamerika), und da hat es nun mal weiches und saures Wasser. Aber Guppys gibts ja fast in allen tropischen Gebieten der Welt und ein stabiler Stamm ist ein echter "Universalfisch", den man sowohl in weichem und leicht saurem als auch in hartem und leicht alkalischen Wasser erfolgreich pflegen/züchten kann, solange Extremwerte vermieden werden.

Grüße
Chris
Chris1984 ist offline  
Alt 19.04.2004, 08:31   #26
Julia1980
 
Registriert seit: 08.04.2004
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 146
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Guten Morgen Chris,

tja, die Buntbarsche. Beim Kakadubuntbarsch steht allerdings dabei, dass sie mit Salmlern, Neons und Corys gehalten werden können...

Jetzt steh ich auf dem Schlauch. Mit den Guppys hast Du recht. Universell einsetzbar.

Kann uns jemand weiterhelfen?

LG Julia
Julia1980 ist offline  
Alt 19.04.2004, 09:05   #27
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi,

ich hab auch Corys und Kakadus. Wenn man klar strukturiert geht es. Würde ich aber nich unter 80cm Kantenlänge machen. Bei uns ist Frieden im Aq, und wenn sie brütet betrifft das die Corys nur indirekt.
 
Alt 19.04.2004, 09:33   #28
Julia1980
 
Registriert seit: 08.04.2004
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 146
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Diana,

vielen lieben Dank für Deine Info. Kantenlänge liegt bei 100 cm. Müsste somit ausreichen. Ich komme meinem Besatz immer näher:

- 15 Neons
- 10 Sternflecks
- 1 Zwergbuntbarschart 1 M 3 W
- 5 Corys
- 5 Siamensis

Den Rest werde ich wohl schweren Herzens abgeben müssen

LG Julia
Julia1980 ist offline  
 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wieviel Besatz? scholli25 Archiv 2004 5 25.02.2004 17:52
welche/wieviel Garnelen in 54 Liter Aquarium?+welcher Besatz habibi Archiv 2004 10 05.02.2004 19:02
Besatz, aber mit Wasserwerten etc. Florine K. Archiv 2003 24 02.08.2003 00:36
Welcher Besatz kat Archiv 2003 1 06.05.2003 15:25
Wir wollen endlich loslegen, welcher Besatz und wieviel? seadra Archiv 2003 9 22.01.2003 14:12


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:29 Uhr.