zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 16.04.2004, 18:45   #1
Kuno
 
Registriert seit: 07.04.2004
Beiträge: 188
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Fotostory, Kunos Resteverwertung (Garnelenbecken)

Dieses Forum ist ehrlich schrecklich!
Ständig stolpere ich über schöne Storys mit noch schöneren Bildern. Hier zeigt jemand wie man eine Rückwand baut (OK, mehrere und alle sind Klasse geworden!), dort ein anderer wie er sein neues AQ einrichtet, wieder ein anderer Dokumentiert den Bau seines HMF und ein anderer zeigt voll (berechtigtem!) Stolz die Neugestaltung seines alten AQ.

Sowas macht mich "Einrichtungswütig"

Also, geplant hatte ich ja eigentlich schon länger mein 90 ltr. mit einer Rückwand zu versehen, was zur Zeit nicht geht, da es im moment noch "Krankenstube" für ein paar Platis ist, die leider die Weispünktchenkrankheit haben. Aber was tun mit meiner momentanen "Neugestaltungswut"?

Moment! Ich hab da doch noch...... oder ist es inzwischen auf den Sperrmüll gekommen? Nein, da ist bestimmt noch das 60 ltr. das ich mal bei einem Umzug Geschenkt bekommen habe und das seit einigen Jahren in der als Lagerraum zweckentfremdeten Garage meiner Mutter steht!

Tja und so reifte in mir über Nacht der Gedanke aus dem alten AQ ein Garnelenbecken zu machen. Hatte ich ja schon immer Geplant (oder wollte ich ein Krebsbecken gestalten? ). Das Problem war nur, ich wollte nach möglichkeit kein Geld ausgeben, sondern die Reste verwerten die bei mir so rumfliegen.

Eigentlich fast alles da. Ein Becken, eine passende Abdeckung, eine Heizung. Was fehlt ist Bodengrund und ein Filter, also schweiften meine Augen gestern Nacht suchend umher und ich wurde fündig.

Müsste gehen, dachte ich und so machte ich mich heute Nachmittag an die Arbeit (nach der Arbeit )

1. Das Problem Bodengrund
Ich hatte noch ein paar Säcke Quarzsand im Keller. Alt, aber trocken gelagert. Ist zwar kein Sand aus dem AQ-Zubehör, sondern vom Baustoffhändler, aber was solls. Einzig das mögliche Problem der Verkeimung war zu lösen und dafür bot sich eine längerfrißtige Aufheizung an.

Also ab in den Keller, einen Eimer Quarzsand geholt, auf sämtliche Backbleche verteilt und bei 200° ab in den Ofen!

2. Das AQ abholen, also rein ins Auto und los.
Oh Schreck, natürlich war es in der hintersten Ecke und total zugestapelt. Also umstapeln und hoffen das es noch heil ist.

Scheint ja noch OK zu sein, also ab ins Auto damit, Anschnallen und ab nach Hause. Dort erstmal in den Garten damit und bei Tageslicht das ganze Elend gesehen:

Click the image to open in full size.

OK, also dringend Saubermachen, aber wie am schnellsten und vor allem am Gründlichsten? Ausprobieren!

Wasser rein, Schaber und Schwamm herbei und los. Klappt nicht so richtig, also doch Spülmittel rein

Immerhin geht die Uralte Verkrustung jetzt ab und die Spülmittelreste bekomme ich auch raus! Wasserschlauch herbei, das AQ hochkant mit leichter vorneigung an die Wand und Wasser marsch!

Da war doch noch was?

Richtig! Der Backofen! Man, jetzt aber los. Also Schlauch festgeklemmt und auf "feinsprühen" gestellt, was soll ich den denn ständig festhalten?

Ab in die Küche. Quarzsand bei 200° 2 std im Ofen..... das Zeug ist wirklich verdammt heiß. Aber gut so, dürfte kaum was überlebt haben! Also raus mit den Blechen und den heißen Sand Portionsweise in die Mikrowelle (tötet bekanntlich alles ab).

Hmmm, gibt ungefähr 3 Portionen, jede 5 Minuten volle Leistung, zeit genug sich um das Prob mit dem Filter zu kümmern!

Der Filter:
Meine Frau hatte vor Jahr und Tag mal soeinen Zimmerspringbrunnen gekauft. Ich glaub das teil ist dreimal gelaufen, seitdem nimmt der nur Platz weg!

Also ein beherzter Griff und raus mit dem Teil aus dem Blumenkübel!

Verdammt, DAS Loch sieht sie bestimmt! Also schnell eine geeignete andere Blume gesucht, reingestellt und die Spuren meiner Beschaffungsaktion sind fast nichtmehr zu sehen (bin gespannt wann sie es merkt )

Sand in der Mikro wechseln! Und ab in die Küche, die Pumpe auseinandergenommen, gesäubert und Funktion überprüft. Läuft! Goil!!!

Dritte Ladung Sand in die Mikro (Autsch, schon wieder die Finger Verbrannt )

Moment, da war doch noch was? Uuups, das Wasser!!!!
Also raus und das Wasser abgestellt. Meine Terrasse ist jetzt jedenfalls auch sauber

Der Filter:
Alles eigentlich ganz einfach. Den Topf genommen und mit zusätzlichen Filtermatten aus meinem großen AQ bestückt. Deckel drauf, Stein drauf und ab in's AQ damit!

Einzelteile:
Click the image to open in full size.

Pumpe rein:
Click the image to open in full size.

Filter daneben und einer drauf:
Click the image to open in full size.
Click the image to open in full size.

Und so steht das Teil nachher im Becken (fällt euch auf wie Sauber die Scheiben sind )

Click the image to open in full size.

Tja, die Technischen Probleme scheinen gelöst zu sein. Der selbstgebastelte Filter läuft und der Stein müsste aus dem Wasser ragen, was eine Oberflächenbewegung erzeugen sollte und auch genug Sauerstoff einbringen dürfte!

Also ab an den vorgesehen Platz damit, etwas Wasser rein und den Sand hinterher. Vorher Waschen? Hey, das ist kein Hobbyprodukt, sondern von Fachleuten für Fachleute hergestellt, also warum sollte ich den nochmal Waschen?

Ernsthaft! Was mach ich denn wenn ich den Sand Wasche?
Ich Schwemme doch eigentlich nur die kleinstteile aus. Wenn ich dann aber den Sand wieder bewege, erzeuge ich zwangsläufig wieder Feinstanteile (ganz zu schweigen das ich eh' nie alle auswaschen kann!). Also hab ich mir das Waschen komplett gespart!

Und so sieht der Bereich mit dem Filter nach dem einfüllen des Sandes aus:

Click the image to open in full size.

Und jetzt rein mit dem Restlichen Wasser (ein Eimer aus dem großen Becken, der Rest ist Leitungswasser). Natürlich was untergelegt, nicht das sich der Sand in alle Himmelsrichtungen verabschiedet

Click the image to open in full size.

Und nun der große Moment. Die Inbetriebnahme der Filterpumpe.
Klappt besser wie erwartet! Ich hab durch die Abschrägung des Steins eine leichte Strömung, kleine Wellen und es Perlt auch ein wenig Sauerstoff ein! Und schaut mal wie klar das Wasser ist. Null Trübung!!

Click the image to open in full size.

Tja, also Deckel drauf und Wasserstand überprüft. Muss noch ein bissel höher, also den Topf mit der Pumpe auch leicht hochgezogen (geht recht schwer, da sie im Quarzsand regelrecht festgesaugt wird).

OK, so kann man es lassen! Nur das durch das hochziehen der Pumpe jetzt doch ein bissel Trübung vorhanden ist (vielleicht hätte ich doch.... )

Click the image to open in full size.

So, ein bissel Deko rein. Mein Töchterchen bestand auf die große Muschel, also dann auch noch die andere rein! Ein paar Ableger aus den anderen AQ's hinzu und mein Werk bewundert.

Click the image to open in full size.

Ich muss sagen das die Idee mit der Muschel nicht schlecht war. Wenn ich mich morgen rechtzeitig Aufraffen kann, dann hole ich etwas Muschelbruch und verdecke damit den noch sichtbaren rest vom Filtertopf. Bei der gelegenheit auch gleich noch ein paar (nicht zuviele) niedrigwachsende Pflanzen (jemand einen Tipp was passen würde?)

Kleine Kostenaufstellung:
Quarzsand vom Baustoffhändler: ca. 8.-€ / 25 kg
Lavastein mit Pumpe/ Topf: Gibts auf dem Flohmarkt für unter 5.-€
Becken: Mit Glück bei EBAY um 15.-€ oder man hat noch eins rumstehen

Aktuelle eigene Kosten: 0,00 € (vom Strom mal abgesehen)

So, ich mach erstmal schluss. Weiteres folgt wenn ich den Muschlbruch habe und ein paar Pflanzen. Meine Frau kommt grad Heim und ich bin dran mit Kochen!

Arrghhh, da ist ja noch eine Ladung Sand in der Mikro!

Mfg
Kuno
Kuno ist offline  
Sponsor Mitteilung 16.04.2004   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 16.04.2004, 19:18   #2
Ariellechen
 
Registriert seit: 19.02.2004
Ort: Köln
Beiträge: 19
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Kuno!!!


Wirklich sehr schön :wink:
Das man so eine Pumpe bauen kann wußte ich auch noch nicht :-?
Bin schon gespannt wie es weiter geht.
Viel Spaß noch dabei

Gruß Carina
Ariellechen ist offline  
Alt 16.04.2004, 19:35   #3
Julia R
 
Registriert seit: 23.06.2001
Beiträge: 1.286
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Kuno

lach, klasse - aber die ritzen musst du nnoch ganz gut abdecken, sonst siehst du später mal keine garnelen - ist doch in dem topf so schön schnukelig für die .

Die Muschel tuste aber gaaaaanz schnell in hohem Bogen wieder rausschmeißen - die löst sich auf und härtet das wasser folglich auf, (hartes Wasser ist nix für Garnelen)auch evtl. sich lösendes Salz gehört auch nicht ins Aq.


aber sonst sehr hübsch
Julia R ist offline  
Alt 16.04.2004, 19:56   #4
Kuno
 
Registriert seit: 07.04.2004
Beiträge: 188
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Julia R
Hallo Kuno

lach, klasse - aber die ritzen musst du nnoch ganz gut abdecken, sonst siehst du später mal keine garnelen - ist doch in dem topf so schön schnukelig für die .
Wollte ich ja eigentlich noch mit Muschlbruch abdecken um genau das zu verhindern und den Topf vollkommen zu verstekchen.

Aber:

Zitat:
Zitat von Julia R
Die Muschel tuste aber gaaaaanz schnell in hohem Bogen wieder rausschmeißen - die löst sich auf und härtet das wasser folglich auf, (hartes Wasser ist nix für Garnelen)auch evtl. sich lösendes Salz gehört auch nicht ins Aq.
Wenn ich die rausnehme, dann ist mein Töchterchen Stinksauer
Eventuell andere Besatzvorschläge? Immerhin war mein Töchterchen maßgeblich an der Einrichtung beteiligt und ich würde ihr das nur ungerne antuen! (Und mit 4 1/2 fehlt imho noch das verständniss für den eigentlichen Grund)

@ Wasserhärte
Liegt bei uns zwischen 0 und 1, ist somit ohnehin recht Weich und bei dem kleinen Becken (steht zudem in Fensternähe, Halbschatten), hab ich sowieso einen Wöchentlichen TWW eingeplant (auch wegen dem Filter, ist ja eigentlich als Experiment zu betrachten)!

Zitat:
Zitat von Julia R
aber sonst sehr hübsch
:-kiss

Mfg
Kuno
Kuno ist offline  
Alt 17.04.2004, 07:15   #5
Caribe
 
Registriert seit: 05.04.2004
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 81
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Echt klasse!!!

Moin Kuno
super beitrag !!!
Haste bestimmt lange dran gesessen :-?

Die Idee mit den Filterauslauf find ich noch am besten!
Das könnt ja glatt als wasserfall durchgehen wenn man ihn mehr über Wasser stellt und die Beleuchtung anders baut!(also offen :wink: )

Gruss
Caribe
Caribe ist offline  
Alt 17.04.2004, 08:54   #6
Tinchen13
 
Registriert seit: 01.12.2003
Ort: Stoltebüll
Beiträge: 686
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo, Kuno,
toll geschrieben.....man konnte sich das so richtig vorstellen: Schmorender Sand im Ofen, sprudelndes Wasser im Garten und dazwischen die quirlige Tochter, die helfen will

Ist aber toll geworden, das Ganze. Wenn du soo weiches Wasser hast, würde ich einfach erstmal abwarten und beobachten, wieviel die Muschel verändert. Allerdings den Muschelbruch würde ich nicht holen, ist auch zu scharfkantig. Nimm da lieber Kiesel oder Javamoos oder sowas.

Viel Spaß weiterhin!

Hmmm.....ich hatte doch noch irgendwo so einen Zimmerbrunnen? Da kommt man ja echt auf Ideen.
Tinchen13 ist offline  
Alt 17.04.2004, 10:05   #7
rabe7
 
Registriert seit: 13.11.2003
Beiträge: 396
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Klasse Kuno,

das ist genau "mein Wetter", alten Kram zu verbauen, der irgendwie
zu schade zum Wegschmeissen ist, aber ansonsten nur rumliegt
und Platz verschwendet.

Daumen hoch!

Liebe Grüße!

cat
rabe7 ist offline  
Alt 17.04.2004, 10:28   #8
Kuno
 
Registriert seit: 07.04.2004
Beiträge: 188
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Danke

Hab aber gleich schon das erste kleine Prob. Meine Pumpe steht und die Sicherung von dem Raum war heute morgen raus

Scheint so als ob das keine Dauerlaufpumpen sind

Aber, wie heißt es so schön? Think Pink
Ich hab irgendwo noch eine kleine Strömungspumpe rumliegen, dürfte auch passen und ist eigentlich für ein AQ Gedacht (im gegenteil zu der Zimmerbrunnenpumpe)!

@ Muschelbruch
Scharfkantig? Kein Prob! Mit etwas Quarzsand (hab ja noch reichlich) und Wasser für 10 min in den Mischer ( kaum zu glauben was so alles im Keller angesammelt wird wenn man Baut ). Dann dürfte alles "Babypoppoglatt" sein. Steine / Kies wollte ich eigentlich nicht nehmen, stört das Gesammtbild und Javamoos kostet ja was (wollte ja eigentlich fast nichts für das Becken ausgeben )

@ Besatz / Wasserhärte und Muscheln
Da es für Garnelen ja nicht unbedingt geeignet ist und ich die veränderung der Wasserhärte selber nicht messen kann, hat irgendjemand einen hübschen Besatzvorschlag? Ich hab heut Nacht von einem kleinen Schwarm Kirschlecksalmaren geträumt. Ginge das? PH Werte sind 7,5, kann ich ohne Prob bis auf 6,5 runterbringen!

So, Famielienfrühstück ist fertig, meine zweite Tasse Kaffee getrunken, Zigarette geraucht, Beitrag gelesen / beantwortet, also die richtige Zeit um mich mal um Pumpe und geeignetes Material für die Filterschlitzabdeckung zu kümmern, bis später

Mfg
Kuno
Kuno ist offline  
Alt 17.04.2004, 12:29   #9
Julia R
 
Registriert seit: 23.06.2001
Beiträge: 1.286
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Kuno

ja keinen Muschelkalk... das lößt sich schneller auf als du guggen kannst! nimm Kiesel, das sieht viel hübscher aus. Und wenn du helle suchst dann ist das besser.... wenn du den Wasser einlauf jetzt mit Muschelbruch vollbaust fließt kein Wasser mehr durch das wäre ergo nicht so gut.

Mh erklär Töchterchen doch das sie die Muschel bald nichtmehr im AQ ewundern kann weil sie sich auflöst - das geht wirklich sehr schnell.... und leg sie lieber auf die Abdeckung

*g* zum Wasserkocher enthärten nehmen wir zurzeit nen Becher Osmosewasser, einmal aufgekocht und der Kalk ist weg wir haben hier eine GH von 32°!

Und zum vertrösten gehste dann mit ihr an einem Bach hübsche Steine sammeln .

Aber muscheln ins Süsswasser AQ kann gaaanz schlimme Folgen haben.

Zu deiner Pumpe.... Unser Brunnen (hauptsächlich katzentränke *g*) läuft die ganze Zeit durch - ist aber auch ein neueres Pumpenmodell ausm Baumarkt.


Zum Besatz die Kirschflecksalmler sind nix für das kleine AQ...
Was hälst du denn von Wildguppies od. Endlerguppies? Die sind schön farbenfroh .

*jetzterstmalwasisst*
Julia R ist offline  
Alt 17.04.2004, 14:01   #10
Andre K.
 
Registriert seit: 10.04.2004
Beiträge: 244
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,
echt klasse!!! Respekt. Sieht doch wunderbar aus

Andre
Andre K. ist offline  
Sponsor Mitteilung 17.04.2004   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fotostory Skalar Zucht Knowbodie Archiv 2004 65 09.06.2004 07:36
Fotostory etwas anderer Art cocincinus Archiv 2004 19 05.06.2004 23:06
Fotostory Hefe CO2 Anlage Knowbodie Archiv 2004 37 29.05.2004 09:48
Mein 240L Salmler-Aquarium - FOTOSTORY Trademark Archiv 2004 8 04.05.2004 10:45
Meine erste Fotostory! -> fertig! cararea Archiv 2004 11 20.04.2004 11:50


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:55 Uhr.