zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 20.04.2004, 10:03   #1
Knowbodie
 
Registriert seit: 06.04.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 126
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Umkehrosmose-Anlage (Empfehlung)

Nachdem ich den Thread über den Entsalzer gelesen und viel rumtelefoniert habe, möchte ich mich alternativ noch einmal zum Thema Umkehrosmose-Anlagen informieren.

Kennt Ihr noch andere Anbieter als den "beulen" bei Ebay? Welche Geräte könnt Ihr aus persönlicher Erfahrung empfehlen? Ist die "EUROSYS 200" verläßlich?

Lg. und vielen Dank
Al
Knowbodie ist offline  
Sponsor Mitteilung 20.04.2004   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 20.04.2004, 10:12   #2
asta
 
Registriert seit: 03.06.2002
Ort: Mödling nahe Wien
Beiträge: 319
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Al,
ich hab eine UOA von Dennerle, aber nicht über ebay, sondern bei Dehner gekauft (bei ebay sind mir die Portokosten zu hoch, da erspar ich mir im Endeffekt eh nix). Wenn ich mich richtig erinnere, hat sie knapp 150 Euro gekostet, aber sie war das Geld echt wert. Für fünf Liter Osmosewasser braucht sie etwas mehr als eine Stunde (ca. 65 bis 70 Minuten), und das Verhältnis ist 1:4, ich gieß aber mit dem Abwasser die Pflanzen im Garten, und bis jetzt hats ihnen noch nicht geschadet.

Der Service von Dennerle ist auch gut, einmal ist mir das Ding hinuntergefallen und ein Plastikteil ist zerbrochen. Der wurde eingeschickt, und von Dennerle kam gratis ein neues Ersatzteil.
asta ist offline  
Alt 20.04.2004, 10:13   #3
Thomasius
 
Registriert seit: 21.08.2003
Ort: Leutesdorf
Beiträge: 356
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Al,

ich betreibe eine Rondex 130+ und bin sehr zufrieden.
Die Anlage ist Baugleich zur fast doppelt so teuren Dennerle Anlage. Ist halt nur ein Bausatz, den man aber innerhalb von maximal 30 Minuten montiert hat.
Bei einem Schadensfall wird man dann vom Dennerle Service betreut.
Diesen kann ich nur empfehlen. Ich habe mir mal den Durchflussbegrenzer geschrottet und innerhalb weniger Tage von Dennerle kostenlos einen neuen bekommen. Im Karton waren dann noch VMaxx Tropfen und ein Düngepaket.
Die Anlage liefert laut meiner elektronischen Messung einen LW von 5-10µS wobei des Messgerät in diesen Bereichen nicht 100% stimmen wird. Ist auf jeden Fall sehr niedrig im Vergleich zum Ausgangswasser (LW 750-800µS). Gekostet hat das Teil 90€ und ich betreibe die Anlage seit ca. 8 Monaten.
Kaffee und Tee sind mit dem Osmosewasser auch sehr lecker.
Den größten Teil des Restwassers nutze ich zum Gießen der Blumen und Bäume in Garten, daher kann ich die 1:4 bis 1:5 Ausbeute verschmerzen.
Thomasius ist offline  
Alt 20.04.2004, 10:50   #4
Diana
 
Registriert seit: 13.06.2001
Ort: Mainz
Beiträge: 175
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Al,
ich stand kürzlich vor der gleichen Frage. Mir wurde die Eurosys 200 wärmstens empfohlen

guckst Du hier:
http://www.zierfisch-forum.de/forum/...hlight=#450790
und
http://www.zierfisch-forum.de/forum/...700&highlight=

Ich hab sie auch gekauft und die Lieferung ging schnell und problemlos. Hab momentan noch etwas Probleme, sie an meinem Wasseranschluß dicht zu kriegen (kanna uch am Hahn liegen) und an einer stelle tropfts noch etwas, aber das krieg ich auch noch hin. Abwasserverhältnis hab ich noch nciht gemessen, und die Stundenleistung auch noch nciht, aber 10 l dauern auf keinen Fall länger als 1 1/2 bis 2 Std. Muß mal genau kucken.
Gh (vorher 19-20) und Kh(vorher 10) sind nicht mehr nachweisbar mit Tröpfchentests und ph 6,5 (vorher 8 )


Diana
Diana ist offline  
Alt 20.04.2004, 11:09   #5
4zap
 
Registriert seit: 28.08.2003
Beiträge: 426
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Diana

der Wasserhahnanschluß dichtet auf Druck. Das heißt, das der Anschluß an dem weißen Schlauch eine Dichtung braucht, und du kannst mal probieren im Betrieb unten an dem schwarzen runden Röhrchen an dem schwarzen Wasserhahnanschluß zu ziehen, dann ist es meist dicht. Das ist an der STelle etwas wackelig. War bei mir am Anfang auch, hat sich aber gegeben als ich das nochmal unten ein Stück rausgezogen hab.
4zap ist offline  
Alt 20.04.2004, 11:55   #6
Diana
 
Registriert seit: 13.06.2001
Ort: Mainz
Beiträge: 175
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Rainer,
danke für den Tipp, hatte etwas weiter unten shcon mal nachgefragt. Ich hab zwei undichte Stellen, die eine ist zwischen dem schwarzen Anschluß und dem Hahn, da spritzts raus. ich glaub, zum Schlauch hin ists dicht, ist aber schwer zu sehen, da es oben undicht ist. Ich habs jetzt schon mit zusätzlicher Dichtung versucht (kleiner Effekt) und werd das mit dem Teflon Band mal versuchen, wenn ich welches hab.
Die zweite undichte Stelle ist an der Anlage selbst, zwischen Kohlefilter und Mittelteil, wenn ich es recht in Erinnerung hab, wo diese Art Plastikmutter sind. werd mal versuchen, die fester gegeneinander zu verschrauben.
Wenn Du noch weitere Tipps hast, bin ich natürlich dankbar.

Danke schon mal,

Diana
Diana ist offline  
Alt 20.04.2004, 12:49   #7
Knowbodie
 
Registriert seit: 06.04.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 126
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,

vielen Dank für Eure schnellen und aufschlussreichen Postings.

Lg. Al
Knowbodie ist offline  
Alt 20.04.2004, 13:00   #8
Batman
 
Registriert seit: 29.02.2004
Ort: Göppingen
Beiträge: 57
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard re..

Hallo,
ich habe seit einer Woche die Eurosys und bin sehr zufrieden. Sie macht knapp 10 L Wasser in einer Stunde bei einem Verhältnis von 1:3, wirklich super !
Beste Grüße
Joachim
Batman ist offline  
Alt 20.04.2004, 13:34   #9
Tümpler
 
Registriert seit: 02.12.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 127
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Diana
Ich hab zwei undichte Stellen, die eine ist zwischen dem schwarzen Anschluß und dem Hahn, da spritzts raus.Die zweite undichte Stelle ist an der Anlage selbst, zwischen Kohlefilter und Mittelteil, wenn ich es recht in Erinnerung hab, wo diese Art Plastikmutter sind. werd mal versuchen, die fester gegeneinander zu verschrauben.
Hallo Diana

Ich habe auch die Eurosys 200. Bei mir lag auch eine Undichtigkeit zwischen Hahn und schwarzer Überwurfmutter vor. Lag am Wasserhahn, das Gewinde war zu kurz, so daß sich die Mutter nicht weit genug raufschrauben ließ. Am zweiten Hahn hat es auf Anhieb geklappt. Guck doch mal ob die Mutter gegen Ende des Anschraubens oben irgendwo anstößt.

Zu Deiner 2. undichten Stelle - tröpfelt es oder kommt ein feiner Stahl rausgeschossen? Bei ersterem ist es wohl eine undichte Verschraubung, das kannst Du selbst beheben. Beim 2. dürfte irgendwo ein Riß sein - bitte genau nachgucken und dann die defekte Patrone reklamieren.
Tümpler ist offline  
Alt 20.04.2004, 14:38   #10
Diana
 
Registriert seit: 13.06.2001
Ort: Mainz
Beiträge: 175
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,
hab vorhin schon mal ne Antwort geschrieben, aber irgendwie ist die verschütt gegangen!?
naja, nochmal. Den Anschluß hab ich an 2 Hähnen probiert, bei beiden das gleiche Problem. Anstoßen tuts nirgends - denk ich. Es kommt als feine, starke Strahlen raus.
an der anlage selbst tropfts, das kuck ich mir nochmal an.
Danke schon mal,

Diana
Diana ist offline  
Sponsor Mitteilung 20.04.2004   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Umkehrosmose mit welcher Anlage? petib Archiv 2004 31 20.03.2004 01:34
Empfehlung CO²-Anlage bak Archiv 2003 5 23.06.2003 07:36
Alternative zur Umkehrosmose? Bernhard Neumeier Archiv 2002 14 29.05.2002 15:05
Welche Umkehrosmose-Anlage ist zu empfehlen ? Garfield Archiv 2001 3 06.11.2001 15:43
Umkehrosmose????? Gustl Archiv 2001 3 08.08.2001 11:14


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:29 Uhr.