zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 20.04.2004, 18:06   #1
Scarlett
 
Registriert seit: 30.12.2003
Ort: Wolfsburg
Beiträge: 28
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Kein Garnelennachwuchs....warum?

Hallo,
ich halte seit etwa 3 Monaten in meinem Becken Chrystals und Otos und Turmdeckelschnecken zusammen. Es scheinen sich alle ganz wohl zu fühlen. Die Temperatur liegt so zwischen 23 und 25°C (ungeheizt) und ich habe schon viele Weibchen der Garnelen mit Eiern gesehen. Eigentlich schon wenige Tage nach dem Kauf.
Nur leider hab ich noch keinen Garnelen Nachwuchs im Becken :cry:
Woran liegt das?
Habe die Otos eigentlich nicht im Verdacht...oder vielleicht doch?
Würde mich sehr freuen, einen Rat zu bekommen.

Viele Grüße!

Stefanie
Scarlett ist offline  
Sponsor Mitteilung 20.04.2004   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 20.04.2004, 19:09   #2
Sven1984
 
Registriert seit: 06.02.2003
Ort: Neuenbrook
Beiträge: 62
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Stefanie

Was hast du für einen Filter in dem Becken?
Kann es sein das die Jungen in den Filter gesaugt werden?
Das solltest du mal kontrolieren.

MFG Sven
Sven1984 ist offline  
Alt 20.04.2004, 20:16   #3
PascalW
 
Registriert seit: 14.12.2003
Ort: Thurgau; Schweiz
Beiträge: 34
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo

Es kann sein, dass das junge Weibchen die Eier 1-2x abstossen (hatte am Anfang das selbe Problem). Das mit dem Filter könnte auch gut sein. Kann mir kaum vorstellen, dass die Otos an den Garnelennachwuchs gehen. Vielleicht hast du die Jungen noch nicht gesehen (sind ja sehr klein am Anfang) oder einfach noch ein bisschen Geduld haben, dann klapts bestimmt.

Gruss Paco
PascalW ist offline  
Alt 20.04.2004, 20:39   #4
Scarlett
 
Registriert seit: 30.12.2003
Ort: Wolfsburg
Beiträge: 28
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

ersteinmal danke für die Antworten. Boah ging das schnell
Das die Weibchen ihre Eier abgestoßen haben, kann gut sein, habe so etwas beobachtet und was die da verloren haben, waren definitiv noch Eier und keine Junggarnelen. Ich dachte, dass diese vielleicht unbefruchtet sind...
Aber woran liegt das denn? Habe davon noch nie was gehört....

In dem Becken ist ein kleiner mororbetriebener Innenfilter, der komplett von einem Filterschwamm umgeben ist und somit ähnlich wie ein Hamburger Mattenfilter ausschaut. Die Filterschaumplatte wurde dazu in der Mitte längs geteilt und der Filter einfach komplett hineingesteckt. Dies hatte den Vorteil, dass auch die Strömung gedrosselt wurde. Kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass Junggarnelen da durch gekrochen oder eingesaugt worden sind.
Kann man da villeicht noch unterstützend eingreifen?

Viele Grüße

Steffi
Scarlett ist offline  
Alt 20.04.2004, 20:42   #5
Scarlett
 
Registriert seit: 30.12.2003
Ort: Wolfsburg
Beiträge: 28
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hatte vergessen zu erwähnen, dass ich die Garnelen bereits ausgewachsen erworben habe...
Scarlett ist offline  
Alt 20.04.2004, 20:52   #6
PascalW
 
Registriert seit: 14.12.2003
Ort: Thurgau; Schweiz
Beiträge: 34
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo

Wiso dass die Garnelen die Eier abstossen kann ich auch nicht genau sagen aber es könnten unbefruchtete Eier sein die verpilzen und abgestossen werden. Bei einem meiner Weibchen wurden es immer weniger Eier bis sie nach etwa 2 Wochen keine mehr hatte. Jetzt trägt sie wider seit 2 1/2 Wochen ohne, dass es sichtbar weniger werden. Ich glaube, dass du mit diesem Filter keine oder wenig Ausfälle beim Nachwuchs haben wirst.

Gruss Paco
PascalW ist offline  
Alt 20.04.2004, 20:58   #7
Sven1984
 
Registriert seit: 06.02.2003
Ort: Neuenbrook
Beiträge: 62
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo

Wie Paco schon sagte glaube ich auch nicht das du wegen dem Filter Ausfälle habe wirst.
Ich würde einfach noch mal ein bisschen abwarten was sich ergibt.
Und wenn es nicht besser wird könntest du ja ein Gefäs von 3-5l Volum nehmen und es wie ein kleines Becken einrichten.
Und mal eine Tragende Garnele dort reinsetzten.
Dann kannst du sie besser beobachten was passiert.
Ob es bis zum schlupf der jungen kommt oder ob sie die Eier vorher abwirft.

MFG Sven
Sven1984 ist offline  
Alt 21.04.2004, 08:49   #8
Doris W.
 
Registriert seit: 03.02.2002
Ort: Österreich
Beiträge: 394
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo!

Nur meine Erfahrung, aber Zwerggarnelen-Junge gehen _durch_ den Schaumstoff. Ich habe mich auch lange gefragt, wo der viele Nachwuchs in manchen Becken bleibt (ständig Eier, kaum Junge) und dann auf Luftheber oder filterlos umgestellt. Mit sehr gutem Ergebnis. Ich kenne auch ein paar andere Züchter, die erst Glück hatten, nachdem sie motorbetriebene Filter in den Garnelenbecken "aus den Verkehr gezogen" haben. Ich würde sagen, dass das wohl ein verbreitetes Problem ist. Manche haben zwar auch trotz völlig ungesicherten Filtern / Pumpen keine nennenswerten Probleme (wobei`s interessant wäre, wie hoch die Reproduktionsrate dann erst gerade ohne Filter wäre), aber man kann`s nicht ausschließen. Schaumstoff ist jedenfalls wirklich kein Hindernis, aus Aquaball & diversen Eigenkonstruktionen (Zimmerspringbrunnenpumpen in Schaumstoffwürfel, etc.) habe ich schon genug Garnelen geholt. Die einzige Möglichkeit, wie die da reingelangen konnten, war bei einigen Konstruktionen wirklich nur der Weg durch die Schaumstoffporen. Eindringen auf andere Weise unmöglich. Wenn du mal das Glück haben solltest, eine wirklich frisch geschlüpfte Garnelen zu Gesicht zu bekommen, wirst du das sicherlich nicht mehr anzweifeln. Ich hatte das Vergnügen bei der Aufzucht von Garnelen in einem Net-Breeder und war selber verblüfft. Das, was ich bisher im Zuchtbecken als "frisch geschlüpft" betitelt hätte, waren tatsächlich immer schon mehrere Tage alte Garnelen. Am ersten Tag sind das kleine Stäbchen mit Beinchen und Glubschaugen daran, als Miniatur-Garnelen erkennbar, aber sehr winzig. Sie wachsen sehr schnell und nach etwa einer Woche sind sie bei einem Stadium, in dem man sie auch im normalen Garnelenbecken öfters sieht.

Solltest du ein eiertragendes Weibchen zur genaueren Beobachtung separieren wollen, würde ich dir raten, das nicht in einem Extra-Becken zu tun. Kleine Schwankungen und es kann schon sein, dass sie deshalb die Eier abstößt (obwohl ich persönlich die Red Crystal da als nicht sonderlich schwierig kenne). Ich würde dir eher zu dem erwähnten Net-Breeder im jetzigen Garnelenbecken raten. Ein Net-Breeder hängt am "Stoffwechsel" des großen Beckens und hat somit identiche Wasserwerte und läuft stabil, während das bei einer 3-5 l Schüssel unter Umständen nicht immer der Fall ist.

Wieso deine Damen ihre Eier augenscheinlich wieder abgestoßen haben, kann ich dir nicht sagen, eventuell kappt`s einfach beim nächsten Mal.

Mfg,
Doris
Doris W. ist offline  
Sponsor Mitteilung 21.04.2004   #8 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kein / Kaum Garnelennachwuchs :( tygold Archiv 2004 8 28.04.2004 22:51
kein Meerwasser, kein Brackwasser Aq, sondern... Stan Archiv 2003 2 18.09.2003 19:55
kein Pflanzenwachstum warum??? oha Archiv 2002 13 15.03.2002 18:12
warum kein ...... Newsmaker Archiv 2002 3 14.03.2002 07:30
Honigfafis bauen kein nest warum??? Mary Archiv 2002 6 11.01.2002 00:50


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:42 Uhr.