zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 22.04.2004, 00:11   #1
NiOu
 
Registriert seit: 21.04.2003
Ort: Landsberg am Lech
Beiträge: 189
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Nemos Becken

Hallo,
da meine Freundin sehr begeistert ist vom aussehen der Clownfische, (aber nicht nur), bin ich am überlegen ob ich mir ein Meerwasserbecken zulegen soll oder nicht.

Leider habe ich hierfür ein paar Fragen die ich zuvorgeklärt haben möchte, bevor ich mich intensiver mit der Meerwasseraquaristik beschäftige als bis jetzt.

Also ich habe ide Möglichkeit, mein 240 L Becken Süßwasser zum Meerwasser zu machen, Derzeit läuft das Becken mit einer Light Glow Abdeckung mit 2 Neonsröhren. und einem Eheim ka welche Nummer Aussenfilter.

Was müsste ich bei der Abdeckung ändern, damit diese den Anspruchen dann gerecht wird ?

Den Filter brauche ich ja nicht mehr, oder ?

Was brauche ich denn noch um Clownfische "artgerecht" halten zu können, Eiweißabschäumer+Lebendgestein (Notwendig anstatt meines Eheims ???), Kalkreaktor (Soweit ich weiß nicht oder)

Welches Salz ist denn besonders gut geeignet ???,
denn ich habe erhebliche Preisunterschiede bei den Salzen feststellen können.

Achja Bodengrund ??? Da brauche ich ja auch einen neuen dann, nur welchen ??? Korallenbruch ???

Als Besatz schweben mir im Moment Clownfische (Habe die Lateinischennamen gerade nicht vor mir) vor, sowie schöne Garnelen :-)))))))

Worin besteht eigentlich der Unterschied zwischen Nemo Orange und Nemo Schwarz ???

Gruß Achim
PS: Hä irgend wie verplanter Beitrag aber egal :-)
NiOu ist offline  
Sponsor Mitteilung 22.04.2004   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 22.04.2004, 02:20   #2
TimoM
 
Registriert seit: 05.10.2001
Ort: Bremen
Beiträge: 195
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Achim,

also fangen wir mal an

Die Beleuchtung würde ich auf 4x 39W T5 umstellen.
Den Filter kannste evtl. später, falls du mal Phosphat Probleme bekommen solltest, mit einem Adsorber bestücken und mitlaufen lassen.
Du brauchst dann noch 1-2 Strömungspumpen und einen Abschäumer.
Als Bodengrund habe ich den Life Sand gewählt.

Bei Salz nehme ich Tropic Marin, Grotech und Aqua Medic.

So für die Uhrzeit muß das erstmal reichen

Hier noch zwei Links:

Einmal ein gutes Lexikon für Meerwassertiere
http://www.meerwasser-lexikon.de/
und eins zu Korallenriff.de einer der wie ich finde besten Seiten über Meerwasser
http://www.korallenriff.de

N8
Timo
TimoM ist offline  
Alt 22.04.2004, 11:35   #3
Andreas H
 
Registriert seit: 24.10.2003
Beiträge: 299
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Re: Nemos Becken

Hallo Achim,

Zitat:
Was müsste ich bei der Abdeckung ändern, damit diese den Anspruchen dann gerecht wird ?
Wurde schon gesagt, HQI ist sicherlich nicht unbedingt die Alternative, ich mags halt lieber als LL.

Zitat:
Den Filter brauche ich ja nicht mehr, oder ?
Um im Bypass über Kohle(oder andere Medien) zu filtern, vielleicht ja! Sehe ich wie Timo!

Zitat:
Was brauche ich denn noch um Clownfische "artgerecht" halten zu können, Eiweißabschäumer+Lebendgestein (Notwendig anstatt meines Eheims ???), Kalkreaktor (Soweit ich weiß nicht oder)
LS auf jeden Fall, je mehr je besser. Abschäumer würde ich sagen ja, andere sehen es etwas anders, wobei ich dann wieder alles gerne in einem Unterbecken habe. Wenn alles im 240l Becken, dann gut versteckt! Allerdings hakt es dann wieder mit der Abdeckung!

Zitat:
Welches Salz ist denn besonders gut geeignet ???,
denn ich habe erhebliche Preisunterschiede bei den Salzen feststellen können.
Unterschiede sind sicherlich, wobei ich schon mal gerne zwischen 2 oder 3 Marken wechsle, oder mische!

Zitat:
Achja Bodengrund ??? Da brauche ich ja auch einen neuen dann, nur welchen ??? Korallenbruch ???
Auch da gibt es unterschiedliche Meinungen. Manche sage nein, weil die Bildung von Fäulnisecken geringer ist, manche sagen ja weil so die Option Grundeln vorhanden ist. Der Bodengrund als Filter ist erst bei größeren Schichtdicken möglich.

Zitat:
Als Besatz schweben mir im Moment Clownfische (Habe die Lateinischennamen gerade nicht vor mir) vor, sowie schöne Garnelen :-)))))))

Worin besteht eigentlich der Unterschied zwischen Nemo Orange und Nemo Schwarz ???
Schaust du hier!

http://www.rundumsaquarium.de/module...ms&eid=3&ltr=A

Andreas
Andreas H ist offline  
Alt 22.04.2004, 11:41   #4
heinz
 
Registriert seit: 27.02.2003
Ort: Eschborn
Beiträge: 4
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Achim,

vor der Planung der Technik solltest du genau festlegen was du machen möchtest.
Ein reines Fischbecken lässt sich mit deutlich geringerer Ausstattung realisieren wie z.B. ein Becken in dem auch Steinkorallen gehalten werden sollen.

Auch wirst du m.M. nach um das Studium entsprechender Literatur, nicht herumkommen.

Ein Fischbecken könntest du, wenn du die Röhren austauschst und gute Reflektoren verwendest, mit der vorhandenen Beleuchtung realisieren.
Den Außenfilter könntest du ohne Filtermaterial als Strömungspumpe nehmen.
Dazu noch Lebendgestein und ein Abschäumer, fertig ist das Salzwasseraquarium.

Falls du noch eine Wirtsanemone für die Anemonenfische einsetzen möchtest, solltest du die Beleuchtungsstärke aber erhöhen.
Das ist aber mit einem zus. Leuchtbalken auch recht einfach zu lösen.

Die Temperatur könnte aber im Sommer bei einem geschloßenen System ein Problem werden.


Das mit den Salzsorten sehe ich nicht so eng.
Öfters mal ein Wechsel in der Sorte gleicht die einzelnen Defizite, die jede Salzsorte hat, aus.

Mit den Anemonenfischen meinst du sicher den Amphiprion percula.
Den gibt es in beiden Farbschlägen.
Infos zu dem findest du hier: http://www.rundumsaquarium.de/module...content&tid=21

Erst einmal weiterhin viel Spaß beim Info sammeln und viel Erfolg beim realisieren

Grüße Heinz
heinz ist offline  
Alt 22.04.2004, 12:18   #5
Andreas H
 
Registriert seit: 24.10.2003
Beiträge: 299
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Heinz / Achim,

Zitat:
Falls du noch eine Wirtsanemone für die Anemonenfische einsetzen möchtest, solltest du die Beleuchtungsstärke aber erhöhen.
Auch wenn im Zusammenhang mit Wirtsanemonen oft Lederkorallen, als Ersatz gehandelt werden, setze ich persönlich die Anwesenheit einer "Wirtsanemone" voraus!
Die Anwesenheit einer Wirtsanemone und weiteren Korallen, insbesondere Steinkorallen sollte wohl überlegt sein. Die Anemone breitet sich bei guten Licht/Wasser/Futterverhältnissen weit aus und vernesselt alles was ihr in die Quere kommt. Bei 240l sehe ich da nicht sehr viel Spielraum.
Andreas
Andreas H ist offline  
Alt 22.04.2004, 19:58   #6
NiOu
 
Registriert seit: 21.04.2003
Ort: Landsberg am Lech
Beiträge: 189
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,
erst einmal danke für eure Antworten,
Als Wirtsanemone darf ich mir eine Anemone vorstellen in bzw bei der sich der Clownfisch in der Regel aufhält ???
Ein reines Fischbecken ist meiner Meinung nach etwas langweilig, da man nur die Fische sieht und das Lebendgestein.
Also sollten ein paar Anemonen schon rein ???
Korallen sind nicht machbar ohne Kaltreaktor ???

Was für eine Wtemp ist eigentlich angemessen ?
Denn ich habe das Problem mit dem Speicher, ziemlich heiß hier im Sommer :-)

Die Möglichkeit für ein Filterbecken ist gegeben, habe noch ein 160 L Becken leer rumstehen.

Zum Licht noch einmal kurz, wenn ich was ihr ja gesagt habt auf jeden fall mehr Licht brauche, kann ich eigentlich meine jetzige Abdeckung vergessen, denn ein Einbau einer weiteren bzw zwei Röhren ist ja nicht möglich bei dem Teil ????

Hmm hab ich noch Fragen im Moment ???
Hmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm

Gruß Achim
PS: Auf http://www.meerwasser-lexikon.de war ich schon und hab mir letzten ein par Infos über die Tierchen geholt, bis es Zeit war zum Schlafen
NiOu ist offline  
Alt 22.04.2004, 22:40   #7
Andreas H
 
Registriert seit: 24.10.2003
Beiträge: 299
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Achim,
Korallen sind nicht das Problem.
Ich hatte ein 300l Becken 120x50x50 mit Anemonenfischen und Wirtanemone. Fast die komplette Vorderseite des Riffaufbaus wurde von der Anemone beherrscht. Durch die starke Beleuchtung auf dem ich nenne es mal Riffsdach, war die Auswahl der Korallen auch eingeschränkt, da ich ausschliesslich Weichkorallen pflegen wollte. Man muss sich dessen nur bewusst sein, sonst kommt das böse Erwachen!
Bei Licht tendiere ich zu HQI. Schau vielleicht einfach bei einem Händler vorbei, oft sind einige Becken mit LL einige mit HQI bestückt und vergleich dann auch mal die Preise.
Gruss Andreas
Andreas H ist offline  
Alt 22.04.2004, 23:52   #8
NiOu
 
Registriert seit: 21.04.2003
Ort: Landsberg am Lech
Beiträge: 189
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Andreas,
aus deinem Beitrag lese ich dass zuviel Licht doch nicht gut ist ???
Ich möchte mir auf jeden Fall ein paar Anemonenfische zulegen wenn ich dieses Becken auf Salz umstelle,
und von der Farbenpracht der Anemonen sollte halt schon was rüberkommen.

Händler gibbet soweit ich weiß nur einen guten in München, von welchem meine Mutter sehr begeistert war als sie drinnen war,
der in Dachau wo ich öfters vorbei komme, ist total der Witz alle Fische fürn Arsch (die Fische sind shcon geil :-), aber total kaputt, Krank tot etc, Becken halt total versifft, habe ich aber in einem anderem Beitrag schon geschrieben.

Deswegen auch meine Fragen, mir ist klar dass das Umstellen viel Zeit in Anspruch nimmt, allerdings bin ich dieses schon gewöhnt, da ich mittlerweile 7 Becken habe (Süß), nur da habe ich mein Wissen und meine Erfahrungen, was bei Salzwasser noch net de Fall ist, bin aber am lesen

Gruß Achim
PS: wie viele Anemonenfische wären eigentlich möglich bei einem 240 L Becken ???
PPS: Der Rest sollte Garnelen sein, denn diese Tiere gefallen mir am besten, siehe Süßwasser, obwohl mir noch andere Fische sehr gut gefallen :-( Ich denke aber dass es dann zu viel für das Becke wird ???
NiOu ist offline  
Alt 23.04.2004, 00:00   #9
TimoM
 
Registriert seit: 05.10.2001
Ort: Bremen
Beiträge: 195
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,

also Anemonenfische nur 2 ins Becken. Du könntest dazu, wenn du möchtest noch ein paar klein bleibende Fische dazu setzen. Darfst es halt nicht übertreiben mit der Menge

Gruß
Timo
TimoM ist offline  
Alt 23.04.2004, 05:42   #10
Andreas H
 
Registriert seit: 24.10.2003
Beiträge: 299
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Achim,
was die Pflege von Weichkorallen betrifft, da hatte ich am Anfang das Gefühl doch zu viel Licht zu haben, gerade wenn ich mein Becken mit dem meines Händlers verglichen haben. einige Korallen wuchsen in der Tat nicht da wo ich sie hingelegt hatte. Mittlerweile habe ich die Steine so plaziert, daß die Lichtbedürfnisse besser auf das vorhandene Licht abgestimmt ist.
Zum Vergleich 300l 250W der Rat von Timo 240l bei 156W. Das ist schon deutlich weniger.
Andreas
Andreas H ist offline  
Sponsor Mitteilung 23.04.2004   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nemos krank Dieter77 Archiv 2004 20 21.04.2004 20:04
Krankheit in einem Becken...neue Geräte für´s andere Becken? nopfi1 Archiv 2004 19 22.03.2004 10:10
Kann man aus einem 60l-Becken auch ein Malawi-Becken machen? Kheops Archiv 2003 6 04.03.2003 14:24
Altes 45L-Becken + neues 112L Becken, Einfahrphase verkürzen Domenic Archiv 2002 5 15.01.2002 17:36
"Neues" Becken an "altes" eingefahrenes Becken koppeln ? Michael Stache Archiv 2001 16 16.07.2001 20:12


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:41 Uhr.