zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 23.04.2004, 15:55   #21
Thomasius
 
Registriert seit: 21.08.2003
Ort: Leutesdorf
Beiträge: 356
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Jens,

erstmal ganz locker bleiben und abwarten. Die Wahrscheinlichkeit, dass Du die pflanzenfressende Schnecken eingeschleppt hast ist sehr gering. Ich denke eher, dass die Pflanzen sich an die Beleuchtung und das Wasser gewöhnen und eingehen (habe Dein anderes Posting gelesen).
Mit dem einen Lebewesen im Becken das andere zu bekämpfen ist immer eine schlechte Idee. Also ignoriere den "Rat" von Erich bitte.
Lieber mal eine Pflanze nachkaufen als einen Fisch unter miesen Bedingungen halten.

@Erich:

Dein Rat ist aus mehreren Gründen ganz schlecht:
1. Du kennst die WW von Jens nicht.
2. Das Becken wäre viel zu klein
3. Der Nitritpeak steht bevor.

Du wurdest vermutlich auch das Opfer schlechter Beratung beim Zoohändler.
edit:
In diesem Thread: http://www.zierfisch-forum.de/forum/...ic.php?t=61679
steht ja, dass Du ein 112l Becken hast. Bitte gib die Prachtschmerlen wieder ab.
Thomasius ist offline  
Sponsor Mitteilung 23.04.2004   #21 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 23.04.2004, 21:21   #22
Caribe
 
Registriert seit: 05.04.2004
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 81
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Nabend
Zitat:
Zitat von Yenz
@Caribe

Hast mich wohl falsch verstanden, ich meinte das es ja vielleicht ein Fisch geben würde (aus Südamerika) den ich dann wenn ich mit dem Besatz beginne als erstes reinsetzen würde.
Wenn Du das sorum gemeint hast,war es sehr schlecht ausgedrückt :-? Erst sagen Schneckenplage und im gleichen zug fragen welchen Fisch :roll:
Zitat:
Nicht umsonst habe ich ein Thread gestartet worin ich gefragt habe was das mit den Pflanzen ist!!!

Was habe ich wohl damit gemeint???:

"Zum Thema Pflanzen habe ich heute auch ein Thread gestartet, Mfg
Jens
ja sorry,
aber wenn Du hier schreibst schneckenplage,antworte ich doch darauf und durchsuch nicht erst noch das Forum ob Du vielleicht nicht doch noch fragst ,ob's an den Pflanzen liegt :-? Oder :-?

Gruss :P
Caribe
Caribe ist offline  
Alt 24.04.2004, 07:49   #23
Caribe
 
Registriert seit: 05.04.2004
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 81
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Re: Was tun gegen Schneckenbefall??

Zitat:
Zitat von Yenz
Was tun gegen Schneckenbefall??
Zitat:
Zitat von Yenz
Hallo erstmal!

.......dachte erst an Cryptocorynenfäule, aber es sind schnecken!
................

Was kann ich dagegen machen?

Falls ich einen bestimmten Fisch einsetzten sollte (das Becken läuft erst seit Samstag, und es befindet sich logerischerweise noch in der Einlaufphase), müsste dieser dann auch zum Becken passen, will nämlich ein Südamerikabecken gestalten.
.................
Moin,
ich hab mir das nun nochmal durchgelesen
und kann da irgendwie immer noch nicht's anderes raus lesen :cry:
als "Welchen Fisch gegen Schnecken" :-? :-? Sorry

Caribe
Caribe ist offline  
Alt 24.04.2004, 10:31   #24
edwich
 
Registriert seit: 20.04.2004
Ort: Köln
Beiträge: 478
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,

@ Thomasius

Ich habe im auch gesagt, dass er sich wenn die Einlauffase vorbei ist und immer noch Schnecken hat, sich dann zwei Schmerlen hollen kann. Nicht jetzt. Yenz hat mich schon richtig verstanden.
Vieleicht solltest Du meine Texte ganz lesen bevor du los legst um jemanden des besseren zu belehren. Ist jetzt nicht bös gemeint.

@ Sui
Mein Becken ist nur 112 L, das es zu klein wird weis ich, aber jetzt sind die zwei Schmerlen nur 2-3 cm groß.
Bis sie an die 30 cm werden, bin ich bestimmt auch schon kurz vor der Rente und habe auch ein größeres becken, wenn nicht bekommr mein Schwager die zwei, der hat jetzt schon ein großes AQ.
Und so weit ich das weis, brauchen die auch nicht nur Schnecken um zu überleben, die Fressen auch weitere Ungeziefer wie Mückenlarven, weis ich aus beobachtung.
Und weitere Bodenfische habe ich auch mit denen die Schmerlen gut zurechtkommen.
edwich ist offline  
Alt 24.04.2004, 12:26   #25
Thomasius
 
Registriert seit: 21.08.2003
Ort: Leutesdorf
Beiträge: 356
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von edwich
Hi,

@ Thomasius

Ich habe im auch gesagt, dass er sich wenn die Einlauffase vorbei ist und immer noch Schnecken hat, sich dann zwei Schmerlen hollen kann. Nicht jetzt. Yenz hat mich schon richtig verstanden.
Vieleicht solltest Du meine Texte ganz lesen bevor du los legst um jemanden des besseren zu belehren. Ist jetzt nicht bös gemeint.
Hi Erich,

aber selbst dann treffen Punkt 1 und 2 noch zu:
1. Du kennst die WW von Jens nicht.
2. Das Becken wäre viel zu klein (Wie Deines leider auch)
Thomasius ist offline  
Alt 24.04.2004, 13:38   #26
edwich
 
Registriert seit: 20.04.2004
Ort: Köln
Beiträge: 478
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,
also die Wasserwärte kann man regeln und das Becken ist 200 Liter, das ist für zwei kleine Schmerlen doch ausreichend.
Wenn man davon ausgeht das die Schmerlen 30 cm werden dann darf die keiner von uns halten oder hat jemand einen See im Zimmer, den das bräuchten die dann.
Wer sagt eigentlich wie viel Plaz jeder fisch benötigt, wo sthet das geschrieben, ja in Büchern, aber woher weis der das Buch geschrieben hat wie vile Platz jeder Fisch braucht? Gefragt hat der die Fische bestimmt nicht!
Alle Fische leben in der Freien Natur mit sicherheit in größeren Gewässern als es wir ihnen zu Hause bieten können. Also wäre das alles im grunde Tierquälerei! Also bitte, diese Sätzte, "Dein Becken ist viel zu klein für diese Fische" jeder von uns hat im grunde zu kleine Becken für die Fische. Natürlich sag ich nicht mann kann ein Karpfen in einem AQ halten, oder eine 30 cm Schmerle in einem 60 Liter Becken, aber eine 2-3 cm Schmerle in ei´nem 112 bzw 200 Liter becken ist nicht zu klein und erst wenn sie schon 8 - 10 cm sind wird es vielleicht etwas eng und bis dahin ist noch lange Zeit!
edwich ist offline  
Alt 24.04.2004, 14:21   #27
Thomasius
 
Registriert seit: 21.08.2003
Ort: Leutesdorf
Beiträge: 356
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Erich,

ich glaube nicht, dass wir uns einigen werden.
Prachtschmerlen sind Schwarmfische und deshalb ist die Hälterung von nur zwei Exemplaren nicht in Ordnung. Zum anderen sind Prachtschmerlen im Handel oftmals Wildfänge, da die Zucht recht schwierig zu sein scheint. Gerade bei Wildfängen sollte man als Halter doch versuchen den Tieren ein so artgerechtes Leben wie möglich zu bieten. Dazu gehört natürlich das Schwarmverhalten und der Schwimmraum. Ich gebe Dir insofern recht, dass kaum einer Prachtschmerlen artgerecht halten kann. Daher sind sie meiner Meinung auch nicht als Aquarienfisch geeignet, zumindest nicht für Leute, die kein riesiges!!! Becken haben. Und das haben die meisten Leute nicht.
Du aber siehst den Fisch scheinbar als "Nutzfisch", der in erster Linie Deine Schnecken in Schach halten soll. Die belange der Tiere kümmern dich nicht. Diese Einstellung finde ich schon zum .........
Wenn Du aber dann auch noch Leuten, insbesondere Anfängern, rätst diese Fische zur Bekämpfung der Schnecken einzusetzen, dann kann man das in einem Forum, das ja eine Anlaufstelle für viele Neuaquarianer ist, nicht unkommentiert stehen lassen.
Thomasius ist offline  
Alt 24.04.2004, 21:55   #28
corydoras14
 
Registriert seit: 05.02.2004
Ort: Umgebung von Frankfurt
Beiträge: 173
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
also die Wasserwärte kann man regeln
Woher weist du das ER das kann??

Zitat:
und das Becken ist 200 Liter, das ist für zwei kleine Schmerlen doch ausreichend.
Nein. Es sind Schwarmfische
Zitat:
Wenn man davon ausgeht das die Schmerlen 30 cm werden dann darf die keiner von uns halten oder hat jemand einen See im Zimmer, den das bräuchten die dann
.
Das stimmt, aber manche Leute haben einen See im Zimmer

Zitat:
Alle Fische leben in der Freien Natur mit sicherheit in größeren Gewässern als es wir ihnen zu Hause bieten können. Also wäre das alles im grunde Tierquälerei! Also bitte, diese Sätzte, "Dein Becken ist viel zu klein für diese Fische"
Tierquälerei ist es nicht. Was für Gefahren sind denn die Fische in der
Natur sonst noch ausgesetzt,die es im Aquarium nicht gibt?
Raubfische und Krankheiten! Im Aquarium sind in der Regel
keine Raubfische und falls Krankheiten auftreten wird den Fischen
in der Regel :cry: immer geholfen-in der Natur nie
Also müssten sie sich wie im "Paradies" fühlen

Zitat:
oder eine 30 cm Schmerle in einem 60 Liter Becken, aber eine 2-3 cm Schmerle in ei´nem 112 bzw 200 Liter becken ist nicht zu klein und erst wenn sie schon 8 - 10 cm sind wird es vielleicht etwas eng und bis dahin ist noch lange Zeit
Wenn sie überhaupt so groß wird...
corydoras14 ist offline  
Alt 25.04.2004, 14:47   #29
edwich
 
Registriert seit: 20.04.2004
Ort: Köln
Beiträge: 478
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,
also ich finde deine Antworten etwas lecherlich!

Zitat:
Also die Wasserwärte kann man regeln.

Zitat:
Woher weist du das ER das kann??

Ich habe gesagt das "man" Wasserwärte regeln kann, und nicht das er es kann. Aber ich gehe mal davon aus das er auch Wasserwärte regeln kann oder sich informieren kann wie es geht!


Zitat:
Wenn man davon ausgeht das die Schmerlen 30 cm werden dann darf die keiner von uns halten oder hat jemand einen See im Zimmer, den das bräuchten die dann

Zitat:
Das stimmt, aber manche Leute haben einen See im Zimmer

Unter einem See verstehen ich etwas mit den Ausmaasen von mehreren Metern, das hat niemenad von uns.


Zitat:
Alle Fische leben in der Freien Natur mit sicherheit in größeren Gewässern als es wir ihnen zu Hause bieten können. Also wäre das alles im grunde Tierquälerei! Also bitte, diese Sätzte, "Dein Becken ist viel zu klein für diese Fische"

Zitat:
Tierquälerei ist es nicht. Was für Gefahren sind denn die Fische in der
Natur sonst noch ausgesetzt,die es im Aquarium nicht gibt?
Raubfische und Krankheiten! Im Aquarium sind in der Regel
keine Raubfische und falls Krankheiten auftreten wird den Fischen
in der Regel immer geholfen-in der Natur nie
Also müssten sie sich wie im "Paradies" fühlen

Natürlich ist das Tierauälerei, Fische aus einem See, in ein Sagen wir in bestem Fall 1000 Liter becken zu tun.
Und Du kannst die Natur mit Ihren Gefahren wie Raubfischen und krankheiten nicht als Tierauälerei bezeichnen, das ist der Natüliche kreislauf. Nur die Stärksten Überleben!
Und Chemikalien ins Becken kippen, das ist das Paradies! Hast Du die Fische gefragt ob die das wollen, Paradies, das ist doch ein Witz!

Zitat:
oder eine 30 cm Schmerle in einem 60 Liter Becken, aber eine 2-3 cm Schmerle in ei´nem 112 bzw 200 Liter becken ist nicht zu klein und erst wenn sie schon 8 - 10 cm sind wird es vielleicht etwas eng und bis dahin ist noch lange Zeit

Zitat:
Wenn sie überhaupt so groß wird...

Na also, wenn sie sowiso nicht so groß werden, weis ich auch gar nicht wo das Problem liegt!
edwich ist offline  
Alt 25.04.2004, 14:59   #30
Dennis Furmanek
 
Registriert seit: 19.11.2001
Ort: 47239 Duisburg
Beiträge: 4.730
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 39 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Hallo,

> Na also, wenn sie sowiso nicht so groß werden, weis ich auch gar nicht wo das Problem liegt!

Gerade das ist ja das Problem. Viele großwerdende Fischarten benötigen gerade in der kritischen Wachstumsphase als Jungfisch optimale Bedingungen um später ihre natürliche Endgröße zu erreichen. Natürlich gibt es gewisse Schwankungen in der Endgröße. Fische, die deutlich unterhalb der durschnitllichen Größe ihrer altersklasse liegen sollten Bedenken wecken.

Sinn der Aquaristik ist es, soviel wie möglich über seine Pfleglinge zu lernen. Dazu ist eine so weit es möglich ist der Natur der gepflegten Art angepasste Unterbringung und 'Versorgung notwendig.

Gruß,
Dennis
Dennis Furmanek ist offline  
Sponsor Mitteilung 25.04.2004   #30 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
WAS TUN GEGEN SCHNECKEN? Svennie Archiv 2003 11 15.09.2003 22:14
Was tun gegen BVV??? Cereal Archiv 2003 4 20.06.2003 23:40
Was tun gegen Blaualgen ? la pirata Archiv 2002 4 20.08.2002 18:34
Was tun gegen Schnecken! fröschlein Archiv 2002 9 23.01.2002 04:01
Was tun gegen Schneckenplage??? Archiv 2002 19 16.01.2002 18:29


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:40 Uhr.