zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 27.04.2004, 17:20   #1
Charty
 
Registriert seit: 12.12.2003
Ort: D-67433 Neustadt/Weinstr.
Beiträge: 606
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Erlenzapfen im Garnelenbecken - Nur Dekoration ?

Hallo liebe Aquarianer ! :-)

Ich möchte evtl. ein paar, d.h. 5-10 Erlenzäpfchen in ein kleines 60x35x40cm Becken geben.
Im Becken sollen zuerst mal Crystal Red Garnelen ein Zuhause finden.
Erlenzapfen haben außer der dekorativen Wirkung eine ph-Wert Senkung zur Folge.
Auch wegen baktizider Wirkung um eventuell gegen eingeschleppte Krankheiten vorzubeugen werden sie eingesetzt.

Garnelen sollen die kleinen Erlenzapfen ja ganz gerne " Abweiden " !
- Sagt man !

Eigentlich erwarte ich bei dieser Menge Erlenzapfen keine entscheidende Änderung der Wasserwerte,
da es ja nur etwa 60 L Wasser sind.

Welche Erfahrungen habt Ihr mit der Zugabe von Erlenzapfen ?
Sollte man die Erlenzapfen erst ins schon eingefahrene Becken geben ?

Herzlichen Gruß von der sonnigen Weinstraße

Karl-Heinz
Charty ist offline  
Sponsor Mitteilung 27.04.2004   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 27.04.2004, 17:37   #2
muffin
 
Registriert seit: 07.02.2004
Beiträge: 84
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Erlenzapfen

Hallo Karl - Heinz,

ja, ich denke, dass man Erlenzapfen nur in ein gut eingefahrenes Becken tun sollte.
Ich habe ein 30 L Aquarium mit Garnelen und habe gleich zu Anfang ( nach ca. 5 Wochen ) ein paar Erlenzapfen ( ca. 5 ) ins Aquarium getan und der Nitrit Wert stieg ...
Die Erlenzapfen sollen ja auch bakteriziet wirken und ich glaube, sie beeinflussen so auch die " guten " Bakkis ungünstig.
Wenn das Becken gut eingefahren ist und damit meine ich schon ein paar Monate läuft, dürfte dies kein Problem mehr sein ( so ist es jedenfalls in meinen anderen Aquarien ) !

Lieben Gruß,
muffin
muffin ist offline  
Alt 27.04.2004, 17:43   #3
Julia R
 
Registriert seit: 23.06.2001
Beiträge: 1.286
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo

jap genau, in eneuen AQ`s haben sich die nützlichen bakkis noch nicht eingelebt, die bakterien hemmenden stoffe ind en ErlenZ`s machen auch die kaputt. Später haben die Bakkis dann eine schützende schleimschicht um sich.

Oha, sei dir da mal nicht so sicher das die WW`s sich nicht ändern... bei meinen extrem werten (Gh1 kh0) haben 2-3 Erlenzäpfchen eine PH veränderung um 1,5° gezeigt.... und das sbei 82 L!

Meine Crystals fressen die wirklich gerne ab, ja. So ähnlich wie Mooskugeln...
Julia R ist offline  
Alt 27.04.2004, 18:03   #4
Flo
 
Registriert seit: 14.11.2001
Ort: München (USH)
Beiträge: 291
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Moin Karl Heinz,

Zitat:
Eigentlich erwarte ich bei dieser Menge Erlenzapfen keine entscheidende Änderung der Wasserwerte,
da es ja nur etwa 60 L Wasser sind.
schön dunkelbraun wird das Wasser

Zitat:
Welche Erfahrungen habt Ihr mit der Zugabe von Erlenzapfen ?
Sollte man die Erlenzapfen erst ins schon eingefahrene Becken geben ?
Wenn Du sie jetzt reingibst....wird sich erst einmal ein wattebauschartiger Schimmel (Pilz) um sie legen.....
Da noch zuwenig Bakkis vorhanden die diesen Pilz
zu Leibe rücken, wird das einige Zeit so bleiben

Da es dem einlaufenden Becken wurscht ist ob Du
nun einen PH von 7,5 oder 7,3 hast ...würde ich sie erst
nach der Einlaufphase zugeben.
Flo ist offline  
Alt 27.04.2004, 23:06   #5
Schneeball
 
Registriert seit: 23.02.2002
Ort: Göttingen
Beiträge: 616
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Karl-Heinz,

Erlenzapfen sind bei eingefahrenen Becken eine wirklich schöne Sache. Ich biete auch regelmäßig welche an, die im Lauf der Zeit ziemlich "abgeknabbert" werden.

Aber dafür muss das Becken wirklich lang genug laufen, wie bereits angemerkt wurde. Die antibakterielle Wirkung als Vorbeugungsmaßnahme zu benutzen, ist eine nette Idee, aber leider kann der Zapfen nicht zwischen guten und bösen Bakterien unterscheiden und würde bei einem neuen Becken die nützlichen Bakkis auch abtöten.

Warte mit den Zapfen also lieber noch.

Gruß,

Astrid
Schneeball ist offline  
Alt 28.04.2004, 04:47   #6
Charty
 
Registriert seit: 12.12.2003
Ort: D-67433 Neustadt/Weinstr.
Beiträge: 606
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo liebe Garnelenfreunde ! :-)

Na, prima ! ;-)

Ich bin erstaunt !
- das erste mal eine einheitliche Meinung zum Thema
Erlenzapfen in der Einfahrphase schon reintun,
oder warten bis das Becken eingefahren ist.

Ich werde also mit den Erlenzapfen noch warten bis die Einfahrphase vorbei ist
und dann sparsam mal eine geringe Anzahl von 3-5 Erlenzapfen rein tun.
Auch wegen der Braunfärbung des Wassers .

Herzlichen Dank für Eure Ratschläge !

Gibt es noch weitere Anmerkungen zu diesem Thema ?

Gruß von der sonnigen Weinstraße

Karl-Heinz
Charty ist offline  
Alt 28.04.2004, 19:07   #7
muffin
 
Registriert seit: 07.02.2004
Beiträge: 84
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo !

Na prima !
Ich bin erstaunt !
... das Einer hier auch die Ratschläge annimmt ! :lol:

Ja, noch eine Anmerkung : das bernsteinfarbene Wasser finde ich sehr schön !

Es kommt aber auch auf die Qualität der Erlenzapfen an - wahrscheinlich auch das Alter ( durchgespült von Regen etc. )... ich habe welche, die kaum Farbe abgeben und die WW nicht beeinflussen !

Und noch ein Tip : Auch Buchenblätter sind eine schöne Deko im Garnelenbecken und sollen darüberhinaus den Garnelen noch das Häuten erleichtern !

Gruss,
Claudi
muffin ist offline  
Alt 28.04.2004, 22:41   #8
Schneeball
 
Registriert seit: 23.02.2002
Ort: Göttingen
Beiträge: 616
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Claudi,

Zitat:
Und noch ein Tip : Auch Buchenblätter sind eine schöne Deko im Garnelenbecken und sollen darüberhinaus den Garnelen noch das Häuten erleichtern !
...und sie werden gern abgeweidet und aufgefressen.

Gruß,

Astrid
Schneeball ist offline  
Alt 29.04.2004, 03:42   #9
Charty
 
Registriert seit: 12.12.2003
Ort: D-67433 Neustadt/Weinstr.
Beiträge: 606
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo liebe Garnelenfreunde ! :-)

Wie wirkt sich denn der Zusatz von 5 Garnelenzäpfchen auf den
PH-Wert von ca. 60L Wasser aus ?

Mein PH liegt zur Zeit mit JBL-Tröpfchentest gemessen bei 7,7
und mit Tetra Streifentest bei 7,2 .

Da die Crystal Red Garnelen einen niedrigeren PH Wert bevorzugen,
wäre das doch nicht schlecht wenn der PH-Wert durch die Erlenzäpfchen noch etwas abgesenkt wird !
- oder ?

Link zu Garnelendaten :
http://www.diewasserwelt.de/garnelen.htm
oder auch :
http://www.garneleninfo.de/index.php?locate=index

@ Claudi und Astrid
Evtl. kann ich ja später auch noch 2-3 Buchenblätter dazu tun.

Außerdem bekämen die Tierchen dadurch etwas etwas zum Futtern !

Herzlichen Gruß von der Weinstraße

Karl-Heinz
Charty ist offline  
Sponsor Mitteilung 29.04.2004   #9 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Dekoration Diddelmaus Archiv 2004 2 16.05.2004 15:16
Dekoration blubberbläschen Archiv 2003 34 01.08.2003 19:49
Dekoration JeepersCreepers89 Archiv 2003 3 29.07.2003 13:09
dekoration Dieter K. Archiv 2002 8 29.01.2002 20:39
Betta splendens und Dekoration k.maier@apexdata.de Archiv 2001 2 23.06.2001 00:16


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:53 Uhr.