zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 01.05.2004, 08:03   #1
sun
 
Registriert seit: 18.09.2003
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Schmetterlingsbuntbarsch Laicht ab oder Krank ???

Hallo,

ich habe mir vor 2 Wochen ein Schmetterlingsbuntarsch Paar ins Becken gesetzt. Sei dem ersten Tag hat das Männchen sich mächtig um das Weibchen gekümmert. Der rote Bauchfleck beim Weibchen ist immer größer geworden und zeitweise haben die beiden in einer Ecke des Beckens gestanden und eine Kuhle in den Kies gebaut. Bis gestern abend dachte ich auch es geht wohl alles seinen geregelten Gang.

Heute morgen habe ich dann festgestellt, das das Weichen jetzt an einer anderen Stelle im Becken in Schräglage auf dem Boden liegt und heftig vor sich hin hächelt. Der Bauch des Fisches ist kugelrund aufgedunsen.


PS.: Ich habe vor 2 Monaten den halben Besatz meines Beckens nach Krankheit verloren. War nicht lustig und ich fürchte es könnte wieder los gehen.

Kann mich vielleicht doch jemand beruhigen und mir verraten ob das das normale ablaich verhalten ist ?

Gruß

sun
sun ist offline  
Sponsor Mitteilung 01.05.2004   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 01.05.2004, 08:33   #2
sun
 
Registriert seit: 18.09.2003
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Beckendaten:
PH 7,39
Temp: 26,6
Nitrit, 0,02
Nitrat, 10
kH 13
gH 18
Leitwert 695

240 Liter


Krankheit:
Laut Zoohändler zu hoher Nitrat durch belastetes Leitungswasser nach Wasserwechsel mit Bachwasserkrankheit in folge.

Behandlung:
eSHa nach Angebe Zoohändler über 3 Tage. 2 Tage nach Behandlungsende 30% Wasserwechsel und Bodengrundsaugung sowie Einsatz nitrat reduct in Filter. Nach einer Woche Reinigung Filter und Entfernung von nitrat reduct aus Filter.

Seit dem wöchentlich Kontrolle der Werte. Obige sind 3 Tage alt. PH, Temp, Nitrat und Nitrit ist von heute.

Service:
Regelmäßig Teilwasserwechsel ca. alle 3 Wochen und Filterreinigung im Versatz um 1 Woche. Wasseraufbereitung mit aquatan und Zugabe nitrivec nach Service.

Besatz:
Neons, Guppys, Goldfadenfische, Antennenwelse, Siamesische Rüsselbarben, Schmetterlingsbuntbarsche

Futter:
Mückenlarven, TetraMin Pro, FD Tubifex
sun ist offline  
Alt 01.05.2004, 08:55   #3
Sunoni
 
Registriert seit: 17.02.2004
Ort: NRW
Beiträge: 393
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,
dein Händler möchte ich sein. Der verdient sich eine goldene Nase mit dem was er dir alles verkauft.

Erstmal zu deinem Wasser. Das ist zu hart und der PH ist zu hoch für Schmetterlingsbuntbarsche. Die sind sehr anfällig gegen alles. Selbst wenn es mit der Haltung (was ich stark bezweifel) noch klappen würde, Nachwuchs gibt es bei diesen Werten nicht. Es werden zwar Eier gelegt, aus diesen bildeen sich dann aber keine Larven.

Warum reinigst du den Filter alle drei Wochen? Du zerstörst damit die meissten Bakterien, die dringend Notwendig sind.
Ich kann mir auch eher vorstellen, das dein Nitrit zu hoch ist, eben aus dem Grund, das du alle 3 Wochen reinigst.

Teilwasserwechsel alle drei Wochen ist für SBB viel zu wehnig. Wie gesagt, diese Tiere sind sehr anfällig bei schlechtem Wasser und benötigen einen Wöchendlichen Wasserwechsel. Mindestens 40%.
Besser 50%.

Wasseraufbereiter und besonders Nitrivec kannst du dir sparen, wenn du dich an wöchendliches Wasserwechseln und Filter in ruhe lassen gewöhnt hast.

Du siehs, SBB sind nicht gerde pflegeleicht.
Sunoni ist offline  
Alt 01.05.2004, 09:55   #4
sun
 
Registriert seit: 18.09.2003
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

Bzgl. nitrivec:
Und was macht Ihr wenn bereits 50-60mg Nitrat aus der Leitung kommen ? Nach allem was ich gelesen hab ist das zu hoch. Wie bekommt Ihr den runter ?

Bzgl. Ausenfilterreinigung:
Und wie oft wechselt Ihr das Filterflies wenn Ihr den nicht reinigt ?

sun
sun ist offline  
Alt 01.05.2004, 10:13   #5
asta
 
Registriert seit: 03.06.2002
Ort: Mödling nahe Wien
Beiträge: 319
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo sun,
bei hohem Nitrat helfen verschiedene Pflanzen, zB Wasserlinsen, oder auch eine Efeutute. Den Topf stellst du auf die Abdeckung, und läßt die Pflanze hineinhängen. Sie bildet dann in kürzester Zeit viele Wurzeln und saugt Nitrat auf.
asta ist offline  
Alt 01.05.2004, 10:15   #6
Sunoni
 
Registriert seit: 17.02.2004
Ort: NRW
Beiträge: 393
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,
Nitrivec baut Amonium und Nitrit ab. Was glaubst du in was das abgebaut wird?
Nachdem was ich so gelerrnt habe wird Amonium und Nitrit in Nitrat umgewandelt.
Um das Nitrat raus zu bekommen kannst du viele schnellwachsende Pflanzen einbringen. Besonders gut sind auch Schwimmpflanzen.
Eine weitere Möglichkeit ist ein Extrabecken mit Eveutute wo das Wasser durchläuft.
Verschneiden des Wasser mit destiliertem Wasser (osmoso ect.) ist auch noch eine Möglichkeit. Was auf jedenfall für die Weichwasserfische die du da pflegst besser ist. Ich hab auch gesehen, das du Neons hast, die sind mit deinem Wasser nicht wirklich glücklich.
Nur das Nitrivec wird dein Problem nicht wirklich lösen können.
Wenn dir das alles zu viel Aufwand für dich ist, gib die SSB und die Neons ab.

Zum Filter
Reinigen brauchst du das nur, wenn fast nichts mehr durchkommt. Ich wills mal so sagen, meisstens sind nur die Schläuche und zuleitungen versifft . Es reicht meisst aus diese alle 3 Wochen mit einem Bürstchen zu reinigen. Wenn dann trotzdem nichts mehr kommt, oder zu wehnig, den Filterinhalt nur leicht in einem Eimer mit AQ Wasser ausdrücken/reinigen. Aber nicht mit heissem Wasser, sonst sterben die Backis.
Sunoni ist offline  
Alt 08.05.2004, 10:05   #7
sun
 
Registriert seit: 18.09.2003
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

nun mal ein kurzer Update.

Nachdem das Weibchen zwischenzeitlich mehr die Form eines Kugelfisches hatte, hat es vor zwei Tagen abgelaicht.

Seit dem bewegt es sich auch wieder freier im Becken.
Nun bin ich mal gespannt ob sich der Laich entwickelt.

Das Weibchen ist scheint nach wie vor im vergleich zum Männchen ziemlich grau. Der rote Bauchfleck scheint sich zurückzubilden.

sun
sun ist offline  
Sponsor Mitteilung 08.05.2004   #7 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schmetterlingsbuntbarsch KRANK svkoe Archiv 2003 3 30.11.2003 12:17
Schmetterlingsbuntbarsch krank?? Alexander Archiv 2003 15 09.10.2003 23:10
Schmetterlingsbuntbarsch laicht... Mrs.Fish Archiv 2002 3 05.10.2002 01:49
Schmetterlingsbuntbarsch ist krank :-((( tobiasw Archiv 2001 6 24.10.2001 18:17
Schmetterlingsbuntbarsch krank Tanja Archiv 2001 10 06.08.2001 05:14


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:56 Uhr.