zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 01.05.2004, 20:21   #11
PascalW
 
Registriert seit: 14.12.2003
Ort: Thurgau; Schweiz
Beiträge: 34
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Angelika

Hier ein kleines Beispiel von meinem 25l Becken:

Red Fire (Anklicken für Details)
Click the image to open in full size.

Habe an der Rückwand einen Hamburgermattenfilter der sich bei Garnelen sehr eignet, kannst aber auch nur Beleuchten ohne andere Technik. Eine Abdeckung würde ich eine drauf machen sonst Verdunstet viel Wasser. Bei der Garnelen wahl kommt es auf deinen Geschmack an Crystal Red sind teurer und ein bisschen schwerer in der Zucht schau mal unter www.wirbellose.de


Gruss Paco
PascalW ist offline  
Sponsor Mitteilung 01.05.2004   #11 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 02.05.2004, 01:15   #12
Angelika S.
 
Registriert seit: 13.10.2002
Ort: Wien
Beiträge: 350
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard garnelen

hi!

wow-da kommen ja jede menge tips rein! sollte ich daher eher sand nehmen oder kies 1-2mm? wieviel kg bräuchte ich eurer erfahrung nach? wie lange soll ich nach dem beckeneinrichten warten? auch nitritpeak etc? wie oft und dann wieviel wasserwechsel? würde keinen filter verwenden sondern nur lampe und pflanzen etc. was garnelen so fressen weiß ich ja schon aber wieviel füttert man und wie oft? wenn ich genug infos ausm netz und von euch habe gehts nächste woche an becken design
Angelika S. ist offline  
Alt 02.05.2004, 12:07   #13
coco r.
 
Registriert seit: 01.01.2003
Ort: Bonn
Beiträge: 369
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hi angelika!

ich würde dir zu feinkörnigem quarzsand raten. den gibts im baustoffhandel oder z.t. auch im baumarkt in der sanitärabteilung. ich hab für mein 54l becken ca. 10kg sand benötigt (bei einer bodengrundhöhe von ~6cm).

filterlos geht bestimmt auch, aber ich würds mir noch mal überlegen. wenigstens ein bißchen umwälzung mittels luftheber ist vielleicht nicht unbedingt nötig, aber auch nicht verkehrt. darüberhinaus LIEBEN garnelen hmf-matten. ich hab in meinem 200l-geselschaftsbecken derzeit 4 red crystal, die bald in das neue kleine becken umziehen werden (und dort noch ein paar kumpels bekommen). die sind fast immer auf der hmf-matte.

ich hatte keine lust, extra einen hmf zu bauen, schließlich war in dem set ein innenfilter dabei. deshalb hab ich aus reststreifen von meiner matte für das große becken eine art "verhüterli" für den innenfilter genäht. war einfach und ging vergleichsweise schnell. angenehmer nebeneffekt: es kann keine unfälle an den ansaugschlitzen des filters geben, da ja die außenfiltermatte davor ist. und die garnelen haben jetzt auch ne matte zum abweiden. die vorfilterung (grobe matte) des wassers ist sicher auch nicht verkehrt. bei interesse mach ich gern ein foto für dich.

mehr infos zu haltung, wasserwerten etc. findest du auf www.garnelenzucht.de

in meinem großen becken hab ich 10 amanos und die 4 crystal red. für ein extra garnelenbecken würde ich dir (sofern die ww stimmen) die crystal red empfehlen. die sind wunderschön. amanos kann man schließlich auch gut ins gesellschaftsbecken setzen. die cr haben bestimmt eine wahre freude an nem extra für sie eingerichteten artenbecken .

zum thema einfahrphase beim garnelenbecken: das becken muß mind. genauso stabil eingefahren sein, wie ein großes becken. garnelen reagieren nämlich empfindlicher als fische auf nitrat und nitrit. falls ihr alte kupferleitumgen im haus habt, solltest du viellciht sogar einen wasseraufbereiter verwenden. garnelen reagieren insgesamt SEHR empfindlich auf bestimmte stoffe im wasser. mir wären fast mal alle meine amanos hops gegangen, weil ich nicht wußte, daß man neu gekaufte pflanzen erst mehrere tage in nem eimer wässer muß, bevor sie in ein becken mit garnelen kommen (pflanzendüngerreste). und natürlich keine anubias ins garnelenbecken (aber das weißt du bestimmt schon ).

liebe grüße,

cathi
coco r. ist offline  
Alt 02.05.2004, 12:47   #14
Angelika S.
 
Registriert seit: 13.10.2002
Ort: Wien
Beiträge: 350
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hi!

ertsmal danke! auf div homepages habe ich schon nachgeschaut aber da stand ja immer nur was man füttern soll aber nicht wieviel/wie oft und wieviel sand/kies man braucht (viel wirds nicht sein für eine bodenfläche von 40x25cm. werde wohl das kleinste sackerl nehmen. nachkaufen kann ich immer noch. könntest du mir mal ein foto von deinem filter reinstellen? wie oft fütterst du deine garnelen? quizfrage, die auch nicht auf einer hp stand-für den anfang-wieviele garnelen reinsetzen? ich meine, damit ich keinen nitritpeak auslöse oder sie sich gegenseitig auf die füße steigen (was bei sovielen füßen ja auch kein wunder wäre :lol: ) habe zum glück neue wasserleitungen im haus. reicht es, das becken einzurichten-nach WW müsste der dünger ja dann draußen sein ausm wasser...?
Angelika S. ist offline  
Alt 02.05.2004, 15:14   #15
coco r.
 
Registriert seit: 01.01.2003
Ort: Bonn
Beiträge: 369
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hi angelika!

hab grad mal foddos von dem "hmf-innenfilter" gemacht.
du findest sie unter
www.fotos.web.de/cocorullo dann auf " hmf-innenfilter" klicken.
falls du fragen hast oder irgendwas nicht gut erkennen kannst, meld dich ruhig.
Zitat:
wie oft fütterst du deine garnelen
im moment sind sie ja noch alle im gesellschaftsbecken. da füttere ich die fische täglich (hin und wieder mal nen fastentag). wieviel davon die garnis abbekommen, kann ich schlecht einschätzen. wenn ein becken gut eingefahren und anständig bepflanzt ist, brauchen die kleinen wohl kaum was. meine crystal red seh ich hauptsächlich auf dem filter, wahrscheinlich holen sie sich da nahrung. hin und wieder WENIG möhre, gurke, frostfutter, tabs etc.wird wohl reichen. meine amanos stehen z.b. nicht so sehr auf die futtertabs. die weiden pflanzen, hmf, steine und die wurzel ab. grad am anfang wird dein becken ja wohl nicht so stark besetzt sein.

Zitat:
quizfrage, die auch nicht auf einer hp stand-für den anfang-wieviele garnelen reinsetzen?
ich werds bei meinem becken so machen, daß ich erstmal die 4 CR aus dem großen becken rübersetze und ca. 1 woche später vielleciht noch 5-10 weitere CR. hängt ja auch immer davon ab, woher man die garnelen bezieht. viele verschicken garnelen erst ab einer bestelung von 10 stck. indem fall würde ich das becken viellciht etwas länger infahren und dann alle auf einmal einsetzen. damit du nicht so lange auf den nitritpeak warten mußt, solltest du von anfang an das leere becken leicht anfüttern. da du ja schon ein laufendes becken hast, kannst du auch noch filtermulm in das neue becken kippen. das dürfte die einfahrphase noch stärker verkürzen. wie lange du dann genau einfahren mußt, kann man nicht sagen, da ist jedes becken anders. einfach immer schön die nitritwerte messen.

dann solltest du bei der wahl der beckengröße natürlich auch die möglichen reproduktionsraten der garnelen berücksichtigen. amano-nachwuchs wird in nem süwasser-aq nicht hochkommen, aber viele andere garni-arten sind wohl recht produktiv.

zum thema einrichtung steht auf den angegebenen seiten ja ne ganze menge. die wichtigsten komponenten für ein "perfektes garnelenbecken sind wohl:
-wurzel
-javamoos
-feinfiedrige pflanzen wie hornkraut, cabomba, wasserpest & co.
-hmf
-laub
-viel von alledem (zugewuchtert)

gruß,

cathi
coco r. ist offline  
Alt 02.05.2004, 17:00   #16
Angelika S.
 
Registriert seit: 13.10.2002
Ort: Wien
Beiträge: 350
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hi cathi!

der filter schaut ja interessant aus-den muss man echt nicht reinigen? wo bekommt man so eine matte-weil einen filter in so ein kleines becken gebe ich nur, wenns sein muss (platz)-würde mal schaun, wies ohne filter läuft und evt nachrüsten bzw wie klein/groß ist denn der kleinste filter damit er auch nicht zu stark ist für so ein kleines becken. aber für mein AQ wäre es evt was.

dachte mir schon, dass ich filtermulm ins becken geben werde zum "starten"-werde ich auch regelmäßig als futter für die garnelen verwenden können.

fange schon im geiste an das becken zu planen habe eine veralgte wurzel und lavahöhle-kann ich eins der beiden reinstellen wenn die garnelen drin sind? als futterquelle sozusagen? fressen sie auch die langen grünen büscheligen algen? könnte dann zur reinigung sachen ausm AQ den garnelen zum fressen geben sollte sich jemals nachwuchs einstellen-hätten die lieben kleinen wenn sie größer sind bei panzerwelsen+guppys eine überlebenschance?

bitte sei mir nicht böse, dass ich dich mit so vielen fragen löchere aber schließlich richtet man sich nur einmal zum 1. mal ein garnelenbecken ein und dann möchte ich schon haben, dass alles klappt-da helfen persönliche ratschläge/erfahrungsberichte doch erheblich weiter-trotz aller homepage-tips :-kiss
Angelika S. ist offline  
Alt 02.05.2004, 17:34   #17
coco r.
 
Registriert seit: 01.01.2003
Ort: Bonn
Beiträge: 369
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hi!
Zitat:
bitte sei mir nicht böse, dass ich dich mit so vielen fragen löchere aber schließlich richtet man sich nur einmal zum 1. mal ein garnelenbecken ein und dann möchte ich schon haben, dass alles klappt-da helfen persönliche ratschläge/erfahrungsberichte doch erheblich weiter-trotz aller homepage-tips
spinnst du? wenns mir keinen spaß machen würde, würd ich doch gar nicht antworten ! außerdem weiß ich selbst, wie es ist, viele fragen zu haben.

die matte gibts hier in D in fast jedem aq-geschäft. erhältlich mit unterschiedlich großen poren. die matte ist eigentlich 5cm dick. ich hab für den hmf-innenfilter ein ca. 1-2cm dickes reststück genommen, es spiralförmig um den filter gewickelt und dann zusammnegenäht. eine hmf- matte ist, solange noch wasser durchfließt, wartungsfrei. billig und wenig arbeit.

Zitat:
habe eine veralgte wurzel und lavahöhle-kann ich eins der beiden reinstellen wenn die garnelen drin sind
die veralgte wurzel wird den garnis sicher nicht schaden. ob sie die wirklich blankputzen hängt von der algen- und garnelenart ab. pinselalgen fressen meine amanos nur manchmal. grüne algen mögen sie ganz gerne. bei den crystal red weiß ich das nicht so genau. die leben im 200er doch eher versteckt-deshalb bekommen sie ja das artenbecken. versuchs halt einfach.
Zitat:
hätten die lieben kleinen wenn sie größer sind bei panzerwelsen+guppys eine überlebenschance?
das hängt wohl etwas vom becken ab. wenn es extrem zugewuchert ist, werden wohl einige babys durchkommen, einige werden bestimmt gefressen werden.wie hoch die überlebensraten sind, vermag ich nicht zu sagen. die chancen sind in nem reinen artenbecken sehr viel besser. im zweifel einfach ausprobieren.

cathi
coco r. ist offline  
Alt 02.05.2004, 18:32   #18
Angelika S.
 
Registriert seit: 13.10.2002
Ort: Wien
Beiträge: 350
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hi cathi!

habe mir die HMF-homepage angesehen-da geht mir in dem eh schon kleinen becken zu viel platz verloren. und bei 25l kann ich ja mal schauen, obs auch ohne filter läuft.

für den anfang dachte ich an "normale" bienengarnelen oder tiger. sollen laut internet robust, vermehrungsfreudig, hübsch (fotos ) und nicht sooo arg teuer sein (ca. 2,5 euro aufwärts). tüpfelgarnele oder ceylon-glasgarnele wäre auch ganz nett. aber tiger und biene haben halt auch eine schöne zeichnung damit ich sie im gestrüpp auch wiederfinde kennen sich die verkäufer aus beim geschlecht oder ist es so oder so eine glückssache ob ich dann beide geschlechter im becken habe? werde mich mal schlau machen im geschäft welche garnelen sie haben und dann grübeln oder mich erkundigen wo ich sonst noch welche bekomme...gibts in wien jemanden der seine loswerden will
Angelika S. ist offline  
Alt 02.05.2004, 19:16   #19
Angelika S.
 
Registriert seit: 13.10.2002
Ort: Wien
Beiträge: 350
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hi schon wieder ich *nicht töten bitte*

ich lese und lese und lese und bin noch immer nicht 100%ig schlau. jetzt hab ich wieder was von durchlüfter gelesen. würde das bei einem 25l becken sinn machen? da stand auch etwas von "filterersatz" durchlüfter etc.

oder echt einfach becken inl pflanzen, bodengrund und holz/lavahöle), energiesparlampe drüber-fertig??

waaaahnsinn-so eine pfütze und ich stell mich so an, aber kribbeln tuts schon überall wenn ich nur dran denke, dass 30cm neben mir am schreibtisch bald garnelen im becken rumschwimmen
Angelika S. ist offline  
Alt 03.05.2004, 00:14   #20
Angelika S.
 
Registriert seit: 13.10.2002
Ort: Wien
Beiträge: 350
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hi!

erstmal sind alle fragen geklärt-ich konnte endlich die hp ara-amazona anschauen (danke lieber herr computer) und da sind einfach jede menge toller tips! so-am mi gehts auf zum beckenkauf und dann ran an die garnelen (jaja, abwarten ich weiß ich weiß)

soweit vielen dank für die tips und die links!
Angelika S. ist offline  
Sponsor Mitteilung 03.05.2004   #20 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Garnelenbecken Skylar Archiv 2004 6 28.03.2004 10:48
20 l garnelenbecken cararea Archiv 2004 7 29.01.2004 09:11
12l Garnelenbecken mundl Archiv 2004 6 21.01.2004 18:13
Garnelenbecken blubberbläschen Archiv 2003 9 12.07.2003 10:09
Garnelenbecken Benjamin Archiv 2002 3 28.04.2002 17:30


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:35 Uhr.