zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 03.05.2004, 18:01   #1
corydoras14
 
Registriert seit: 05.02.2004
Ort: Umgebung von Frankfurt
Beiträge: 173
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Wie Lebendfutter verfüttern??

Hi
Ich habe jetzt 2 Zwergkrallenfrösche und kann jetzt
regelmäßig in einem nahegelgenem See Wasserflöhe,
Rückenschwimmer,Eintagsfliegenlarven und Schwarze Mückenlarven fangen.
Ich habe diese Tiere auch schon verfüttert (ich habe u.a. auch
Skalare und Trauermantelsalmler).
Doch in welchen Mengen soll ich die verfüttern?
Sollten alle Tiere immer sofort gefressen werden
oder können ruhig etliche sich noch zwischen Pflanzen verstecken
und später gefressen werden?
Ich habe bis jetzt immer nur wenige Tiere ins Wasser getan,gewartet bis
die alle gefressen sind und dann die nächste Ladung rein gekippt.
Doch so bekommen doch die Zwergkrallis nix ab, oder wie verfüttert ihr?
corydoras14 ist offline  
Sponsor Mitteilung 03.05.2004   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 03.05.2004, 19:24   #2
Chris W.
 
Registriert seit: 12.06.2001
Beiträge: 843
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi.

Ich fuettere oft auf Vorrat, was jedoch in jedem Becken anders aussieht: je nach Besatz ist das Futter in wenigen Minuten bis Stunden weggefressen oder haelt sich mehrere Tage. Bei Mueckenlarven schluepfen je nach Entwicklungsstand der Larven/Puppen natuerlich irgendwann die Tiere, bei Wasserfloehen und Cyclops passiert natuerlich nix. Solange die keine Massen reinschmeisst kannst Du gerade mit Tuempelfutter nicht viel verkehrt machen ...

Zu den Rueckenschwimmern: wer frisst die bei Dir? Habe gestern mal kleine (ca 2mm TL) meinen Ammocryptocharax cf. lateralis angeboten (dachte wenn die nicht rangehen geht niemand ran), aber Begeisterung kam nicht auf.

Chris
Chris W. ist offline  
Alt 06.05.2004, 14:56   #3
Maddin14
 
Registriert seit: 12.03.2004
Beiträge: 149
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi

Bei tümpeln.de steht dass man auf jedenfall einen Zuchtansatz nehmen soll zB bei Wasserflöhen... Was spricht dagegen sie frisch aus nem Bach zu fangen?
Maddin14 ist offline  
Alt 06.05.2004, 17:03   #4
Chris W.
 
Registriert seit: 12.06.2001
Beiträge: 843
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi.


Zitat:
Zitat von Maddin14
Bei tümpeln.de steht dass man auf jedenfall einen Zuchtansatz nehmen soll zB bei Wasserflöhen...
Wo steht das?

Woher die Tiere nun letztendlich stammen ist egal. Ein Zuchtansatz kann auch vom naechsten Weiher kommen, hauptsache man hat ein "Zuchtpaar".

Chris
Chris W. ist offline  
Sponsor Mitteilung 06.05.2004   #4 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was kann ich verfüttern? Kheops Archiv 2009 7 25.02.2009 15:57
Kann ich den verfüttern??? aqualuk Archiv 2003 2 14.04.2003 12:06
Wieviel Lebendfutter verfüttern Sven3 Archiv 2002 2 26.08.2002 20:57
Wie oft Frostfutter verfüttern? MFarmer Archiv 2002 2 12.03.2002 16:56
wie verfüttern? cooper Archiv 2002 3 30.01.2002 03:41


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:31 Uhr.