zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 10.05.2004, 22:17   #1
Chris1984
 
Registriert seit: 25.05.2003
Ort: Mittelfranken
Beiträge: 764
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Dario dario und Boraras maculata oder B. brigittae

Hi!

Welche Boraras-Art würde eher zu D. dario (Scarlett-Blaubarsch) passen, B. maculata, oder B. brigittae?
Würde sich der D. dario cichlidentypisch gegenüber den Zwergbärblingen verhalten, also revierverteidigend und bissl zänkisch, oder würde er die Zwergbärblinge nie beachten? Ist D. dario eigentlich ein Revierverteidiger während der Brutzeit, so wie die "klassischen" Buntbarsche? Weil er ist ja kein Cichlide, sondern ein "echter" Barsch.

Viele Grüße
Chris
Chris1984 ist offline  
Sponsor Mitteilung 10.05.2004   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 10.05.2004, 22:45   #2
Daniela Lorck
 
Registriert seit: 22.09.2001
Ort: Gütersloh
Beiträge: 3.099
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi

Keine Ahnung mit der Vergesselschaftung mit Boraras, aber ansonsten würde ich sagen, steht er im Verhalten kaum seinen größeren Brüdern nach, und auch den Buntbarschen nicht.

Sprich, alles was sich in seinem Revier befindet, wird erstmal angegriffen, jedenfalls von meinem einen dominaten Männchen, das andere ist da etwas ruhiger. Obwohl, Garnelen werden in Ruhe gelassen, Hara jerdonis, C. pygmäeneus und Pseudepiplatys annulatus nicht, denen wurde regelmaßig die Meinung "gegeigt". Letzteres allerdings nur, wenn sie sich mal in Bodennähe befunden haben, reine Oberflächenbewohner werden in Ruhe gelassen.

Naja, jetzt sitzt er zusammen mit 2 Weibchen in einem 60iger Artenaquarium und beschränkt sich darauf, die Weiber entweder zu jagen, oder sie halt zu "beglücken" . Mal schauen, wann es endlich ein Volltreffer wird .

beste Grüße

Dany :-kiss
Daniela Lorck ist offline  
Alt 10.05.2004, 22:57   #3
Roland Bauer
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: CH-4052 Basel
Beiträge: 9.301
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Daniela Lorck
Letzteres allerdings nur, wenn sie sich mal in Bodennähe befunden haben, reine Oberflächenbewohner werden in Ruhe gelassen.
Hi,

was aus meiner Erfahrung mit den Zwergbärblingen bedeuten würde, dass eine Vergesellschaftung problemlos durchzuführen ist. Die Zwerge halten sich mit Vorliebe in den oberen und mittleren Regionen des AQs auf - sie sollten aber auf alle Fälle einige Schwimmpflanzen vorfinden, unter denen die Deckung nach oben finden. Haben sie das nicht, orientieren sie sich wieder stärker nach unten und kommen dann mit den Darios in Konflikt.

gruss, roland
Roland Bauer ist offline  
Alt 11.05.2004, 12:45   #4
Dirk Küsters
 
Registriert seit: 03.02.2004
Beiträge: 377
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Wie groß ist denn das Becken?

Dirk
Dirk Küsters ist offline  
Alt 11.05.2004, 22:10   #5
Chris1984
 
Registriert seit: 25.05.2003
Ort: Mittelfranken
Beiträge: 764
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi!

Es wäre ein 100 x 40 x 40 cm-Becken. Da die Darios aber anscheinend revierbildend sind, werde ich sie nicht mit den Bärblingen vergesellschaften, sondern sie in einem kleineren Becken nur unter ihresgleichen halten. Bei welchen Wasserwerten pflegt/züchtet ihr die Darios? Reicht ein pH von 6,5? Oder muss man noch tiefer?

Grüße
Chris
Chris1984 ist offline  
Alt 12.05.2004, 05:02   #6
Daniela Lorck
 
Registriert seit: 22.09.2001
Ort: Gütersloh
Beiträge: 3.099
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi

IMO ist ein kleineres Aquarium auch besser, die verlieren sich ja sonst .

Ansonsten sollte das aber kein Problem sein, in dem Aquarium sollte genügend Platz für beide Arten sein. Die Darios bewachen ja nur eine kleines Revier, vielleicht so 5-10ch im Radius.

Wasserwerte bei mir, KH0-1, PH 5,5-6, Leitwert um 30-50. Ich habe die beiden in zwei Aquarien, deshalb die Spanne. Das sind allerdings extreme Weichwasserwerte. :wink: .

pH um 6-6,5 und etwas härter sollte aber auch kein Problem sein.

beste Grüße

Dany :-kiss
Daniela Lorck ist offline  
Alt 12.05.2004, 08:28   #7
kai havaii
 
Registriert seit: 01.04.2002
Ort: Berlin
Beiträge: 999
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hallo!

also meine werden bei einem pH von etwa 7 - 7,3 gehalten, und es gibt nachwuchs. sollte also auch noch gehen. freunde hier in berlin berichten soar, es gehe sogar in hartem wasser (pH vielleicht 7,5), aber dafür will ich meine hand eher nicht ins feuer legen. :roll:

ich finde die vergesellschaftungsfrage auch interessant und mache mir dabei vor allem hinsichtlich der fütterung gedanken. meint ihr, die darios kommen ausreichend zu ihrem glück? sie sind bei mir ja äußerst zurückhaltend...

viele grüße, kai
kai havaii ist offline  
Alt 12.05.2004, 09:41   #8
Indina
 
Registriert seit: 17.05.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 581
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallöchen,

ich finde grad die Quelle nicht, aber im Ursprungshabitat der Dario Dario wurden ph 7,6 gemessen!

Meine vermehren sich bei ph 7,8.
Es kommen nur nicht viele Jungfische durch - trotz reichlich Javamoos.

Vergesellschaftung läuft problemlos mit Tigergarnelen und Cambarellus Patzcuarense. Ein Päarchen Honigguramis lebte auch zeitweise mit ihnen ---> no problem.

Gruß, Indina
Indina ist offline  
Alt 12.05.2004, 17:43   #9
Daniela Lorck
 
Registriert seit: 22.09.2001
Ort: Gütersloh
Beiträge: 3.099
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi

Thema Ursprungshabiat, da gibts gerade in der aktuellen Aquarium live einen interessanten Beitrag über die Darios, auch die anderen Darioarten und die badisarten werden kurz angeschnitten.

Ist vielleicht mal eine Lesestunde wert :wink:

Die Fundorte in West-Bangalen sollen 6 GH, nicht nachweisbare KH und pH unter 6,4 gehabt haben.

beste Grüße

Dany :-kiss
Daniela Lorck ist offline  
Alt 13.05.2004, 00:36   #10
Indina
 
Registriert seit: 17.05.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 581
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,

habe den Link mit den Messungen von ph 7,6 im Ursprungshabitat noch nicht wiedergefunden, stattdessen aber einen anderen, den ich noch nicht kannte:

http://www.aquarienfreunde-wilhelmsh...hp?action=dari

Heut habe ich wieder einen Jungfisch Dario Dario gesichtet - in meinem Hexenwels-Aufzuchtbecken.
Sie müssen als Eier oder sehr kleine Larven vor ein paar Wochen mit dem Javamoos dort hineingeraten sein. Es sind richtige Graumäuse.

Somit gab es also bislang bei mir 2 'extern' grossgewordene Nachzuchten.

Gruß, Indina
Indina ist offline  
Sponsor Mitteilung 13.05.2004   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Suche badis scarlett (bengalensis /dario dario) in hamburg japu Archiv 2004 1 29.04.2004 12:03
Kenner gesucht: Problem mit Dario Dario Indina Archiv 2004 5 25.03.2004 21:57
Suche Dario dario ehemals Badis bengalensins Raum KA- Fr Jimmypudel Archiv 2004 1 24.02.2004 20:30
dario dario (badis bengalensis/b.sp.scarlet) in Thüringen Janine Romahn Archiv 2004 0 24.02.2004 19:54
Dario Dario - Scarlet - Geschlechterverhältnis in Nachzucht apisto Archiv 2003 3 24.05.2003 11:02


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:37 Uhr.