zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 13.05.2004, 08:19   #1
Trümpfchen
 
Registriert seit: 31.10.2003
Ort: unna
Beiträge: 81
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Handelt es sich um Flossenfäule? Wenn ja, was hilft??

Hallöchen!
Jetzt hat es mich auch erwischt.Und ich weiß nicht warum.Mein Lyra-Schwertträgermännchen hat gestern Nachmittag auf einmal ne weiße Schwanzspitze (richtig weiss ca. 4mm )bekommen :cry: .Heute morgen war sie nicht mehr so weiss.Sie war gar nicht mehr da,nur noch ein kleiner Rest. Und ein Weibchen von meinen Koi-Schwertträgern scheint es auch zu haben.Ist aber schwer zu erkennen.
So jetzt zum Becken:
Das Becken ist ein 200 l Becken.Läuft seit Juli letzten Jahres.
Der Besatz seit Januar nicht verändert:
20 Kardinälchen
1 Lyratail-Schwertträger m
3 Koi-Schwertträger 1m/2w
4 Corydora paleatus
4 Corydora elegans
2 Antennwelse
10 Otocinclus


WW:Wasserwechsel alle 7 bis 10 Tage(meistens Samstags)
No²:nn
No³: 20
pH :7,5
GH:9
KH:5

gefüttert wird mit Frofu und Gemüse .So ich hoffe, ich hab jetzt nichts vergessen.
Was wikt am schnellsten und am besten?Und vorallem was läuft schief im Becken.Wie konnte das passieren?
Liebe Grüße
Daniela
Trümpfchen ist offline  
Sponsor Mitteilung 13.05.2004   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 13.05.2004, 09:13   #2
Sandra78
 
Registriert seit: 21.02.2002
Ort: Minden
Beiträge: 1.901
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi!
Ja, das könnte schon eine beginnende Flossenfäule sein. Solange es noch nicht so schlimm ist, würde ich zuerst mal einen größeren Wasserwechsel machen und gucken, ob´s schlimmer wird. Wenn ja, solltest Du Dir ein Medikament besorgen, aber am besten außerhalb des AQs anwenden. Da gibt es verschiedene Mittelchen, spontan fällt mir z. B. Baktopur ein. Solche Medikamente sind aber immer die letzte Lösung, erstmal anders versuchen.
Sandra
Sandra78 ist offline  
Alt 13.05.2004, 09:28   #3
Trümpfchen
 
Registriert seit: 31.10.2003
Ort: unna
Beiträge: 81
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Sandra!
Wasserwechsel habe ich schon gemacht. Weißt du, was Koi-Schwertträger kosten?iDa werde ich nicht zugucken wie sich das ganze verschlimmert oder ausbreitet. Werde gleich mal los fahren und das Medikament holen.Denn wenn das erstmal schlimmer wird, ist es für ne Behandlung meistens zu spät.Behandlungsbecken ist auch kein Problem.Würde niemals ein Medikament einfach ins Becken schütten.Gibt es irgendetwas, was ich vorbeugend für die anderen Fische tun kann?
Trümpfchen ist offline  
Alt 13.05.2004, 09:31   #4
Trümpfchen
 
Registriert seit: 31.10.2003
Ort: unna
Beiträge: 81
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

War noch gar nicht fertig.
Wie kommt denn so eine Flossenfäule zustande? Kann man das eigentlich verhindern?
Liebe Grüße
Daniela
Trümpfchen ist offline  
Alt 13.05.2004, 09:33   #5
Ralf Becker
 
Registriert seit: 28.04.2003
Ort: 34621 Frielendorf/Leimsfeld
Beiträge: 1.187
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Daniela,

Ralf hat eine Reihe von Behandlungsmethoden zusammen gefaßt und in diesem Thread http://www.zierfisch-forum.de/forum/...hp?t=23474#top beschrieben.
Großzügige Wasserwechsel nehmen den Keimdruck und unterstützen die Behandlung. Das Wichtigste habe ich hier einmal kopiert.
Salzbäder solltest Du dem Einsatz von Medikamenten vorziehen.

Zitat:
Zitat von Ralf Rombach
4. Salzbehandlung bei bakteriellen Flossenfäule und leichten Pilzerkrankungen wie zuvor beschrieben.
Zitat:
Zitat von Ralf Rombach
1. Sichtbare, auf der Haut liegende Trübungen, Pünktchen, Knötchen oder weißlicher Belag.

Meistens handelt es sich um Ciliaten (Wimperntierchen), darunter eben auch Ichthyo als Erreger der Pünktchenkrankheit.

Behandlung: Alle Erreger reagieren auf Malachitgrünoxalat, erhältlich in medikamenten wie sera costapur. Behandlungsdauer grundsätzlich 10 Tage.

Alternative Behandlungen bei Außenparasiten wäre die Salzbehandlung, von der es mehrere Varianten gibt.

Salz ins Becken: Man fängt mit einer Dosis von 1 g Salz / l Wasser an und erhöht diese Stück für Stück auf maximal 3 g / l. Achtung. Bei höheren Dosierungen kommt es zu Pflanzenwuchsschäden.

Einfache Hauttrüber sind sehr leicht und gut damit behandelbar. Die Behandlung kann je nach Schwere des Befalls aber durchaus einige Wochen dauern.

Salzbad separat. Man nimmt den Fisch, setzt ihn in einem 10 l mit Aquarium-Wasser und gibt etwa 10 g Salz / l hinzu. Behandlungsdauer maximal 15 Minuten, bei kleineren Fischen weniger. Wiederholung der Behandlung bis zu maximal dreimal täglich.

Schockbäder: Bei schwerstem Befall kann man die Salzdosis bis zu 30 g /l erhöhen. Achtung. Viele Tiere reagieren mit Kiemenverletzungen / verätzungen darauf. Behandlungsdauer: Maximal 15 Minuten. Sobald die Tiere anfangen "umzufallen", raus mit ihnen aus dem Eimer. Nur anzuwenden bei schwersten Befällen, wenn alles andere versagt.

Welches Salz man verwendet, ist meist egal. Gut bewährt haben sich einfachstes Kochsalz, auch jodiertes Salz, auch wenn man immer anderes liest, oder fast noch besser, Meersalz.
Ralf Becker ist offline  
Alt 13.05.2004, 09:58   #6
Trümpfchen
 
Registriert seit: 31.10.2003
Ort: unna
Beiträge: 81
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Ralf!
Ok. Werde es erstmal mit Salzbädern versuchen. Aber wo liegt denn die Ursache von Flossensäule? Wie kann ich es verhindern?
Liebe Grüße
Daniela
Trümpfchen ist offline  
Alt 13.05.2004, 14:45   #7
Sandra78
 
Registriert seit: 21.02.2002
Ort: Minden
Beiträge: 1.901
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi!
Flossenfäule ist eine bakterielle Erkrankung. Bakterien sind in jedem Aquarium vorhanden, auch krankheitserregende. In der Regel hat aber ein gesunder Fisch genug Abwehrkräfte, um diese Bakterien von sich fernzuhalten. Ursachen dafür, dass es zur Erkrankung kommt, können vielfältig sein, das könnte zum Beispiel am Besatz, Wasserwerten, Beckengröße, neu hinzu gekauften Fischen etc. liegen. Bei Dir sehe ich spontan keinen gravierenden Fehler, aber auch ein Mensch kann ja mal eine Erkältung bekommen.
Sandra
Sandra78 ist offline  
Alt 13.05.2004, 16:34   #8
Jani
 
Registriert seit: 30.06.2003
Ort: Kölle
Beiträge: 986
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,
nochmal zur Ursache von "Flossenfäule".
Diese Krankheit entsteht praktisch nur durch unzureichende Hälterungsbedingungen.
Insbesondere zu kaltes und durch Flockenfutter belastetes Wasser löst diese Krankheit aus.
In leichteren Fällen helfen ausgedehnte Wasserwechsel und ggf. eine leichte Temperaturerhöhung.
Außerdem sollte man die Filterung überprüfen und ggf. für eine effektivere (biologische) Filterung sorgen.
Weiterhin nur noch sehr sparsam mit Flockenfutter füttern und stattdessen zumindest Frostfutter verwenden (Cyclops) und insgesamt weniger füttern.

Das hilft!

Grüße
Jani
Jani ist offline  
Alt 13.05.2004, 20:23   #9
Trümpfchen
 
Registriert seit: 31.10.2003
Ort: unna
Beiträge: 81
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Sandra!
Danke für die aufmunternden Worte.Ich versuch es jetzt mit der Salzbehandlung.
Liebe Grüße
Daniela
Trümpfchen ist offline  
Sponsor Mitteilung 13.05.2004   #9 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Um welche Pflanze handelt es sich Kathjuscha Archiv 2004 2 28.03.2004 18:42
Ob der sauer ist wenn er sich umdreht ? ;-) DieGroßeKleine Archiv 2003 1 30.03.2003 00:36
Ist es normal, wenn Fische sich gelegentlich scheuern??? Nopfi Archiv 2003 33 09.02.2003 14:35
Bujurquina sp. um welche Art handelt es sich (Fotos) Iwana Archiv 2003 3 25.01.2003 10:37
Pinselalgenproblem -hilft es was, wenn ... -= Tobias =- Archiv 2002 8 17.03.2002 20:51


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:55 Uhr.