zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 15.05.2004, 14:33   #1
maxschl
 
Registriert seit: 29.02.2004
Ort: tübingen
Beiträge: 168
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard soll CO2 gedüngt werden?

hallo und schönen samstag mittag!!
meine frage heute bezieht sich auf die düngung von pflanzen. in meinem aq. sind kleine anubias kleines fettblatt, wasserpest, brauner wasserkelch und geschraubte vallnisnerien. das aq läuft seit 4 wochen und heute ist ein vater von nem kumpel zu mir gekommen und hat gemeint er würde jetzt auf jeden fall die CO2 anlage wieder anschließen. ich bin nicht sicher ob ich das tun soll, denn erstns hab ich gehört das die anlage das algen wachstum fördert, und 2. ist es doch auch schlecht wenn die anlage nachts läuft (ich habe immer eine nachfüllanlage benutzt, bei der mann immer einmal im monat ne neue plastikflasche mit kontrollgel und hefe kauft beider der nachteil ist, das halt auch nachts gedüngt wird. für eine elektronische ablage mit ventil hab ich kein geld (die sind doch wahnsinnig teuer oder nicht?))
was meint ihr wie ich düngen soll , denn gerade dünge ich gar nichts .
bin für jeden rat dankbar
max
maxschl ist offline  
Sponsor Mitteilung 15.05.2004   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 15.05.2004, 14:47   #2
Charty
 
Registriert seit: 12.12.2003
Ort: D-67433 Neustadt/Weinstr.
Beiträge: 606
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Max ! :-)


Es kommt darauf an ob Du mit dem Pflanzenwuchs zufrieden bist.

Welche Pflanzen wachsen und welche nicht so gut ?

Düngst Du schon mit Flüssigdünger, oder hast Du noch nicht
angefangen ?

Fahre mein Becken seit dem 23. April ein.
Wir haben also ähnliche Bedingungen.

Wie groß ist Dein Becken ?

Herzlichen Gruß von Karal-Heinz
Charty ist offline  
Alt 15.05.2004, 14:51   #3
Ganimed
 
Registriert seit: 15.04.2004
Ort: Lohr/Main
Beiträge: 67
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo auch!
Schade, dass du keine Wasserwerte angegeben hast. Ph, kh wären interessant gewesen, der Rest ist errechenbar. Pauschal kann ich Co2 Gabe für kräftiges Wuchsverhalten der Pflanzen nur empfehlen und bei richtigem Zusammenspiel aller "Komponenten" werden die Algen sicherlich eher weniger werden. Gute Beleuchtung sollte natürlich vorrausgesetzt sein.

Gruss Thomas
Ganimed ist offline  
Alt 15.05.2004, 14:59   #4
Ganimed
 
Registriert seit: 15.04.2004
Ort: Lohr/Main
Beiträge: 67
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Was Karl-Heinz schreibt ist natürlich das Hauptargument!
Wenn dein Grünzeug gut wächst, brauchst du keine CO2 Gabe.
... und ich habs nicht erwähnt...



Ganimed ist offline  
Alt 15.05.2004, 15:31   #5
maxschl
 
Registriert seit: 29.02.2004
Ort: tübingen
Beiträge: 168
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hallo!
meine wasserwerte sind hoch, dh. ph 7,6 -8 kh 8,5 gh 13,5. ich dünge wie gesagt nichts.meine pflanzen wachsen schon, aber der vater hat gemeint wenn man jetzt nicht anfängt mit düngen werdfen die pflanzen plass und wachsen dann vielleicht nicht mehr so gut.......
achso noch die beckenmaße :P : 80 lang 40 hoch 35 tief---- 112liter
gruß max
maxschl ist offline  
Alt 15.05.2004, 15:54   #6
Ganimed
 
Registriert seit: 15.04.2004
Ort: Lohr/Main
Beiträge: 67
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo!
Dann liegt dein Co2 Gehalt so ca. zwischen 3/5 mg/l.
Das ist nicht gerade viel, manchen anspruchsloseren Pflanzen wird es wohl ausreichen. Wenn du aber sowieso eine Düngeanlage zu Hause hast, dann lass sie doch wieder laufen. Mit Bio Düngung kenn ich mich leider nicht aus, da ich selber eine Co2 Gabe über Druckflasche anwende.
...und meistens haben die Väter doch Recht, oder...?

:wink:

Gruss Thomas
Ganimed ist offline  
Alt 15.05.2004, 20:03   #7
projektaquarium
 
Registriert seit: 11.05.2004
Ort: Wittenberg
Beiträge: 74
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo!

Ich muß Thomas Recht geben. Wie jeder Baum, Grashalm oder was auch immer, alles Grünzeugs benötig zum Wachsen und Leben, neben mineralischen Nährstoffen, CO2. Kohlendioxid ist der Hauptnährstoff aller Pflanzen.
Durch die Aufnahme von CO2 über das Blattgrün (Chlorophyll) und das vohandensein einer Lichtquelle erzeugt die Pflanze Sauerstoff (Photosynthese). Im Aquarium funktioniert das allerdings nicht unbegrenzt. Es gibt Pflanzen die ihren CO2 Bedarf aus der Aufspaltung der Karbonate decken können.
Insbesondere Vallisnerien u. Wasserpest können das recht gut. Jedoch wird der PH Wert steigen, immer höher und öher...während die KH abnimmt.
Die Pflanzen, zumindest einige Arten , wachsen also auch ohne CO2 Zugabe und beeinflussen dabei die Wasserqualität.

Das CO2 das Algenwachstum fördert stimmt allerdings nicht. Im Gegenteil, kümmern die Pflanzen durch CO2 Mangel bzw. stagnieren im Wuchs, können auch weniger Abbauprodukte aus dem AQ aufgenommen werden. Darum kümmern sich dann die Algen, die früher oder später ideale Lebensbedingung vorfinden und die Herrschaft im AQ übernehmen können.

Click the image to open in full size.
projektaquarium ist offline  
Alt 19.05.2004, 06:21   #8
Charty
 
Registriert seit: 12.12.2003
Ort: D-67433 Neustadt/Weinstr.
Beiträge: 606
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Max !

Du kannst ja mal versuchsweise 4-6 Wochen nach der Einrichtung des Beckens
einen Flüssigdünger z.B. Ferrdrakon mit einem Drittel der angegebenen Menge starten
und dann evtl. langsam etwas erhöhen.

Aber schön vorsichtig !

Evtl. auch mal das Eisen messen !
Musst Du ausprobieren.

Herzlichen Gruß von der Weinstraße

Karl-Heinz
Charty ist offline  
Alt 20.05.2004, 08:26   #9
HPKrug
 
Registriert seit: 18.01.2004
Ort: D-59174 Kamen
Beiträge: 466
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Re: soll CO2 gedüngt werden?

Hallo Max!

Zitat:
Zitat von maxschl
für eine elektronische ablage mit ventil hab ich kein geld (die sind doch wahnsinnig teuer oder nicht?))
Um die 100 Euronen würde man schon investieren müssen (auch wenn man sich die einzelnen Komponenten von versch. Herstellern selbst zusammenstellt). Günstige Angebote dazu findet man eigentlich zuhauf bei Ebay.

Zitat:
was meint ihr wie ich düngen soll , denn gerade dünge ich gar nichts .
Wie Karl-Heinz schon sagte, kannste nach ca. 6 Wochen _vorsichtig_ mit erster Flüssigdüngung (einen guten Eisenvolldünger verwenden) beginnen, und für die Rosettenpflanzen (z.B. Cryptocoryne und Echinodorus) Wurzeldünger (in Form von Düngekugeln, Tabs oder Sticks) einbringen. Aber Alles bitte mit Bedacht und in Maßen, um nicht unnötig Algenwuchs zu provozieren.

Gruß, HP

my.profile(Aquarium 200 l - Regenbogenfischbecken)
Click the image to open in full size.
HPKrug ist offline  
Alt 20.05.2004, 22:54   #10
NelsonZone
 
Registriert seit: 11.04.2004
Ort: NRW
Beiträge: 29
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

ich selbst benutze seit vielen Jahren eine Dennerle Co2 Anlage, Dennerle Beleuchtung, Dennerle Bodenfluter, Dennerle Eisendünger und Deponitmix Humusboden von Dennerle.

Mein Aquarium ist sehr stark bepflanzt, vor allem mit vielen seltenen und auch teilweise anspruchsvollen Echinodorus Züchtungen. Bei dem eingesetzten Zubehörsortiment sind Algen ein Fremdwort für meine Fische.

Eine Co2 Anlage *kann* ein wahrer Algenkiller sein, sofern die Pflanzenmenge und die Wasserwerte stimmen. Da macht es keinen gewaltigen Unterschied, ob Bio Co2 Anlage oder mit Druckflasche.

Gelbe und/oder löchrige Blätter, besonders bei Echinodoren sind häufigst auf einen Eisenmangel zurück zuführen.
Daher sollte man auf jedenfall einen guten Eisendünger einsetzen, ich selbst benutze den Dennerle Dünger, ein anderer funktioniert natürlich auch, aber wichtig ist darauf zu achten, das man einen Eisendünger mit Gelatschutz* benutzt. Dieser ist vor dem oxidieren geschützt und hält bis zu 30 Tage. Alle anderen Düngesorten ohne Gelatschutz, oxidieren viel schneller, und die Wirkung ist besonders schnell verpufft. Beschleunigen tut sich dies bei offenen Aquarien, angeschlossenen Durchlügterpumpen oder auch bei viel Strömung im allgemeinen, da Co2 ausgetrieben wird und auch mehr Sauerstoff ins Wasser gelangt.

Eine Komplett Co2 Anlage hab ich kürzlich für 89 Euro gesehen, mit Rechnung und Garantie.
Für das Magnetventil (Nachtabschaltung) muss man allerdings je nach Hersteller 30 - 120 Euro rechnen.
Die Nachtabschaltung macht definitiv Sinn, da die Pflanzen nachts kein Co2 verbrauchen, aufgrund des nicht vorhandenen Lichts können diese das Wachstum nachts nicht betreiben.
Folge der PH wert geht runter, Co2 Gehalt geht hoch, da kein Verbrauch stattfindet.

Ob Nachtabschaltung oder nicht, Co2 ist meiner Meinung nach ein Muss für perfekten Wuchs, in Verbindung mit einem guten Eisendünger hat man schon viele Probleme beseitigt und den Pflanzen ist merklich ein besserer Wuchs anzusehen.
NelsonZone ist offline  
Sponsor Mitteilung 20.05.2004   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
gedüngt und jetzt sprießen Fadenalgen... Christian78 Archiv 2004 3 23.04.2004 13:11
DRINGEND !!! eSHa 2000 - soll ich oder soll ich nicht???? Seesternchen Archiv 2004 26 17.01.2004 10:43
Nu sagt mir doch mal bitte: soll ich oder soll ich nicht? seeraeuberjenny Archiv 2003 9 14.08.2003 08:56
Zuviel gedüngt, Wasser trüb, was nun ?! peter73550 Archiv 2002 4 29.12.2002 21:42
Soll ich oder soll ich nicht??? Ricola Archiv 2001 10 10.06.2001 20:37


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:12 Uhr.