zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 17.05.2004, 12:48   #1
Sylvia m
 
Registriert seit: 20.08.2001
Ort: 79427 Eschbach
Beiträge: 1.408
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard L 134-Artenbecken

Hi,
da nun endlich der Umzugsstress sich im Rahmen hält und heute bis spätestens Morgen die 3 letzten AQ gezügelt sind bin ich nun am Überlegen wie ich es meinen L 134 besonders kuschelig mache.Das m-Becken in dem sie sich bis letzte Woche als Tiefbauarbeiter und Pflanzenschredderer betätigt hatten ist nun von meinen verbliebenen C.axelrodi bewohnt.Nun stehen noch eingefahrene 1x 80cm,2x 60cm zur Verfügung(das 2. m-Becken ist leer im Keller und den Würfel,den niemand haben wollte werde ich auf dem Balkon oder im dann aufgeräumten Keller zur Wasserflohzucht nutzen).Im einen 60er haben sie sich mal wieder bis zur Bodenplatte durchgegraben und ausserdem schafft es der Filter nicht :roll: Deshalb schwebt mir vor meinem geistigen Auge das 80er mit eingefahrenem HMF,relativ hoher Sandschüttung und allem Holz das ich habe aufgefüllt vor.Dazu kommen noch die 3 Lieblingshöhlen und natürlich der Bambus hinzu.Der Bambus dürfte nicht behandelt sein.Einfach alles reinstapeln,dekorieren tun sie selber :lol: :lol: Bei der Umsetzerei haben sie so lautstark geschimpft,dass meine Männer aus anderen Zimmern angelaufen kamen und die Umgestaltung des Beckens war in einer Nacht passiert :-kiss Darauf eine schöne Schicht flutende Limnophila sessilifloris zur Lichtdämpfung(graben sie ja sowieso wieder aus) und einige Pflanzen Echinodorus schlüteri zum Futtern(grabe sie ja sowieso wieder ein oder fressen sie).Könnte sich das jemand auch so vorstellen,ist ja wohl kein Becken der gewöhnlichen Art Nur beim Holz sehe ich etwas Probleme,da die Wibchen mit Vorliebe unter dem Holz graben.

Salut Sylvia
Sylvia m ist offline  
Sponsor Mitteilung 17.05.2004   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 17.05.2004, 16:07   #2
Indina
 
Registriert seit: 17.05.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 581
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Sylvia,

na, soooviel Holz brauchen sie gar nicht in/vor der Hütte!
Schau halt nur, dass nichts über ihnen zusammenstürzen kann. Und das ist ja schon schwer genug.
Und wenn's zu viel ist, siehst Du bald gar nüscht mehr vor lauter Teewasser.

Ansonsten hört sich der Bungalow recht fein an.
Vielleicht noch ein Strömungspümpchen und ab und an nette brasilianische Musike plus viel zu Futtern dazu, damit die Bäuche schön rund werden - et voilà.

Gruß von einer auch-L-134-Fanfrau

Indina
Indina ist offline  
Alt 18.05.2004, 11:35   #3
Sylvia m
 
Registriert seit: 20.08.2001
Ort: 79427 Eschbach
Beiträge: 1.408
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Indina,

Zitat:
na, soooviel Holz brauchen sie gar nicht in/vor der Hütte!
Schau halt nur, dass nichts über ihnen zusammenstürzen kann. Und das ist ja schon schwer genug.
Und wenn's zu viel ist, siehst Du bald gar nüscht mehr vor lauter Teewasser.
Das mit dem Zusammenstürzen ist auch meine Befürchtung,bei dieser kreativen Grabtätigkeit.Färben ist kein Problem,die Wurzeln habe ich zwischen 1989 und 94 bekommen siind schon schön ausgelaugt

Zitat:
Ansonsten hört sich der Bungalow recht fein an.
Vielleicht noch ein Strömungspümpchen
Das habe ich mir auch schon überlegt,da meine süssen Mulmproduzenten den HMF sehr schnell zum Zusetzen bringen.Meine Männer waren leider beim Umziehen des AQ-Schranks im Keller zu schnell,da müsste noch ein Diffusor drin gewesen sein.Naja,den finde ich auch noch,den könnte ich mir als Alernative zu der jetztigen Strömungspumpe vorstellen(die setzt sich nämlich rasendschnell zu,so 2x am Tag ist Putzen angesagt)

Zitat:
und ab und an nette brasilianische Musike plus viel zu Futtern dazu, damit die Bäuche schön rund werden - et voilà.
Jaja,die runden Bäuche,die haben sie obwohl sie mindestens 6 Wochen sträflichst vernachlässigt wurden.Am Kot konnte ich sehen was sie frassen:Holz(deswegen so viel Holz vor der Hüttn),Eichenlaub,ihre Pflanzen und die von einem Männeken heissgeliebte Bambusröhre(zerfällt fast beim Anschauen).So das war jetzt ein schönes brainstorming :wink: ,jetzt weiss ich wie ich es angehe: Zuerst dick Sand,dann eine heftige Schicht Laub, danach wird das AQ mit Holz recht flach ausgelegt,darauf kommt eine dicke Schicht Limnophila zum Lichtabdämpfen und die Strömung wird erhöht.Zum Glück steht die Stereoanlage jetzt dann neben dem Becken,ab sofort werde ich auch regelmässig Lambada auflegen Wenn das Becken eingerichtet ist werden die meisten Leute doch ziemlich verduzt gucken,da meine Wildfänge(3 Mädels,3Buben sind seit letztem Herbst geschlechtreif)sich praktisch nie blicken lassen,dafür aber immer wieder Sandfontänen zu sehen sind

Zitat:
Gruß von einer auch-L-134-Fanfrau
Das geht bei diesen Tierchen doch garnicht anderst :wink: irgendwie muss man sich in soviel Charakter verlieben

Salut Sylvia
Sylvia m ist offline  
Alt 18.05.2004, 12:29   #4
Indina
 
Registriert seit: 17.05.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 581
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Sylvia nochmal,

mir fällt zum Thema Futtern noch ein, dass el Maestro H.-G. Evers in einem seiner Artikel über den L134 betonte, wie viel sie zu Futtern brauchen. Er spricht von einem Würfel Frostfutter plus einer Welstablette pro Tag und adultem Paar!

Ich fürchte, eine Diät mit Holz und Blättern ist da bei weitem zu mager.

Er erwähnte weiterhin, dass die meisten L134 bei zu knappem Futterangebot langsam zu Tode gehungert werden.

Ich bin mir sicher, dass Du das zu vermeiden weisst!

Gruß, Indina
die in heimischen Aquarien 3 Eversche befüttert
Indina ist offline  
Alt 18.05.2004, 13:10   #5
Sylvia m
 
Registriert seit: 20.08.2001
Ort: 79427 Eschbach
Beiträge: 1.408
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Indina,

Zitat:
Er erwähnte weiterhin, dass die meisten L134 bei zu knappem Futterangebot langsam zu Tode gehungert werden.

Ich bin mir sicher, dass Du das zu vermeiden weisst!
:-kiss Das werde ich zu verhindern wissen :wink: Ich werde in der allernächsten Zeit ihren Apettit mit roten ML testen,die sehe ich besser als die Artemien.Ich bin auch am Überlegen ob ich mal geschabten Fisch probiere,Gemüse mögen sie allerdings immer noch nicht :-? Nur habe ich im Moment noch ein bisschen Bedenken mit dem Massivfüttern,da sie noch im 60er Becken hausen,die Osmoseanlage erst heute abend aus der alten Wohnung geholt wird und einen Filterpatronen-Check braucht,20l anstatt 120l in 24h sind mir nicht ganz geheuer.Entweder lag es am Wasserdruck,der seit letztem Jahr wirklich unter aller Sau war oder es wurde mal wieder (vermutlich März) an den Leitungen gearbeitet und der Vorfilter ist inzwischen verstopft.In dem Haus paasierten so wundersame Dinge wie z.B. dass man zu bestimmten Zeiten nicht Kochen konnte,da starke Stromschwankungen waren,das 160l-Becken mit Müh und Not mit einem 300W-Heizer,der garnicht mehr ausschaltete, auf 29° hochheizte und sich nach dem Entkalken an den Wasserhähnen Cu-Salz-Kristalle(deswegen sitzen sie in reinem Osmosewasser) bildeten.Alles in allem eine sehr unbefriedigende Situation auch für die Tiere,die ich jetzt natürlich versuche zu optimieren Ab heute abend gibts halt Futterbomben,es geht doch wohl nicht dass wir Sonntags zu Dritt 2 kg Spargel,2kg Kartoffeln Sauce hollandaise aus 1kg Butter und als Nachtisch 1kg Erdbeeren verdrücken und die armen Viecher müssen hungern :evil:

Salut Sylvia

PS:Fast noch was vergessen Ich werde die Enchyträen und Grindal-Zucht forcieren,das wird dann den Kleinen so zwischendurch bestimmt schmecken :wink:
Sylvia m ist offline  
Alt 18.05.2004, 17:01   #6
Indina
 
Registriert seit: 17.05.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 581
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Sylvia m
...es geht doch wohl nicht dass wir Sonntags zu Dritt 2 kg Spargel,2kg Kartoffeln Sauce hollandaise aus 1kg Butter und als Nachtisch 1kg Erdbeeren verdrücken und die armen Viecher müssen hungern :evil:
))

Haste's übrigens mal mit Spargel versucht?
Den mögen meine gern. Gekochten, that is.

Ansonsten stehn sie auf Zuccini, kurz in der Mikrowelle überbrüht (damit sie sinken).

Möönsch, und 20 L in 24 Stunden ist ja eine echte Geduldsprobe!!

Wenn meine Eurosys für 'nen 10-Liter Eimer 55 Minuten braucht anstatt wie anfangs 45 dann rümpf ich schon die Nase (und tausche meist den Filter aus).

Gruß aus Hamburgo,
Indina
Indina ist offline  
Alt 19.05.2004, 07:35   #7
Sylvia m
 
Registriert seit: 20.08.2001
Ort: 79427 Eschbach
Beiträge: 1.408
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Indina,
Zitat:
Haste's übrigens mal mit Spargel versucht?
Den mögen meine gern. Gekochten, that is.
Meine Güte,da probiert man einiges aus,aber auf diese Idee bin ich noch nie gekommen Wir sitzen hier direkt an der Quelle,vom Balkon aus kann ich den Leuten beim Stechen zuschauen und wenn wir kaufen tropfen die Enden noch

Zitat:
Ansonsten stehn sie auf Zuccini, kurz in der Mikrowelle überbrüht (damit sie sinken).
Leider schaun sie den mit keinem Auge an,dabei bekam ich soviel geschenkt um 2 grosse Schubladen im Tiefkühler zu füllen.Aber wie heisst es so schön:wie der Herr so das Gscherr meine Männer essen auch keine :roll:
Heute morgen haben sie eine zusätzliche Portion Artemia bekommen und nächste Woche suche ich meinen Dealer heim um wieder Pflanzen gegen Frostfutter zu tauschen,mal sehen was ich ihm anbieten kann.

Zitat:
Möönsch, und 20 L in 24 Stunden ist ja eine echte Geduldsprobe!!

Geduldsprobe,das ist schon eine mittlere Katastrophe.Vor allem da ich nur einen Wasseranschluss hatte,dabei mindestens 170l/Wasserwechsel brauchte und meine Mannsbilder nach dem Duschen die UOA nicht mehr anhängten.Da wir jetzt Dusche und Badewanne haben war es für mich auch ein ganz wichtiger Punkt diese Wohnung zu favorisieren Meine Männer waren sofort von der Duschkabine begeistert aber Frau denkt da schon weiter :lol: :lol:

Zitat:
Gruß aus Hamburgo,

Grüss mir auch meine Verwandtschaft in Hamburg,die ich allerdings vor 34 Jahren das letzte Mal gesehen habe

Grüsse aus dem gestern mindestens 27°C warmen Süden Deutschlands

Salut Sylvia[/quote]
Sylvia m ist offline  
Alt 19.05.2004, 07:59   #8
michael aus DO
 
Registriert seit: 22.09.2001
Ort: dortmund
Beiträge: 5.361
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Sylvia !

Versuchs mal mit : Muschelfleich/Krebsfleisch, Diskusgranulat (rot) oder (neuester Tipp) Störpelets :wink:

PS Muss denn Laub ??? Wie willst du da den Nachwuchs entdecken ?

Gruss aus DO

Michael
michael aus DO ist offline  
Alt 19.05.2004, 08:28   #9
Sylvia m
 
Registriert seit: 20.08.2001
Ort: 79427 Eschbach
Beiträge: 1.408
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Michael,
Zitat:
Versuchs mal mit : Muschelfleich/Krebsfleisch, Diskusgranulat (rot) oder (neuester Tipp) Störpelets
Einkaufszettel liegt schon neben mir :wink: ,nur wo bekomme ich Störpellets her ?

Zitat:
PS Muss denn Laub ??? Wie willst du da den Nachwuchs entdecken ?
eigentlich nicht,war/ist eigentlich nur für ihr Wohlbefinden gedacht.Aber wenn sie solche Fressmaschinen sind ist es vielleicht doch besser nach einer gewissen Zeit die möglichen Jungen in einem 2./oder in diesem AQ gezielt zuzufüttern.Das eine Männchen in der Bambusröhre fächelt kopfvoran seit letztem Herbst allerdings konnte ich bis jetzt keine Jungen finden.
Ich schwöre ich werde mich bessern :wink:

Salut Sylvia
Sylvia m ist offline  
Alt 19.05.2004, 11:26   #10
Indina
 
Registriert seit: 17.05.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 581
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Moin Sylvia,

Ich denke auch, Laub ist hier verzichtbar.

'Stör Perlets' gibt's von der Firma Sera - in 1000 und 3000 Gramm Größen.
Zum Bleistift hier:
http://www.valenta-aquaristik.de/v_s...b2bdc21e0bb/T1

Ist wohl als eine Art Mastfutter für Störe und co gedacht. Und billiger als Granulate von Dupla und co.
Allerdings gehen meine Welse auch nicht so gerne an die Dinger ran.
Und der hohe Fettgehalt läßt sie mich auch nur zaghaft darreichen.

Quasi eine Art Kartoffelchip/Currywurst für nen gemütlichen L134-Abend.

34 Jahre ohne Hamburg dünkt mir schweeer.
Ist 'ne schöne Stadt!

Beste Grüße,
Indina

P.S. Das gestern Abend dargereichte Muschelfleisch durft ich heute morgen wieder abaugen. Verwöhntes Pack!
Indina ist offline  
Sponsor Mitteilung 19.05.2004   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Artenbecken Tümmler Archiv 2004 5 05.06.2004 14:02
60l Artenbecken DennisB Archiv 2004 14 16.03.2004 18:23
Artenbecken für L 46 anita ahmad Archiv 2002 7 26.05.2002 22:02
Artenbecken Ralf Schirrmacher Archiv 2002 3 23.04.2002 16:24
Artenbecken Brigitte M. Archiv 2001 24 15.12.2001 19:09


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:21 Uhr.