zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 18.05.2004, 17:38   #1
Scarlett
 
Registriert seit: 30.12.2003
Ort: Wolfsburg
Beiträge: 28
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Fischreiher am Gartenteich - Kois querschnittsgelähmt!

Hallo,
ich stehe vor einem Problem. Im letzten Jahr hatten Fischreiher regelmäßig unseren Gartenteich aufgesucht und sich auch an unseren Fischen bedient. Zum Glück ist der Teich noch gut besetzt...
2 Kois waren wohl für ihn zu groß (ca. 35cm) so dass er von ihnen ablassen musste. Einen haben wir auf dem Trockenen gefunden, ein Wunder, dass er noch lebte. Doch was tun?
Die beiden haben einen deutlichen "Knick" im Körper, können nicht so gut schwimmen und kaum navigieren. Es scheint, dass der Bereich nach dem Knick gelähmt ist. Letztes Jahr bekam man sie kaum zu Gesicht und wir dachten, dass sie den Winter nicht überleben würden. Doch sie kamen durch, schwimmen im diesem Jahr sogar wieder im Schwarm mit und fressen, sind aber deutlich gehandycapt und bekommen nur etwas bei gezielter Fütterung ab.
Nun meine Frage, leiden diese Fische sehr? Haben sie vielleicht schmerzen?
Es sieht ja schon recht anstrengend aus.... Wir machen uns ziemliche Sorgen um die beiden. Einer scheint auch etwas stärker betroffen zu sein.
Wenn jemand einen Rat weiß, wäre ich sehr dankbar.

Viele Grüße!
Scarlett ist offline  
Sponsor Mitteilung 18.05.2004   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 18.05.2004, 18:18   #2
Ralf Rombach
 
Registriert seit: 29.04.2004
Beiträge: 533
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,

es ist anzunehmen, daß sie keine Schmerzen haben, wenn es wirklich eine Lähmung und Wirbelsäulenverletzung ist.

Schwieriger für ihr Überleben wird die tatsache, daß sie nun für Körperbewegungen mehr Energie aufbringen müssen als gesunde Tiere, dabei dann auch vermutlich in der Nahrungsaufnahme hinter den gesunden zurückstehen.

Langfristig sehe ich kaum Chancen für die Tiere, auch wenn sie sonst keine Verletzungen haben.

Gruss Ralf
Ralf Rombach ist offline  
Alt 18.05.2004, 20:17   #3
Scarlett
 
Registriert seit: 30.12.2003
Ort: Wolfsburg
Beiträge: 28
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Ralf,
danke für die schnelle Antwort. Sie sind zwar sehr lebhaft im Verhalten, jedoch können sie kaum eine bestimmte Richtung ansteuern, geschweige denn gezielt die Futtersticks erreichen. Von daher passt das. Mir war nur wichtig, dass sie nicht leiden, wenn wir sie durch gezielte Fütterung "künstlich" am Leben erhalten.
Es ist nur schade, dass man ihnen überhaupt bnicht helfen kann....

Gruß

Stefanie
Scarlett ist offline  
Alt 18.05.2004, 20:26   #4
Sandra78
 
Registriert seit: 21.02.2002
Ort: Minden
Beiträge: 1.901
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi!
Es ist schwer aus der Ferne zu beurteilen, wie schlimm es wirklich ist. Aber solange die Fische munter schwimmen, würde ich sie auch lassen. Zugefüttert haben wir bei unseren Goldis selten.
Gut, aber da wir gerade beim Thema Fischreiher sind: Ist es möglich, dass sich so ein Reiher an einem Tag 6 Goldis, alle schon an die 15 cm, aus dem Teich angelt? Dazu muss ich sagen, dass es da noch nicht so warm war und die Fische eigentlich mehr unten schwammen, und so einen Plastikfischreiher haben wir auch am Teich stehen. Jedenfalls sind unsere Goldfische von heute auf morgen komplett verschwunden. Das ist echt unfassbar!
Sandra
Sandra78 ist offline  
Alt 19.05.2004, 13:49   #5
Scarlett
 
Registriert seit: 30.12.2003
Ort: Wolfsburg
Beiträge: 28
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Sandra,
theoretisch kann das sehr wohl sein. Wenn z.B. Katzen den Teich aufsuchen sieht man zumindest schrammen an den Tieren und es fehlen nicht so viele auf einmal, von daher tippe ich auch auf Fischreiher. Bei uns pickten sie immer die schönsten Goldis und Kois heraus, die Fische sind aber auch sehr zutraulich und lassen sich sogar mit der Hand berühren. 15 cm Länge sind für Reiher gar kein Thema. Gesehen haben wir dieses Jahr schon viele an den Teichen (in unserer Nachbarschaft hat jeder mindestens einen). Übrigens hab ich gehört, dass Kunststoffreiher nichts bringen, sie signaliesieren sogar noch "Hier gibt´s was zu holen" den vorbeifliefgenden Reihern.
Scarlett ist offline  
Alt 19.05.2004, 14:02   #6
Pitbull2004
 
Registriert seit: 04.05.2004
Ort: Heilbronn
Beiträge: 133
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Also kleiner Tipp ;-)
Ich habe auch einen Koiteich und hatte auch einmal einen Reiher.
Den Reiher bin ich ganz einfach losgeworden! Ich klebte mehrere Spiegel auf Bäume, die den Reiher beim überfliegen des Teiches blendeten! Er war sozusagen von meinem Teich geblendet *grins*
Irgendwann kapierte er es, das ich ihn nicht gebrauchen kann und ging an andere Teiche! Na ja immerhin nicht meiner ;-) Falls dies aber nichts bringen sollte, versuch es mal mit Hundegebell per Bewegungsmelder etc.

Zum Thema verletzter Koi, suche doch einmal einen Koidoktor auf, der kann dir genau sagen, was deine Fische haben. Er kann sie eventuell auch wieder "heilen" kommt aber ganz auf die Verletzung an! mfg Jens
Pitbull2004 ist offline  
Alt 19.05.2004, 15:45   #7
Sandra78
 
Registriert seit: 21.02.2002
Ort: Minden
Beiträge: 1.901
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi!
Danke für die Reiher-Infos. Naja, wenigstens haben wir noch ein paar Jungfische aus dem letzten Jahr, hoffentlich werden die nicht auch noch von Reiher geholt. Aber momentan sind sie wohl wegen ihrer Größe noch nicht so interessant für die Reiher. Werde die Tipps mal ausprobieren. Unser Grundstück liegt natürlich auch in der Reiher-Einflugschneise, von unserem Balkon aus kann man sogar die Nester sehen...
Sandra
Sandra78 ist offline  
Alt 20.05.2004, 00:08   #8
cruzaderz
 
Registriert seit: 01.07.2003
Beiträge: 635
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

zum thema schmerzen kann ich nur von einem meiner jungmollys berichten: ich verwende zum WW einen schlauch wie viele andere auch. üblicherweise schwimmen die fische neugierig drum herum so daß ich sie mit ner plötzlichen bewegung des schlauches verscheuchen mußte. nachdem dann irgendwann mal ein molly die chance ausgenutzt hat daß ich gerade weggeschaut habe und im schlauch gelandet ist (mußte ihn erlösen weil er stark verletzt war) habe ich so einen korb drangeklebt wie man ihn am filtereinlauf verwendet. ich dachte die gefahr wäre damit gebannt, denn den filter meiden die fische ja auch aber letztens sah ich wie ein kleiner molly förmlich an dem korb festgesogen wurde. ich habe sofort den finger auf den auslassschlauch gedrückt so daß er sich befreien konnte aber dennoch sah man später,daß ihm ein auge fehlte. zu meiner verwunderung hat er aber bereits direkt nach dem wasserwechsel ganz normal gefressen, gebalzt und ist im schwarm geschwommen. daher bin ich mir nicht sicher ob fische wirklich schmerzen empfinden oder ob das was wir als schmerz sehen mehr schutzreflexe sind. hoffnung daß ihm das auge nachwächst habe ich zwar nicht aber er wächst nsgesamt zunehmens und erfreut sich guter gesundheit, daher sehe ich keinen grund, das tier zu erlösen. anders sieht es sicherlich bei deinen aus, hier würde ich eingreifen wenn du merkst daß sie vom schwarm nicht mehr akzeptiert werden oder nicht genug zu fressen bekommen, denn das ist wiederum eine qual, die das tier empfindet. ansonsten, wenn es nur das augenscheinliche handicap ist, würde ich weiterhin beobachten und sie weiter im teich lassen.

PS: wenn jetzt der tipp kommt, ich soll nen block schaumstoff über den schlauch ziehen statt dem filterkorb: schon geschehen...
cruzaderz ist offline  
Alt 20.05.2004, 11:30   #9
Scarlett
 
Registriert seit: 30.12.2003
Ort: Wolfsburg
Beiträge: 28
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Das Problem beim Wasserwechsel im Aquarium hatte ich auch, ein Lyra-Molly hat einmal seinen langen Gabelschwanz verloren. Ich stülpe nun immer eine normale Mulmglocke drüber, so ist die Strömung nicht so stark und wenn ein Fischle doch hineinschwimmt (was aber seit dem noch nie passiert ist) kann ich schnell genug reagieren und den Wasserlauf unterbrechen.
Die beiden Sorgenkinder im Gartenteich werden sehr wohl noch akzeptiert. Gerade der Blaue schwimmt sogar eifrig mit und ist genauso vorne am Futterplatz und wetteifert ums Futter. Er ist nur...stark beeinträchtig was zielen und koordinieren betrifft, also "trifft" er auch seltener und andere Fische schnappen es ihm vor der Nase weg. Ich war verunsichert. Der Schwarz-rote Koi hat auch in Ruhe einen deutlichen Knick und ruht sich öfters mal dümpelnd aus. Mal mitten im Schwarm und mal in den mittleren Wasserschichten. Da aber Goldis und Koi eh keinen richtigen Schwarm bilden und im ganzen Teich kreuz und Beet verstreut sind, wird ncht der Eindruck erweckt, dass er sich abkapselt.

Viele Grüße
Scarlett ist offline  
Alt 21.05.2004, 08:51   #10
BagoNU
 
Registriert seit: 07.04.2004
Beiträge: 14
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Macht's doch einfach so: Nehmt den Schlauch aus dem Filter! Wenn der wie z.B. Eheim ein Ventil hat, kann man das ganz bequem zumachen, den Schlauch rausnehmen und das Ventil überm Eimer wieder aufmachen. Und das Wasser fließt ganz bequem über den Ansaugstutzen ab.
Felice
BagoNU ist offline  
Sponsor Mitteilung 21.05.2004   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kois im Aquarium? digga Archiv 2008 17 06.12.2008 23:20
Seerosen, Kois und Goldfische Bostongreenmetallic Archiv 2004 2 09.06.2004 17:48
kois in 71336 Aqua Boesel Archiv 2004 0 20.03.2004 21:13
Kois Erdkröte Archiv 2002 10 28.08.2002 22:45
sind Kois `winterfest´ ? Chris Archiv 2001 13 21.09.2001 18:21


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:03 Uhr.