zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 23.05.2004, 11:25   #1
Ralf Becker
 
Registriert seit: 28.04.2003
Ort: 34621 Frielendorf/Leimsfeld
Beiträge: 1.187
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard amazonas pro maxi1

Hallo Technikfreaks,

ich bin seit gestern stolzer Besitzer eines neuen Aqs und stehe bei der Technik ein wenig auf dem Schlauch. :roll:
Es handelt sich um einen identischen Nachbau des Außenrektors Amazonas pro maxi mit Bypass, der in die Zuleitung des Filters integriert wird.

Was ich verstanden zu haben glaube:

Der Zuleitungsschlauch vom Filter wird auf der Seite mit Blasenzähler angeschlossen.
Die CO2-Zuleitung erfolgt auch auf dieser Seite.
Mit dem Bypass wird die Durchflussmenge durch den Reaktor bzw. den Bypass geregelt.
Auf der anderen Seite wird das dann mit CO2 angereicherte Wasser ins Aq geleitet.

Wozu dient aber die kleine Ab-/Zuleitung auf der gegenüberliegenden Seite des Blasenzählers?
Welche Funktion hat eigentlich dieser Bypass?

Zum besseren Verständnis hier das Bild des Originals:

Click the image to open in full size.

und der Link mit Produktbeschreibung: http://www.aqua-design.com/produktde...m&kennzeichen=

Wer bringt Licht ins Dunkel? Ich bin dankbar für jeden Hinweis.
Ralf Becker ist offline  
Sponsor Mitteilung 23.05.2004   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 23.05.2004, 12:17   #2
Kuno
 
Registriert seit: 07.04.2004
Beiträge: 188
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi

Also für mich sieht das nach einer Entlüftungsmöglichkeit aus, bzw wie ein Überdruckventil?!

Da das rote Hähnchen am oberen ende so aussieht als könnte man aber sehr schlecht Dosieren und nur "auf" oder "zu" einstellen, tippe ich mal auf Entlüftung für die erstbefüllung des Reaktors.

Aber ohne Garantie!
Schließ dochmal einen Schlauch an und halte ihn ins AQ, mal sehen was passiert.

mfg
Kuno

Edit:
AXO, der Bypass dient lediglich dazu deine Pumpenleistung, wenn sie sehr hoch ist, nicht komplett durch den Reaktor zu jagen. IMHO verkraftet der eigentliche Reaktor nur 600 ltr/std. Ist die Pumpenleistung höher, so leitest dur das mehr an Pumpenleistung direkt am Reaktor vorbei. (steht so ähnlich in der Beschreibung von deinem link)
Kuno ist offline  
Alt 23.05.2004, 12:25   #3
Ralf Becker
 
Registriert seit: 28.04.2003
Ort: 34621 Frielendorf/Leimsfeld
Beiträge: 1.187
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Kuno,

auf Entlüftung habe ich auch getippt - das Teil macht in meinen Augen sonst auch nicht wirklich Sinn.

Ich wart´mal noch ein bisserl, ob da jemand eine andere Antwort hat. Danach kommt erst die try&error-Methode. :wink:

So einfach ausprobieren dauert noch seine Zeit - zum einen steht das Aq noch nicht da, wo´s endgültig hin soll und ist derzeit noch nackisch, also ohne Wasser. Zum anderen habe ich mir gestern beim Runterschneiden eines alten AQ-Schlauchs von einem Anschlußstück ganz heftig mit einem frisch geschliffenen Fleischmesser in den Daumen gegerbt und bin deshalb derzeit handwerklich ein wenig gehandikapt. :roll:
Ralf Becker ist offline  
Alt 23.05.2004, 12:26   #4
projektaquarium
 
Registriert seit: 11.05.2004
Ort: Wittenberg
Beiträge: 74
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

da ich selbst patentierte Außenreaktoren herstelle kann ich (besonders zu díesem Gerät) ausführlich Auskunft geben.

Unten, am Reaktorboden ist ein kleiner, grauer 4mm Steckanschluß, dort wird das CO2 dem Gerät zugeführt. Der eingebaute (rote) Blasenzähler ist nur von einer Seite einzusehen, dass solltest Du beim Einbau berücksichtigen, sonnst siehst Du nix.

Nachteil...das CO2 steigt am Rand auf und erreicht nicht den vollen Rohrquerschnitt.
Oben am Kopf ist ein kleiner schwarzer Schlauch mit Absperrhahn
-> ist eine Entlüftung die nach der Installation die Ableitung enthaltener Luft ermöglicht. Dies allerdings nur bis zum Anschluß der Entlüftung, der Rest bis zum Boden der Schraubkappe kann darüber nicht abgeführt werden. Dazu kann die Schraubkappe etwas geöffnet werden, paß aber auf wenn das Wasser kommt!!
Unterhalb der Schraubkappe (oben) ist der Wasserzulauf von Filter oder externer Pumpe. Die zweite Schlauchtülle am Garäteboden ist der Auslauf. Von hier wird das mit CO2 angereicherte Wasser zum AQ geleitet.

Der Bypass ist eher eine fragliche Angelegenheit. Ist der Pumpendruck zu stark und damit die Strömungsgeschwindigkeit im Reaktor zu hoch, wird ungelöstes CO2 aus dem Reaktor gerrissen und gelangt über den Auslauf noch gasförmig ins AQ. Der Bypass soll zu Reduzierung des Strömungsdrucks dienen, wobei das dünne Rohr nicht wirklich Druck aus der Mischkammer nimmt.
Im Ergebnis wäre das Gerät für den Anwendungsfall dann zu klein. Strömungsgeräusche am gedrosselten Kugelhahn sind übrigens möglich. Das ist aber von der Leistung der verwendeten Pumpe abhängig.

MfG
Jens
projektaquarium ist offline  
Alt 23.05.2004, 12:29   #5
projektaquarium
 
Registriert seit: 11.05.2004
Ort: Wittenberg
Beiträge: 74
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

<-- hat sich gestern beim Bau einiger Reaktoren auch den Daumen in der Ständerbohrmaschine markiert :lol:
projektaquarium ist offline  
Alt 23.05.2004, 13:23   #6
Ralf Becker
 
Registriert seit: 28.04.2003
Ort: 34621 Frielendorf/Leimsfeld
Beiträge: 1.187
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Jens,

Zitat:
Zitat von projektaquarium
<-- hat sich gestern beim Bau einiger Reaktoren auch den Daumen in der Ständerbohrmaschine markiert :lol:
Also mein Mitgefühl hast Du!
Ich danke für die gute und ausführliche Erklärung.

Einziger Unterschied meines "Eigenbaureaktors" ist, daß der Blasenzähler nicht integriert, sondern dem Reaktor vorgeschaltet und bequem ablesbar ist.

Noch mal eine Nachfrage zur Sicherheit:
der Reaktor wird per angebrachtem Entlüfterschlauch entlüftet. Das geschieht aber nicht vollständig und die verbleibende Restluft kann dann über den Schraubanschluß des Entlüfters am Reaktor mit Möglichkeit der Zimmerflutung abgelassen werden.
Habe ich das so richtig verstanden?
Ralf Becker ist offline  
Alt 23.05.2004, 13:50   #7
Kuno
 
Registriert seit: 07.04.2004
Beiträge: 188
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von leimsfelder
Hallo Jens,

Noch mal eine Nachfrage zur Sicherheit:
der Reaktor wird per angebrachtem Entlüfterschlauch entlüftet. Das geschieht aber nicht vollständig und die verbleibende Restluft kann dann über den Schraubanschluß des Entlüfters am Reaktor mit Möglichkeit der Zimmerflutung abgelassen werden.
Habe ich das so richtig verstanden?
So hab ich es jedenfalls verstanden!

Aber noch eine Nachfrage von mir, rein technischer Aspeckt.

Wäre es nicht möglich, nach entlüften der Anlage, einen 6mm Schlauch von der oberen Entlüftung nach unten zum CO-Anschluss zu verlegen?

Aufbau wie folgt:
CO2-Schlauch von der Flasche, Rückschlagventil, T-Stück ("geradeaus" kommt das CO2 unten in den Reaktor, von "oben" wird Wasser durch die Entlüftung zugeführt und "reißt" das CO2 mit in den Reaktor). Dürfte doch somit schon eine erste Vermischung des CO2 mit Wasser bewirken und alles gleichmäßiger im Reaktor verteilen, oder?

Mfg
Kuno (auch Bastelwütig ist, aber noch alle Finger hat )
Kuno ist offline  
Alt 23.05.2004, 13:54   #8
projektaquarium
 
Registriert seit: 11.05.2004
Ort: Wittenberg
Beiträge: 74
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Habe ich das so richtig verstanden?
Ja, ...bekommst Du die Kappe nicht schnell genug wieder dicht, wird das öffnen der Kappe zur restlosen Entlüftung eine kleine Sauerei verursachen. Verbleibt jedoch Restluft im Reaktor, kann diese durch den Druck des einströmenden Wassers mit verwirbelt werden und die CO2 Auflösungsqualität mindern.
Kommt neue Luft aus dem Filterkreislauf hinzu (z.B.Filterreinigung), ist kein Sammelpolster (oberhalb der Zulauftülle) mehr vorhanden, was wiederum zur Störung der CO2 Diffusion führen kann.
Kohlensäure (H2O+CO2=H2CO3) ist im Wasser nicht stabil, in Verwirbelung mit Luft wird die Reaktion immer wieder rückgängig gemacht.
Das ist das selbe Prinzip als wenn Du eine Mineralwasserflasche schütteln würdest.
Ist Sie geschlossen und bis zum Rand gefüllt passiert nichst.
Fehlt allerdings etwas Wasser und ist Luft vorhanden, kommt es zur Ausfällung von CO2.
Die vollkommene Ableitung der Luft ist also wichtig für eine sinnvolle und effektive Arbeitsweise eines CO2 Reaktors.

Okay so..?

MfG
Jens
projektaquarium ist offline  
Alt 23.05.2004, 13:57   #9
Ralf Becker
 
Registriert seit: 28.04.2003
Ort: 34621 Frielendorf/Leimsfeld
Beiträge: 1.187
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Jens,

mehr als ok! :-kiss

Aber mal eine andere Frage:
veräußerst Du Deine Reaktoren? Wenn ja zu welchem Preis?

Die CO2-Lösung erscheint mir - bisher leider noch rein theoretisch - als unschlagbar. Weiterer Vorteil ist die wegfallende "Verschandelung" des AQ durch Flipper o.ä. "Monster".
Ralf Becker ist offline  
Alt 23.05.2004, 14:04   #10
projektaquarium
 
Registriert seit: 11.05.2004
Ort: Wittenberg
Beiträge: 74
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Aufbau wie folgt:
CO2-Schlauch von der Flasche, Rückschlagventil, T-Stück ("geradeaus" kommt das CO2 unten in den Reaktor, von "oben" wird Wasser durch die Entlüftung zugeführt und "reißt" das CO2 mit in den Reaktor). Dürfte doch somit schon eine erste Vermischung des CO2 mit Wasser bewirken und alles gleichmäßiger im Reaktor verteilen, oder?

Ausprobieren...
Jedes Gas nimmt immer den Weg mit geringstem Wiederstand.
Das Füllmaterial mit passender Schüttdichte und Gasrückhaltung ist da schon entscheidend.
Kann also sein, das es im Schlauch nach oben steigt, das wäre schlecht und sinnlos. Außerdem hast Du dann wieder Fummelei wenn Du entlüften mußt.

MfG
Jens
projektaquarium ist offline  
Sponsor Mitteilung 23.05.2004   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Amazonas Becken Markus Wolter Archiv 2003 7 08.09.2003 01:00
Amazonas Schwertpflanze Jaji Archiv 2003 5 15.03.2003 22:16
Amazonas Becken marko.h Archiv 2002 56 20.10.2002 18:42
Amazonas-Schwertpflanze Fretchen21 Archiv 2002 4 19.09.2002 15:56
Amazonas pro CO2-Reaktoren Moritz Archiv 2001 4 25.06.2001 02:54


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:52 Uhr.