zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 28.05.2004, 16:32   #1
Knowbodie
 
Registriert seit: 06.04.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 126
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Cyclops

Bei Zoohändler habe ich Tagel Cyclops Ruderfusskrebse gekauft. Die sind ja winzig! Ist das nun Jungfischfutter oder fressen das auch größere Fische? Wenn ich die ins Wasser tue, lösen sie sich in alle Himmelsrichtungen auf. Wird dadurch nicht das Wasser getrübt und die Planarienkollonie gefüttert?

Lg. Al
Knowbodie ist offline  
Sponsor Mitteilung 28.05.2004   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 28.05.2004, 16:47   #2
Julia R
 
Registriert seit: 23.06.2001
Beiträge: 1.286
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Al

Also alle meine Fische fressen die - nicht nur die kleinen.
Julia R ist offline  
Alt 28.05.2004, 20:42   #3
Chris W.
 
Registriert seit: 12.06.2001
Beiträge: 843
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi.

Cyclops sind ein ausgezeichnetes Futter. Fuer Fische die von Natur aus grosse Brocken bevorzugen ist es vielleicht nichts, aber fuer viele "normale" Aquarienfische.

Wie kauft man sowas eigneltich im Laden? Als Tuetenzombies abgezaehlt in einem kleinen Tuetchen?

Chris
Chris W. ist offline  
Alt 29.05.2004, 16:51   #4
Julia R
 
Registriert seit: 23.06.2001
Beiträge: 1.286
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Chris W.
Hi.

Cyclops sind ein ausgezeichnetes Futter. Fuer Fische die von Natur aus grosse Brocken bevorzugen ist es vielleicht nichts, aber fuer viele "normale" Aquarienfische.

Wie kauft man sowas eigneltich im Laden? Als Tuetenzombies abgezaehlt in einem kleinen Tuetchen?

Chris
Lebend bestimmt nicht - allerdings haben wir hier auch keine Tümpel wo ich irgendwo Cyclops finden könnte - Gott lobe alte Marmeladengläser .D

Normalerweise gibts die ja zu Hauf als FD Futter.
Julia R ist offline  
Alt 01.06.2004, 18:53   #5
Knowbodie
 
Registriert seit: 06.04.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 126
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

@Chris + Julia: Ihr wisst ja, dass ich nur alszu gerne bastele. Aber ich weiss nicht, ob sich die Teiche mitten in Berlin zum Tümpeln eignen. Ich habe mir Cyclops gefriergetrocknet gekauft. Kann man die auch selbst züchten?

Lg. Al
Knowbodie ist offline  
Alt 01.06.2004, 19:38   #6
4zap
 
Registriert seit: 28.08.2003
Beiträge: 426
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi

Ja man kann sie züchten, aber die Berliner Gewässer sind voll davon. Man darf sich nur beim Tümplen nicht erwischen lassen, oder einen gültigen Fischereischein A mit sich führen und eine entsprechende Karte für das Gewässer. Der Flughafensee in Tegel ist ne gute Adresse für Cyclops.
Und Cyclops ist ein Super Futter für Barsche und die Jungen. Aber vorsicht mit räuberischen Cyclops......
Den Unterschied erkennt man, wenn man ein paar Wasserflöhe mit rein wirft. Werden sie attackiert, dann ist es für Jungfische nicht ganz ungefährlich.
Cyclops fängt man bei Tümpeln am besten direkt am Rand im flachen Wasser. Zumindest klappt das bei mir am besten. Kaufen kann man Tümpelfutter portionsweise bei AQ Meyer in der Skalitzer. Die haben immer Anfang der Woche (ab Montag nachmittag) immer frisches Tümpelfutter, was aus Cyclops und Wasserflöhen und anderen Wasserinsekten besteht.

Zur Zucht von Cyclops braucht man ein wenig Geduld, eine Regentonne und Schnecken. Funktioniert wie bei anderem Lebendfutter auch. Füttern kann man mit Hefe und die Cyclops gehen auch an Schneckensch**sse.
4zap ist offline  
Alt 01.06.2004, 23:30   #7
Knowbodie
 
Registriert seit: 06.04.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 126
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

@Rainer: Würdest Du mich mal zum Cyclop-Tümpeln mitnehmen? Ich schwöre, dass ich kein Kriminaler bin. Falls ja, schick mir doch mal ne PN.

Lg. Al
Knowbodie ist offline  
Alt 01.06.2004, 23:39   #8
Safado
 
Registriert seit: 09.10.2003
Ort: nähe zürich/schweiz
Beiträge: 65
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hi al

Zitat:
Kann man die auch selbst züchten?
cyclops kann man relativ einfach züchten :

irgendein gefäss, besser mit viel wasseroberfläche statt tiefe (15-20 cm reichen völlig), auf den balkon stellen, sonnenstandort bevorzugt, aber nicht den ganzen tag,wasser rein und das ganze ein paar tage stehen lassen. eine kleine zugabe von aquarienwasser schadet nicht. nach ein paar tagen bilden sich algen und das ist das zeichen, dass der minitümpel bereit für die cyclops ist. da kannst Du gekaufte, lebende cyclops reinschmeissen, die werden sich vermehren. wasserwechseln musst Du im prinzip nicht, denn regenwasser trägt dazu bei, dass die ww. normalerweise nicht ins arge geraten.

für schnelle, die die algen nicht abwarten können : wasser rein, trockenhefe (ein paar gramm, 5-8 g reichen) in handwarmen wasser (unter 30 grad) auflösen und rein ins wasser, cyclops dazu, die ernähren sich von der hefe.

hab selber zwei gefässe (ca. 16l und ca. 25l) auf dem balkon stehen, mit trockenhefe angefüttert und sie vermehren sich wie irre.

cyclops sind übrigens sehr interessante tiere (wusste das bis vor kurzem auch nicht): sie bringen je nach situation lebende junge auf die welt (wenn alle bedingungen stimmen) aber auch dauereier (wenn sich die bedingungen rapide verschlechtern). bei guten bedingungen klonen sich die cyclops, es gibt dementsprechend nur weibchen. männchen gibt es nur, wenn sich die cyclops an neue bedingungen anpassen müssen (neues genmaterial durch männchen). auch haben sie verschiedene strategien, um überleben bzw. sich vermehren zu können... wirklich sehr interessant.

@4zap
Zitat:
Cyclops fängt man bei Tümpeln am besten direkt am Rand im flachen Wasser
würde ich persönlich vermeiden, da gerade am ufer oft parasiten lauern, die man so in die aqs einschleppen kann (bei lebendverfütterung).

rgds
safado
Safado ist offline  
Alt 01.06.2004, 23:51   #9
Knowbodie
 
Registriert seit: 06.04.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 126
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Danke für den Hinweis, ich werde übermorgen ein Experiment starten.

Lg. Al

Hat irgendjemand Quellblasenschnecken für meinen Daphnia-Eimer übrig?
Knowbodie ist offline  
Alt 02.06.2004, 19:15   #10
Chris W.
 
Registriert seit: 12.06.2001
Beiträge: 843
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi.

Zitat:
Zitat von Safado
hi al

cyclops kann man relativ einfach züchten :

safado
Die Zuchtanleitung habe ich mal weggeknippst. Bist Du Dir sicher dass Du von "Cyclops"/Copepoden und nicht Wasserfloehe meinst?

Zumindest die beschriebene Fortpflanzungsstrategie spricht fuer Wasserfloehe.

Chris
Chris W. ist offline  
Sponsor Mitteilung 02.06.2004   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zucht von Cyclops-Nauplien Knowbodie Archiv 2004 4 25.05.2004 16:32
cyclops-futter stinkt kai havaii Archiv 2004 0 03.01.2004 23:56
Frostfutter Cyclops mecosa Archiv 2003 6 20.05.2003 21:18
Cyclops im Garnelenbecken züchten? Heiko L. Archiv 2002 5 16.10.2002 20:58
Was ist Cyclops ??? Petra Sw. (Amy) Archiv 2001 8 11.12.2001 01:21


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:03 Uhr.