zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 02.06.2004, 11:31   #1
Anni
 
Registriert seit: 14.10.2001
Ort: 61138 Niederdorfelden
Beiträge: 451
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Betta splendens jetzt töten?

Hallo,

brauche irgendwie Hilfe zur Entscheidungsfindung. Habe hier einen recht alten Betta der vor ca. 2 Monaten ein Geschwür entwickelte. (siehe Kranheitsforum) Er lebte aber einige Zeit ganz normal damit weiter. Nun kann er kaum noch schwimmen, liegt die ganze Zeit auf Blättern herum. Zum Fressen kommt er immer noch, er hat gestern sogar ein paar Mückenlarven fangen können. Allerdings magert er sichtlich ab. Jetzt stelle ich mir die Frage, wann ich schluss machen sollte....Ist es sowieso nur noch Quälerei für ihn, oder nicht? Lebenswillen zeigt er offensichtlich noch. Allerdings fürchte ich, dass er irgendwann einfach nicht mehr an die Wasseroberfläche kommt und "ertrinkt". Das kann kein schöner Tod sein. Was sagt ihr?

Grüße

Anni
Anni ist offline  
Sponsor Mitteilung 02.06.2004   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 02.06.2004, 18:09   #2
Dirk Küsters
 
Registriert seit: 03.02.2004
Beiträge: 377
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

ich halte ja nicht viel von vorzeitiger Erlösung.
Aber wenn's so schlimm ist, das du's garnicht mehr ansehen kannst:
In 'nem kleinen Wasergefäß ins Gefrierfach stellen ist am besten.

Dirk
Dirk Küsters ist offline  
Alt 02.06.2004, 18:13   #3
ChR1St1aN
 
Registriert seit: 03.02.2004
Beiträge: 80
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,
ich dachte erst das Gefäß nen paar Stunden ins Gefrierfach tun(mit Salzwasser) und dann den Fisch rein. Ist das schlechter?
Gruß, Christian
ChR1St1aN ist offline  
Alt 02.06.2004, 18:23   #4
cIM
 
Registriert seit: 12.05.2004
Beiträge: 120
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi
soll man nich besser den fisch in kochendes Wasser werfen?
cIM ist offline  
Alt 02.06.2004, 18:51   #5
Daniela Lorck
 
Registriert seit: 22.09.2001
Ort: Gütersloh
Beiträge: 3.099
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

HI Anni

Wenn Du der Meinung bist, es geht gar nichts mehr, dann erlös ihn. Und bitte, bitte, bitte nicht mit kochendem Wasser, einfrieren oder einfach so das Klo hinunter. Bei diesen "Tötungsarten" quälst Du den Fisch unnötig.

Wenn hats Du mehrere Optionen, die eine eignet sich sehr gut für sehr kleine Fische. Hierzu nimmst Du einen Topf Wasser, bringst es zum Kochen und löst dabei solange Salz drin auf, bis es nicht mehr geht. das ganze dann in eine Tupperschale oä und ins Gefrierfach. Dann über Nacht abkühlen lassen. Durch das Salz wird der Gefrierpunkt soweit heruntergesetzt, daß es nicht bei 0°c einfriert und so flüssig bleibt.

Der Fisch wird dabei auf der Stelle getötet.


Zweite Möglichkeit, Du nimmst Dir ein Brett, ein sehr scharfes Messer oder eine Schere, legst den Fisch auf das Brett und schneidest ihm direkt hinter den Kiemen den Kopf ab. Dabei wird sofort das zentrale Nervensystem durchtrennt un dder Fisch ist sofort tot.

Einige bevorzugen auch eine Betäubung mittels Nelkenöl, allerdings habe ich die selbst noch nicht ausprobiert, deshalb kann ich Dir dazu kaum was sagen. Die Suchefunktion dürfte da aber weiterhelfen.

Es ist immer blöde, wenn man einmal soweit ist, einen Fisch von seinen Leiden zu erlösen, ich weiß. Auch ich verschiebe den Punkt immer soweit wie irgendwie möglich nach hinten, aber irendwann muß es dann sein. Den ein Tier unnötig lange weiterquälen zu lassen, das hat nichts mit Verantwortung übernehmen zu tun. Und seh es mal von der Sache, richtig angewendet, erlöst Du den Fisch innerhalb von Sekunden.

beste Grüße

Dany :-kiss
Daniela Lorck ist offline  
Alt 02.06.2004, 19:00   #6
Dirk Küsters
 
Registriert seit: 03.02.2004
Beiträge: 377
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

Fische sind wechselwarme Tiere, d.h. beim abkühlen werden die Körperfunktionen LANGSAM herunter gefahren, ohne, das die Tiere leiden.

gruß, Dirk
Dirk Küsters ist offline  
Alt 02.06.2004, 19:12   #7
Daniela Lorck
 
Registriert seit: 22.09.2001
Ort: Gütersloh
Beiträge: 3.099
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Dirk

Die Diskussion gab es schon des öfteren, glaub einfach mal daran, daß das keine zu empfehlende Möglichkeit ist. Es dauert schlicht und einfach zu lange.

beste Grüße

Dany :-kiss
Daniela Lorck ist offline  
Alt 02.06.2004, 21:30   #8
Anni
 
Registriert seit: 14.10.2001
Ort: 61138 Niederdorfelden
Beiträge: 451
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi @all,

danke für die vielen Antworten. Das Wasser steht seit Tagen bereit im Gefrierfach. Dürfte so bei -14 °C sein. Diese Methode habe ich schon mehrmals verwendet und ich denke sie ist recht human. Ich weiß, dass der Genickschnitt die bessere Methode ist, aber das traue ich mir nicht zu, insbesondere weil wir keine richtig scharfen Messer oder Scheren haben.

Bin zwar mit meiner Fragestellung nicht weiter als vorher aber trotzdem vielen Dank nochmal.

Kann ein Kampffisch eigentlich wirklich ertrinken, oder habe ich da falsche Informationen?

Grüße

Anni
Anni ist offline  
Alt 02.06.2004, 21:43   #9
DKnight
 
Registriert seit: 29.03.2004
Beiträge: 130
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Hi Dirk

Die Diskussion gab es schon des öfteren, glaub einfach mal daran, daß das keine zu empfehlende Möglichkeit ist. Es dauert schlicht und einfach zu lange.
Habe ich grundlegend etwas falsch verstanden oder hast du nicht genau zwei Beiträge vorher genau diese Tötungsmethode vorgeschlagen?

Ansonsten soll der Genickschnitt - zumindest bei größeren Fischen - laut eines Veterinärarztes die tierfreundlichste Alternative sein.
DKnight ist offline  
Alt 02.06.2004, 21:59   #10
Corydory
 
Registriert seit: 28.03.2004
Ort: Hannover
Beiträge: 27
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo!

Zu dem Thema hab ich mal mit meinem Prof (für Fischkrankheiten) gesprochen.
Die beste Möglichkeit ist der Genickschnitt, eine weitere Alternative ist das Einschläfern mit Nelkenöl.
Die Salzwasser-Eismethode ist sicherlich nicht die schlechteste, der Genickschnittmethode aber sicher nicht vorzuziehen.
langsam einfrieren oder kochen sollte man auf keinen Fall machen!!!!
Es stimmt zwar, daß die Körperfunktionen langsam runtergeregelt werden, bezweifle aber, daß das angenehm für einen tropischen Fisch ist. das Erfrieren selbst geht bei dieser Methode auch nicht besonders schnell. Halte ich für genauso daneben wie das klo runterspülen. :evil:

Zu dem Kafi:

Ich würde den Fisch töten, wenn er nicht mehr frißt oder völlig abnormes Verhalten zeigt, vorher nicht. Wenn Du Dich dazu entscheidest, probier doch mal Nelkenöl aus. Ich kann Dir persönlich nichts dazu sagen, da ich erst einen Fisch töten mußte und das mit dem Genickschnitt getan hab. laut meinem Prof ist das aber eine ebenso gute methode. Wenn ich nochmal in die Lage komme, einen Fisch erlösen zu müssen, werde ich das auch mit Nelkenöl tun, da mich der Genickschnitt doch mehr Überwindung gekostet hat, als ich vorher von mir erwartet hab. Ich hab es hingekriegt (es war auch noch bei einem Antennenwels! ), kann aber gut verstehen, wenn sich das jemand nicht zutraut.
Viel Glück Dir und Deinem Kafi! Click the image to open in full size.
Corydory ist offline  
Sponsor Mitteilung 02.06.2004   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Betta splendens Mizi Archiv 2004 26 15.02.2004 12:46
Betta splendens big Archiv 2003 19 28.12.2003 02:01
BETTA SPLENDENS dunja Archiv 2002 4 27.11.2002 21:20
Betta splendens Joe H. Archiv 2002 8 08.04.2002 16:15
betta splendens andreasaliasposeidon Archiv 2001 3 01.11.2001 02:23


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:00 Uhr.