zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 07.06.2004, 18:41   #1
ide
 
Registriert seit: 02.06.2004
Ort: Oldenburg
Beiträge: 31
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Pflanzen Probleme

hi habe ein 180 liter aquarium seit 5 monaten.
bin eigentlich kein neuling hatte nämlich 3 jahre ein 100 liter aquarium da gedeiten mir alle pflanzen wunderbar doch in diesem wollen sie einfach nicht so das ich schon viele nachkaufen musste.

temperatur: 26°c
ph: 8
kh: 6
gh: 7
nitrit: 0mg/l
nitrat: 0mg/l

düngen tue ich immer beim ww alle 2 wochen mit einem flüßigdünger wo auch eiden enthalten ist.

co2 habe ich nicht aber das kann nicht das problem sein denn im 100er hatte ich es auch nicht und dort musste ich die pflanzen dauernd schneiden weil sie mir aus dem wasserrankten was kann ich tun?????? ich bin echt ratlos und als schüler auch das geld aus

leider keine bilder bekomm das nicht hin (kann sie aber zu leuten die mir helfen per e-mail schicken)
ide ist offline  
Sponsor Mitteilung 07.06.2004   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 07.06.2004, 19:22   #2
Aquarianer
 
Registriert seit: 29.02.2004
Ort: Offenbach
Beiträge: 24
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Steffen,

ich kann mich da Deinem Problem nur anschliessen.

Bei mir ist das genau das selbe:
Habe vor einiger Zeit 2 riesige Amazonas bekommen(ca. 70 cm lange Blätter) die in meinem Becken schon nach ein paar Tagen total durchlöchert waren und ich sie dann nur noch abschneiden konnte.
Das war schon ein riesiger Schock für mich denn die anderen Amazonas aus dem Zooladen sind immer noch so klein wie ich sie vor ca. 4 Monaten gekauft hatte.
Nur das ich bisher ganz schön viele Blätter wegschneiden musste.

Woran kann das denn liegen das die Pflanzen bei den einen wuchern und bei mir eingehen?

Nehme auch Flüssigdünger und Düngekugeln für die Pflanzen.

Gruß Chris
Aquarianer ist offline  
Alt 07.06.2004, 19:38   #3
Diddy
 
Registriert seit: 22.05.2003
Ort: Ilmenau und Sömmerda
Beiträge: 577
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Re: Pflanzen Probleme

Hallo,

Zitat:
Zitat von ide
kh: 6
gh: 7
nitrat: 0mg/l

co2 habe ich nicht aber das kann nicht das problem sein denn im
Bei den WW ist eigentlich genug CO2 im Wasser (20mg/l lt. Tabelle), also daran liegt's wohl wirklich nicht. Es sei denn, du hast pH-senkende Mittel oder die Messwerte sind sehr ungenau.

Wo ein Problem liegen könnte ist das Nitrat, Pflanzen brauchen Nitrat (den Stickstoff um genauer zu sein) zum Wachstum.
Bevor ich aber mehr dazu sage, bist du dran. Wie sehen die Pflanzen aus? Bitte genau beschreiben oder halt Bild hochladen (es gibt nen ZiFiFo-Uploader, da kannst du Bilder hochladen).
Tust du sonst noch was in's Wasser? Ein paar mehr Info's wären nett.

MfG
Christian
Diddy ist offline  
Alt 07.06.2004, 19:44   #4
Diddy
 
Registriert seit: 22.05.2003
Ort: Ilmenau und Sömmerda
Beiträge: 577
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

oops, Korrektur: der pH- Wert ist ja bei 8. Dann wird ne CO2-Anlge nötig (ist besser), damit senkst du den ph- Wert auf 7 und den Pflanzen geht's besser.

MfG
Christian
Diddy ist offline  
Alt 07.06.2004, 20:08   #5
ide
 
Registriert seit: 02.06.2004
Ort: Oldenburg
Beiträge: 31
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

er war aber auch die ganze zeit auf 7.4 bloß seit einer woche auf 8 bilder werden folgen

und co2 ist für much eigentlch zu teuer aißerdem hat es im 100er ja auch ohne co2 geklappt wieso???
ide ist offline  
Alt 07.06.2004, 20:18   #6
ide
 
Registriert seit: 02.06.2004
Ort: Oldenburg
Beiträge: 31
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

habe dir mal ne mail mit einem bild geschickt
ide ist offline  
Alt 07.06.2004, 20:41   #7
Diddy
 
Registriert seit: 22.05.2003
Ort: Ilmenau und Sömmerda
Beiträge: 577
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi leutz,

hier ist das Bild, ich hab's etwas verkleinern müssen, man erkennt m.E. nicht allzu viel, liegt aber weniger an der Größe, als viel mehr an der Qualität.

Click the image to open in full size.

Also der Uploader ist wirklich kinderleicht zu bedienen.

MfG
Christian
Diddy ist offline  
Alt 07.06.2004, 20:56   #8
ide
 
Registriert seit: 02.06.2004
Ort: Oldenburg
Beiträge: 31
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

ja ich weiß nicht so tolle qualität aber hier sieht man auch ne cabomba hinten in der mitte die wächst auch nicht obwohl die doch eigentlich sauschnell wächst oder????
ide ist offline  
Alt 08.06.2004, 10:14   #9
fredfisch
 
Registriert seit: 27.04.2004
Ort: Minden
Beiträge: 78
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hallo ihr beiden,
bin zwar kein mikrobiologe, doch bei mir wachsen die pflanzen gut. deshalb meine erfahrungen:
1. gutes licht ist wichtig, vielleicht benutzt ihr falsche oder alte röhren.
2. guter dünger ist wichtig, etwas nitrat sollte im becken sein, siehe unter www.drak.de
3. antennenwelse vergreifen sich gerne an echinodoren (amazonas pflanzen), wenn sie nicht genügend tabs bekommen, daher wahrscheinlich die löcher
4. cabombas sollten lt. kasselmann in super weichem wasser stehen, die wachsen bei mir nur, um auseinanderzufallen
5. manche gärtnereien ziehen pflanzen mit co²zugabe. setzt ihr diese in ein becken ohne, kümmern sie (händler fragen!)
6. auf dem foto ist zu erkennen, dass viel zu wenig pflanzen im becken sind
7. häufig wird die säuberung übertrieben (vorne ja, hinten wenig oder gar nicht!) nicht mit dem mulmsauger in den grund! ein aquarium ist kein op!
8. häufig ist der filter zu stark, dann frisst er dünger
fredfisch ist offline  
Alt 08.06.2004, 12:04   #10
Ralf L.
 
Registriert seit: 04.12.2001
Ort: Köln
Beiträge: 2.422
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Steffen,

um welche Pflanzen handelt es sich denn genau?

Echinodorus und auch Cryptocoryne freuen sich wahnsinnig über Ton, Lehm oder Lateritkugeln an den Wurzeln. Dies ist insbesondere bei Sandbecken nach meiner Erfahrung wichtig. Wenn keine Wurzeldüngung vorhanden ist, kümmern sie über kurz oder lang.

Stengelpflanzen hingegen ziehen die Nährstoffe aus dem Wasser. Da ist dann ein NO3 von 0 zu wenig. 5-10 mg/l dürfen es schon sein. Doc Kremser z.B bietet da einen entsprechenden Dünger an.

By the way: Pflanzen wachsen in der Regel auch ohne CO2 recht gut. Es dauert halt nur etwas länger, bis das Becken so richtig schön grün ist. :wink:
Ralf L. ist offline  
Sponsor Mitteilung 08.06.2004   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Probleme mit Pflanzen apfelschorle Archiv 2003 4 17.12.2003 16:15
Probleme mit Pflanzen bei TWW Blubberlutsch Archiv 2003 5 01.09.2003 11:02
Probleme mit den Pflanzen uwefw Archiv 2002 17 20.12.2002 22:25
Probleme mit Pflanzen!!! be_funny Archiv 2002 4 12.09.2002 10:02
Große Probleme mit Pflanzen !!! Jörg Heindl Archiv 2002 13 20.02.2002 05:14


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:52 Uhr.