zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 08.06.2004, 18:57   #11
Iris 241082
 
Registriert seit: 06.06.2004
Ort: Amberg
Beiträge: 2
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi!

Also ich hab jetzt doch Angst und werde mir gleich morgen einen neuen Heizstab kaufen!!! Meine Fische und ich wollen ja schließlich noch ein bisschen länger leben.
Iris 241082 ist offline  
Alt 08.06.2004, 20:20   #12
Darkrain^
 
Registriert seit: 09.02.2003
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 10
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hi @ all
Also ich muss Floety in allen fällen zustimmen!
Also ich habe mir auch von anfang an angewöht die stecker zu ziehen bevor ich ins becken lange, obwohl ich noch keinen stromunfall mitm Aquarium hatte!
Naja und es stimmt auch, das die fischis bei einem Fehler nicht Kiel oben schwimmen, da gar kein Erdpotential vorhanden ist!
Und das mit dem FI hängt davon ab In welcher ausführung man den Kauft! es gibt FI´s die schon bei 0,5 mA (=bei 230 V 0,115W) abschalten.

MFG
Darkrain
Darkrain^ ist offline  
Sponsor Mitteilung 08.06.2004   #12 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 09.06.2004, 22:18   #13
Janimann
 
Registriert seit: 22.12.2003
Ort: Haßloch/ Pfalz
Beiträge: 165
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Loitz,

O.K., O.K. Ihr habt ja recht. Die Fische habe vorne-und-hinten, recht-und-links und oben-und-unten das gleiche Potential und werden daher nicht vom Strom durchflossen => Denkfehler ops: Shit happens.

Was den FI betrifft: Ich sollte es eigentlich besser wissen, aber ich habe (wie in der ganzen Wohnung) am AQ keinen. Ist aber schon leichtsinnig bis grob Fahrlässig. Soll sich aber demnächst - wenn ich den Klausurstress hinterm mir habe - ändern.

Ich hab' mir übrigens irgendwann mal so ein kleines Kästchen gebastelt, in dem zwei Steckdosen und die Zeitschaltuhr sitzen. Eine der Steckdosen hängt an der Uhr, die Andere an Dauersaft. Außerdem ist noch ein Schalter (bzw. Taster und Relais) drin mit dem ich alles ausschalten kann. Nachteil: Ich weiß nicht, ob ich den Neutralleiter oder die Phase schalte. Daher ist es besser den Stecker zu ziehen. Ich muss aber gestehen, das ich auch zu denen gehöre die es nicht tun, was auch wieder nicht besonders klug ist :roll: . Das Problem mit dem einphasigen Schalten erledigt sich aber auch wieder mit dem FI. Der schaltet allpolig ab. Dann ist das Relais überflüssig.

elektrifizierte Grüße,
Jan
Janimann ist offline  
Alt 09.06.2004, 23:42   #14
Freda
 
Registriert seit: 05.06.2004
Ort: Hessen
Beiträge: 1
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,

ich zieh immer den Stecker vom Heizstab bevor ich ins Becken greife, war das jetzt falsch?
Bei uns hatte es nämlich schon mal einen Aquarianer aus den Socken gehauen ( aber nicht nur 20 Min., sondern für immer und ewig), da er mit den Händen im Becken hantierte, ohne den Heizstabstecker zu ziehn, daher bin ich sehr vorsichtig.

Gruß Freda
Freda ist offline  
 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was tun bei Kondenswasser? Haiwelszüchter Archiv 2004 5 04.02.2004 21:44
Kondenswasser im Stabheizer yellowSky Archiv 2004 2 08.01.2004 15:24
Kondenswasser im Heizstab Joe H. Archiv 2003 11 12.01.2003 12:16
Kondenswasser an der Abdeckung Butterbossi Archiv 2002 4 24.10.2002 21:13
Kondenswasser Stefanie Archiv 2002 3 01.01.2002 21:13


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:39 Uhr.