zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 07.06.2004, 19:24   #1
Iris 241082
 
Registriert seit: 06.06.2004
Ort: Amberg
Beiträge: 2
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Kondenswasser im Heizstab

Hallo zusammen!!
Seit einigen Tagen befindet sich in einem meiner Heizstäbe Kondenswasser. Ich hab aber immer darauf geachtet das er nicht zu weit unter Wasser ist.
Sollte ich jetzt Angst haben das was schlimmes passiert?? :-?
Iris 241082 ist offline  
Sponsor Mitteilung 07.06.2004   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 07.06.2004, 20:36   #2
ghostcat
 
Registriert seit: 21.04.2004
Ort: 17033 Neubrandenburg
Beiträge: 14
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,

ich weiß zwar nicht, was für einen Heizstab Du hast, aber die meisten Heizer sind auch vollgetaucht funktionsfähig. Hatte auch schon öfter diese Beobachtungen. Bei mir ist so noch kein Heizer ausgefallen. Ich hoffe bei Dir auch nicht. Sollte das Gerät undicht sein und Wasser eindringen, ist der Ausfall wohl unvermeidlich und von einer Reparatur in Eigeninitiative ist dann dringend abzuraten.

NDT

ghostcat (Thomas)
ghostcat ist offline  
Alt 07.06.2004, 20:58   #3
Janimann
 
Registriert seit: 22.12.2003
Ort: Haßloch/ Pfalz
Beiträge: 165
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,

wenn im Heizstab Kondenswasser ist, deutet es IMHO darauf hin, dass das Teil irgendwo eine (wenn auch sehr kleine) undichte Stelle hat. Wo Wasser rein kann, können auch Elektronen raus. Es besteht also die nicht zu unterschätzende Gefahr des elektrischen Schlags beim Ins-Becken-Langen. (Die Fische - sofern vorhanden - schwimmen dann im Fehlerfall allerdings schon Kiel oben)
Meiner Meinung nach sollte das Teil möglichst bald (morgen!) ausgetauscht werden.

Bitte nicht als Panikmache verstehen, man sollte das Risiko nur nicht unterschätzen oder unterbewerten.

MfG,
Jan
Janimann ist offline  
Alt 07.06.2004, 21:05   #4
Roland Bauer
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: CH-4052 Basel
Beiträge: 9.301
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

da hatten wir auch schon einige Threads, die dieses Thema abhandelten. Endeffekt: gefahrlos. Das ist in aller Regel Luftfeuchtigkeit, die beim Herstellungsprozess in den Glaskolben gelangte.

gruss, roland
Roland Bauer ist offline  
Alt 07.06.2004, 21:38   #5
Gast
 
Registriert seit: 01.12.2001
Beiträge: 5.768
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Roland,

wenn du Glück hast ja, wenn du Pech hast, gehts dir, wie meiner Ex-Mitarbeiterin.... die lag 20 Minuten besinnungslos nach nem Stromschlag auf dem Boden. Grund war ein defekter Heizstab.

schöne Grüße

Gast ist offline  
Alt 08.06.2004, 07:16   #6
Floety
 
Registriert seit: 17.11.2002
Ort: Bocholt
Beiträge: 108
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

Zitat:
Zitat von Janimann
(Die Fische - sofern vorhanden - schwimmen dann im Fehlerfall allerdings schon Kiel oben)
Diese Aussage ist nicht richtig.
Bei einem defekten Heizstab, passiert den Fischen garnichts!
Ausnahme man hat einen elektrische Verbindung vom Aquariumwasser zum Erdreich (z.B. Tobias seine Ex-Mitarbeiterin).
Aber auch in diesem Fall ist es unwahrscheinlich, das die Fische einen Schaden nehmen.

Mögliche Fehler Heizstab:

1. Wasser dringt ein und beide Kontakte werden Kurzgeschlossen. Folge - die Sicherung "sollte" auslösen.

2. Nur ein Kontakt hat Berührung mit eingedrungendem Wasser. Folge - nichts. Es sei denn man greift ins Wasser, allerdings löst dann der hoffentlich vorhandende FI (Personenschutzschalter) aus.

Gruß
Thomas

PS: Bitte nicht ausprobieren!
Es gibt Personen die schon bei 30mA "Probleme bekommen"!
Floety ist offline  
Alt 08.06.2004, 09:07   #7
Kuno
 
Registriert seit: 07.04.2004
Beiträge: 188
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Floety
Hallo,

Zitat:
Zitat von Janimann
(Die Fische - sofern vorhanden - schwimmen dann im Fehlerfall allerdings schon Kiel oben)
Diese Aussage ist nicht richtig.
Bei einem defekten Heizstab, passiert den Fischen garnichts!
Ausnahme man hat einen elektrische Verbindung vom Aquariumwasser zum Erdreich (z.B. Tobias seine Ex-Mitarbeiterin).
Aber auch in diesem Fall ist es unwahrscheinlich, das die Fische einen Schaden nehmen.

Mögliche Fehler Heizstab:

1. Wasser dringt ein und beide Kontakte werden Kurzgeschlossen. Folge - die Sicherung "sollte" auslösen.

2. Nur ein Kontakt hat Berührung mit eingedrungendem Wasser. Folge - nichts. Es sei denn man greift ins Wasser, allerdings löst dann der hoffentlich vorhandende FI (Personenschutzschalter) aus.

Gruß
Thomas

PS: Bitte nicht ausprobieren!
Es gibt Personen die schon bei 30mA "Probleme bekommen"!
Hi!

Sehr gewagte aussage die du hier triffst!
Ich kann nur hoffen das niemand dieser aussage vertraut!

Es ist zwar richtig das der FI auslösen sollte (wird), wenn es zu einem Fehlerstrom kommt. Das Problem ist jedoch die ansprechzeit des FI. Fasse ich zur vor dem zustandekommen eines Fehlerstroms in Wasser, so hilft auch der beste FI nichts, da zunächst auf alle Fälle ein Fehlerstrom zum fließen kommt und der kann deutlich höher sein, wie der maximale fehlerstrom bei dem der FI in der Regel auslöst!

Fazit:
Der beste FI nutzt nix, wenn ich kurz vor dem Schadensereignis bereits Körperkontakt zum betreffenden Objekt habe!!!

cy
Kuno
Kuno ist offline  
Alt 08.06.2004, 11:14   #8
Floety
 
Registriert seit: 17.11.2002
Ort: Bocholt
Beiträge: 108
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Kuno,

meine Aussage bezieht sich erstens auf einen vorhandenen Fehler, im Heizstab!
Und zweitens um die mögliche Schädigung von Fischen bei einem defekten Heizstab! (siehe Zitat Janimann)

Das eine Person, die kopfüber im Becken hängt einen Schaden erleidet steht doch wohl ausser Frage. In welchem Umfang auch immer.

Da man sowieso sämtliche Stecker ziehen sollte, bevor man im Aquarium hantiert, kann ja nichts passieren.

Gruß
Thomas
Floety ist offline  
Alt 08.06.2004, 12:09   #9
MaRkIsE
 
Registriert seit: 03.03.2004
Ort: Kölle
Beiträge: 18
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Floety
Da man sowieso sämtliche Stecker ziehen sollte, bevor man im Aquarium hantiert, kann ja nichts passieren.

Gruß
Thomas
Hi,
wer macht das denn ?? :-?
Wahrscheinlich keiner.
An dieser Stelle liebe ich immer den Vergleich mit einem kleinen Kind
dem man tausend mal gesagt hat das die Herdplatte heiss ist.
Trotzdem versucht es immer weiter auf die Platte zu packen.
Solange bis es sich die Finger verbrannt hat, dann nicht mehr.
Der Mensch ist halt so.
MaRkIsE ist offline  
Alt 08.06.2004, 12:40   #10
Floety
 
Registriert seit: 17.11.2002
Ort: Bocholt
Beiträge: 108
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von MaRkIsE
Zitat:
Zitat von Floety
Da man sowieso sämtliche Stecker ziehen sollte, bevor man im Aquarium hantiert, kann ja nichts passieren.
Hi,
wer macht das denn ?? :-?
Wahrscheinlich keiner.
Da muß ich dir leider recht geben

Es ist eben so, das viele glauben: Bis jetzt ist nichts passiert und es wird dann auch weiterhin nichts passieren.

Wer allerdings einmal einen Stromunfall miterlebt hat, wird sich die Sache mit Sicherheit überlegen.

Gruß
Thomas
Floety ist offline  
Sponsor Mitteilung 08.06.2004   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was tun bei Kondenswasser? Haiwelszüchter Archiv 2004 5 04.02.2004 21:44
Kondenswasser im Stabheizer yellowSky Archiv 2004 2 08.01.2004 15:24
Kondenswasser im Heizstab Joe H. Archiv 2003 11 12.01.2003 12:16
Kondenswasser an der Abdeckung Butterbossi Archiv 2002 4 24.10.2002 21:13
Kondenswasser Stefanie Archiv 2002 3 01.01.2002 21:13


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:37 Uhr.