zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 08.06.2004, 08:20   #1
fredfisch
 
Registriert seit: 27.04.2004
Ort: Minden
Beiträge: 78
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard L034, ancistrus rununculus erfahrungen?

hallo,
ich habe ein paar L034 welse. diese eigentlich schönen tiere liegen bei mir nur einer höhle und bewegen sich tagsüber gar nicht. so habe ich schon die befürchtung gehabt, sie seien tot. dem ist aber nicht so. selbst futtertabletten scheinen sie nicht zu interessieren. wenn ich bei dunkelheit füttere, kann ich nur die peckoltia beim fressen beobachten (habe ein mondlicht). hat jemand erfahrungen mit diesen fischen?
fredfisch ist offline  
Sponsor Mitteilung 08.06.2004   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 08.06.2004, 14:53   #2
Julia R
 
Registriert seit: 23.06.2001
Beiträge: 1.286
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Gero,

schau mal auf

http://www.welse.net nach.
Julia R ist offline  
Alt 08.06.2004, 15:27   #3
fredfisch
 
Registriert seit: 27.04.2004
Ort: Minden
Beiträge: 78
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

danke julia,
ist eine nette geschichte über die "ranunculüsse".

gestern habe ich einmal die höhle, die ich speziell nach angaben des züchters habe bauen lassen, angehoben, um zu sehen, ob die beiden mir herausfallen. aber nichts da, sie leben noch.

die seitlichen stacheln sind übrigens beim männchen ca. 5mm lang, leicht nach hinten gebogen und spitz wie eine nadel. das einsetzen und herausnehmen funktioniert am besten mit einer höhle, weil sie sich schnell im netz verhaken. und trotz ihrer waffen sind sie sehr fiedliche fische, die sogar zwergbarschen erlauben, ihre höhle mitzubenutzen. auch sind sie keine wühler, denn bisher musste ich keine pflanze wieder einsetzen. im mergus steht, dass sie stark koten und daher eine hohe filterleistung benötigen, kann dieses aber nicht bestätigen.

etwas unsicher bin ich jetzt, was die strömung angeht, geworden. der autor schreibt von starker strömung, die ich aber nicht habe. da sie noch leben und scheinbar ohne probleme mit ihrem lebensraum zurecht kommen, belasse ich mein becken, wie es ist.

falls jemand diese fische pflegt, bitte ich ihn oder sie, mir die erfahrungen mitzuteilen.

vielleicht findet der/die eine oder andere interesse an meinen "mäusen" und versucht, diese zu vergesellschaften. würde mich freuen.
fredfisch ist offline  
Sponsor Mitteilung 08.06.2004   #3 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Suche L034 markus d Archiv 2004 1 11.03.2004 12:27
Ancistrus Albino paart der sich auch mit normal ancistrus? Krabbenmann Archiv 2003 2 31.07.2003 19:15
Ancistrus plage bzw. fangen v. Ancistrus Michael Du. Archiv 2002 4 29.12.2002 13:56
Gold-Ancistrus vs. Albino-Ancistrus? HPKrug Archiv 2002 26 26.01.2002 16:06
Ancistrus mehrere Männchen Erfahrungen? kuki Archiv 2001 2 28.08.2001 03:59


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:52 Uhr.