zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 09.06.2004, 18:08   #1
Schlaubi
 
Registriert seit: 17.03.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 20
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Kranke Garnelen eingeschleppt???

Hallo...

Ich wollte mal fragen wie eine Hummelgarnele
aussieht die durch ganz normale
Altersschwäche gestrorben ist...
Hab nämlich vor ca. 1 Woche 30 Tigergarnelen
und 20 Hummelgarnelen bekommen...
wie es schien, ging es allen prima.. bis auf das 2
Hummelgarnelen tot in der Tüte waren.. sie
hatten eine kräftige orange Farbe... habe mir dabei natürlich
nix weiter gedacht... habe erstmal alle Garnelen
zusammen in ein Becken getan.. weil das für die Hummelgarnelen
noch eine Woche einlaufen musste... jetzt sind mir aber immer immer mehr Garnelen gestorben...habe jetzt noch ca 15 Tigergarnelen und 3-5 Hummelgarnelen... so das ich nun denke das
sich die Garnelen mit der Rostkrankheit angesteckt haben, bzw. schon befallen waren..... könnte das sein??
Bitte helft mir...

Gruß Sarah...

PS: Die Garnelen leben in einem Becken ohne Filter... Genau
wie meine Red Cristal Garnelen (denen es supergut geht, hatte bis jetzt noch keinen einzigen Ausfall)...
Schlaubi ist offline  
Alt 09.06.2004, 19:13   #2
Flo
 
Registriert seit: 14.11.2001
Ort: München (USH)
Beiträge: 291
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Sarah,

die Orangefärbung des Charpax würde auf die
Brandflecken-Rostkrankheit deuten.
Sehr anfällig dafür sind gerade Tiger und Hummeln.

Medikament gegen den Erreger gibt es nicht.
Das einzige was Du tun kannst, tote Tiere sofort
zu entfernen, da sich gesunde beim Einverlaiben
der toten Garnelen sofort infizieren würden.
Flo ist offline  
Sponsor Mitteilung 09.06.2004   #2 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 09.06.2004, 19:41   #3
Schlaubi
 
Registriert seit: 17.03.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 20
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo..

erstmal danke für die Antwort...
soviel hatte ich aber auch schon rausbekommen...
deshalb bin ich auch erst auf die Idee gekommen
das es diese Krankheit sein könnte...
Aber das ist doch irgenwie ziemlich mies...
ich denke ich werden denjenigen der sie mir zugeschickt
hat nochmal anschreiben........ denn irgenwie kann das ja nicht sein... die warn immerhin auch nich ganz billig...
und bei mir haben sie sich ganz sicher nicht angsteckt...
meinen anderen Garnelen geht es allen gut... und Wasserwechsel
mach ich mit dem Wasser aus meinem 250 liter Becken in dem
ich auch Garnelen pflegen.. und allen geht es echt prima...
Was würdet ihr an meiner Stelle machen????????

Gruß Sarah...

PS: Die Toten Garnelen hab ich immer gleich abgesammelt....
es ist aber natürlich klar, dass ich bei einem
bepflanzent Becken auch mal eine übersehen haben kann...
denke aber das ich wirklich alle abgesammelt habe...
aber gegen diese Krankheit kann man ebend nix machen...
Schlaubi ist offline  
Alt 09.06.2004, 19:59   #4
Flo
 
Registriert seit: 14.11.2001
Ort: München (USH)
Beiträge: 291
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

Zitat:
soviel hatte ich aber auch schon rausbekommen...
Tja, wenn Du schon alles weisst .... :roll:

trotzdem noch ein kleiner Hinweis meinerseits,

Ich halte und züchte seit Jahren u.a. Grüne Zwerggarnelen und in einem Becken lagen plötzlich mehrere bräunlich-orangene tote Garnelen herum...in dieses Becken wurden seit Jahren keine
neu hinzugekauften Garnelen gesetzt, warum auch die Vermehrung war gut.
Trotz aller Anstrengungen incl. Beckenwechsel sind mir bis heute
ca. 230 grüne Zwerggarnelen gestorben.

Ich will damit nur sagen das die Möglichkeit besteht das Tiere
über Monate mit diesem Erreger leben bevor er ausbricht.

Somit kann es natürlich sein das Dein Garnelenlieferant
von all dem noch nichts weiss b.z.w. ihm noch nichts
aufgefallen ist.
Flo ist offline  
Alt 09.06.2004, 20:43   #5
Schlaubi
 
Registriert seit: 17.03.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 20
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo...

Zitat:
Zitat:
Zitat:
soviel hatte ich aber auch schon rausbekommen...

Zitat:
Tja, wenn Du schon alles weisst .... :roll:
So war das ja nich gemeint...
:wink:

Also ich denke , da da ja schon zwei tot waren hätte man
es schon bei ihm sehen müssen.. weil die ja schon 2-3 Tage bevor sie sterben diese orange oder zumindestens milchige Färbung kriegen... und da er ja auch schon einige Zeit züchtet
müsste er sowas bestimmt auch kennen...
Bei deinen Tieren könnte ich mir vorstellen das sie vielleicht durch die Inzucht (da du ja keinen neuen Tiere dazugesetzt hast) anfällig geworden sind.... das wäre zumindestens naheliegend....
denn die Erreger für diese Krankheit soll es ja eigentlich in jedem Becken geben... zumindestens ein paar... ob es nun zum Ausbruck kommt oder nicht ist ebend die andere Sache.... aber sowas passiert ebend meist erst nach längerer Zeit... oder man holt sich ebend ein infiziertes Tier ins Becken... und dann explodiert alles ...Und da da ja schon 2 Tote in der Tüte waren denke ich das sich die Garnelen schon angesteckt haben bevor sie im Becken waren... also müssen ja bei ihm auch erkrankte Tiere rumschwimmen...
Is schon irgenwie traurig...

Gruß Sarah...
Schlaubi ist offline  
Alt 09.06.2004, 21:34   #6
Jani
 
Registriert seit: 30.06.2003
Ort: Kölle
Beiträge: 986
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Sarah,
mit dieser Krankheit habe ich zum Glück keine Erfahrung, möchte aber anmerken das alle (?) toten Zwerggarnelen orange sind.
Bisher hast du bei lebenden Tieren keine Auffälligkeiten (andere Farbe) bemerkt?
Beim Umsetzen bzw. Umgewöhnung sterben auch schon mal ein paar Tiere.
Allerdings natürlich nicht so viele.
Wie sind denn deine Wasserwerte und die deiner Bezugsquelle?
Wenn da die Unterschiede zu groß sind, kann das schon Schwierigkeiten geben.
Andere Möglichkeit wäre natürlich auch Kupfer, hast du in dem Becken früher mal eine Medikamentenbehandlung durchgeführt, oder oft mit warmem Wasser gewechselt?

Ich drücke dir die Daumen das einige durchkommen.

Grüße
Jani
Jani ist offline  
Alt 09.06.2004, 21:55   #7
Schlaubi
 
Registriert seit: 17.03.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 20
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo...

Ja ich hab bei denen bemerkt das die Tirgarnelen
eine orange Färbung kriegen und die Hummelgarnelen
werden milchig.... und die schwarze Färbung wird
bräunlich.... eine Medikamentenbehandlung
hab ich nicht durchführt... und Wasser wechsel ich wie gesagt
vom 250liter Becken in das kleine Garnelenbecken ..
Am Anfang hab ich mir dabei ja auch nix gedacht, dass
ein paar sterben... aber als es immer mehr wurden fand ich das ziemlich komisch... weil das auch das erste mal war das mir überhaupt Garnelen gestorben sind.. hab schon 2 mal Garnelen von 2 verschieden Personen bestellt und immer haben alle überlebt.....
Meine WW müsst ich erst messen... das mache ich morgen mal...
aber ich hab sie wie die anderen Garnelen auch vorsichtig eingewöhnt... was heißt, dass ich alle 15 Minuten ein bisschen Wasser in die Transporttüte geschüttet habe... und nach 3 Stunden hab ich sie dann ins Becken gelassen...

Gruß Sarah... :-?
Schlaubi ist offline  
 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Jungfische mit Pflanzen eingeschleppt - Was kann das sein ? Jessy07 Archiv 2003 12 21.12.2003 19:55
Eier aus der Zoohandlung mit eingeschleppt... Sirius Archiv 2003 2 15.03.2003 12:07
Kranke kugelfische ??? Tobi21 Archiv 2002 9 05.10.2002 12:59
Beim Pflanzenkauf Schnecken eingeschleppt Harry Archiv 2002 7 13.01.2002 17:36
Wurzelfäulnis eingeschleppt - auweh ! spaqua Archiv 2001 7 18.07.2001 18:31


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:12 Uhr.