zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 13.09.2008, 22:51   #1
Gringer
 
Registriert seit: 13.09.2008
Beiträge: 46
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Fischidentifikation und Einsteigerfragen

Hallo zusammen,

seit ca 4 Wochen läuft mein 96 Liter Aquarium. Vor kurzem hatte ich einen plötzlichen Grünalgenbefall, den ich durch abwaschen der Dekogegenstände beseitigen konnte. Hat jemand eine Idee woran das gelegen haben könnte, und wieso nur 2-3 Dekostücke befallen waren?

Ich habe vor kurzem ein paar Fische geschenkt bekommen von einer Bekannten. Ihr Aquarium läuft schon etliche jahre und sie hatte absolut keine Ahnung welche Fische sie da eigentlich drin hat. Da sie sich jedoch immer fleissig vermehren war sie froh das ich ihr 13 für mein neu eingefahrenes Aquarium abnehmen wollte.
So kam ich dann zu den Fischen, von denen ich nur 2 Arten identifizieren konnte.
Von 13 Fischen sind:

3 Antennenwelsbabys (erst 2cm groß)
5 Silbermollys (von denen einer eher dunkelgrau ist)

4 mir unbekannte Fische die ich auch in keinem Aquaristik Buch im Zoohandel gefunden habe. Sie sehen von der Form her aus wie die Silbermollys, sind von der Farbe her jedoch eher Kupfer und haben am oberen und unteren Schwanzflossenrand jeweils eine schwarze Kante.

1 Fisch den ich bisher ebenfalls nicht zuordnen konnte, der jedoch mit den anderen zusammen glücklich erscheint, auch wenn er ganz allein ist. Er ist orangefarbig mit schwarzen Flossen.

Ich versuche in den kommenden Tagen noch Fotos nachzureichen falls keinem ein Geistesblitz kommt um was es sich da wohl handeln könnte.

Alle Fische sind noch sehr klein (max 3cm, eher kleiner).

Nachdem sich die 13 nun 1 Woche eingelebt haben habe ich noch 10 rote "Jumbo" Neons dazugesetzt, da mir im Zoogeschäft versichert wurde sie würden sich prächtig verstehen.

Meine Frage zum Besatz: Kann ich noch 5 weitere Fische dazuholen? Welche Arten empfehlen sich? Und ist in dem Becken noch Platz für andere Bodenbewohner, oder sind die 3 Welsbabys evtl dann gefährdet?

Was mache ich mit eingeschleppten Blasenschnecken? Im Moment sind die Kleinen zu 6. mehr möchte ich auch eigentlich nicht haben

Ausserdem habe ich ein kleines Problem mit den Pflanzen im Aquarium. Die Silbermollys haben eine kleinblättrige Vordergrundpflanze komplett zerlegt. Sie beissen immer kleine Ästchen ab und das ganze Grünzeug schwimmt dann an der Oberfläche rum. Dasselbe machen sie nun mit einer sehr feingliedrigen, weiteren Hintergrundpflanze. Sie beissen einfach in den Stängel bis ein Stück Pflanze davonschwebt. Woran mag das liegen? Langeweile???

Ich würde mich über Aufklärung freuen

MfG
Gringer
Gringer ist offline  
Sponsor Mitteilung 13.09.2008   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 14.09.2008, 09:27   #2
Fischfan--Jan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hmm gute Frage aber antennenwelse werden sehr groß und das aq sollte wenn die welse ausgewachsen sind zu klein sein.
aber sonst kann ich dir auch nicht helfen
 
Alt 14.09.2008, 11:17   #3
maxine
 
Registriert seit: 16.08.2008
Ort: Unterfranken
Beiträge: 25
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi, wie viele Dekogegenstände hast du denn in dem kleinen Becken drin ? Und was für Pflanzen, schnell oder langsam wachsende ? Algen entstehen z.B. wenn ein Nährstoffüberschuss vorliegt, d.h., wenn die Pflanzen die anfallenden Nährstoffe nicht verarbeiten können. Schnecken hast du mit Sicherheit mehr, als du siehst (siehst du 5 hast du 50), da helfen Raubschnecken am besten. Die Welse werden 15 cm groß und vermehren sich wenn sie geschlechtsreif sind wie die Karnickel (ich mag sie trotzdem). Aber bis dahin hast du vielleicht Lust auf ein größeres Aquarium. Deine unbestimmbaren Fische sind bestimmt Promenadenmischungen aus der Hobbyzucht deiner Freundin, davon gehe ich wenigstens aus. Wenn du davon ausgehen mußt, dass sich die lieben Fischlein bei dir auch so weitervermehren wie bei deiner Freundin, dann solltest du wirklich nicht noch mehr da reinsetzen. Wenn du ein kleines Becken so vollstopfst, kriegst du die Wasserwerte nie in den Griff.
Neons und Mollys zusammen zu halten wird wahrscheinlich im Forum auf Kritik stoßen, da Neons weiches Wasser und dunkle Becken bevorzugen, Mollys lieben härteres Wasser und helle Becken. Mein Sohnemann pflegt im 120l Becken Neons und Guppys, wir haben eine dunkle und eine hellere Abteilung eingerichtet und unser Wasser ist so mittendrin, das funktioniert jetzt schon lange sehr gut.
maxine ist offline  
Alt 14.09.2008, 12:48   #4
Gringer
 
Registriert seit: 13.09.2008
Beiträge: 46
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Da kann man mal sehen wie einem der Zoohandel einen Bären aufbindet und direkt mitverkauft. Mir wurde gesagt die passen gut in einem Becken zusammen. Nunja, dann versuche ich mal den Neons einen dunkleren Bereich zu schaffen. Wie habt ihr das denn gelöst?

Die Deko im Becken nimmt nicht besondern viel Platz ein, 3 Steine mit Löchern, eine kleine Moorwurzel und eine Höhle. Bisher hatte ich keine Grünalgen mehr im Becken. Scheint sich alles eingepegelt zu haben.
Die Pflanzen im Hintergrund sind extrem schnell hochgewachsen.
Alle anderen wachsen mäßig schnell, bis auf die, die die Fische abkauen.

Soll ich eurer Meinung nach etwas gegen die Blasenschnecken unternehmen?
Ich hab hier gelesen das sie eigentlich wohl auch sehr nützlich sein können. Ich möcht halt bloß nicht noch mehr davon haben ^^ weswegen ich schon bei der Fischfütterung drauf achte das nicht zuviel liegen bleibt vom Futter.

Für 3 Antennenwelse ist das Becken echt zu klein? (Ich hoffe ja das ich nicht zu allem Überfluss auch noch 3 Männchen erwischt habe )
Hätte ich nicht vermutet. Dann werde ich später wohl noch ein Zweites aufsetzen. Habe hier noch zwei unbenutzte 60er stehen, da ich dachte für den Anfang ist das 96er besser geeignet.
Also empfiehlt es sich wohl auch nicht noch irgendwelche Bodenbewohner dazuzusetzen?
Gringer ist offline  
Alt 14.09.2008, 14:20   #5
Prydwynn
 
Registriert seit: 05.05.2008
Ort: Wilhelmsthal
Beiträge: 8.363
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 7 Danke in 5 Beiträgen
Standard

hallo

zu den unbekannten kupferfarbenen fischen: ich tippe mal so frei ins blaue auf kupfersalmler
Kupfersalmler / Silberspitzensalmler (Hasemania nana (Luetken, 1875))
oder
AQUARIUM GUIDE - Fische - Kupfersalmler - Hasemania nana
haben die evtl ähnlichkeiten ?

gruß
pry

edith: erst mal abklären was du da genau alles im becken hast, dann kann man überlegen, was man noch dazusetzt. bei zuvielen schnecken empfehle ich wie immer kleinbleibende schmerlen ^^ zu finden hier www.schmerlen.de
Prydwynn ist offline  
Alt 14.09.2008, 14:43   #6
Gringer
 
Registriert seit: 13.09.2008
Beiträge: 46
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hab von den kleinen Rabauken mal Fotos gemacht, ich hoffe man erkennt was.

Click the image to open in full size.

Da sieht man die Fische mit den Streifen an der Schwanzflosse und den kleinen Einzelgänger der orange ist mit schwarzen Flossen, sowie eine meiner nicht-geliebten Schnecken.

Click the image to open in full size.

und hier nochmal der orange allein mit der Pflanze daneben die mir die Fische zerrupfen.

Die Fische sind in Echt dunkler, der Blitz der Kamera hat sie sehr aufgehellt auf den Bildern.

Geändert von Gringer (14.09.2008 um 14:46 Uhr)
Gringer ist offline  
Alt 14.09.2008, 22:23   #7
Prydwynn
 
Registriert seit: 05.05.2008
Ort: Wilhelmsthal
Beiträge: 8.363
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 7 Danke in 5 Beiträgen
Standard

hallo

von der form her würde ich fast auch platies tippen

gruß
pry
Prydwynn ist offline  
Alt 14.09.2008, 22:34   #8
Tetraodon08
Standard

Hallo,

also das sieht mir sehrt nach Platys aus. Form und Größe würden stimmen.
Auch der einzelne Fisch könnte von der Beschreibung her ein Platy sein. Er schwimmt ja auch mit den anderen.
Mollys brauchen pflanzliche Kost. Bekommen sie diese nicht, werden gerne feinfiedrige Pflanzen zerlegt. Aber das hast du ja schon selber gesehen.
Also ich würde Lebendgebärende dazusetzen oder Zebrabärblinge. Nur diese Fischarten vermehren sich schnell, so dass das Aquarium schnell überbevölkert wird.
Also leider passen die Neons nicht so gut von den Ansprüchen ins Becken, oder eben nicht die Platys. Neons lieben es dunkler und einen pH-Wert von unter 7 und Platys lieben es hell und den pH-Wert über 7.
Die Welse vertragen beide Wasserwerte und vermehren sich nur, wenn man ihnen Höhlen zum Ablaichen zur Verfügung stellt.
Tetraodon08 ist offline  
Sponsor Mitteilung 14.09.2008   #8 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Einsteigerfragen zum CO 2 Wert, Düngeanlagen, Carbonatoren mamafish Archiv 2004 9 18.04.2004 17:48
Fischidentifikation ;) [fUnKy] Archiv 2004 11 04.03.2004 18:45
Fischidentifikation (Fotos) Oliver Eckel Archiv 2004 9 01.03.2004 17:12
Bräuchte Hilfe bei Fischidentifikation Christoph M. Archiv 2002 3 14.12.2002 22:00


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:20 Uhr.