zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 20.09.2008, 13:04   #1
GiJoe
 
Registriert seit: 11.05.2008
Ort: 88361
Beiträge: 2.038
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Geschichten vom Fischhändler

Hi zusammen, ich habe heute morgen mal wieder ne tolle Geschichte beim Fischhändler mit bekommen.

Darsteller:

Frau = F
Mann = M
Kind = K
Verkäuferin = V

Nachdem die Familie den Laden betreten hatte ging die Frau zur Verkäuferin und meinte:

Entschuldigung, wir haben ein kl. Problem mit unserem Becken.
V: Und welches?
F: Wir haben uns letzte Woche ein AQ angeschafft und Starterbakterien hineingegeben. 2 Tage später haben Tiere eingesetzt und 2 Tage später waren 3 tot.
V: Was haben Sie für Tiere?
F: So orange Fische wie die da hinten, so Scheibenputzer und blaue Hummer.
V: Und welche sind gestorben?
F: Von den orangen sind 3 gestorben und einen Hummer finde ich nicht mehr.
V: Das sind Platys. Das kann schon mal vorkommen das Fische sterben durch den Stress durch das Umsetzen.
F: Und wo könnte der Hummer sein?
V: Haben Sie mehr davon?
F: Ja wir haben insgesamt 4.
V: Ja dann kann es sein das er sich gehäutet hat und sich deswegen gut versteckt.
F: Aha, und können wir jetzt noch weitere fische einsetzen und wenn ja welche?
V: Ja klar können Sie noch weitere Fische einsetzen. Sie könnten noch weitere Platys dazu setzen oder wie wärs mit Guppys? Desweitern würden doch mehrere Salmler Arten dazu passen wie z.B. der hier oder der usw.
F: Schatz was meinst du?
M: Mhh, ich weiß auch nicht. Mir würde ein Kugelfisch gut gefallen. Passt der ins Becken?
V: Eher weniger, die werden im Alter ziemlich aggressiv.
M: Aha, ok.
F: Wie wärs mit dem Schatz?
M: Ne eher nicht.
F: Ok. Dann nehmen wir nur 3 Platys mit, ok?
M: Ok.
V: Welche hätten Sie gern?
F: Passen alle Platys zusammen?
V: Ja klar. Platys können Sie in verschiedenen Farben haben.
F: Ok, dann nehmen wir von dennen 2 goldene Weibchen und 1 oranges Männchen.
M: Woran erkennt man M un W?
V: Erklärung
F: stimmt zu
V: Sonst noch einen Wunsch?
F: Ja, dann bräuchten wir noch Pflanzen. Und zwar robuste. Weil unsere Hummer haben alle abgefressen.
V: Ja da kann ich ihnen die Anubis oder die hier empfehlen. Die sind sehr robust und schmecken bitter für die Krebse.
F: Ok, dann nehmen wir von jeder eine.

Danach nur noch belangloses Gelabber.


Ihr habt bestimmt schon ähnlich oder sogar noch lustigere Geschichten gehört. (Für die Tiere ist das natürlich nicht lustig)

In diesem Sinne noch nen schönen Tag und ich bin gespannt auf eure Geschichten.

Gruß Joe
GiJoe ist offline  
Sponsor Mitteilung 20.09.2008   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 20.09.2008, 17:57   #2
charly070
 
Registriert seit: 24.08.2008
Ort: Nähe Hannover
Beiträge: 254
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ich bin erst seit kurzem Aquarianer....was ist denn so verkehrt an diesem Gespräch (lacht jetzt bitte nicht).
charly070 ist offline  
Alt 20.09.2008, 19:13   #3
GiJoe
 
Registriert seit: 11.05.2008
Ort: 88361
Beiträge: 2.038
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Naja, erstens sollte man wissen was man für Tiere pflegt und den Namen wissen, weil es gibt keine Scheibenputzer und blaue Hummer.
Wie die Fische gestorben sind hörte sich für mich an wie ne Nitritvergiftung.
Und Pflanzen hab ich schon etliche durch und noch keine passenden, außer Mooskugeln, gefunden die die Krebse verschonen.
Desweiteren ist der 4.te Krebs 100 % gefressen worden, da das Becken zu klein ist für 4.

Ich mein halt, das es viele Leute gibt die keine Ahnung haben was bei ihnen im Becken schwimmt und wie Sie gepflegt werden, was sehr traurig ist und normalerweise auch verboten.

Bis denne Joe
GiJoe ist offline  
Alt 21.09.2008, 13:10   #4
Tetraodon08
Standard

Hallo,

das ist ein typisches Verkaufsgespräch von Verkäufern, die nur verkaufen wollen.
Schade, dass die Beckengröße nicht genannt wurde.
Ganz ehrlich, es ist nichts leichter als das, dass es heißt, die Fische wären am Stress gestorben. Klingt für einen Laien auch einleuchtend. Bevor man hier neue Fische verkauft, sollte man einen Wassertest durchführen und nicht ins Blaue hinein weitere Fische verkaufen. Die Chancen stehen 50 zu 50, dass die neuen Fische auch bald mit dem Bauch nach oben schwimmen.
Für 4 Hummer muss das Becken wirklich sehr groß sein. Gerade wenn sich die Hummer häuten, werden sie von den anderen attakiert, weil sie schutzlos sind.
Aber solche Gespräche wird es immer wieder geben. Leider.
Tetraodon08 ist offline  
Alt 21.09.2008, 17:51   #5
Dennis Furmanek
 
Registriert seit: 19.11.2001
Ort: 47239 Duisburg
Beiträge: 4.730
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 39 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Hallo,

Zitat:
das ist ein typisches Verkaufsgespräch von Verkäufern, die nur verkaufen wollen.
oder das typische Beratungsgespräch, mit Kunden, die keine Ahnung haben und diese auch nicht haben wollen...
Letztlich liegt die Verantwortung für das Wohlergehen der Tiere beim Halter. Er ist es, der wissen muss, der erkennen muss, der handeln muss.

Gruß,
Dennis

Geändert von Dennis Furmanek (21.09.2008 um 17:55 Uhr)
Dennis Furmanek ist offline  
Alt 21.09.2008, 17:57   #6
Fischfan--Jan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

das komm dazu denn ich kauf ja auch kein auto nur weil der verkäufer sagt wie gut das ist .
Ich hab alles im i-net nachgeguckt und nachgefragt und konnte gott sei dank feststellen das
ich genauso beraten wurde.
 
Alt 21.09.2008, 21:57   #7
Gunnar
 
Registriert seit: 07.06.2001
Ort: MV / An der Müritz
Beiträge: 1.625
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Dennis,

Zitat:
Zitat von Dennis Furmanek Beitrag anzeigen
Hallo,



oder das typische Beratungsgespräch, mit Kunden, die keine Ahnung haben und diese auch nicht haben wollen...
Letztlich liegt die Verantwortung für das Wohlergehen der Tiere beim Halter. Er ist es, der wissen muss, der erkennen muss, der handeln muss.

Gruß,
Dennis
Das ist mir nun aber zu einfach. Sicher als Kunde sollte man sich vorher informieren. Aber als Laie würde man Infos vollgestopft die man eh nur ungenügent verarbeiten kann. Da sucht mann lieber das persönliche Gesräch mit dem Verkäufer. Und dieser nutzt dann diese Vertrauungs u. Erwartungshaltung schamlos aus. Wobei nicht sicher ist ob der Verkaufer es in jedem Fall besser wußte. In den meisten Fällen gehe ich vom letzteren aus.
Gunnar ist offline  
Alt 23.09.2008, 13:27   #8
katjag
 
Registriert seit: 23.09.2008
Beiträge: 1
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

letzten Samstag in einem "Tierbedarf-Discounter mit Aquaristikabt.":

Ich kaufe 6 rote Neons für meine Nichte, um den bestehenden Schwarm im 110L zu erweitern. Die Verkäuferin kennt das AQ nicht und hat auch keine Fragen gestellt. Aus einer Laune herraus zeige ich auf die hübschen gelben Fische (Lapidochromis yellow Jungtiere ca. 4cm) und will wissen, ob die noch dazu passen Die Antwort: NA KLAR! Die werden nicht so groß...

"Nicht so groß?!?" Im Vergleich mit den anderen Malawichichliden vielleicht. Ein typischer Fall von völliger Ahnungslosigkeit beim Personal.

Ich bin der Meinung, dass Zierfische allgemein zu billig verkauft werden. Würde ein kleiner Salmler 5 Euro kosten, wäre vielleicht der eine oder andere "Aquarianer" bereit sich vor dem Kauf über die geplante Anschaffung zu informieren. Ich habe noch keinen Fall von massiven Fehlbesatz mit Diskus-Hochzuchten oder den ü100€ L-Welsen erlebt. Es waren immer die armen Billig-Anfänger-Fische die leiden mussten.

Gruß Katja

PS Hi Dennis

Geändert von katjag (24.09.2008 um 06:00 Uhr)
katjag ist offline  
Alt 26.09.2008, 15:08   #9
Fischfan--Jan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

ja aber trotzdem ist der Zoohändler schuld denn er muss die Kunden beraten.
Es stimmt wohl das es fast nie bei den teuren Fischen passiert aber man sollte nicht die anderen Fische teurer machen sondern die Händler überprüfen lassen vom statt und soblad einer falsch berät (bei einer simplen oder einer für das wohlbefinden des fisches stark auschlaggebenden frage falsch antwortet muss er gefeuert werden oder der laden verliert seine Lizenz oder so)
den egal wieviel ein Fisch kostet irgendeiner würde trotzdem einen kaufen ohne sich zu informieren
 
Alt 26.09.2008, 19:36   #10
HopeFul
 
Registriert seit: 25.09.2008
Beiträge: 87
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Was für ein Gespräch. Ich bin gerade fast umgekippt.

Mein Freund kam, da war unser großes Becken noch nicht eingefahren, mit zwei Hexenwelsen an (Hemiloricaria Lanceolata).
Die würden in unser 30 L Garnelenbecken passen.

Also zum einen stand auf der Tüte nur Hexenwels- was hab ich gesucht!!!
Und dann werde die Tiere bis zu 13 cm groß... Joa... Fand ich garnicht toll!
Unser Becken kippte auch gleich , die Fische wurden krank, uns blieb nichts übrig sie ins andere Becken zu setzen um den ganzen Besatz zu retten.

heute waren wir wieder dort.

Wir haben ja derzeit Probs mit unserem Nitritwert, seltsam ist jedoch, dass nur die Fische, die wir von diesem besagten Hndler haben, zum Teil krank sind. Mittlerweile vermute ich eher Parasiten als Nitritvergiftung, da die anderen16 Tiere des anderen Händlers total fit sind.

Ich hab mir dann mal die Becken genauer angesehn- angefressene Fischwänze ohne Ende... Mehr konnte ich nicht sehen, und naja Blasenschnecken die nun nicht in die Becken gehören.
Außerdem war der Besatz teilweise... Blaue und Apricot Flusskrebse (ich glaub 4 oder 5 in einem Winzbecken) zusammen mit einem Wels und Guppys oder irgendwie sowas... Dabei weiß sogar ich dass man diese Tiere eigtl in Artbecken hält... Und klar, der eine Wels wurde natürlich von einem der Krebse total attakiert...
Die Kampfische mit Neons oder ähnlich, beide waren nur ein Schatten ihrer selbst..

Ein Fisch schien tot. Ich sagte auch bescheid, die verkäuferin ging hin, ich sah es dann nicht sie meinte er lebt noch... und wenn (was ich nicht glaube, denn er hat nicht mehr geatmet) ist das Tier sehr krank gewesen... Apathie, extremes Flossenklemmen, lag auf dem Boden -Ach woher kenne ich das bloß... hm ich wohl bei unseren Goldmollys von dort gesehn... (nur gsd nicht so extrem)
Dort kaufen wir nix mehr, wir haben einen guten Händler und bei dem werde. wir beiben
Achja, unsere Goldmollys sind übrigens Goldpudermollys- wollten wir aber nicht!
Mein Freund wusste es nicht besser, aber ich hab heut gesehn dass die Becken ja beschriftet sind und da steht auch Goldpudermollys dran- lesen können die auch net.
Beim letzten Mal, also als wir uns ausgesucht hatten welche es dann mal werden sollen, hatten sie noch Goldmollys (ohne Puder).
HopeFul ist offline  
Sponsor Mitteilung 26.09.2008   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fischhändler gesucht ThorstenK Archiv 2004 4 13.05.2004 23:51
Mystik Wald - Forum, Fotogalerie, Gedichte, Geschichten,... Thorsten1987de Archiv 2003 0 20.10.2003 21:45
Geschichten aus dem Biotop Chris Archiv 2001 0 10.11.2001 21:35
Suche Fischhändler Katy Archiv 2001 10 01.08.2001 22:03


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:02 Uhr.