zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 20.02.2009, 11:32   #1
Rotzopf
 
Registriert seit: 30.01.2009
Beiträge: 37
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Wie bekommt man den ph wert gesengt

Hi, ich habe seit 3 tagen ein ph wert von 8 messen tuhe ich mit tropfen und streifen bei den tropfen zeigt es 8 an bei den streifen 7,2. Wie bekommt man den wieder runter.
Die restlichen Werte sind:
Tropfen
GH 9
KH 7
PH 8
NO2 0
NO3 0
Fe 0,4
Der aktuelle Besatz sind:
6 Guppys
2 welse
LG Rotzopf
Rotzopf ist offline  
Sponsor Mitteilung 20.02.2009   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 20.02.2009, 13:19   #2
BennyM.
 
Registriert seit: 12.12.2003
Ort: Bietigheim Bissingen
Beiträge: 111
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi

Da gibt es viele Methoden dazu...
Wenn du eine Funktionierene CO² Anlage hast, dann wird der PH dadurch eh schön unten gehalten, dann gibt es noch die Chemi beim Fachhandel, sogenannte PH senker oder PH Minus

Oder das natürliche, wäre dann Umkehr-Osmose, Torffilterung oder Elenzapfen sowie Seemandelbaumblätter (auf sowas stehe ich)
ich glaube dest. Wasser geht auch? (nicht sicher)

Frage, warum ist dein PH so hoch?
Mess mal bitte das Leitungswasser

Gruß Benny
BennyM. ist offline  
Alt 20.02.2009, 14:19   #3
HonkongBlue
 
Registriert seit: 04.02.2003
Ort: Erftstadt naheKöln
Beiträge: 1.765
Abgegebene Danke: 5
Erhielt: 5 Danke in 2 Beiträgen
Standard

@ rotzopf,

welche welse sind es? warum stieg der ph so "plötzlich"?

@ benny,

sowohl osmose- als auch dest.wasser können den ph nur auf 7 "senken". dafür würden dann gh und kh stark sinken. das ist wohl in ihrem fall nicht erwünscht.

@rotzopf und benny,

insofern denke ich auch, dass bei diesem besatz erlenzapfen oder buchen-/eichenlaub die schonendste und günstigste variante sind. mit dem nebeneffekt, dass die damit eingetragenen humin- und gerbsäuren pilzhemmende wirkung haben und gut für die schleimhäute der fische sind.

gruß,
honkongblue
HonkongBlue ist offline  
Alt 20.02.2009, 23:05   #4
Rotzopf
 
Registriert seit: 30.01.2009
Beiträge: 37
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Also habe gerade mal das leitungswasser gemessen und bin schon leicht erschrocken das der no3 wert hoch ist.
Ergebniss:
GH=9
KH=7
PH=8
NO2=0
NO3=10

LG Rotzopf
Rotzopf ist offline  
Alt 20.02.2009, 23:13   #5
rabuf
 
Registriert seit: 02.12.2008
Beiträge: 1.678
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Moin!
  • Alles was mit Huminstoffen zu tun hat, bewirkt im Normalfall auch eine Wasserfärbung.
  • NO3 von 10 ist obere Grenze des OPTIMALBEREICHS (deswegen wunder ich mich über das erstaunen über den so hohen Wert).
Gruß Erik
rabuf ist offline  
Alt 20.02.2009, 23:33   #6
Frank Lüthke
 
Registriert seit: 14.04.2008
Beiträge: 414
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von rabuf Beitrag anzeigen
NO3 von 10 ist obere Grenze des OPTIMALBEREICHS (deswegen wunder ich mich über das erstaunen über den so hohen Wert).Gruß Erik
Moin,

Optimal für was ?
Was passiert wem bei unterschreiten und was passiert wem bei überschreiten des Wertes ?

Gruß Frank
Frank Lüthke ist offline  
Alt 20.02.2009, 23:48   #7
rabuf
 
Registriert seit: 02.12.2008
Beiträge: 1.678
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Frank Lüthke Beitrag anzeigen
Moin,

Optimal für was ?
Was passiert wem bei unterschreiten und was passiert wem bei überschreiten des Wertes ?

Gruß Frank
Optimal für Pflanzenwachstum. Und beim überschreiten des Wertes passiert wahrscheinlich nicht viel, außer dass das Algenrisiko steigt. Beim unterschreiten des Bereichs (2mg/l) ebenso (dieses Problem hatte ich).

Dann solls noch empfindlichkeiten bei manchen Fischen geben. Da wird sich aber mit Grenzwerten niemand vorwagen, weil andere Faktoren wichtiger sind als NO3.

Da Du nur mein Wissen abfragen willst, kannst Du dich ja outen was Du von 10mg/l NO3 hältst.

Gruß Erik
rabuf ist offline  
Alt 21.02.2009, 00:24   #8
MyFish
 
Registriert seit: 03.11.2008
Ort: Nüziders, Österreich
Beiträge: 141
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von HonkongBlue Beitrag anzeigen
@rotzopf und benny,

insofern denke ich auch, dass bei diesem besatz erlenzapfen oder buchen-/eichenlaub die schonendste und günstigste variante sind. mit dem nebeneffekt, dass die damit eingetragenen humin- und gerbsäuren pilzhemmende wirkung haben und gut für die schleimhäute der fische sind.

gruß,
honkongblue

wo bekommt man den im winter laub her? kauft man das im internet? oder hast du einen vorrat daheim?
MyFish ist offline  
Alt 21.02.2009, 07:50   #9
Frank Lüthke
 
Registriert seit: 14.04.2008
Beiträge: 414
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Moin Erik,

nee Wissen will ich nicht abfragen, das interessiert mich derzeit wirklich.

Ich persönlich fahre mein eines Becken in dem mir die Pflanzen wichtig sind mit einem Nitratwert zwischen 10-20 mg/l. Da wuchern die Fadenalgen, das es eine Wonne ist. Seitdem ich den Phosphatwert auf rd 1,5 mg/l angehoben habe, verschwinden die.

Will sagen, ich empfinde das Verhltnis der Nährstoffe für wichtiger als die Grenzwertdiskussion.

Bei Fischen halte ich es mit der TVO und mache mir bei Werten bis 50 mg/l Nitrat keinen Kopf.

Gruß Frank
Frank Lüthke ist offline  
Alt 21.02.2009, 09:56   #10
edwich
 
Registriert seit: 20.04.2004
Ort: Köln
Beiträge: 478
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,
bezüglich Nitrat.
Wie in einem anderen Beitrag erwähnt war ich vor kurzem bei einem privaten Diskuszüchter bei mir in der Gegend paar Fische abholen.
Habe mich bisschen mit ihm unterhalten und da sind wir auch auf das Thema Leitungswasser gekommen und das die Quelle bei uns in der Gegend vor kurzem umgestellt wurde.
Vorher hatten wir super Wasserwerte.
Nach der Umstellung ist der Nitratwert auf 30mg/L (vorher lag er bei 7mg/L) gestiegen. Seit diesem Zeitpunkt hat er einen deutlichen Rückgang (von bis zu 90 %) von Nachwuchs bei seinen Diskus zu beklagen.
Er ist sich sicher, dass es an dem Nitratwert liegt. Da es vor 10 Jahren schon mal kurzzeitig zu einem anstieg des Nitratwertes kam, auf Grund einer kurzzeitigen Umstellung der Wasserquelle.
Zu erwähnen ist das der Züchter dies schon seit 30 Jahren macht und sicher weis wovon er spricht.
edwich ist offline  
Sponsor Mitteilung 21.02.2009   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie bekommt man den pH Wert runter? Onophrio Archiv 2003 3 13.03.2003 10:07
Wie bekommt man die Luft aus dem Filter? Osiris Archiv 2003 5 16.01.2003 11:33
wo bekommt man javamoos her? sku Archiv 2002 8 25.08.2002 01:00
Wo bekommt man Blaubarsche her??????? Nokia Archiv 2001 5 30.12.2001 23:07
Ph-Wert zu hoch/CO2-Anlage?Wie krieg ich d. Wert sonst runte Archiv 2001 12 08.06.2001 23:27


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:34 Uhr.