zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 19.07.2009, 16:38   #1
longimanus
 
Registriert seit: 23.09.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 735
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Notlösung Aussenfilter 60l?

Hallo,

mein 60L-Becken ist grad mit u.a. ca. 40 Ancistrus-Jungtier-Fressmaschinen etwas überbevölkert. Da kommt der kleine Innenfilter so langsam nicht mehr mit. Ich hab noch nen Eheim 2213 Aussenfilter rumliegen und würde den anschliessen können. Google sagt mir bei diesem Modell - bis 250L. Also etwas überdimensioniert, sehe auch nicht wie ich den irgendwo drosseln könnte. Welche Probleme könnte ich bekommen, wenn ich den für das kleine Becken benutze?
Wäre halt als Notlösung gedacht, bis die Tiere groß genug sind, abgegeben zu werden.

Gruß
longi
longimanus ist offline  
Sponsor Mitteilung 19.07.2009   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 19.07.2009, 17:51   #2
Dre
 
Registriert seit: 24.03.2009
Beiträge: 972
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Das einzige Problem was auftreten kann ist eine Überfilterung.
Was ist eine Überfilterung? Kurz und knapp UND einfach erklärt:
Bakterien finden durch zu starkes Filtern nicht mehr die "losen" Nährstoffe und suchen sich aus diesem Grund andere Quellen (das ist die Fähigkeit von Bakterien aus so ziemlich ALLEM was organisches herzustellen). Diese Quellen sind meist gebundene Mineralien die dann gelöst werden. DAS wiederum hat zur Folge dass die Fische Vergiftungserscheinungen bekommen.

Soweit nur seeeeeeehr grob erklärt.

Ich kenn mich im folgenden jetzt nicht so aus aber sollte ein Vorschaltgerät nicht den Filter drosseln können?

Ansonsten würde ich gucken dass du den Filter höher stellst als das AQ, dadurch wird die Leistung vermindert. Was das aber für negative Auswirklungen hat (der Filter könnte dadurch seine Lebenserwartung drastisch kürzen) kann ich nicht sagen
Dre ist offline  
Alt 19.07.2009, 17:53   #3
tigershark
 
Registriert seit: 30.06.2009
Ort: bei Würzburg
Beiträge: 388
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

du kannst den Filter doch auch nur 2 Stunden/Tag laufen lassen oder so...um den Gröbsten dreck zu entfernen!
tigershark ist offline  
Alt 19.07.2009, 18:12   #4
Dre
 
Registriert seit: 24.03.2009
Beiträge: 972
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von tigershark Beitrag anzeigen
du kannst den Filter doch auch nur 2 Stunden/Tag laufen lassen oder so...um den Gröbsten dreck zu entfernen!


oh mein Gott....genau...die EINFACHSTE Lösung!!! Vergiss was ich unten vorgeschlagen hab Tiger's Vorschlag ist um einiges besser

Wenn du ne Zeitschaltuhr hast hättest du sogar einen Aufwand von fast 0 !
Dre ist offline  
Alt 19.07.2009, 18:24   #5
heiko22091971
 
Registriert seit: 19.09.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 1.245
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard re

bei einer laufzeit von nur 2 stunden täglich wird sich in diesem filter ein sehr sauerstoffarmes mileu einstellen, denke ich

ob dann der gewünschte bakterienstamm, so er sich überhaupt ansiedeln kann, die nitrifikation zu wege bringt weiss ich nicht

vielleicht sagt ja rabuf noch genaueres dazu
heiko22091971 ist offline  
Alt 19.07.2009, 19:36   #6
hila
 
Registriert seit: 18.07.2009
Beiträge: 5
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von tigershark Beitrag anzeigen
du kannst den Filter doch auch nur 2 Stunden/Tag laufen lassen oder so...um den Gröbsten dreck zu entfernen!

Hallo,
dies würde ich auf keinen Fall empfehlen, weil die evtl. vorhandenen Bakterien garantiert absterben und das Wasser vergiften.
Ich hab einmal gelesen, daß man einen Filter im Auslauf drosseln kann, also mit Hahn oder Schlauchklemme.
Nicht jeder Motor läßt sich dimmen und auch nicht jeder Dimmer ist geeignet.

Grüße aus Bayern, hila
hila ist offline  
Alt 19.07.2009, 20:10   #7
longimanus
 
Registriert seit: 23.09.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 735
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

erstmal danke für die Tipps.
Das mit der Schlauchklemme ist gar keine schlechte Idee, werde die aber wohl eher am Filtereinlauf installieren.
Fürs erste werden ja eh beide Filter laufen müssen.
Vielleicht lass ich den kleinen Innenfilter auch drin und lass dann in der Tat den großen zeitweise laufen, so in 2h-Stunden-Intervallen mit Zeitschaltuhr. Mal sehn ob das klappt, oder vielleicht zu "Ansaug-Problemen" kommt? Hat schon einige Jahre auf dem Buckel das Ding.
Hmmm, muss das Projekt jetzt leider eh auf morgen abend vertagen, da ich nicht genug Schlauch zuhause habe.

Gruß
longi
longimanus ist offline  
Alt 19.07.2009, 20:52   #8
heiko22091971
 
Registriert seit: 19.09.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 1.245
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard re @ longimanus

eine reduzierung der strömungsgeschwindigkeit sollte stets auf der druckseite des filters installieret werden, heisst am schlauch der das gefilterte wasser ins becken befördert
heiko22091971 ist offline  
Alt 19.07.2009, 21:28   #9
longimanus
 
Registriert seit: 23.09.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 735
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von heiko22091971 Beitrag anzeigen
eine reduzierung der strömungsgeschwindigkeit sollte stets auf der druckseite des filters installieret werden, heisst am schlauch der das gefilterte wasser ins becken befördert
ups, in der Tat? Dann hab ich das bei meinem anderen Filter die ganze Zeit falsch gemacht.
Gut, hab grad noch ne Tüte mit geschenktem Zubehör gefunden, also genug Schlauch und sogar orginal Absperrhahn zum Drosseln vorhanden
Das einzige was jetzt noch fehlt ist son Korb am Ansaugrohr im Wasser. Hat vielleicht jemand ne Idee, was man da als Alternative zm Orginal-Teil nehmen könnte.
Hab in dem Becken auch Garnelennachwuchs (ca. 3mm), wie ich vor ein paar Tagen entdeckt habe, der Ansaug-Schutz sollte also möglichst fein sein.

Gruß
longi
longimanus ist offline  
Alt 20.07.2009, 19:24   #10
heiko22091971
 
Registriert seit: 19.09.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 1.245
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard re @ longimanus

steck ein stück feinen filterschwamm drauf und gut is
heiko22091971 ist offline  
Sponsor Mitteilung 20.07.2009   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Aussenfilter Sonja89 Archiv 2009 7 18.05.2009 11:31
Aussenfilter? Catweazle Archiv 2004 19 10.05.2004 19:00
Aussenfilter für 96l ZbindPa1 Archiv 2003 9 24.12.2003 07:39
aussenfilter ronny Archiv 2003 14 27.01.2003 22:10
Aussenfilter kabbi Archiv 2002 4 08.10.2002 23:03


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:40 Uhr.