zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 06.08.2009, 19:53   #1
Woifgnag
 
Registriert seit: 20.07.2009
Ort: Münchner Raum
Beiträge: 549
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Garnelen: Artbecken

Ich möchte ein Artbecken für Garnelen einrichten. Ich habe mich schon übers Internet und im Zoogeschäft informiert! Ich dachte an White Pearl Zwerggarnelen und noch eine Garnelenart (gelbe Garnele; blaue Tigergarnele oder Bienengarnele). Ich habe vor einen Sandboden zu machen; viel Moss zu pflanzen; löchrige Steine ins Becken zu tun und das ganze mit Wurzeln noch etwas zu dekorieren. Außerdem habe ich gelesen, dass man bei Garnelen Herbstlaub ins Becken geben soll. Aber wie soll ich das machen. Soll das Laub schon ins Becken, während das Aquarium einfährt; wenn ich die Garnelen einsetze oder erst, wenn die Garnelen schon drinn sind? Was muss ich sonst noch über die Haltung von Garnelen wissen. Ich habe Amano-Garnelen in meinem 180l Becken und weiss auch, was Garnelen brauchen. Aber was muss ich sonst noch wissen. Ich habe ein 45l Becken (50x30x30)!

Ich würde mich über Hilfe freuen
Woifgnag ist offline  
Sponsor Mitteilung 06.08.2009   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 06.08.2009, 20:05   #2
Prydwynn
 
Registriert seit: 05.05.2008
Ort: Wilhelmsthal
Beiträge: 8.361
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 8 Danke in 5 Beiträgen
Standard

hallo

einen rat hätte ich zur einrichtung. nimm bitte dunklen sand bzw den ganz feinen garnelenkies, damit die farben der tiere besser zur geltung kommen...

eigentlich weißt du ja schon ziemlich viel, wenn du garnelen pflegst.

die blätter kannst du reintun, wenn du die nelen hast die müssen eigentlich nicht gleich beim einfahren drinne sein

gruß
pry
Prydwynn ist offline  
Alt 06.08.2009, 20:57   #3
Red Angel
 
Registriert seit: 07.03.2009
Ort: Südbaden
Beiträge: 1.292
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 9 Danke in 8 Beiträgen
Standard

Hallo
Ich würde mich für eine Art von Zwerggarnelen entscheiden, nicht zuletzt wegen Kreuzungsgefahr.
Wöchentliche TWW und eine gute Sauerstoffversorgung sowie eine reichliche Bepflanzung lieben sie und sind nicht zuletzt eine idealle Grundlage für eine erfolgreiche Garnelenhaltung.
Das der Filter garnelensicher sein sollte versteht sich von selbst.
Die Blätter ( vorher gewässert oder kurz überbrüht)kannst du rein machen wenn die Garnelen eingezogen sind.
Gruß Jens
Red Angel ist offline  
Alt 07.08.2009, 11:52   #4
Woifgnag
 
Registriert seit: 20.07.2009
Ort: Münchner Raum
Beiträge: 549
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Also:
Ich nehm feinen, dunklen Sand; bepflanze das AQ viel mit Moosen und dekoriere mit Wurzeln und löchrigen Steinen (das mit dem Filter versteht sich von selbst). Am besten nur eine Zwerggarnelenart und das Herbstlaub erst rein, wenn die Nelen auch drin sind!
Jetzt habe ich noch drei Fragen:
-Wie viel Laub sollte es am Anfang sein? Ich wollte so mit 10-20 Garnelen anfangen
-Gibt es Zwerggarnelen, die sich garantiert nicht kreuzen oder läuft da "Jeder mit Jedem"
-Könnte man einen oder zwei Krebse von ca. 10 cm länge einsetzen. Dass sie friedlich sein sollen ist klar. Ich meine nur, dass die Garnelen Angst haben können, obwohl er friedlich ist!

Danke für die Antworten!
Woifgnag ist offline  
Alt 07.08.2009, 12:25   #5
Paprika
 
Registriert seit: 17.06.2009
Beiträge: 87
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,

haha, flusskrebse verstehen sich prima mit garnelen!!!
Die Garnelen reiten sogar auf ihnen!
Mit den 10cm großen Krebsen weiß ich nicht ob das zu viel ist aber da gibt dir bestimmt jemand noch eine Antwort!

LG Paprika
Paprika ist offline  
Alt 07.08.2009, 15:17   #6
Red Angel
 
Registriert seit: 07.03.2009
Ort: Südbaden
Beiträge: 1.292
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 9 Danke in 8 Beiträgen
Standard

Hallo
Vereinfacht gesagt ist es so, je größer der Krebs desto sicherer leben die Garnelen. Aber auch kleinere Krebse gehen durchaus, wobei jeder Krebs sein eigenes Wesen hat und man es nicht vorher genau sagen kann. Cherax-Arten und auch große Nordamerikaner gehen.
Zwergflusskrebse muß man halt ausprobieren.
Meine Puer z.B. lassen die Zwerggarnelen in Ruhe aber die Chapalanus können sich schon die ein oder andere Garnele.
Thema Kreuzung gib einfach mal Kreuzungstabelle bei Tante Google ein oder schau mal hier Garnelenforum
Gruß Jens
Red Angel ist offline  
Alt 07.08.2009, 19:56   #7
Woifgnag
 
Registriert seit: 20.07.2009
Ort: Münchner Raum
Beiträge: 549
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

danke für den Link! werde mal beim Händler fragen mit dem Krebs. Ich weiss halt nicht, ob 45l nicht zu klein für Krebse sind!
Dann bleibt nur noch die Frage, wie viel Laub ins AQ soll!

Ihr habt mir viel weitergeholfen! Danke!
Woifgnag ist offline  
Alt 07.08.2009, 20:07   #8
erich
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

1. ich dachte es soll ein artenbecken werden
2. ich würde nur Garnelen reintun, da ich mir mit den Krebsen unsicher wäre
 
Alt 08.08.2009, 20:44   #9
Woifgnag
 
Registriert seit: 20.07.2009
Ort: Münchner Raum
Beiträge: 549
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Es soll ein Artenbecken werden! Deswegen suche ich zwei Garnelenarten, die mit den Bedürfnissen übereinstimmen! Ich habe mir ein Buch über Süßwassergarnelen gekauft und habe dort gelesen, dass man Zwerggarnelen mit Krebsen vergesselschaften kann! Dort steht aber auch, dass es passierebn, selbst wenn der Krebs friedlich ist, dass die Garnelen trotzdem Angst haben und sich verstecken! Deswegen wollt ich mr noch mehrere Meinungen einhohlen!
Woifgnag ist offline  
Alt 08.08.2009, 20:49   #10
Red Angel
 
Registriert seit: 07.03.2009
Ort: Südbaden
Beiträge: 1.292
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 9 Danke in 8 Beiträgen
Standard

Hallo
Deine Größe des Becken´s hab ich wohl bisher irgendwie überlesen.
Nun bei 45l würde ich keine Krebse und Zwerggarnelen zusammen halten, ich würde sogar bei dieser Größe ganz auf Krebse( egal welche) verzichten.
Wie schon geschrieben ist der Besatz von einer Zwerggarnelenart am besten, denn erstens gibt es keine Kreuzungen und zweitens keine dominante Art die die andere über kurz oder lang verdrängt.
Gruß Jens
Red Angel ist offline  
Sponsor Mitteilung 08.08.2009   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Garnelen für L46 Artbecken geeignet ? gigazicke Archiv 2004 4 20.02.2004 18:23
Garnelen für Warmwasserbecken (Sumatra Artbecken) Tetaworx Archiv 2003 0 21.07.2003 21:36
Artbecken Dudy Archiv 2002 1 02.12.2002 11:14
Artbecken für Goldringelgrundel Ginger Archiv 2002 3 10.10.2002 22:31
Artbecken für Smaragdprachtbarsche Kevin Archiv 2002 3 05.05.2002 23:58


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:05 Uhr.