zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 05.10.2009, 16:27   #1
tazetrix
 
Registriert seit: 05.10.2009
Beiträge: 2
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Red Fire Garnelen mit welchen Fischen im Aquarium??

Hallo...

Ich hätte da mal eine Frage; ich möchte mit gerne Red Fire Garnelen anschaffen, habe ein 180l Aquarium indem sich Antennenwelse, Mollys und Platys tummeln. Geht das?

Schönen Abend... und danke für Antworten
tazetrix ist offline  
Sponsor Mitteilung 05.10.2009   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 05.10.2009, 16:32   #2
Mr.chaca chaca
 
Registriert seit: 08.08.2009
Ort: Hanau
Beiträge: 575
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,
könnte schon sein das der nachwuchs gefressen wird
aber wenn du genügend versteckmöglichkeiten hast sollte
es kein problem sein
einige durchzubringen
das erwachsene garnelen dieser art gefressen werden
ist meiner meinung nach unwahrscheinlich

aber eins ist klar
wenigstens vermehre sie sich dann nicht ohne kontrolle
Mr.chaca chaca ist offline  
Alt 05.10.2009, 16:50   #3
buchholzi
 
Registriert seit: 02.09.2009
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 823
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

wie gesagt die platy werde n nachwuchs gierig fressen wenn nich genug verstecke da sind. wenn doch dann kommen genug durch die erwachsenen tiere werden nicht gefressen.sonst alles gut
buchholzi ist offline  
Alt 05.10.2009, 18:21   #4
biotodoma
 
Registriert seit: 25.01.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 237
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hallo

die garnelen werde wahrscheinlich nie oder erst nach längerer zeit
ihr natürliches verhalten zeigen, da es immer den feind fisch gibt.
das becken müßte schon sehr gut bepflanzt sein um schutz zu bieten
was wiederum bedeutet das die garnelen nicht zu sehen sind.
ich würde es nur mit anderen besatz wagen die garnelen zu
vergesellschaften. tausche die mollys und platys z.b. gehen einen
schwarm blaue neon, perlhuhnbärblinge oder aplocheilichthys normani.
natürlich immer mit berücksichtigung deiner wasserwerte
biotodoma ist offline  
Alt 05.10.2009, 20:13   #5
buchholzi
 
Registriert seit: 02.09.2009
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 823
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Platys und Mollys sowie Guppys beinträchtigen das Verhalten der Garnelen nicht
Nur richtige Raubfische wie z.b Kampffische beeinträchtigen das Verhalten.
Z.b Wabenschilderwelse ( auch ausgewachsen) interessieren sich für Garnelen nicht.
buchholzi ist offline  
Alt 05.10.2009, 20:49   #6
Robin
 
Registriert seit: 20.11.2008
Beiträge: 1.119
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,
also ich habe schon gehört, dass auch verfressen Guppys oder andere Lebendgebärende Garnelen die Fühler anknabbern können. Natürlich läasst das die Garnele nicht zu und sie versteckt sich. Dann zeigt sie nicht ihr richtiges verhalten

mfG
Robin ist offline  
Alt 05.10.2009, 20:50   #7
Mr.chaca chaca
 
Registriert seit: 08.08.2009
Ort: Hanau
Beiträge: 575
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,
Haben die Garnelen in freier Natur etwa keine Feinde
ich seh das nicht so tragisch
Mr.chaca chaca ist offline  
Alt 05.10.2009, 23:31   #8
Ike
 
Registriert seit: 01.04.2009
Beiträge: 20
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

sooo bevor hier weiteres geschrieben wird.

ich hab auch in meinem 180l becken red fire garnelen drinne.

gefressen werden die weder von mollys,guppys, kampffischen,noch von kleinen barschen etc (alles in meinem becken drinne)
mit skalaren und anderen tieren dieser größe wirds schwierig.

die garnelen leben ganz normal....sobald sich aber etwas in ihrer umgebung tut verstecken die sich im "busch" und kommen dann wieder raus.

also kein problem wenns genug versteckmöglichkeiten gibt!

mfg
Ike ist offline  
Alt 06.10.2009, 08:13   #9
Uschi9
 
Registriert seit: 08.01.2009
Beiträge: 405
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo tazetrix,
ZU Beginn wenn du deine Red Fire ins Becken einbringst.
Werden sie sich erstmal für ca. 3-4 Wochen verstecken und die Lage abtasten.
Wenn dann Junge hochkommen und diese größer werden, werden diese mit den Fischen unbefangener umgehen.
Und die Fische werden sich daran gewöhnen, die Fische mögen es nicht wenn die Garnelen mit ihren Fühlern sich wehren, das habe ich schon oft beobachtet, irgendwie können die Fische das nicht richtig einschätzen.
Die eingesetzten Tiere werden mit der Zeit mutiger.
Die Fische (Hauptsächlich Lebendgebärende) werden immer versuchen an den Nachwuchs zu kommen, an den frisch geschlüpften, wohlgemerkt, daher macht es Sinn, viele Pflanzen Wurzeln, Röhren, Tunneln ins Becken einzubringen.
Garnelen turnen sehr gerne auf den Pflanzen herum um aus der Strömung das Futter zu filtern, sie untersuchen auch gerne den Bodengrund um essbares zu finden.
Was die Garnelen auch gerne machen, ist, auf den Erlenzapfen und in dem Laub Futter zu suchen.

Viel Spass dabei.
Freundliche Grüße Uschi
Uschi9 ist offline  
Alt 06.10.2009, 08:51   #10
Inni
 
Registriert seit: 03.09.2009
Ort: nähe Dresden
Beiträge: 1.003
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

moin.

habe auch Rf und Amanos mit guppys, leo-panzerwelse, dornaugen, ottis zusammen im 130er.
habe meine guppys nun drastisch reduziert auf ca 7 erwachsene, da ich die garnelen nur sehr selten und meist hinter dem filter (aquaball) gesehen habe.
es ist zwar natuerlich, auch fische mit garnelen zusammen zu halten, sie sind doch aber sehr scheu und zeigen sich nicht so offen. an futter gehen sie nicht, da die fische zu gierig sind.
kommt aber ein fisch in die naehe, kann man sehen wie der fuehler der garnele immer in richtung fisch gerichtet ist und wenn er auf reichweite ist wird er angestubst. da sausen meist beide weg, fisch u garnele.
das eine garnele direkt angegriffen wurde hab ich noch nie sehen koennen (zeitraum 1jahr). jedoch zupft ab und an mal ein guppy an deiner garnele, welche dann nach hinten absaust. da ist der fisch aber dann auch mit erschrocken.
garnelen nachwuchs tummelt sich bei mit in einem dicken moosbatzen, durchwuchert aus jawamoos und riccia. dadurch zihet des den batzen etwas auseinander, so das da cm-grosse luecken sind wo die kleinen sitzen. in normales dichtes moos hab ich weder jungfische, noch jung garnelen kriechen sehen.
Inni ist offline  
Sponsor Mitteilung 06.10.2009   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Crystal Red - Vergesellschaftung mit welchen Fischen ? Charty Archiv 2004 10 05.06.2004 10:18
Skalare mit welchen Fischen Vergesellschaften???? joy Archiv 2004 6 06.04.2004 11:18
mit welchen fischen können halbschnabelhechte vergesellschaf cami Archiv 2003 5 12.01.2003 11:51
zucht von welchen fischen in 56l erstrebenswert? manuel n Archiv 2002 6 10.07.2002 15:29
Schneckenplage mit Fischen bekämpfen - mit welchen? mica Archiv 2002 24 09.06.2002 16:48


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:46 Uhr.