zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 28.10.2009, 17:25   #1
wasserakelei
 
Registriert seit: 28.10.2009
Beiträge: 3
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard schnell wachsende fische gesucht

Hallo!!

Ich bin Bio Studentin und gerade an der Planung meiner Diplomarbeit.
Untersuchen will ich, ob sich Fische an Aquarien in bezug ihrer Körpergröße anpassen und suche deshalb Fische die in ihrer juvenielen Phase schnell an Körpergröße gewinnen.

Vielleicht ist dies ja schon einigen aufgefallen, dass man im Meer oft Tiere findet die um einiges größer sind als ihre Verwandten im Aquarium.
Besonders bei Salzwasserfischen wurde mir dies schon oft von Tauchern und Aquarianern berichtet.
Bis jetz bin ich erst am Anfang meiner Überlegungen und suche erst mal Fische die - innerhalb der Zeit meiner Diplomarbeit (also innerhalb der 6 Monate Versuchszeit) - einiges an Größenwachstum zeigen.
Also des Wachstum sollte durchaus sichtbar sein und Unterschied dann auch erkennbar
Die Fische sollten auch
möglichst leicht zu halten sein,
möglichst als seeeehr junge Tier (Larven?) erhältlich sein,
und möglichst nicht gefährdet(Zuchttiere wären toll aber naja halt Salzwasserfischis...; da ich möglichst viele Replikate natürlich haben sollte)

So des wärs erst mal hoff mir kann jemand weiter helfen.

Danke schon mal!
wasserakelei ist offline  
Alt 28.10.2009, 17:40   #2
Carter
 
Registriert seit: 13.08.2009
Beiträge: 1.437
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hi, der Wabenschilderwels, wächst meines Wissens nach recht schnell,
aber ob der Unterschied in 6MOnaten feststellbr ist wage ich zu bezweifeln.
Schnelles Wachstum ist bei Richtiger Fütterung und Versorgung auch bei den Braunen/bzw. blauen Antennenwelsen festzustellen.
Auch der Tangajika Beulenkopf, soll vom Jungtier Stadium bis auf eine gewisse Größe (nicht die Endgröße) schnell wachsen. Mehr ist mir darüber nich bekannt, aber wie gesagt, vom Jungtier bis auf eine gewisse Größe geht dass wachstum recht schnell voran, ab dem Zeitpunkt der Reife geht es aber schlepend voran, an wirbellosen wäre dass Experiment wohl ungleich leichter festzustellen.
liebe Grüße
Carter
Carter ist offline  
Alt 28.10.2009, 20:40   #3
Prydwynn
 
Registriert seit: 05.05.2008
Ort: Wilhelmsthal
Beiträge: 8.361
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 8 Danke in 5 Beiträgen
Standard

hallo

ich würde das mal mit guppys, platys oder mollys probieren, wenn es neugeborene sind, die wachsen sehr schnell innerhalb einen halben jahres und da müßte man dann schon einen unterschied erkennen können zwischen zwei vergleichsgruppen in verschiedenen beckengrößen

gruß
pry
Prydwynn ist offline  
Alt 28.10.2009, 21:02   #4
Schall
 
Registriert seit: 09.08.2009
Beiträge: 59
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

schleierschwänze (goldfischart) innerhalb von einen jahr kommt drauf an wie ernährt wachsen sie von 3cm auf über das doppelte..sehr einfache haltung..da kaltwasserfische..wachsen au in einen kleinen becken meine freundin hat diese art 2 jahre (3paar) in ein 60l becken gehalten aber jetzt in ein vierfach so großes hat sie jetzt 3 jahre und sind über 14cm groß

Geändert von Schall (28.10.2009 um 21:05 Uhr)
Schall ist offline  
Alt 28.10.2009, 21:08   #5
wasserakelei
 
Registriert seit: 28.10.2009
Beiträge: 3
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

danke ist schon mal etwas...ich denke dass bei süßwasserfischen des wachstum wirklich ausreichend wär..nur hat mir heut mein betreuer heut erklärt dass auf grund von bürokratischem wahnsinn es einfacher ist eine genehmigung für salzwasserfische zu bekommen(was ich total idiotisch finde aber naja) außerdem hab ich hauptsächlich erfahrungsberichte über salzwasserfische bisher gehört..also bin ich auch eher auf der suche nach salzwasserfischen....
wasserakelei ist offline  
Alt 28.10.2009, 21:45   #6
Dre
 
Registriert seit: 24.03.2009
Beiträge: 972
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Und genau SO einer wäre ich^^ also laut Anoy's aussage! ich Trau mich auch nicht an Salzwasser ran da man die Natur in diesem Fall besonders SCHWER nachahmen kann.

Also mir wäre spontan als ebenfalls Bio-Student der Danio rerio eingefallen! Seeeehr einfach zu halten, hohe Reproduktion und im Wachstum recht flott!

Aber nochmal zu der Theorie: Fisch bleibt kleiner im Aquarium.
Ich habe da anderes gehört, dass sie sogar an Größe zulegen denn anderst als in der Natur gibt es im Becken keine Fressfeinde,bessere medizinische Versorgung was sie auch älter werden lassen und mehr als genug Futter. Die Größe wird nicht wirklich beeinflusst, sie wachsen nur um einiges Langsamer. Das Wachstum (so meine Überzeugung) hängt ab von 3 Faktoren:
-Nahrungsangebot
-Umwelteinflüsse
-Fressfeinde

Du könntest den Versuch starten mit einem panzerwels! Die wachsen recht flott. Du würdest 3 Becken benötigen. In einem ein Wels, der immer im kleinen bleibt. Im anderen ein Wels der ebenfalls im kleinen bleibt und dann ins (echt) große Becken kommt nach ner gewissen Zeit und ein Wels der von anfang an im ganz großen Becken ist. Ich würde stark vermuten, dass Wels 2 und 3 am Ende die gleiche Größe erlangen obwohl Wels 3 schneller gewachsen ist als Wels 2 der die genze Zeit im kleinen Becken war.
Der Versuch müsste länger als 6 Monate gehen dann wirst du auch beobachten, dass der Wels 1 auch irgendwann die selbe größe erreichen wird. Nur das seeeeehr langsam
Dre ist offline  
Alt 28.10.2009, 22:53   #7
cia
 
Registriert seit: 13.09.2009
Ort: Im Harz
Beiträge: 248
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Huhu

Also ich hab nicht wirklich AHnung aber was mir immens aufgefallen ist, dass unsere Zwergfadenfische, die wir jetzt seit ca. 3 Monaten haben, unterschiedlich gewachsen sind. Erst hatten wir sie beide im 300 Liter Becken, dann gab es aber Probleme zwischen den Männern, weil wir Schwimmpflanzen eingesetzt haben. Der Eine wurde nur noch unterdrückt. Beim Kauf waren alle vier Tiere, also zwei Pärchen, gleich groß.
Nun ist vor ca. 1,5 Monaten das eine Pärchen ins 112er umgezogen, aus der not heraus. Ihm ging es 300er durch den Anderen sehr schlecht. Wenn ich die 4 Fische nun miteinander vergleiche, ist das Pärchen im 300er schon richtig groß, also haben beide schon wirklich fast die Endgröße erreicht. Während das Pärchen im 112er kaum gewachsen ist, das Mädel ist wirklich immernoch so zart und klein und auch er ist im Vergleich zum anderen Männchen richtig klein geblieben.
Also denke ich das sie sich doch ein wenig der Beckengröße anpassen. Alle vier Tiere sind kerngesund
cia ist offline  
Alt 29.10.2009, 09:39   #8
wasserakelei
 
Registriert seit: 28.10.2009
Beiträge: 3
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard diplomarbeitslänge

hay!
des problem bei der diplomarbeit ist halt dass ich höchstens 6 monate zeit habe für die versuche.... also länger kann der versuch jetz noch nicht laufen leider..aber naja wenn was raus kommt...kann man ja weiter dran arbeiten..aber zu dem thema gibts halt noch gar nix in der literatur deswegen muss ich irgendwo anfangen...
des mit den drei ansätzen...wird schlicht und ergreifend logistisch nicht funktionieren aufgrund der replikatsgröße....(brauch mind. 10-15 replikate!)
-->platzmangel
-->beckenmangel
-->arbeitsaufwand

zum zebrabärbling und den anderen beispielen es sind halt alles wieder süßwasserfische

die theorie, die wir grad aufgestellt haben is dass vielleicht an der schwimmfläche liegt (und warum auch immer ehrr salzwasserarten des zeigen)....und dachten daher auch daran einen wenigschwimmer(z.b.anemonenfisch) mit einem vielschwimmer zu vergleichen

aber danke...also ich denk an süßwasserfischen mangelts wohl eher nicht...
wasserakelei ist offline  
Alt 29.10.2009, 16:53   #9
Dre
 
Registriert seit: 24.03.2009
Beiträge: 972
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Naja ich hab heute mal mit einem Tierphysprofessor gesprochen und werde mich wenn möglich nochmal morgen mit ihm etwas genauer darüber unterhalten. Vielleicht kommt was bei raus und ich kann weiterhelfen ;-)
Werde mich morgen nochmal melden^^

Aber zum Anemonenfisch und einem vielschwimmer...die Becken für Salzwasserfische sind in der Regel immer überdimensionale Becken :/ da wirst du mit deinem Platzmangel nicht hinkommen, vorallem aber mit der Logistik! Jungfische aus der Meerwasseraquaristik zu bekommen ist kein Problem da fast alles Jungfische sind. Hab grad gestern einen Zanclus cornutus gesehen der unglaublich groß war und sich seine Körpergröße nicht angepasst hatte trotz ein (im Verhältnis) seeehr kleinen Beckens!

Naja wie gesagt ich mach mich morgen nochmal schlau^^

Dre ist offline  
Alt 29.10.2009, 17:51   #10
Tazman
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ähh, HALLO????

Du willst eine Untersuchung machen, ob sich die Große eines Fisches dem ihm zur Verfügung stehenden Platz anpaßt?
Es ist einfacher eine Genehmigung für Salzwasserfische zu bekommen?
Genehmigung wofür? Tiere nicht artgerecht halten zu dürfen und damit gegen das Tierschutzgesetz zu verstoßen?

Und das in einem Forum, in dem Leute, die viel zu kleine Becken benutzen, ausgeschimpft werden?

Wieder so eine Forschung die nichts bringt, außer, daß Tiere gequält werden!!!

Willst du das Ergebnis deiner Untersuchung wissen?
Es gibt Kümmerwuchs!
Zwei solcher Tiere habe ich aus kleinen Becken gerettet:

1 Liposarcus pardalis: wurde in einem 240l Becken gehalten, ist mittlerw. 8Jahre alt und mißt nur 35cm.
Noch besser:
1 Acanthicus adonis: wurde in einem 160l Becken gehalten, 6 Jahre alt und nur 25cm groß.

-Thomas
 
 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
schnell wachsende Pflanzen vs Algen Ruffer75 Archiv 2009 22 30.06.2009 16:57
Schnell atmende Fische Dark angel74 Archiv 2004 5 30.03.2004 20:08
Langsam wachsende Pflanzen gesucht ole Archiv 2004 3 26.01.2004 07:17
Fische atmen zu schnell nadineF Archiv 2001 4 29.11.2001 17:56
Ganz schnell Expertenrat gesucht ! =Michi= Archiv 2001 5 04.11.2001 05:16


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2024 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:59 Uhr.