zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 20.11.2009, 17:09   #11
Prydwynn
 
Registriert seit: 05.05.2008
Ort: Wilhelmsthal
Beiträge: 8.363
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 7 Danke in 5 Beiträgen
Standard

hallo

nein ich hab mich nciht verschrieben .. ich meine javafarn. dieser gedeiht zb auch gut auf wurzeln , wenn er aufgebunden wird. und ich hab grad eben noch mal nachgelesen, er soll normalerweise gar nicht eingepflanzt werden, da er dies nicht wirklich gut leiden kann

und ob ich jetzt nen javafarn auf ner wurzel oder einm stein befestige oder an ner schaumstoffmatte, die ich als rückwand nehmen möchte ist dabei völlig wurscht ^^

gruß
pry

ps das mit silikon hat sich bei ner schaumstoffmatte ebenfalls erledigt. entweder man schneidet si so passend, das man sie einfach reinklemmt zwischen den seitenscheiben . oder man kann dann auch mit saugnäpfen arbeiten. die gummidinger erden einfach hinten dran festgenäht (wers mag kann auch kleben).

Geändert von Prydwynn (20.11.2009 um 17:12 Uhr)
Prydwynn ist offline  
Sponsor Mitteilung 20.11.2009   #11 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 20.11.2009, 17:22   #12
der amateur
 
Registriert seit: 29.05.2009
Ort: Main-Kinzig-Kreis
Beiträge: 663
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

trotzdem würd ichs nur in der unteren wasserregion, wenn überhaupt, anbinden
der amateur ist offline  
Alt 20.11.2009, 17:47   #13
Prydwynn
 
Registriert seit: 05.05.2008
Ort: Wilhelmsthal
Beiträge: 8.363
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 7 Danke in 5 Beiträgen
Standard

hallo

das ist geschmacksache^^ ganz oben setzt man sowas freilich nciht hin, abwer je nach beckenhöhe kann man da auch schon gut was mittig pflanzen.... kommmt immer drauf an, wie es gestaltet wird^^

gruß
pry
Prydwynn ist offline  
Alt 20.11.2009, 18:01   #14
der amateur
 
Registriert seit: 29.05.2009
Ort: Main-Kinzig-Kreis
Beiträge: 663
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

stimmt, aber dazu müsste das becken bis zur wasseroberfläche an den seitlichen scheiben bepflanzt sein
der amateur ist offline  
Alt 20.11.2009, 19:05   #15
Dre
 
Registriert seit: 24.03.2009
Beiträge: 972
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ich hab ne einfache schwarze Styroporrückwand genutzt, ein paar kleine Löcher mit meiner 50 cm Pinzette gemacht und das Moos da durch Stopfen Verankert. Genutzt habe ich Java und Christmasmoos wobei das Javamoos die bessere Wahl wäre.
Dre ist offline  
Alt 20.11.2009, 19:14   #16
der amateur
 
Registriert seit: 29.05.2009
Ort: Main-Kinzig-Kreis
Beiträge: 663
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

javamoos wächst langsamer und ist wie schon gesagt teurer als teichlebermoos, sieht trotzdem auch gut aus, aber es geht ja um eine art die schnelle wächst
der amateur ist offline  
Alt 20.11.2009, 20:04   #17
Woifgnag
 
Registriert seit: 20.07.2009
Ort: Bayerischer Wald
Beiträge: 542
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

ob Javamoos jetzt schneller wächst kann ich nicht sagen, aber der Preis dürfte keine große Rolle spielen! Man muss nur hier im Forum schaun, was angeboten wird!
Woifgnag ist offline  
Alt 20.11.2009, 20:16   #18
der amateur
 
Registriert seit: 29.05.2009
Ort: Main-Kinzig-Kreis
Beiträge: 663
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

es wächst aber wirklich langsamer, ich habe mich erkundet
der amateur ist offline  
Alt 20.11.2009, 23:50   #19
Fischie06
 
Registriert seit: 26.12.2008
Beiträge: 166
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Vielen vielen dank an alle die hier geschrieben haben ihr habt mir echt weiter geholfen

Ich werde wahrscheinlich das teichlebermoos nehmen, wenn ich das gitter fertig habe, werde ich mich mal im forum umschaun wo es was günstig zu schnappen ist ist nur noch dir frage wie ich es am besten befästige also silikon geht leider nicht, heißklebepistole geht auch nicht.. also was nun ? es soll so eng wie möglich an die scheibe
Fischie06 ist offline  
Alt 21.11.2009, 10:16   #20
Woifgnag
 
Registriert seit: 20.07.2009
Ort: Bayerischer Wald
Beiträge: 542
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Das Javamoos bildet ganu feine Wurzeln und klebt mit der Zeit fest! Du müsstest es nur am Anfang befestigen und könntest dann das, mit dem du das Moos befestigst hast, wieder aus dem Wasser entfernen! Mit Büroklammern vielleicht in die Löcher stechen und das Moos durchstechen?
Woifgnag ist offline  
Sponsor Mitteilung 21.11.2009   #20 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Moosrückwand Roxan Archiv 2004 5 10.03.2004 09:30


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:47 Uhr.