zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 22.11.2009, 13:45   #1
Joachim-007
Standard Aquarienfieber

So wurden im Verlauf der Zeit neun von zehn Aqarien wieder aufgegeben.Viele Geschäfte wurden geschlossen,weil es keine Kunden mehr gab.Allem Anschein nach war das Aqarienfieber vorrüber,um niemals wiederzukehren wie hunderte ähnliche Epidemien.

Doch das Aqarium besaß ein Element der Stärke,das keine der anderen besaß. Es war das Studium der Natur in ihren bislang unerforschten Abläufen.
Jene,die das Aqarium mehr zum Spaß als eine Art Spielzeug betrieben,wurden dessen bald müde ,folglich warfen sie se weg.
Doch jene ,welche die realen Möglichkeiten erkannten,schätzten das Aqarium mit jedem Tag umso mehr.

Übersetzt aus J.G.Wood (1868)
The Fresh and Salt Water Aquarium
Gefunden in einer meiner fielen Bücher. Gruß Joachim 007
Joachim-007 ist offline  
Sponsor Mitteilung 22.11.2009   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 22.11.2009, 14:52   #2
rabuf
 
Registriert seit: 02.12.2008
Beiträge: 1.678
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ist doch nichts neues, dass innerhalb des 1 Jahres 80% aller "Aquarianer" wieder aufgeben. Das hat nichts mit einer Hype zu tun, die zusammenbricht sondern ein Trend der über Jahre geht. Das viele kleine Fachhändler aufgeben hängt ua auch mit dem Internet zusammen. Die Bucht und Internethändler können teilweise Preise machen, die kein Ladengeschäft bieten kann - so ist das eben.
Gruß Erik
rabuf ist offline  
Alt 22.11.2009, 17:03   #3
Kai-wels
 
Registriert seit: 21.07.2009
Ort: Westerkappeln
Beiträge: 209
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

ich finds echt schade, also mein AQ steht jetzt seit ca. 3/4Jahr und ich bin immer noch zufrieden und setze mich da auch mal vor und schaue mir die kleinen fische da rumflitzen.
Am schlimmsten sind ja die Leute die ihre Fische dann das Klo runterspülen nur weil sie kein Bock mehr haben.
Das finde ich schrecklich
Kai-wels ist offline  
Alt 22.11.2009, 19:45   #4
magdeburger
 
Registriert seit: 03.02.2009
Ort: Magdeburg
Beiträge: 8.177
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hallo
Wenn die kleinen Läden kaput gehen, so liegt es letztendlich an uns. Im Internet zu bestellen ist die Endscheidung von jedem selbst.
Wer auf ein wenig Beratung Wert legt und die Tiere die er erwerben will auch vor dem Kauf mal sehen möchte der geht gerne in den Laden und zahlt die paar €uronen mehr.
Das ist aber nicht nur bei der Aquaristik so.
magdeburger ist offline  
Alt 23.11.2009, 12:29   #5
Garnele
 
Registriert seit: 15.07.2009
Ort: Salzburg
Beiträge: 1.950
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von magdeburger Beitrag anzeigen
Hallo
Wenn die kleinen Läden kaput gehen, so liegt es letztendlich an uns. Im Internet zu bestellen ist die Endscheidung von jedem selbst.
Wer auf ein wenig Beratung Wert legt und die Tiere die er erwerben will auch vor dem Kauf mal sehen möchte der geht gerne in den Laden und zahlt die paar €uronen mehr.
Das ist aber nicht nur bei der Aquaristik so.

Na ja Beratung kann man es in vielen läden leider nicht nennen Da selbst die Verkäufer Teils echt Null Ahnung haben (Siehe Hier. Es werden immer wieder Becken vorgestellt in denen es vor Fischsuppe nur so Wimmelt. Und die Fische Teils immer noch Viel zu klein Gehalten werden)

Bei dem die Tiere vorher sehen würde ich auch die Jungen Kleinen nehmen. Da die Groß ausehenden meist schon an Kümmerwuchs leiden durch das zu Kleine Verkaufsbecken.


Das nur so nebenbei

Geändert von Garnele (23.11.2009 um 12:33 Uhr)
Garnele ist offline  
Alt 23.11.2009, 20:54   #6
magdeburger
 
Registriert seit: 03.02.2009
Ort: Magdeburg
Beiträge: 8.177
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Es gibt aber auch Ausnahmen, mit top Beratung, sogar fachlich und nicht umsatzorientierten Verkauf. Ich kenne Händler die lieber mal einen Fisch weniger verkaufen, dafür aber einen treuen Kundenstamm haben, der sich gut beraten weiß. Selten, aber es gibt sie noch.
magdeburger ist offline  
Alt 23.11.2009, 22:24   #7
URi
 
Registriert seit: 05.11.2009
Ort: Weinheim
Beiträge: 325
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von magdeburger Beitrag anzeigen
Hallo
Wenn die kleinen Läden kaput gehen, so liegt es letztendlich an uns. Im Internet zu bestellen ist die Endscheidung von jedem selbst.
Ich habe nun einmal Pflanzen und gerade heute ein paar Red Fire übers Internet (letztere hier übers Forum ) bestellt. Aber einen Fisch will ich vorher sehen und nicht den Katzenwels im Plastiksack kaufen. Aber ich kannte auch einen netten kleinen Laden, in den ich immer sehr gerne gegangen bin. Aber seit längerem nun auch geschlossen. Gerade die "Tante Emma Läden" unter den Aquarien (oder bei den größeren) Zoogeschäften bieten Service und Fachwissen (wobei ich nicht ausschließen möchte, dass es auch in den größeren Ketten oder Bauhäusern Fachkundige Mitarbeiter gibt.
URi ist offline  
Sponsor Mitteilung 23.11.2009   #7 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Aquarienfieber ausgebrochen ..... Seesternchen Archiv 2004 18 17.03.2004 19:25


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:59 Uhr.