zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 25.11.2009, 19:03   #1
fiasch
 
Registriert seit: 22.10.2009
Beiträge: 49
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Clarkii Becken

Hi
ich bekomme bald ein 300l Becken (so zum Neujahr, wenn mein Zimmer renoviert wurde) in das ich gerne clarkiis setzen möchte
Ich dachte so an 1M und 2W
Als Bodengrund nehme ich schwarzen Kies(keinen Kunststoffummantelten)
Für die höhlen hab ich mir überlegt große Flache steine auf stelzen (die Stelzen bestehen aus Granitbruch so 5-7cm im Durchmesser) und dan halt den Bodengrund drumherum.
So können sich die Krebse ihre höhlen selber graben
Dann noch so dunkle Kunstfelsen und noch eine große Morkienwurzel

1 Was haltet ihr davon?
2 gehen 3 Krebse?
3 Was sagt ihr zu den Höhlen?
4 Und es wäre doch egal wenn ich 1 weißes männchen, 1 blaues weibchen und 1 rotes weibchen nehmen würde, oder?
also die nachkommen wären nur nicht mehr reinerbig
thx im vorraus
fiasch ist offline  
Sponsor Mitteilung 25.11.2009   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 25.11.2009, 20:32   #2
DIDI1403
 
Registriert seit: 16.11.2009
Ort: Völklingen Saarland
Beiträge: 191
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Neiiiiiiiiiiiiiiiiin !!!!
blaue, rote , weisse ... das sind ganz verschiedene Arten, die sich nicht vertragen ! (zumindest in so einem kleinen Becken)

z.B. blaue = procambarus alleni
"rote" = procambarus clarki usw.

Du solltest dich unbedingt auf eine "Farbe" beschränken - sonst hast du Krieg und tote Krebse im Becken.

Der Bodengrund ist den Krebsen egal. Er sollte jedoch so natürlich wie möglich sein und eine Mischung aus verschiedenen Körnungen sein. Wundere nicht, wenn die Krebse dir dein Becken umgestalten.

Unterschlüpfe auf Schieferplatten sind ganz ok; was du aber unbedingt brauchst sind Tonröhren oder was vergleichbares. Es darf jedenfalls nur auf einer Seite offen sein und muss gross genug sein. Meine Blauen sind ca. 12 cm groß.

Ich empfehle dir,
- setze erst mal ein Paar rein
- füttere Tiefkühlerbsen (dann leben deine Pflanzen länger)
- fahr das Becken gut ein (wg.Nitritpeak)
- Temp. 18-max.24 Grad, also keine "Heisswasser"-Fische reinsetzen

Was willst du an Fischen reintun ?
DIDI1403 ist offline  
Alt 25.11.2009, 21:00   #3
Sonja77
 
Registriert seit: 23.11.2008
Ort: Bergheim Erft
Beiträge: 696
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in einem Beitrag
Standard

Hallo, Falsch..
Es gibt auch blaue clarkiis.. nur sind die sehr selten. Nennen sich dann blue pearl oder so ähnlich. Aber generell sollte man sich schon auf eine farbe einigen.
Sonja77 ist offline  
Alt 25.11.2009, 21:09   #4
Skalar93
 
Registriert seit: 11.01.2009
Ort: Im wunderschönen Niederbayern :-)
Beiträge: 824
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hi!

aaalso...

2. hierbei muss man nicht die LITER-menge betrachten, sondern die GRUNDFLÄCHE des AQ!!! ein AQ mit großer Grundfläche ist für die Bodenbewohner besser, als ein schmales AQ, das eher hoch als lang ist.

3. Man muss bei Krebsen immer beachten, dass sie sehr starke Gräber sind!! So kann leicht eine ungesicherte Höhle einstürzen und den Krebs untersich begraben! Also immer aufpassen, dass die Höhle schön stabil sind! Von steinaufbauten halte ich generell nicht so viel, da hierbei die Gefahr, dass die Lieblinge verschüttet werden (durch ihre Umgestaltungsversuche) schon recht hoch ist.

4. hierbei wurde glaube ich schon alles gesagt.. Beschränke dich auf eine Art. Warum möchtest du denn eigentlich ein Trio? Gibt es da einen Grund dafür?

MFG simon
Skalar93 ist offline  
Alt 25.11.2009, 21:56   #5
fiasch
 
Registriert seit: 22.10.2009
Beiträge: 49
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi
also mir wurde gesagt, dass krebse höhlen mit mehr als einer öffnung mögen
mein cherax peckny mag seinen lochstein mit vielen ein und ausgängn sehr gerne
Ein trio muss nicht sein, aber ich dachte halt sieht schön aus, also ein weißer ein roter und ein blauer
und ja ich meine nur den clarkii
Oh und das becken hat 120X50X50
und ich wollte auch keine steinaufbauten machen, nur halt dies platten zum höhle selbergraben
LG
Jonathan
fiasch ist offline  
Alt 26.11.2009, 00:39   #6
nexneff
 
Registriert seit: 27.07.2009
Beiträge: 16
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

@ FIASCH

ich hatte in einem becken 150cm x 50 cm Grundfläche ein Paar Clarkii´s drin...

nach ner Weile hab ich mitbekomm dat "Sie" sich kaum noch blicken läßt.

"Sie" hatte den janzen Hinterleib voll mit Eier...

hab "Sie" denn abgesondert in ein Becken von 120cm x 40 cm Grundfläche , welches "Sie" sich nur mit ein Paar Welsen Teilen musste...

Als Aufbauten bzw Versteckmöglichkeiten hab ich einige Ton-Blumentöpfe genomm, diese mit ner Fliesenrundsäge ne Öffnung verpasst so dat keine scharfen Kanten entstanden sind...

auch "Größe" Steine sind drin , so Faust-Groß , könn sich de Jungen gut durchschlawänzeln...
Wurzeln, Laub, Felsenaufbauten, Röhren , Höhlen, viel vile Pflanzen...


denn wars soweit, hat sich über ungefär 3-4Tage hingezogen bis die voll entwickelten Jungtiere alle freiläufig waren... ich schätze mal janz vorsichtig auf 280 stk...

ich hab "Sie" nach einer Woche aus dem Becken genommen und die Jungen allein gelassen mit den Welsen...

Die erste Zeit wachsen die Jungen echt schnell, ABER es werden von Tag zu Tag weniger...

nach dem Häuten "riechen" die Krebse verführerisch nach Fastfood für die andern und es kommt denn fix mal dazu dat sich teils bis zu 4-5stk auf einen wehrlosen stürzen und ihn wegknacken... is der Lauf der Dinge...

Die Jungen Krebse sind mittlerweile auf 4 Becken aufgeteilt...
es sind ca 120 stk in der größe von 3-5cm...

ich persönlich werd nicht noch einmal eine Aufzucht dieser Krebse durchführen
1. zu Zeitintensiv
2. zu Futterlastig
3. du wirst NIE mals alle los, es sei denn du hast einen Großhändler der dir einige bis fast alle in einem Schwung abnimmt, mit Chance bekommst ein kleinen "Unkostenanteil" raus...

also von wegen "ach ich zieh ma ca 100-150Stk bis zur ner vernünftigen Verkaufsgröße ran und versuch die denn in div. InetMärkten zu verkaufen, - wird nüscht... die Leute wolln alles nur geschenkt hamm und wenns geht noch nich ma Porto zahlen bzw dat du die Tiere noch vorbeibringst...

Ich hab dat Glück dat ich hier in unserer Millionenmetropole nen Großhändler hab der mir in einem Schwung 100stk zu *x*€ abnimmt...

aber meine Erfahrung sind die, dat man nur Probleme hat mit sovielen Krebsen wenn man keine "Kontakte" hat um diese denn zu verkaufen...



is nu kein Vorwurf an dich, sollst ja Spass hamm an den Tieren sind ja wirklich schön und zum verfüttern sind diese Krebse echt zu schade...

dafür gibs Marmorkrebse ;-)

PS: hoffe ich hab nich zu Kindisch geschrieben und nich zu doll auf witzig gemacht... ich bin wie ich bin wem´s nich passt der kann meine Beiträge gern ignorieren...

Geändert von nexneff (26.11.2009 um 00:43 Uhr)
nexneff ist offline  
Alt 26.11.2009, 06:00   #7
Sonja77
 
Registriert seit: 23.11.2008
Ort: Bergheim Erft
Beiträge: 696
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in einem Beitrag
Standard

Guten morgen
da muß ich nexneff recht geben. Wenn man nicht unbedingt eine Zucht betreiben will und nicht weiß wohin mit dem Nachwuchs dann würde ich fast schon von einem weiblichen duo raten. Weil sie nämlich wirklich viele babys bekommen können wie mein vorredner selber bestätigte. 1 m und 2 w nimmt man normalerweile als zucht trio. Einer der das aber garnicht ins auge fasst sollte sich darüber im klaren sein das bald sehr viele kleine krebse da sein werden und du bald kein platz mehr in deinem 120cm becken hast. Krebse sind eh einzelgänger. Sie müssen nicht unbedingt zu mehreren behalten werden.
Sonja77 ist offline  
Alt 26.11.2009, 07:05   #8
fiasch
 
Registriert seit: 22.10.2009
Beiträge: 49
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi
ok dann nehme ich nur ein paar
da ich schon wusste dass die viele junge bekommen, hatte ich eigenmtlich vor die jungen im becken zu lassen und die die groß werden , was dann ja nicht mehr so viele wären, die würde mein lieblingszoogeschäft mir abnehmen
LG
Jonathan
fiasch ist offline  
Alt 26.11.2009, 08:14   #9
nexneff
 
Registriert seit: 27.07.2009
Beiträge: 16
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von fiasch Beitrag anzeigen
die würde mein lieblingszoogeschäft mir abnehmen
denn steht der Zucht ja nix im Wege... aber setz eine Art Zuchtvertrag mit denen auf, ich hab es selber erlebt dat man mir in nem Zoofachgeschäft (wo wir Stammkunden sind zwecks unseren Hasen) zugesagt hatte alles an Nachzuchten einer bestimmten Fischart abzunehmen, Pustekuchen sag ich nur, auf einmal kein Interesse blablablabla und denn steht man da mit ca 80 Halbwüchsigen...

kann so, oder auch so gehn...

wünsch dir viel Glück und vor allem viel Spass

Geändert von nexneff (26.11.2009 um 14:40 Uhr)
nexneff ist offline  
Sponsor Mitteilung 26.11.2009   #9 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Procambarus clarkii Zucht Labyrintherfreund Archiv 2009 4 29.10.2009 18:41
Weiße Tierchen im Clarkii Becken Weißer Clarkii Archiv 2009 21 20.10.2009 00:09
Weiße Punkte im Clarkii Becken Blaue Yabby Archiv 2009 3 20.09.2009 21:19
Clarkii vergesellschaften? <Corydoras> Archiv 2009 3 18.07.2009 16:43
Procambarus Clarkii? Sseth Archiv 2004 6 31.01.2004 02:26


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:23 Uhr.