zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 12.12.2009, 23:19   #11
Ferrika
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Dennis Furmanek Beitrag anzeigen
Hallo,
Salz, gemeint ist damit umgangssprachlich im allgemeinen Kochsalz, erhöht weder die Karbonathärte noch den pH-Wert.
Mag sein, DU sprichst von Kochsalz. Ich für mein Teil spreche hier von Meersalz, da ich von Füllstoffen im Aquarium nicht allzu viel halte. Dieses erhöht sehr wohl die KH und somit auch den pH-Wert.

Zitat:
Zitat von Dennis Furmanek Beitrag anzeigen
Ein Scheinargument, weil bei entsprechender Aufsalzung die Krankheitserreger (beispielsweise Ichthyophthirius multifiliis, Costia (Ichthyobodo), Oodinium) gar nicht mehr leben können.

Bei geringer Salzzugabe bleibt immer noch genug Spielraum nach oben. Diese geringe Salzzugabe wäre auch zu Therapiezwecken unwirksam.

Gruß
Dennis
Ein "Schein"argument? Black Mollys müssen bei falscher Haltung bzw. Ernährung sehr häufig gegen Columnaris behandelt werden. Da genügt eine Zugabe von 1g/l. Wenn das Wasser permanent mit 12g / 15l aufgesalzen ist, wieviel bleibt da noch als Spielraum?
 
Sponsor Mitteilung 12.12.2009   #11 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 13.12.2009, 06:13   #12
Dennis Furmanek
 
Registriert seit: 19.11.2001
Ort: 47239 Duisburg
Beiträge: 4.730
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 39 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Hallo Jutta,

Meinst du Meersalz im Sinne von Salzgemisch zur Erzeugung von künstlichem Seewasser inclusive Natriumchlorid, solches ohne Natriumchlorid oder Speisesalz aus Meerwasser?

Ich gebe lieber gezielt genau das ins Aquarium, was ich haben will.

Zitat:
Ein "Schein"argument? Black Mollys müssen bei falscher Haltung bzw. Ernährung sehr häufig gegen Columnaris behandelt werden. Da genügt eine Zugabe von 1g/l. Wenn das Wasser permanent mit 12g / 15l aufgesalzen ist, wieviel bleibt da noch als Spielraum?
Eeben. Bei den von dir genannten Salinitäten gibt es auch mit Columaris keine Probleme mehr. Das ist auch bei geringeren Dosen schon der Fall. Du erzeugst durch die Salzzugabe osmotische Bedingungen, unter denen die Kranksheitserreger nicht mehr leben können. Wenn diese Bedingungen schon per se vorliegen, hat sich das schon von vornherein erledigt.

Gruß
Dennis
Dennis Furmanek ist offline  
Alt 14.12.2009, 13:16   #13
Muffi85
 
Registriert seit: 08.11.2009
Ort: Saarburg
Beiträge: 50
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ich versuche nun zusammen zu fassen!

Ich muss an meinen WW nicht direkt was ändern! Aber wenn ich Salz hinzugebe erhöht sich mein PH wert wieder!Was nicht so ganz erwünscht wäre! Aber das Salz könnte mir endlich Ichthy vom Hals halten! Habe en 200l Becken! Wieviel Salz müsste könnte dürft ich den zu geben das meine Fische nicht krank werden und der Ph wert nicht in die Höhe schnellt?
Muffi85 ist offline  
Alt 15.12.2009, 00:29   #14
Dennis Furmanek
 
Registriert seit: 19.11.2001
Ort: 47239 Duisburg
Beiträge: 4.730
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 39 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Hallo,

Zitat:
Aber wenn ich Salz hinzugebe erhöht sich mein PH wert wieder!
Wenn du reines Kochsalz (Spülmaschinensalz) verwendest, nicht.

Zitat:
Aber das Salz könnte mir endlich Ichthy vom Hals halten!
Das geht aber nur, wenn der Besatz ausschließlich aus Fischarten besteht, die mehrere Gramm Salz pro Liter tolerieren. Das ist bei dir nicht der Fall.

Gruß
Dennis
Dennis Furmanek ist offline  
Alt 15.12.2009, 10:23   #15
Biene Maja
Standard

Hallo Muffi,


Zitat:
Zitat von Dennis Furmanek Beitrag anzeigen
Das geht aber nur, wenn der Besatz ausschließlich aus Fischarten besteht, die mehrere Gramm Salz pro Liter tolerieren. Das ist bei dir nicht der Fall.
Ich denke auch das gerade die Glühlichsalmler damit ein Problem hätten..

Ich wurde das mit den Salz lassen,einfach beobachten wie die Tiere sich verhalten,sind sie munter,fressen gut,etc.pp gehts denen auch bei KH 4 gut,ich hältere Mollys,Schwerträger,Guppys,Platy auch bei KH 4..füttere Abwechslungsreich ..du hast da super Tips von Jutta gekriegt,mit den Futter..

LG Biene
Biene Maja ist offline  
Alt 15.12.2009, 12:15   #16
Frank Lüthke
 
Registriert seit: 14.04.2008
Beiträge: 414
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Moin,

Zitat:
Zitat von Tetraodon08
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ein wenig Salz (1 EL auf 10-15 Liter) das Wohlbefinden von Mollys und Guppys steigert.
bei solchen Mengen (1 EL = 10-15 g) würde ich nicht mehr von einem leichten aufsalzen sprechen.
Außerdem hat man dann schon Probleme mit den Pflanzen. Bei 1g/l fängt bei mir schon die Behandlung an,
das ist nicht mehr prophylaktisch.

Gruß Frank
Frank Lüthke ist offline  
Alt 15.12.2009, 13:52   #17
DIDI1403
 
Registriert seit: 16.11.2009
Ort: Völklingen Saarland
Beiträge: 191
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

lass das Wasser so wie es ist , und gib kein Kochsalz rein

Meine Mollies, Platies und Guppies leben sehr gut bei
KH=4 GH=8 PH=7
DIDI1403 ist offline  
 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Salz ins Wasser Soky Archiv 2009 7 30.01.2009 22:09
Soll man Nitrivek ins Becken geben ?? Hoppy Archiv 2003 10 30.10.2003 08:26
Was soll ich für Frischfutter geben???????? mm dog factory Archiv 2003 6 27.07.2003 18:38
Was soll ich meinen Harnischwelsen zu futtern geben ??? Tevil Archiv 2002 21 25.06.2002 12:55
Salz im Süßwasser-AQ? Soll Sexualtrieb anregen? Thomas P. Archiv 2002 6 27.03.2002 21:44


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:46 Uhr.