zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 11.12.2009, 22:16   #1
Muffi85
 
Registriert seit: 08.11.2009
Ort: Saarburg
Beiträge: 50
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Soll ich Salz ins Wasser geben?

Hallo ich noch mal!!!

Bin ja noch immer kein Experte und muss daher hier mal wider nachfragen!
Also erst mal die Wasserwerte:

Ph 7,6 - 8,0
KH 4
GH >7d
NO2 0
NO3 10

Besatz zur Zeit:

Guppy
Molly
Antennenwels
2 Garnelen
und leider nur noch 2 Glühlichtsalmler

Also zu mienem PH wurde mir gesagt der wär super für meine Lebendgebärden, und den KH sollte ich mit Salz aufbessern weil die Mollies und Guppies Brackwasserfische wären! Jeder den ich frage sagt was anderes. Der eine sagt PH auf jeden Fall runter, KH mit Kalkstein hoch!
Der andere sagt kipp hiervon und davon was rein! Ich will will will nix reinkippen!
Was soll ich denn tun! Achso, Fische produzieren in Massen Babies und sind sehr munter!
Muffi85 ist offline  
Sponsor Mitteilung 11.12.2009   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 11.12.2009, 22:36   #2
neon-freak
 
Registriert seit: 04.09.2009
Beiträge: 1.750
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Das stimmt nicht.Das hab ich noch nie gehörrt.Das sind keine Brackwasser Fische.Die kannst du einfach in normalen am besten hartem Wasser halten.
mfg chris
neon-freak ist offline  
Alt 11.12.2009, 22:46   #3
Muffi85
 
Registriert seit: 08.11.2009
Ort: Saarburg
Beiträge: 50
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Also du sagst mir jetzt das sie keine Brackwasserfische sind, ok dem will ich glauben. Aber kann ich mit Salz KH wieder höher bekommen? Will ja keine Saline draus machen, nur werte aufbessern? Und der PH?
Muffi85 ist offline  
Alt 11.12.2009, 22:54   #4
neon-freak
 
Registriert seit: 04.09.2009
Beiträge: 1.750
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Kh ist doch relativ ok.Aber ich weiss nicht ob das mit Salz geht.Evtl.können dir da ja ``Profis``helfen.
mfg chris
neon-freak ist offline  
Alt 12.12.2009, 00:04   #5
Ferrika
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Moin,

wenn Du jetzt die Karbonathärte (KH) erhöhen würdest, würde der pH-Wert noch höher steigen. Das Gleiche gilt, wenn Du Salz hinzufügen würdest.

die ursprünglichen Black Mollys waren teilweise Brackwasserfische. Dies gilt aber weder für die heutigen Zuchtexemplare noch für Guppys. Black Mollys kommen mit etwas härterem Wasser besser zurecht und entwickeln darin weniger Columnaris. Man kann sie aber auch in weichem Wasser mit ordentlicher Ernährung gesund halten.

Wenn überhaupt, solltest Du bei Deinem Wasser die GH, also die Gesamthärte, erhöhen. Dies gelingt aber nicht, ohne die KH gleichzeitig mit anzuheben, was bei Dir nicht gewünscht wäre. Also lass das Wasser so, wie es ist.

Sorge dafür, daß Deine Lebendgebärenden viel Lebend- oder Frostfutter bekommen und auch regelmässug frisches Grünfutter. Du kannst ihen selbst Grünfutter herstellen, indem Du Spinat, Brokkoli, Vogelmiere, Löwenzahn u.s.w. durch die Küchenmaschine jagst, also ganz fein hackst und das in Gelantine oder Agar Agar einrührst. Die Masse auf ein Backblech streichen und abkühlen lassen, dann in Würfel schneiden und einfrieren.

Ich habe meinen Tieren davon zweimal die Woche gefüttert. Auch die lebten in Weichwasser und blieben gesund.

Laß Dir nix erzählen von Brackwasser, Salzzusätzen und sonem Kram. Salz kommt nur in Frage, wenn bei den Mollys Columnaris ausbricht.
 
Alt 12.12.2009, 12:45   #6
Tetraodon08
Standard

Zitat:
Zitat von Ferrika Beitrag anzeigen
Laß Dir nix erzählen von Brackwasser, Salzzusätzen und sonem Kram. Salz kommt nur in Frage, wenn bei den Mollys Columnaris ausbricht.
Hallo,

da muss ich aus eigener Erfahrung widersprechen.
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ein wenig Salz (1 EL auf 10-15 Liter) das Wohlbefinden von Mollys und Guppys steigert. Irgendwie sind sie dann agiler und stehen besser.
Ansonsten stimme ich dir zu, gerade was die Fütterung angeht.

Also reine Brackwasserfische sind Mollys oder Guppys nicht.
Tetraodon08 ist offline  
Alt 12.12.2009, 14:09   #7
Ferrika
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Moin,

aber man muss kein Salz zugeben. Das Problem ist, wenn Du permanent Salz zugibst, hast Du quasi nichts mehr in der Hand, wenn sich mal die Seuche breit macht. Es geht wirklich auch ohne, zumal die meisten im Handel befindlichen Tiere auch ohne Salz gezogen werden (dafür bei den Guppys mit mehr Antibiotika *g*). Solange man die Tiere richtig ernährt, gibts kaum Probleme. Ich war verdammt stolz auf meine Weichwassermollys, die völlig narbenfrei waren, auch ohne Salzzugabe ;o)
 
Alt 12.12.2009, 14:51   #8
Mollyfisch
 
Registriert seit: 03.08.2009
Ort: Waghäusel
Beiträge: 1.892
Abgegebene Danke: 9
Erhielt: 7 Danke in 7 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Tetraodon08 Beitrag anzeigen
Hallo,

da muss ich aus eigener Erfahrung widersprechen.
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ein wenig Salz (1 EL auf 10-15 Liter) das Wohlbefinden von Mollys und Guppys steigert. Irgendwie sind sie dann agiler und stehen besser.
Ansonsten stimme ich dir zu, gerade was die Fütterung angeht.

Also reine Brackwasserfische sind Mollys oder Guppys nicht.
ich würde sagen, dass du bei deinen fischen kein salz ins wasser geben must, aber kannst. mach dir aber wegen den mollys und guppys keine sorgen, die sind relativ anpassungsfähig.
Mollyfisch ist offline  
Alt 12.12.2009, 18:07   #9
Dennis Furmanek
 
Registriert seit: 19.11.2001
Ort: 47239 Duisburg
Beiträge: 4.730
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 39 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Hallo,
Zitat:
Das Gleiche gilt, wenn Du Salz hinzufügen würdest.
Salz, gemeint ist damit umgangssprachlich im allgemeinen Kochsalz, erhöht weder die Karbonathärte noch den pH-Wert.

Eine Notwendigkeit der Salzzugabe besteht bei den gegebenen Wasserwerten und dem vorhandenen Besatz nicht.

Zitat:
Das Problem ist, wenn Du permanent Salz zugibst, hast Du quasi nichts mehr in der Hand, wenn sich mal die Seuche breit macht.
Ein Scheinargument, weil bei entsprechender Aufsalzung die Krankheitserreger (beispielsweise Ichthyophthirius multifiliis, Costia (Ichthyobodo), Oodinium) gar nicht mehr leben können.
Bei geringer Salzzugabe bleibt immer noch genug Spielraum nach oben. Diese geringe Salzzugabe wäre auch zu Therapiezwecken unwirksam.

Gruß
Dennis

Geändert von Dennis Furmanek (12.12.2009 um 18:28 Uhr)
Dennis Furmanek ist offline  
Alt 12.12.2009, 22:46   #10
Tetraodon08
Standard

Hallo,

man muss kein Salz zugeben, aber es schadet auch nichts. Die Salzmenge ist nicht mit einem Salzbad zu vergleichen.
Ansonsten kann ich nur auf Dennis verwaisen.
Tetraodon08 ist offline  
Sponsor Mitteilung 12.12.2009   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Salz ins Wasser Soky Archiv 2009 7 30.01.2009 22:09
Soll man Nitrivek ins Becken geben ?? Hoppy Archiv 2003 10 30.10.2003 08:26
Was soll ich für Frischfutter geben???????? mm dog factory Archiv 2003 6 27.07.2003 18:38
Was soll ich meinen Harnischwelsen zu futtern geben ??? Tevil Archiv 2002 21 25.06.2002 12:55
Salz im Süßwasser-AQ? Soll Sexualtrieb anregen? Thomas P. Archiv 2002 6 27.03.2002 21:44


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:08 Uhr.