zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 27.12.2009, 13:41   #1
Dre
 
Registriert seit: 24.03.2009
Beiträge: 972
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Verdacht auf Bauchwassersucht

Hallo ich bin nun ziemlich mit allen Themen die zur Bauchwassersucht einiges hergeben durch. Mein Problem jedoch möchte ich gerne nocheinmal erläutern:
Mein Ramirezi hat einen abstehende Schuppen und einen etwas aufgeblähten Bauch. Ich hab gleich den Verdacht auf Bauchwassersucht geschlossen jedoch habe ich keine aufgequollene Augen bemerkt.
Die Atmung ist etwas schneller als die der anderen Fische aber ungefähr gleich des Männchens.

Ich hab vor kurzem einen Wasserwechsel vollzogen weil mein Becken leer gepumpt werden musste aufgrund einer bescheuerten Kunststoffplatte die das Gleichgewicht des Beckens zerstörte. Ist das die Folge von Stress??

Hab das Weibchen mal vorsichtshalber in ein Extrabecken reingesetzt und warte nun auf eure hilfreichen Vorschläge da ich leider immerwieder lesen musste, dass BWS nicht heilbar sei....

Bilder kann ich machen aber darauf wird man nix sehen weil ich nur Handycam habe und die ist einfach zu schlecht für sowas!
Hier die Symptome (ständig aktualisiert bis zur Heilung oder Verlust...):
-Etwas aufgequollener Bauch
-Abgespreizte Schuppen
-Atmung vergleichsmäßig normal
-Fressverhalten in Ordnung
-Normale Lage der Flossen
-Aufenthalt ruhig überwiegend am Boden in der Schwebe
-Keine Schwimmstörungen

Hier noch die Wasserwerte welche aber alle in ordnung sind:

NO3:0-1
NO2:0
GH:8
PH:6,8-7
KH:6

Geändert von Dre (27.12.2009 um 15:57 Uhr)
Dre ist offline  
Alt 27.12.2009, 15:29   #2
Tetraodon08
Standard

Hallo,

also sie ist schlecht heilbar, wenn nur im Anfangsstadium. Aber es könnte sich auch um Fischtuberkolose handeln. Genauso schlimm.
Übrigens müssen nicht immer alle Symptome auftreten.
Wenn es sich um eine unheilbare Krankheit handelt, sollte man den Fisch erlösen, um eine Ausbreitung zu verhindern.
Tetraodon08 ist offline  
Sponsor Mitteilung 27.12.2009   #2 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 27.12.2009, 15:55   #3
Dre
 
Registriert seit: 24.03.2009
Beiträge: 972
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo! Wiedereinmal Danke Tetra! Also von fress unlust konnte ich nichts erkennen, habe vor dem Bemerken es fleißig fressen sehen. Abgemagert ist es auch absolut nicht wenn dann ist Sitzt es nun im Karantänebecken am boden, die flossen normal aufgestellt.

Ich mache mir grad unglaubliche Sorgen

Gibt es Medikamente? Am sonntag etwas schlecht zu besorgen aber vllt ist es echt nichts schlimmes..

Frage: IST EINE BEHANDLUNG mit MYCO*UR sinnvoll? Langsam glaube ich dass es doch Fischtuberkulose sein könnte :/

Geändert von Dre (27.12.2009 um 21:32 Uhr)
Dre ist offline  
Alt 27.12.2009, 16:14   #4
Tetraodon08
Standard

Hallo,

dann scheidet Tuberkolose wohl aus, denn sie zeigt ja weniger Symptome für die Tuberkolose als für die Bauchwassersucht.
Die Schuppen stehen aber definitiv ab?
Nicht dass sie sich einfach nur überfressen hat. Sollte es Bauchwassersucht sein, dann sieht es schlecht aus.
Allerdings wundert es mich, dass sie kein Flossenklemmen oder keine Apathie zeigt.
Lass sie erst eiinmal im Becken und beobachte sie. Evtl. ist es wirklich nichts schlimmes.

EDIT: Myco*ur ist ja eigentlich gegen Pilzerkrankungen. Glaube nicht dass es hilft. Außerdem sollte man dem Tier eine Behandlung ersparen, wenn man sich nicht sicher ist.

Geändert von Tetraodon08 (27.12.2009 um 16:18 Uhr)
Tetraodon08 ist offline  
Alt 27.12.2009, 21:36   #5
Dre
 
Registriert seit: 24.03.2009
Beiträge: 972
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Danke Tetra!
Also die Flossen stehen definiv nicht ab, die Schuppen sind abgespreizt, nicht unbedingt alle aber ein paar auf jedenfall bzw mehr als die hälfte. Also es ist schon auffällig. Das Weibchen ist unglaublich ruhig im Becken, bleibt da wo es am Hellsten ist und ist auf jedenfall Standart-scheu.

Ich habe nun 2 Wunden entdeckt, diese sind aber nicht blutig sondern weiß, sehen wie 2 kleine risse aus
Ist an beiden Seiten aber unterschiedlich im Ort und in der Größe. Kann es sein dass irgendein Osmotischer Druck dafür verantwortlich ist?
Dre ist offline  
Alt 28.12.2009, 19:03   #6
Tetraodon08
Standard

Hallo,

also der osmotische Druck könnte dafür verantwortlich sein. Aber ich glaube es nicht, denn dann müssten auch die anderen Fische betroffen sein. So denke ich jedenfalls darüber.
Kann es ein, dass sie sich verletzt hat? Kann aber auch eine Pilzerkrankung werden.
Ist schwer so aus der Ferne etwas zu sagen.
Tetraodon08 ist offline  
Alt 28.12.2009, 22:19   #7
Dre
 
Registriert seit: 24.03.2009
Beiträge: 972
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ich weiß dass es schwer ist...leider denn ohne Bilder ist da echt kaum was zu machen aber meine Kamera ist sowas von schlecht da siehtd er fische ifnach nur überdurchscnittlich dick aus!

Ein weiterer Befund der nun festgestellt wurde: Die Farben verblassen langsam

Einen Belag oder etwas ähnliches kann ich nicht entdecken. Nur eine "offene Stelle die einfach weiß ist und Schuppenfrei und das an beiden Seiten.
Dre ist offline  
Alt 29.12.2009, 15:06   #8
Tetraodon08
Standard

Hallo,

verblassen der Farben kann auch auf die Neonkrankheit hindeuten. Sie befällt auch andere Fische.
Anscheinend hat sie von jeder Krankheit etwas.
Tetraodon08 ist offline  
Alt 29.12.2009, 16:05   #9
Dre
 
Registriert seit: 24.03.2009
Beiträge: 972
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Oh mein Gott...dabei ist doch alles ok gewesen ist der einzige Fall und ich glaub dass ich mich bald von ihr verabschieden muss...ich hab keinen Schimmer wie das passieren konnte! Sie hatte dort keinen Stress, die Werte sind immer konstant und fressen tut sie auch liebend gern!
Die FLossen sind zum teil angelegt, Athmung normal und die Schuppen sträuben sich nun alle merklich.
Wie lange soll ich noch Zeit geben? Ich scheue mich vor der Erlösung weil die Hoffnung bei mir zuletzt stirbt aber von besserung sehe ich leider nichts, eher das gegenteil.
Dre ist offline  
Alt 29.12.2009, 23:28   #10
Tetraodon08
Standard

Hallo,

also ohne jetzt eine Wertung abzugeben: aber ich würde sie erlösen.
Anscheinend wird es ja immer schlimmer, auch dass sie die Flossen jetzt anlegt. Ist jedenfalls kein gutes Zeichen. Es kann ja auch sein, dass sie innere Organschäden hat, wo man nichts machen kann. Kommt leider auch mal vor. Obwohl alles stimmt, erkrankt mal der eine oder andere Fisch.
Tetraodon08 ist offline  
 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bei meiner Tochter besteht Verdacht auf Kinderrheuma :( cia Archiv 2009 39 21.11.2009 14:18
Bauchwassersucht Fridde Archiv 2003 2 28.11.2003 15:59
Mal wieder verdacht auf Ichtyo im Sumatrabecken Koralle kalle Archiv 2003 8 27.11.2003 08:02
Was ist das? Verdacht auf Ichtyo (mit Bild) Bebos Archiv 2003 3 17.03.2003 19:08
Bauchwassersucht petute Archiv 2002 8 14.08.2002 11:16


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:15 Uhr.