zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 26.02.2010, 01:17   #1
Seinic
 
Registriert seit: 25.02.2010
Ort: Paderborn
Beiträge: 10
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Eigenbau Vorfilter

Moinsen!

Ich habe mir für mein Becken nen Vorfilter selber gebaut und wollte mal eure Meinung dazu hören:
Als Ausgangsmaterial habe ich ein ca. 110cm langes und 12cm dickes Abflussrohr genommen und dieses unten versiegelt. als Zufluss habe ich die Ansaugrohre (2) aus dem Becken genommen und dazu noch eine Oberflächenabsaugung. Alle 3 Zugänge laufen von oben nach unten im Rohr durch eine Vielzahl von Filtermedien. Schlussendlich läuft das Wasser dann über 2 Ausgänge zu 2 JBL Außenfilter, in denen sich die feineren Filtermedien befinden.
Die Fotos zeigen den Vorfilter und die beiden JBL.


LG Nico
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Vorfilter_neu.jpg (33,7 KB, 82x aufgerufen)
Dateityp: jpg JBL250.jpg (15,5 KB, 76x aufgerufen)
Dateityp: jpg JBL500.jpg (12,7 KB, 68x aufgerufen)
Seinic ist offline  
Sponsor Mitteilung 26.02.2010   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 26.02.2010, 01:37   #2
wodkabull88
 
Registriert seit: 22.02.2010
Beiträge: 110
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

kannst du die letzen 2 bilder neu machen ist wirklich sehr schlecht zu erkennen danke bin nämlich auch daran mir ein vorfilter zu bauen
wodkabull88 ist offline  
Alt 26.02.2010, 03:02   #3
xXBacardiXx
 
Registriert seit: 17.10.2009
Ort: Flensburg
Beiträge: 703
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Moin, mal im Ernst....meinste nicht, dass ist ein wenig übertrieben ? Ich meine, du hast "nur" ein 325L Becken und machst da einen riesen Aufwand wegen der Filterung....ein großer Außenfilter und fertig ....so seh ich das....

Deine Vorfilterkrams und die beiden Außenfilter mögen ja ihren Zweck erfüllen....aber besonders ansehnlich ist das Stück Rohr nun wirklich nicht.

Vorfilter macht ja auch Sinn, was Reinigungsintervalle des Hauptfilters angeht...aber bei diesem Becken total übertrieben !....ist meine Meinung.

Mal ganz abgesehen davon hast du da aber ein sehr schönes Becken. Toll bepflanzt und eingerichtet. Der Besatz ist mir zwar zu viel des Guten (habe selbst Skalare, Fadenfische, neons zusammen) aber ansonsten schön.

mfg Bennet
xXBacardiXx ist offline  
Alt 26.02.2010, 09:14   #4
Seinic
 
Registriert seit: 25.02.2010
Ort: Paderborn
Beiträge: 10
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Moinsen!

@Bennet: Prinzipiell gebe ich dir natürlich recht. Es mag vielleicht übertrieben sein, aber es sollte eigentlich nur mal ein Test sein, ob alles so funktioniert wie ich mir das vorgestellt hatte. Desweiteren hab ich bislang die Erfahrung gemacht, dass nicht nur der Reinigungsintevall der Außenfilter verlängert wird (meine hatten übrigens die letzte Reinigung vor ca 1 Jahr), sondern auch die Teilwasserwechselintervalle extrem verlängert werden (letzter Teilwasserwechsel vor 5 Monaten). Und die Wasserwerte sind allerliebst und stabil.
Vielleicht hatte ich bislang Glück, aber das sind meine persönlichen Erfahrungen.

@Wodkabull88: Ja, ich werde nochmal neue Fotos machen, kein Thema.


LG Nico
Seinic ist offline  
Alt 26.02.2010, 11:15   #5
magdeburger
 
Registriert seit: 03.02.2009
Ort: Magdeburg
Beiträge: 8.177
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hallo
Viel hilft nicht immer viel. Das mal so am Rande. Was mich allerdings interessiert ist, welche Wasserwerte sind Stabil. Woran machst du das fest. Ich hatte bei meinem Altwasserbecken anfangs keine stabilen Werte. Nichts dramatisches, aber auf keinen Fall stabil. Da geht die GH runter, manche Pflanzen gingen ein, und der Leitwert geht hoch. Nur weil kein Nitrit, nitrat nachweisbar ist, heißt es nicht das du stabile Werte hast.
Die Idee eines Vorfilters an sich finde ich allerdings nicht schlecht. Der eigentliche Filter braucht dann nicht mehr mechanisch, sondern nur biologisch wirken. Die Standzeit erhöht sich und das AQ läuft so stabiler.
magdeburger ist offline  
Alt 26.02.2010, 11:27   #6
Seinic
 
Registriert seit: 25.02.2010
Ort: Paderborn
Beiträge: 10
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Tom.

Ich teste jede Woche das Wasser, weil ich schließlich auch nicht will, dass mir das Wasser kippt, oder sonstwas passiert. Getestet wird mit Hilfe eines Testkoffers (sera).
Stabil ist der pH, GH, KH, Nitrit-/Nitratwert. Und wie man auf den Bildern sieht (hoffe ich), geht es sowohl Pflanzen, als auch Tieren bestens. Ich kann also nichts negatives sagen.


P.S.: Dein Becken sieht übrigens super aus! ;-)

LG Nico
Seinic ist offline  
Alt 26.02.2010, 19:36   #7
magdeburger
 
Registriert seit: 03.02.2009
Ort: Magdeburg
Beiträge: 8.177
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Ist Ok, ich habe nicht gesagt das es nicht funzt. Die Leitwertfetischisten sehen das anders, da nach ihrer Meinung dieser ausschlaggebend ist. Ich muß mir mal die Zeit nehmen und das ein oder andere AQ noch einstellen, auch die Altwasserwanne.

Das Kompliment kann ich zurückgeben. Schickes Becken.
magdeburger ist offline  
Alt 28.02.2010, 20:15   #8
Seinic
 
Registriert seit: 25.02.2010
Ort: Paderborn
Beiträge: 10
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Update

Moinsen!

Hier ein neues Bild des Beckens mit meiner neuen Abdeckung Marke Eigenbau.
Und auf Wunsch auch bessere Bilder von den JBLs.

LG Nico
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg becken neu2.jpg (66,3 KB, 37x aufgerufen)
Dateityp: jpg 250.jpg (22,4 KB, 37x aufgerufen)
Dateityp: jpg 500.jpg (24,5 KB, 35x aufgerufen)
Seinic ist offline  
Alt 01.03.2010, 16:12   #9
DIDI1403
 
Registriert seit: 16.11.2009
Ort: Völklingen Saarland
Beiträge: 191
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

ist ganz ok - ein einzelner aber etwas größerer Filter braucht natürlich weniger Strom.
Auch wenn du jetzt etwas mehr Filtervolumen hast, würde ich die WW-Intervalle etwas verkürzen.
DIDI1403 ist offline  
Alt 01.03.2010, 18:40   #10
Seinic
 
Registriert seit: 25.02.2010
Ort: Paderborn
Beiträge: 10
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Didi.

Also wenn ich den Herstellerangaben trauen kann, verbrauchen beide zusammen 14 Watt. Ein einzelner mit gleichem Filtervolumen verbraucht um die 22 Watt. Also von daher nimmt sich das nicht viel. Aber es ist dennnoch eine Überlegung wert.


LG Nico
Seinic ist offline  
Sponsor Mitteilung 01.03.2010   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Stichworte
vorfilter jbl außenfilter

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Filtermaterial für Vorfilter Marco Dethof Archiv 2004 3 22.05.2004 16:54
Vorfilter wicked Archiv 2003 2 22.10.2003 12:08
Vorfilter middlehead Archiv 2002 1 04.11.2002 00:49
Vorfilter - wie geht das? yvonne Archiv 2002 4 13.01.2002 16:51
Schaumstoff als Vorfilter slowdive Archiv 2001 6 15.12.2001 17:55


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:49 Uhr.