zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 12.03.2010, 16:57   #1
jupi25
Standard Alter Filter von "vitatech" wegwerfen, nur weil Saugnäpfe verbraucht?!

Hallo,

hab ein etwas merkwürdiges Problem.
Ich hab von meinem früheren 54er Becken einen sog. "Vitatech 300" Innenfilter übrig, Serie "03081", wenns was hilft.
Das Ding sollte nun so 5 Jahre alt sein.
Er war ne Weile nicht in Betrieb, scheint aber noch zu funktionieren.
Ich hatte das Ding damals gekauft und glaub auch, dass ich zufrieden war.
Nur sind die Saugnäpfe irgendwann hinüber gewesen.
Als ich neue kaufen wollte, gingen die nicht vom Filter ab.
Die sind bombenfest, man müsste das ganze hintere Teil austauschen, aber das kann doch nicht sein!
Das war damals auch mein Problem.
Also es handelt sich hier nicht um diese Saugnäpfe, die man drehen muss und dann abziehen kann, sondern um welche, die man (scheinbar) garnicht abgekommt von dem Filter.
Das Teil hing dann damals nur noch träge im Wasser, weil die Saugnäpfe nicht mehr gehalten haben.
Nun möchte ich von euch wissen, ob jmd diesen eher älteren Innenfilter vllt noch kennt und weiß, wie man da die Saugnäpfe abbekam und wo man auch neue bekommt heute noch.
Mag das Teil ungern entsorgen, nur wegen den Saugnäpfen.
Aber so kann ich es auch nicht mehr gebrauchen...
Viele Grüße
Jupi
jupi25 ist offline  
Sponsor Mitteilung 12.03.2010   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 12.03.2010, 17:45   #2
Tigerbit
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Der VitaTech 300 ist baugleich mit dem Eheim 2008.
Die Saugnäpfe müssten eigentlich zum austauschen sein! Schau einfach nochmal und Ersatzteile gibts sicher bei e*ay.
 
Alt 12.03.2010, 21:53   #3
jupi25
Standard

Hallo,

ich weiß, dass das eigentlich so sein müsste und hab ihn auch heute aus unserem Ramschschrank (schreibt man Ramsch so????) gefischt und nochmal ausprobiert diese Saugnäpfe abzubekommen.
Ich weiß das klingt bescheuert, aber ich weiß, wie man die Teile normalerweise abmacht und es tut sich nix.
Die sind wie festgeklebt.
Deshalb wollt ich ja wissen, ob jmd. diesen Filter kennt und mir sagen kann wie zum Teufel das funktioniert?
Auch auf die Gefahr hin, dass ich dann blöd dastehe.
Denn dass die eigentlich zum Austauschen sein müssten, das denk ich mir ja auch...
Viele Grüße
Jupi
jupi25 ist offline  
Alt 13.03.2010, 13:14   #4
ralf21k
 
Registriert seit: 21.02.2010
Ort: duisburg
Beiträge: 14
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hallo jupi25
habe zwei idee ob sie funkionieren weiß ich aber nicht.
leg das filter gehäuse in kochendes wasser dann könten die sugnäpfe vieleicht wieder weich werden und anschießend abziehen ( zange benutzen )
oder versuche die saugnäpf mit einem tepich messer ab zu schneiden (den saugnapf der länge nach einscheiden)
Aber auf die finger aufpassen !
ralf21k ist offline  
Sponsor Mitteilung 13.03.2010   #4 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie lange muss der neue Filter "einlaufen"? jupi25 Archiv 2010 11 01.03.2010 21:26
Sind Aulonocara "red orchidee" und "firefish" der selbe Fisch? mam71 Archiv 2010 5 02.02.2010 21:34
Alter Wels "weisse Kugel" bzw. Pilz in den Kiemen Florian D. Archiv 2009 0 06.01.2009 15:59
"Rote Wuermer" im Filter -- Lebendfutter? Tengu Archiv 2003 2 21.05.2003 14:40
Meist ist "mit Filter" sowieso nur Alibi! Thomas P. Archiv 2002 13 27.07.2002 22:29


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:02 Uhr.