zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 21.03.2010, 15:32   #1
jupi25
Standard Nitrat bei 0 mg im eingefahrenen Becken?

Hallo,

ich hab mir vor paar Tagen einen Nitrattest von sera gekauft.
Nachdem ich etwas überfordert war mit den 3 Testflüssigkeiten und dem Pulver, hab ichs dennoch hinbekommen das Nitrat zu testen (bin die Tests von tetra gewohnt, die haben nur 2 Fläschen und gut is).
Es ist laut Testfarbe (gelb) bei 0 mg.
Mein AQ läut seit letztem Jahr September.
Würd ich also als eingefahren bezeichnen.
Kann das überhaupt sein?
Mach ich vllt zuoft Wasserwechsel (jede Woche ungefähr).
Hab im Moment nicht mehr viel Fisch drin (2 Platys, 3 corys), sollte ich WW seltener machen?
Denn so bisschen Nitrat braucht man doch im normalen Bioorganismus auch, oder je weniger, desto besser?
Viele Grüße
Jupi
jupi25 ist offline  
Sponsor Mitteilung 21.03.2010   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 21.03.2010, 15:35   #2
LaaLiiLuu x3
 
Registriert seit: 09.08.2009
Ort: 64354 Reinheim
Beiträge: 1.403
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Nein, Wasserwechsel machst du sicher nicht zu oft.
Das ist schon richtig so, es kommt nur darauf an wie viel du machst.
Bei dem Besatz reichen 20 - 30 % auf jeden Fall.

Ein bisschen Nitrat ist immer normal,
solltest evt nochmal nachmessen?!

Vielleicht wechselst du auch einfach nur zu viel Wasser.
LaaLiiLuu x3 ist offline  
Alt 21.03.2010, 15:43   #3
retep
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo jupi,

0 nitrat hab ich noch nie gehört. bitte nochmals messen das kann nicht. nitrat kommt schon mit aus dem wasserhahn es sei denn du hast gletscherwasser oder regenwasser und selbst dann mit besatz halte ich das für unmöglich.

gruß

retep
 
Alt 21.03.2010, 15:48   #4
Mona6464
 
Registriert seit: 03.08.2009
Ort: Raum Nienburg/Weser
Beiträge: 597
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,
ist ganz normal das der Wert so niedrig ist denn Nitrat wird ja auch von deinen Pflanzen verbraucht. Solange deine Pflanzen trotzdem gut wachsen brauchst du dir da eigentlich keine Gedanken zu machen, ansonsten kannst du auch Nitrat nachdüngen.

LG Mona
Mona6464 ist offline  
Alt 21.03.2010, 15:54   #5
retep
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo mona,
jo nitrat nachdüngen. Am besten muttis NPK-dünger für balkongrünpflanzen, einen ordentlichen schuss ins becken kippen. stimmt dann hat jupi nitrat satt und warscheinlich ein neues problem. algen. und übrigens soweit ich lese spricht jupi von einem 0 wert und der ist keinesfalls normal. dein bezug nitrat und guter pflanzenwuchs hinkt ebenfalls!
Super beitrag von dir!

gruß

retep

Geändert von retep (21.03.2010 um 16:03 Uhr)
 
Alt 21.03.2010, 16:11   #6
Mona6464
 
Registriert seit: 03.08.2009
Ort: Raum Nienburg/Weser
Beiträge: 597
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

@retep

Wer sagt was von Blumendünger?
Wenn der Nitratwert zu niedrig ist und vor allem das Verhältnis zu Phosphat nicht stimmt muß man Nitrat nachdüngen, dafür gibt es extra Nitratdünger für Aquarien.
Pflanzen brauchen auch Nitrat zum wachsen!
Wenn du keine Ahnung hast laß es doch bitte hier unqualifizierte Beiträge zu verfassen!

LG Mona
Mona6464 ist offline  
Alt 21.03.2010, 16:19   #7
retep
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@mano: so versteht das auch jupi. danke.


"Wenn der Nitratwert zu niedrig ist und vor allem das Verhältnis zu Phosphat nicht stimmt muß man Nitrat nachdüngen, dafür gibt es extra Nitratdünger für Aquarien.
Pflanzen brauchen auch Nitrat zum wachsen!"

Da stimmt so auch nicht ganz aber das ist ein anderes thema. (dann doch nPk dünger?. lach)

den qualifiziertesten betrag in diesem thread hast du dir geleistest, jetzt zu sagen andere sind dumm ist eben dein sound. es gibt halt leuts die vetragen keine kritik. aber was solls, es ist alles gesagt.

MfG

retep

Geändert von retep (21.03.2010 um 16:36 Uhr)
 
Alt 21.03.2010, 16:38   #8
Mona6464
 
Registriert seit: 03.08.2009
Ort: Raum Nienburg/Weser
Beiträge: 597
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Wenn das Verhältnis zu Phosphat nicht stimmt ist der Phosphatwert für gewöhnlich zu hoch und der Nitratwert zu niedrig, das heißt man muß durch einen entsprechend großen Wasserwechsel den Phosphatwert senken und Nitrat nachdüngen. Um das zu verstehen sollte man allerdings schonmal das Wort Redfieldverhältnis gehört haben.
Besonders in Naturaquarien ist es oft nötig einzelne Nährstoffe nachzudüngen, unter anderem auch Nitrat.

Damit du nicht dumm stirbst hab ich dir mal was zu lesen angehängt.
Verwendung des Redfield-Verhältnisses für die Beseitigung von Grün- und Blaualgen - Andreas M Gross

LG Mona
Mona6464 ist offline  
Alt 21.03.2010, 16:53   #9
DarkPanther
Mod a.D. auf Zeit
 
Registriert seit: 15.02.2009
Ort: 38***
Beiträge: 7.165
Abgegebene Danke: 7
Erhielt: 52 Danke in 17 Beiträgen
Standard

Hallo.

Leute kommt mal wieder runter und lasst die gegenseitigen Anfeindungen. Entweder hier wird vernünftig und sachlich miteinander umgegangen oder ich mach hier dicht, damit sich die gemüter mal wieder abkühlen können!
DarkPanther ist offline  
Alt 21.03.2010, 18:00   #10
jupi25
Standard

Hallo,

also ich danke erstmal allen für die Antworten.
Ich hab nur eine Frage gestellt und keinesfalls die Absicht gehabt, dass sich hier die Leute anfeinden.
Also beruhigt euch bitte wieder.
Ich verstehe das was Mona gesagt hat schon richtig.
Dass Nitrat bei 0mg liegt, glaub ich ja auch nicht, deshalb wollt ich ja sicherheitshalber nochmal nachfragen.
Algen hab ich keine, viel Nitrat wirds also nicht sein.
Ich wechsle immer recht viel Wasser, bis 50 Prozent, das stimmt.
Vllt sollte ich mal auf 30 % runterfahren.
Dann werd ich jetzt neu messen.
Ich hatte etwas Probleme (wie oben bereits erwähnt) mit dem sera Tröpfchentest, find den nicht so clever.
Was ein gestrichener Löffel auf diesem roten Plastikstäbchen sein soll, erscheint mir fraglich.
Und alles aufgelöst hat sich auch nicht.
Ich versuchs nochmal, schüttel kräftiger und dann berichte ich euch, was dabei rauskam.
Dass Nitrat auch schon im Trinkwasser vorhanden ist, stand im Test auch und war mir also auch schon bekannt.
Deshalb ja meine Irritation.
Vielen Dank für die Antworten.
Ich meld mich dann wieder, falls es nochmal 0 mg ist.
Viele Grüße
Jupi
jupi25 ist offline  
Sponsor Mitteilung 21.03.2010   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nitrit im eingefahrenen Becken Sven D Archiv 2004 1 21.05.2004 16:27
Plötzlich Nitrat im Becken! Tati21 Archiv 2004 3 24.03.2004 11:34
Bodengrund tauschen im eingefahrenen Becken?! MacBernd Archiv 2003 5 14.10.2003 08:09
Fischbrut in nicht eingefahrenen Becken !! sirtwist672 Archiv 2003 1 29.06.2003 18:14
Nitrat im eingefahrenen AQ höher als im Neuen Thomas11 Archiv 2001 6 28.06.2001 09:13


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:19 Uhr.