zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 07.04.2010, 21:17   #1
Fischchen
 
Registriert seit: 21.02.2010
Beiträge: 28
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Wasserwerte und andere Anfängerprobleme

Hallo zusammen,

nach acht Wochen Einlaufzeit habe ich via Tröpfchentest die Wasserwerte getestet:

PH-Wert: 7,5-8,0
NO2: <0,3 mg/l
GH: 6
KH: 4
CO2: 2-1,3 (bin mir nicht 100 % sicher w PH-Wert).

Laut Beipackzettel sind die Werte soweit im Rahmen, allerdings hält sich der CO2 Wert in Grenzen... Ist es hier evtl schon ein Vorteil, wenn ich das Rohr von dem Aussenfilter ein wenig höher anbringe, sodass es mehr "plätschert"? Nicht lachen! ;-)

Habe anfangs neben Wasseraufbereiter auch Bakterienstarter ins Wasser gegeben.

Ein paar Tage nach dem Einrichten hat sich auf der Mangrovenwurzel eine weisse, schleimige und "faserige" Schicht gebildet, die sich auf die Steine und die kleinere Wurzel, sowie auch auf einigen Pflanzen ausgebreitet hat. Habe am Samstag Steine und Wurzeln ausgekocht und seit Sonntag abend ist nun das Wasser gelblichgrün und die weisse Schicht ist wieder da.
Was kann ich denn hier machen?

Liebe Grüße,

Julia
Fischchen ist offline  
Sponsor Mitteilung 07.04.2010   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 07.04.2010, 21:24   #2
magdeburger
 
Registriert seit: 03.02.2009
Ort: Magdeburg
Beiträge: 8.177
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hallo
Der Belag sind wahrscheinlich Bakis, den holen sich die Fische wenn dann welche drin sind. Auch Schnecken gehen da ran. Also keine Panik.
Das "Plätschern des Filters" treibt dir das CO² noch weiter aus. Also ist das eher unvorteilhaft. Was sollen für Fische rein? Dann kann man zu den Werten auch was sagen.
magdeburger ist offline  
Alt 07.04.2010, 21:38   #3
Fischchen
 
Registriert seit: 21.02.2010
Beiträge: 28
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Danke für die schnelle Antwort.
Zum Besatz:

-1 Paar Schmetterlingsbuntbarsche
-1Paar Skalare
-Einen Salmlerschwarm
-2 gebänderte Zwergschilderwelse
- und evtl 1 blaue Fächergarnele.

Ist aber kein absolut fest geplanter Besatz, aber in die Richtung geht es auf jeden Fall.
Allein schon wegen den Buntbarschen muss ich gucken, dass ich den PH-Wert noch senke... Was gibt es da für Möglichkeiten?

Was soll ich denn mit dem grünen Wasser machen? Denke mal, dass die Wurzel nach dem Auskochen noch Stoffe abgegeben hat... Gibt es da auch was für?

LG
Julia
Fischchen ist offline  
Alt 07.04.2010, 21:42   #4
stella
 
Registriert seit: 04.04.2010
Beiträge: 45
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Julia,

wie groß ist denn Dein Becken? Bei Skalaren sollte das Becken mind. 100 cm (ca. 200l) haben.

Liebe Grüße
Andrea
stella ist offline  
Alt 07.04.2010, 21:49   #5
Fischchen
 
Registriert seit: 21.02.2010
Beiträge: 28
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

mein Becken umfasst 250 Liter (Maße 100x50x50).
Habe hier extra mehr auf Höhe, als auf Länge geachtet, wegen den Skalaren. Werde mir evtl. auch erstmal 3-4 kleine Skalare kaufen und nach Päärchenbildung wieder 2 abgeben... Der Zoofachhandel nimmt die zum Glück wieder zurück, sonst würde ich das nicht machen. Ich denke nur, dass es für die Salmler vielleicht besser ist, da die Wahrscheinlichkeit geringer ist, dass sie als Futter herhalten müssen. Hab mir sagen lassen, dass Skalare blaue Neons oder andere kleine Salmler nicht fressen, wenn sie mit denen groß werden.

LG
Julia
Fischchen ist offline  
Alt 07.04.2010, 21:59   #6
magdeburger
 
Registriert seit: 03.02.2009
Ort: Magdeburg
Beiträge: 8.177
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Also es gibt dagegen sicher auch ein Mittelchen. Aber ich würde die Finger davon lassen. IN ein AQ gehört neben der Einrichtung nur Wasser. Kein Aufbereiter oder sonstiger Mist. Den ph kannst du über CO² Düngung oder Torffilterung etwas drücken.
Die Färbung kann eine Aktivkohlefilterung bessern. Aber eigentlich ist sie normal. der ein oder andere Wasserwechsel steht ja sowieso noch an.
Noch ein Tipp zu den Fischen. Scalare sind als Jungfische in einer Gruppe besser aufgehoben. Ein Paar wirst du auch nur schwer zu kaufen bekommen da die UNterschiede minimal sind und somit die Aussage ob Männlein oder Weiblein fast unmöglich. Bitte nicht alle Fische auf einmal einsetzen. Immer Etappenweise mit 4-5 Tagen Pause. Dabei die Wasserwerte beobachten.
magdeburger ist offline  
Alt 07.04.2010, 22:05   #7
stella
 
Registriert seit: 04.04.2010
Beiträge: 45
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

was Du bedenken musst Skalare sind Raubfische. Ein Bekannter von mir hat ein 500l Becken. Er hatte 1 Skalarpaar drin, die haben alle kleinen Fische (Salmler, Guppys etc.) gejagt,angeknabbert und gefressen. Er musste das Skalarpaar dann abgeben.

Die Fische wurden auch miteinander groß. Mir wäre das zu gefährlich.

Liebe Grüße
Stella
stella ist offline  
Alt 07.04.2010, 22:10   #8
magdeburger
 
Registriert seit: 03.02.2009
Ort: Magdeburg
Beiträge: 8.177
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Es gibt hier im Forum Leute bei denen klappt das. Aber da sind die AQ's auch größer.
Wenn ein ausgewachsener Scalar mal mitbekommen hat das man die bunten kleinen Dinger fressen kann dann sind sie schnell weg. Das dauert aber einige Zeit, eh die Scalare so groß sind. Es gibt aber auch größere Salmler. Es müssen ja nicht immer Neons sein.
magdeburger ist offline  
Alt 08.04.2010, 06:05   #9
rabuf
 
Registriert seit: 02.12.2008
Beiträge: 1.678
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

An Toms Vorschlag mit größeren Salmlern möchte ich mich gerade mit ein paar Arten anschließen:
http://fishbase.org/Summary/speciesSummary.php?ID=10664&genusname=Moenkhausia& speciesname=pittieri〈=German
http://fishbase.org/Summary/speciesSummary.php?ID=10651&genusname=Hyphessobryc on&speciesname=erythrostigma〈=German
http://fishbase.org/Summary/speciesSummary.php?ID=10683&genusname=Nematobrycon &speciesname=palmeri〈=German
http://fishbase.org/Summary/speciesSummary.php?ID=60560&genusname=Hyphessobryc on&speciesname=columbianus〈=German
usw. Es gibt genug Arten, die von der Größe gut in ein 1m Becken passen.
rabuf ist offline  
Sponsor Mitteilung 08.04.2010   #9 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Anfängerprobleme reichlich :-( KleinerFux Archiv 2004 2 05.01.2004 19:55
Durch Entkalkungsanlage deutlich andere Wasserwerte hoppe Archiv 2003 5 11.09.2003 18:32
Anfängerprobleme!!! sebastian. Archiv 2003 6 18.01.2003 21:47
Welche Filter für mein Becken?Wasserwerte und andere Sorgen. johho Archiv 2003 116 16.01.2003 20:39
Boliv. SBB & andere Dudy Archiv 2001 1 26.08.2001 21:24


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:53 Uhr.