zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 05.05.2010, 23:35   #1
Konoka
 
Registriert seit: 05.05.2010
Ort: Dortmund
Beiträge: 9
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Schneckenbuntbarsche und andere Fische

Hallo zusammen,

ich bin zur Zeit dabei mein neues Becken zu planen, ist ein 180l Becken.
Wollte da ganz gerne Schneckenbuba reinsetzen, weiss nur nicht wieviele sollte man in so ein Becken setzen?? Ich meine klar ist, Untergrund muss Sand sein und natürlich genügen schneckenhäuser zur verfügung stellen, und Pflanzen sollten natürlich nicht so viele drin sein. Hatte vor, eine Erhöhung mit Abgrenzung einzusetzten wo ich dann Pflanzen einsetzen wollte, damit die Buba´s den grössten Raum für sich haben ich aber trotzdem etwas grün habe.
Ich denke Steine wären dann in dem Bereich für die Buba´s ganz gut oder?
Dann habe ich da noch eine Frage, da ich jetzt gelesen habe, das die Buba´s auch bis auf den Boden graben sollen ( stimmt das???) ist da dann eine Bodenheizung sinnvoll oder eher weniger??


Von meinen Wasserwerten würde alles super passen, habe mein gemeinschaftsbecken getestet und auch das Frische Leitungswasser, passt in beiden Fällen, natürlich muss es ja erst mal ein paar wochen so durchlaufen.

Dann bin ich am überlegen, ob ich zu den Buba´s da diese ja bodenschwimmer, Guppy´s zusetzten kann, nur darüber habe ich noch keinerlei Info´s gefunden, wäre echt nett wenn mir da einer weiterhelfen könnte.

Danke euch im voraus

LG

Geändert von Konoka (06.05.2010 um 00:09 Uhr) Grund: Frage vergessen
Konoka ist offline  
Sponsor Mitteilung 05.05.2010   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 06.05.2010, 13:45   #2
yogibaerlein
 
Registriert seit: 19.04.2010
Ort: Köln
Beiträge: 202
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,
ich habe ein paar Tage mal Schneckenbuntbarsche in einem 180er Becken "zwischengeparkt". Die sind wirklich sehr territorial. Meiner Meinung nach sollten da Fische rein, die schnell ausweichen können, meine Guppymänner waren viel zu langsam und viel zu sehr mit sich selbst beschäftigt, die wurden von den kleinen Barschen mit ihren Riesenmäulern schon etwas zerbissen. Was andere Fische betrifft, keine Ahnung, aber sei dir bewusst, dass die kleinen Biester nicht besonders nett zu andern Fischen sind.
LG, Yogi
yogibaerlein ist offline  
Alt 06.05.2010, 13:51   #3
Konoka
 
Registriert seit: 05.05.2010
Ort: Dortmund
Beiträge: 9
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Yogi,

danke für die Info, das ist mir auf jeden Fall bewusst, dass die sehr territorial sind, deswegen dachte ich auch wenn dann an Oberflächenschwimmer, weil die Buba´s ja am Boden leben, aber gut zu wissen das es bei dir nicht geklappt hat mit den Guppys, dann werde ich mir mal weiter gedanken machen.

LG Mone
Konoka ist offline  
Alt 07.05.2010, 00:28   #4
Konoka
 
Registriert seit: 05.05.2010
Ort: Dortmund
Beiträge: 9
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ich habe mich nochmal erkundigt und habe sehr viel nachgeforscht, ich denke mal am besten wäre es dann ein reines Barschbecken zu machen oder? Kenne mich mit Barschen noch nicht so gut aus.
habe nun noch ein paar ander in meine Wahl bezogen, würde nur gerne eure Meinung dazu wissen, also habe folgende Fische dabei:

2-4 Kaiserbuntbarsche
2-4 Blaupunktbarsche
oder
2-4Spitzkopfmaulbrüter ( wobei ich mir nicht sicher bin ob es Barsche sind )
würden zu den Schneckenbuba´s passen?
Also von den Wasserwerten auf jeden Fall, sind alle ungefähr in den gleichen Werten, bzw. überkreuzen sich in diesen Werten, also ein mittelbereich ist auf jeden Fall da.

Danke euch

LG Mone
Konoka ist offline  
Alt 07.05.2010, 17:49   #5
Rico12
Standard

Hallo,
die akresivtät hängt auch mit der Art zusammen.
Ich halte problemlos 1 Paar Julidochromis dickfeldi mit einem Harem neolamprologus ocellatus zusammen. Das klappt wirklich gut.
Kannst du vielleicht deine Wasserwerte noch reinstellen?
Also ich würde das Aquarium nicht so besetzen und das hat folgende Gründe :
1) Da die Fisch aus verschieden Regionen stammen ( Kaisebuntbasrch aus dem Malawi/Njassasee, in Balupunktbarsch richtung kolumbien)
2) Zu viele auf dem Boden "zuhause" sind ( Es wären dann 4 revierbildene arten)
3) da für den Kaiserbuntbarsch das Becken zu klein ist.
Mein Vorschlag:
Kongosalmler
Julidochromis ( Kannst dir aussuchen welche Art)
neolamprologus ( Multifaciatus/ocellatus/similiss)
________________________________________________
Viele Grüße aus dem Rheinland
Rico
Quelle: zierfischverzeichnis
Rico12 ist offline  
Alt 07.05.2010, 18:54   #6
Konoka
 
Registriert seit: 05.05.2010
Ort: Dortmund
Beiträge: 9
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Rico12,
danke für deine Antwort, dann hätte ich ja fast nen grossen Fehler gemacht! Danke das du mich davor bewahrt hast
Ich werde mir auf jeden Fall mal deine Vorschläge anschauen und auch weiter forschen, danke dafür!
Die Wasserwerte werde ich heute Nacht reinstellen, sobald ich Feierabend habe, habe ich ganz vergessen die nachzusetzten^^

LG Mone
Konoka ist offline  
Alt 08.05.2010, 02:42   #7
Konoka
 
Registriert seit: 05.05.2010
Ort: Dortmund
Beiträge: 9
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hier nun meine Wasserwerte:
80l Aquarium ( läuft ca. 1 Jahr)
pH 8,0
KH 3,36° dH
den rest weiss ich leider nicht genau wie ich ihn messe, ist auch nicht in meinem Koffer dabei, denke aber das sind die wichtigsten

Leitungswasser:
pH 8,0
KH 7,28 ° dh
hatte mir schon gedacht das es einen unterschied geben wird aber so extrem???

Habe beides gemessen, da das 180 l Becken ja noch nicht läuft, damit man mal 2 werte hat.

LG Mone
Konoka ist offline  
Alt 08.05.2010, 08:51   #8
spikey
 
Registriert seit: 13.01.2010
Ort: München
Beiträge: 34
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Also ich habe 2 Pärchen Schnebubas (multifasciatus) auf 250L, oder besser sagen wir mal auf 120x50, für Schnebubas ist ja eher die Fläche ausschlaggebend.

Territorial sind die auf jeden Fall und selbst meine recht großen Julidochromis regani trauen sich nicht mehr in die Nähe der kleinen

An eines solltest Du noch denken, mir sagt jeder dass sich die Schnebubas recht gut vermehren und auch meist recht viele durchkommen - das steht zwar bei mir noch aus, die Warnung war aber der Grund mit wenigen anzufangen.
spikey ist offline  
Alt 10.05.2010, 20:51   #9
Konoka
 
Registriert seit: 05.05.2010
Ort: Dortmund
Beiträge: 9
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

ja klar daran denke ich auf jeden Fall, ich danke euch auf jeden Fall für die Infos ich denke mal damit kann ich jetzt was anfangen und mich entgütlig entscheiden.

Eure Mone
Konoka ist offline  
Sponsor Mitteilung 10.05.2010   #9 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Stichworte
guppys, schneckenbuntbarsche

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fressen Antennenwelse andere Fische? Kitten Archiv 2008 6 03.10.2008 11:29
diskus und andere fische Jonny Archiv 2008 4 03.09.2008 14:32
tod durch andere fische? amazona Archiv 2003 1 02.08.2003 17:18
Schmerle frisst andere Fische Daniel F Archiv 2003 15 04.07.2003 09:20
Skalare und andere Fische? Joe H. Archiv 2001 1 28.12.2001 14:50


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:32 Uhr.