zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 09.05.2010, 14:15   #1
danny0612
 
Registriert seit: 09.05.2010
Beiträge: 2
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Langsames massen Sterben

Hi Leute hab da ein Problem mit meinem Aquarium.
Mir sind jetzt nach und nach meine Guppys weggestorben. Der letzte liegt jetzt auch am Grund japst vor sich hin. Schuppen stehen ab. dicker Bauch. glupschaugen kann ich jetzt nicht so bestätigen. Vorhin hab ich geshen das einer der Skalare komische dicke ausbuchtungen am Bauch hat. Bissle rund und bissle eckig. Mein letzter Platty ist recht dür und hat irgendwie wie sone einzelen kleine orange Pocke am Schwanz aber auch nur die eine und das seit knapp ner woche. Denke auch nicht das denn armen noch zu helfen ist wie kann ich meine kleinen erlösen.
mfg danny
danny0612 ist offline  
Sponsor Mitteilung 09.05.2010   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 09.05.2010, 14:37   #2
L129
 
Registriert seit: 12.01.2010
Ort: Peine
Beiträge: 1.915
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 3 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hey,
für eine Gescheite diagnose wären die Wasserwerte, Beckengröße (Liter; B-H-L) und die Technik wichtig!!!
L129 ist offline  
Alt 09.05.2010, 14:50   #3
CJS
 
Registriert seit: 04.07.2009
Beiträge: 520
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von danny0612 Beitrag anzeigen
wie kann ich meine kleinen erlösen.
mfg danny
Hallo, das schnellste ist ein Genickschnitt....aber das kann wohl nicht jeder.
Eine gute Lösung ist eiskaltes Salzwasser...Salz deshalb, weil es den Gefrierpunkt des Wassers senkt...man kann also mit kälterem Wasser in flüssigem Zustand arbeiten als mit Süßwasser.

Wenn man keine Erfahrung hat, empfehle ich persönlich immer noch kochendes Wasser...es muß halt wirklich kochen, nicht nur heiß sein....

Gruß Christian
CJS ist offline  
Alt 09.05.2010, 15:44   #4
Tetraodon08
Standard

Hallo,

Zitat:
Zitat von CJS Beitrag anzeigen
Hallo, das schnellste ist ein Genickschnitt....aber das kann wohl nicht jeder.
Eine gute Lösung ist eiskaltes Salzwasser...Salz deshalb, weil es den Gefrierpunkt des Wassers senkt...man kann also mit kälterem Wasser in flüssigem Zustand arbeiten als mit Süßwasser.

Wenn man keine Erfahrung hat, empfehle ich persönlich immer noch kochendes Wasser...es muß halt wirklich kochen, nicht nur heiß sein....

Gruß Christian
nur für kleine Arten bedingt geeignet.
Ansonsten siehe einmal hier oder hier.
Ansonsten kann es vieles sein. Etwas bakterielles oder tumoröses. Ohne Fotos und ohne Vorgeschichte, wann trat es auf?, neue Fische gekauft oder neue Deko? usw, ist es sehr schwierig etwas dazu zu sagen.
Hast du denn schon irgend etwas gemacht?
Tetraodon08 ist offline  
Alt 09.05.2010, 16:07   #5
Prydwynn
 
Registriert seit: 05.05.2008
Ort: Wilhelmsthal
Beiträge: 8.363
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 7 Danke in 5 Beiträgen
Standard

hallo

ich hab auch noch nen link. für konkrete antworten was los ist: http://www.zierfischforum.info/krank...en-sollte.html
dazu wäre vielleicht noch eine zeitliche abfolge sehr gut, wann ist was gestorben mit welchen symptomen und was wurde gemacht.

so wird das das reinste ratespiel für uns und dir mit sicherheit nicht geholfen

gruß
pry
Prydwynn ist offline  
Alt 09.05.2010, 16:25   #6
CJS
 
Registriert seit: 04.07.2009
Beiträge: 520
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Tetraodon08 Beitrag anzeigen
Hallo,



nur für kleine Arten bedingt geeignet.
wer sagt das ? wo steht das ? hast schonmal ausprobiert ?

das is die erlaubte Methode beispielsweise bei Krebsen...und die sind durchaus größer als die Fischchen hier....

Geändert von CJS (09.05.2010 um 16:27 Uhr)
CJS ist offline  
Alt 09.05.2010, 16:59   #7
Jasminchen
 
Registriert seit: 30.12.2009
Ort: Schleswig-Holstein, Kreis Herzogtum Lauenburg
Beiträge: 67
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi also mit der Krankheit kann ich dir auch nicht helfen, aber wenn gar nichts mehr geht und die Sie schmerzlos töten möchtest, dann mache Sie in einen kleinen eimer mit aquawasser und dann ein paar tropfen nelkenöl. Damit betäubst du sie, dann Dosis erhöhen bis sie tot sind. Das ist glaube ich besser als einfrieren oder kochen.

Gruß

Jasmin
Jasminchen ist offline  
Alt 09.05.2010, 17:40   #8
Tetraodon08
Standard

Hallo,

Zitat:
Zitat von CJS Beitrag anzeigen
wer sagt das ? wo steht das ? hast schonmal ausprobiert ?

das is die erlaubte Methode beispielsweise bei Krebsen...und die sind durchaus größer als die Fischchen hier....
ja, ich habe schon damit Erfahrungen gemacht.
Musste leider mal einen großen Pfauenaugenbuntbarsch erlösen. Das Wasser war richtig am Kochen. Glaub ja nicht, dass der schnell tot war. Das hat sogar eine ganze Zeit gedauert, leider. Es roch schon nach Fischsuppe.
War in meiner Anfangszeit, wo ich noch nicht so den Umgang mit den Fischen gewohnt war.
Glaube mir, es war weder für den armen Fisch noch für mich angenehm.
Je größer der Fisch, dest so wiederstandsfähiger ist er.
Heute würde ich diese "Kochmethode", wenn überhaupt, nur bei kleinen Fischen anwenden. Ansonsten Genickschnitt oder Herzstich.
Tetraodon08 ist offline  
Alt 09.05.2010, 18:51   #9
Rico12
Standard

Hallo
Ich musste mal einen Guppy erlösen, den
habe ich dann in einen Eimer mit Aquarienwasser reingemacht,
ihn dann zuerst mit Nelkenöl betäubt und dann noch mehr reingemacht
( Genaue Dosis weis ich nicht mehr, habe ich mal eine Thread drüber gelesen und
dann leider auch ausprobieren müssen) bis er dann gestorben ist. Ich finde, dass das
die Schmerzlose Ar ist und auch etwas leichter zu machen. Ich kann nämlich nicht wirklich ein tiererstechen, dem ich lange beim Leben zugesehen habe.
__________________________________________________ ____________
Viele Grüße aus dem Rheinland
Rico
Rico12 ist offline  
Alt 09.05.2010, 19:54   #10
1silon1
 
Registriert seit: 09.04.2010
Beiträge: 97
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Also ich habe auch schon mal zwei Platys mit kochendem Wasser erlöst.
Also denke dass das auch bei Guppys geht.
Aber du solltest wirklich drauf achten dass das Wasser KOCHT.
1silon1 ist offline  
Sponsor Mitteilung 09.05.2010   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Algenbildung in Massen und plötzliches sterben der Garnelen bitte umhilfe schnell!! Lumpii. Archiv 2010 11 04.04.2010 20:02
langsames Massensterben bridle Archiv 2009 5 29.05.2009 08:08
TDS in Massen, sorry, ich war krank, versende am 05.04.2004 Marrttin Archiv 2004 0 20.03.2004 03:50
TDS in Massen Marrttin Archiv 2004 6 02.03.2004 14:45
Wasserflöhe in Massen ... Bluesmaker Archiv 2002 7 03.01.2002 15:36


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:01 Uhr.