zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 16.05.2010, 14:05   #1
Martin70
 
Registriert seit: 10.04.2010
Beiträge: 153
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Apistogramma Borelli

Hallo
Heute hat das Weibchen von Ihrem Vorzeitigen Ableben gebrauch gemacht. Kann Ich jetzt ein Weibchen einer anderen Zwergbuntbarschart nehmen, oder muß es wieder ein Borelli sein??

Danke
Martin
Martin70 ist offline  
Sponsor Mitteilung 16.05.2010   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 16.05.2010, 18:33   #2
Prydwynn
 
Registriert seit: 05.05.2008
Ort: Wilhelmsthal
Beiträge: 8.363
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 7 Danke in 5 Beiträgen
Standard

hallo

normalerweise sollte esein weibchen der gleichen art sein, damit sich wieder ein paar bilden kann..

gruß
pry
Prydwynn ist offline  
Alt 16.05.2010, 20:48   #3
Robin
 
Registriert seit: 20.11.2008
Beiträge: 1.119
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,
nimm wieder einen borelli.
es könne sich ja wohl angeblich bestimmte arten kreuzen, z. B. der Kakadu mit(ich glaube) einem Agassizii. Davon berichten einzelne Bereichte, doch zum einen klappt das sicher nicht immer, zum anderen wird man dann den hybridennachwuchs schlcht los

Robin
Robin ist offline  
Alt 17.05.2010, 08:49   #4
Martin70
 
Registriert seit: 10.04.2010
Beiträge: 153
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hab´s mir fast gedacht.
Ich befürchte, ich werde Probleme haben nochmal Borelli´s zu bekommen. Naja, dann werde ich mal suchen.

Danke für die Antworten.
Gruß
Martin
Martin70 ist offline  
Alt 11.06.2010, 20:12   #5
Martin70
 
Registriert seit: 10.04.2010
Beiträge: 153
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

So ein Mist.
Ich hatte dem Borelli Mann zwei neue Frauen besorg.
Jetzt ratet, was passiert ist. Genau, der Mann ist gestorben.
Und ich weiß nicht warum, das ist das Schlimmste. Die Frau war sehr scheu, und ist lieber verhungert (denke ich), als sich mal nach vorne zu wagen, und Futter zu schnappen. Der Mann hat eigentlich immer gefressen, und war fein Unterwegs in seiner Badewanne. Am Dienstag, hat er sich dann sehr zurrück gezogen. Ich hatte mühe ihn zu finden. Er saß dann ganz hinten in der Ecke.
Mittwoch konnte ich Ihn dann entsorgen.
Ich hatte ihn ca. 3 Monate.
Wasserwerte waren, wenn zu weich nicht geht, optimal gem. Internet.
Die beiden (neuen) Frauen sind fit.
Martin70 ist offline  
Alt 11.06.2010, 21:17   #6
Robin
 
Registriert seit: 20.11.2008
Beiträge: 1.119
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

das kenne ich. Wasserwerte optimal, alles gut und plötzlich zieht sich das Männchen zurück und ist dann tot- war bei meinem Agassiz Männchen ähnlich...Ich tippe da auf Organversagen, wenns plötzlich geschieht. Dafür kann man nichts, loegt vermutlich wohl an Überzüchtung
Robin ist offline  
Alt 11.06.2010, 22:10   #7
Martin70
 
Registriert seit: 10.04.2010
Beiträge: 153
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Das beruhigt mich etwas, danke. Ich habe schon befürchtet, ich mache was falsch.
Martin70 ist offline  
Alt 13.06.2010, 09:46   #8
Martin70
 
Registriert seit: 10.04.2010
Beiträge: 153
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo
Ich habe durch etwas Glück einen Barschmann bekommen. Den habe ich gestern eingesetzt.
Die beiden Damen scheinen das aber nichtgut zu finden. Die wedeln den Mann mit der Schwanzflosse an, und schwimmen immer wieder auf ihn zu, und vertriben ihn. Ändert sich das noch?
Martin70 ist offline  
Alt 24.09.2010, 16:46   #9
Martin70
 
Registriert seit: 10.04.2010
Beiträge: 153
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Mittlerweile sind beide Weibchen gestorben.
Mein Fischhändler meinte, das die Apistogrammas gerne an Flagellaten zugrunde gehen.
Diese sollen mit Lebendfutter eingeschleppt werden.
Da ich, wie warscheinlich viele von euch mit Lebendfutter aus offentlichen Gewässern oder Regenfässern füttere, ist die Warscheinlichkeit wohl groß, das meine Fische Flagellaten haben.
Habt ihr auch Probleme, damit das eure Apistogrammas sterben, oder tut Ihr was dagegen, oder ist das Müll, was der erzählt hat?
Martin70 ist offline  
Sponsor Mitteilung 24.09.2010   #9 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
apistogramma borelli dela09 Archiv 2010 2 03.03.2010 14:21
Apistogramma borelli Alex W. Archiv 2004 4 04.01.2004 13:45
Apistogramma borelli lda25pitbull Archiv 2003 2 09.05.2003 08:27
apistogramma borelli hilflos Archiv 2003 3 25.03.2003 15:48
Apistogramma borelli Philipp Archiv 2002 10 01.09.2002 17:47


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:51 Uhr.