zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 26.07.2010, 14:48   #1
Zeitenwanderer
 
Registriert seit: 26.07.2010
Beiträge: 43
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Wiedereinstieg - Fragen zu Wasserhärte und Filter

Hallo liebes Forum,
bis vor 3 Jahren hatte ich ein kleines 54l Aquarium mit gutem Wasser aus der Leitung betrieben.
Nun habe ich bald wieder Platz um es aufzustellen.

Jetzt wohne ich aber in Reutlingen und da kommt aus der Leitung Wasser mit 18dH. Nun überlege ich ob es da überhaupt viel "Sinn macht" ein kleines Aquarium zu betreiben.

Ich hatte die Idee evtl. ein Artbecken für Pandapanzerwelse draus zu machen. Das klappt scheinbar wegen der Härte nicht ...

So wird es wahrscheinlich ein Gemeinschaftsbecken mit Fischen wie:
- Antennenwels
- Metalpanzerwels oder Zwerpanzerwels
- Dornauge (die liebe ich)
- Otozynclus
- Zwergfadenfisch
- kleine Barschart
(alles in Einzahl geschrieben, bin mir aber bewusst dass einige in Gruppen gehalten werden müssen; Arten sind nur Beispiele und müssen nicht alle in das kleine Aquarium)

Würde diese Fische bei einer Härte von 18dH gut leben können?

Muss ich da auch bei den Pflanzen aufpassen?

Noch eine Frage zum Filter:
Das Auqarium kommt in das Zimmer in welchem ich auch schlafe. Könnt ihr mir da einen "günstigen" Filter empfehlen der nicht so laut ist? Sind da Innenfilter evtl. besser?

Schonmal vielen Dank,

der Zeitenwanderer in Vorfreude auf sein neues altes Aquarium.

Geändert von Zeitenwanderer (26.07.2010 um 15:00 Uhr)
Zeitenwanderer ist offline  
Sponsor Mitteilung 26.07.2010   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 26.07.2010, 17:36   #2
DonEscoban77
 
Registriert seit: 23.07.2010
Beiträge: 56
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hab auch Innenfilter hör ich in der Nacht keinen Pieps von.
DonEscoban77 ist offline  
Alt 26.07.2010, 18:52   #3
20 cent
 
Registriert seit: 05.04.2010
Beiträge: 54
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

also den antennwels kannst nicht in so ein kleines becken stecken
du hast ja auch schon geschrieben dass nicht alle rein kommen
ich wohlts nur erwähnt haben
20 cent ist offline  
Alt 27.07.2010, 02:29   #4
Daphnia
 
Registriert seit: 25.07.2010
Beiträge: 11
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Zeitenwanderer,

(welch schöner Name) Metallpanterwelse sind toll. Es ist interessant, den ausgewachsenen beim Ablaichen zuzusehen (und den Kleinen beim Schlüpfen). Allerdings wird 20° dGH als oberer Grenzwert angegeben.
Ich vermute mal stark (sorry, ohne Vermutungen geht's echt nicht!), dass Du die Wasserwerte zu Deinen Gunsten beeinflussen kannst... z.B. durch CO2-Düngung.
Die Wasserwerte im AQ sind immer anders als die aus der Leitung. Trotzdem hast Du recht hartes Wasser...
Bei Barschen fallen mir spontan die Schneckenbuntbarsche, speziell aus dem Tangajikasee, ein. Sie kommen mit hohen Härtegraden zurecht. Aber vorsicht, die vermehren sich zum Teil wie die Karnickel (pers. Erfahrung mit Neolamprologus multifasciatus) und vertragen sich nicht gut mit anderen Bewohnern der unteren Schichten (wie C. aeneus).

Gruß, Matthias

Geändert von Daphnia (27.07.2010 um 02:35 Uhr)
Daphnia ist offline  
Alt 27.07.2010, 11:14   #5
Zeitenwanderer
 
Registriert seit: 26.07.2010
Beiträge: 43
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Danke für eure schnellen, netten und guten Antworten.
Also Panzerwelse müssen auf jeden Fall rein. Nur welche sind noch nicht ganz sicher, wobei ich zu den C. aeneus tendiere.
Da werde ich wohl mal abwarten müssen wie die Wasserwerte nach dem Einfahren sind.

Was haltet ihr denn von diesen Filtern (oder empfehlt ihr mir was ganz anderes?):
- TetraTec IN 600
- Eheim Aquaball Innenfilter
Zeitenwanderer ist offline  
Alt 27.07.2010, 11:26   #6
Nieselprim
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi

Bevor hier falsche "Informationen" hängen bleiben, man kann die KH nicht durch CO2-Zufuhr beeinflussen.

KH, pH und CO2 hängen von einander ab. Führe ich CO2 zu sinkt der pH-Wert. Der KH-Wert bleibt konstant.

Gruß Arne
 
Alt 27.07.2010, 15:22   #7
Prydwynn
 
Registriert seit: 05.05.2008
Ort: Wilhelmsthal
Beiträge: 8.361
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 8 Danke in 5 Beiträgen
Standard

hallo

Zitat:
Zitat von DonEscoban77 Beitrag anzeigen
Hab auch Innenfilter hör ich in der Nacht keinen Pieps von.
sehr sinnig ^^ es gibt innenfilter, die sind laut und es gibt welche die sind leise, ebenso wie es leisere und lautere aussenfilter gibt .

innenfilter, die flüsterleise sind: jbl i 80 oder der eheim (nummer vergessen)
leise aussenfilter ebenfalls jbl cristallprofi e (nummer nach größe)

bei einem 54l becken schlage ich den jbl i 80 vor, 2 kammern unterschiedlich bestückbar, es gibt für alle lebenslagen geeignete kartuschen dafür und er ist wirklich flüsterleise. außerdem hat er die colle magnetbefestigung und passt gut in die ecke des beckens

zu deinen vorgeschalgenen: den tetra tec weiß ich nix, kann ich nix zu sagen. den aquaball find ich nicht so berauschend, er setzt sich schnell zu und benötigt somit sehr häufige reinigungen. und ich find ihn nicht wirklich leise. (hatte ich mal, wurde entsorgt. im schlafzimmer stört mich beim einschlafen schon das summen einer fliege ^^)

gruß
pry

Geändert von Prydwynn (27.07.2010 um 15:26 Uhr)
Prydwynn ist offline  
Alt 27.07.2010, 16:40   #8
uja
 
Registriert seit: 17.06.2010
Ort: Konz
Beiträge: 309
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,

Zitat:
Zitat von Nieselprim Beitrag anzeigen
KH, pH und CO2 hängen von einander ab. ühre ich CO2 zu sinkt der pH-Wert. Der KH-Wert bleibt konstant.
einigen wir uns darauf, dass man die schlimmsten Auswüchse des harten Wassers (biogene Entkalkung) mit CO2 abfangen kann.

Gruß,
Ulrike
uja ist offline  
Alt 27.07.2010, 20:07   #9
Servus!
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Zeitenwanderer!

Gleich zu Anfang schreibst, du:
"Ich hatte die Idee evtl. ein Artbecken für Pandapanzerwelse draus zu machen. Das klappt scheinbar wegen der Härte nicht ..."
Auch mir gefallen Pandapanzerwelse sehr gut und ich halte sie in ca. (mit Ratestäbchen gemessenen) 20 KH und ca. 18 GH (die Färbung liegt zwischen über 14 und unter 21 GH).
Bislang geht es ihnen sehr gut, sie sind munter und fidel. Sobald meine Bestellung beim Händler eintrifft, werde ich sie auch noch auf 10 aufstocken. Allerdings muss ich dazu sagen, dass mein derzeitiger Besatz erst seit gut 4 Wochen im Becken ist.
Meinem angelesen Wissen nach sind die Pandapanzerwelste bei einer GH von 2° - 18° zu halten.

Als Innenfilter hatte ich immer Eh*im. Im 54l Becken den 2008 und jetzt den 2012 im 160l Becken. Auch früher schon hatte ich hier keinerlei Geräuschprobleme, solange nicht das Luftregulierungsventil auf Volldampf lief (und das kann man ja einfach abends schließen, wenn man es überhaupt verwendet).
 
Alt 28.07.2010, 10:59   #10
Zeitenwanderer
 
Registriert seit: 26.07.2010
Beiträge: 43
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Danke für die vielen schnellen Infos!

@Servus!:
Stimmt da gibt es im Internet und in der Literatur wohl sehr unterschiedliche Angaben.
Werde mich da mal noch etwas belesen.

Dann habe ich noch eine Frage:
Wie ist das mit Sand als Bodengrund? Gibt es da Nachteile? Saugt man da beim Absaugen nicht viel ab? Kann mann da auch so extra "Nährstoffsteine" für Pflanzen drunter tun?

Hat noch jemand Erfahrungen mit Pandapanzerwelsen in mittelhartem Wasser?
Zeitenwanderer ist offline  
Sponsor Mitteilung 28.07.2010   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wiedereinstieg: Einige Fragen (Wasser, Beleuchtung, usw.) moneyfan1 Archiv 2009 9 03.10.2009 11:09
Filter Fragen Kleiner-Fisch Archiv 2009 25 04.05.2009 09:53
Wiedereinstieg in die Aquaristik - Fragen zur Einrichtung Glaurung Archiv 2002 11 31.12.2002 15:48
Filter oder Wasserhärte = Hornkrautschredder ? Jens Pallmer Archiv 2002 4 10.12.2002 22:50
Fragen zu Filter und Zubehör Marc Danner Archiv 2001 2 09.11.2001 20:18


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2022 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:01 Uhr.