zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 28.07.2010, 05:48   #1
cfish
 
Registriert seit: 20.07.2010
Beiträge: 39
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard LEISER Aussenfilter

Hallo!

Bin seit 3 Tagen stolzer Besitzer eines Rio 125 Beckens mit integriertem Innenfilter;

...die letzte Nacht war der blanke Horror!- egal wie man die Pumpe reinsteckt, irgendwann dreht sich das Teil durch die Vibrationen auf die Seite und verursacht entweder mit dem Kabel oder mit dem Kopf selbst ein permanentes unerträgliches "Rattern", auch wenn alles schön sitzt.

Ka wie man den Leuten sowas zumuten kann, (aber ich habe ja auch sogar schon gelesen dass die Unterschränke Schrott sind - darum habe ich auch schon mal sicherheitshalber Stützwinkel im Wert von 50 € innen montiert.)

jedenfalls muss sich das ändern und ein Aussenfilter her.

So, dann kommen wahrscheinich nur JBL und Eheim Produkte in Frage.

Beim Googeln nach JBL habe ich gleich auch in paar threads entdeckt, wo Kunden ebenfalls den Lärm beklagen - von flüsterleise weit entfernt.

"Gut, dann nimmste den Eheim wenn auch teurer", dachte ich.

Aber der Horror nimmt kein Ende: Ich hätte mich ja für den "besseren" entschieden mit Ansaughilfe, bis ich gelesen habe dass die manchmal undicht ist und das ganze Wohnzimmer unter Wasser setzt!!


Was sind eure Erfahrungen? Ich will doch bloss einen zuverlässigen flüsterleisen Aussenfilter und kein lärmendes Versicherungsrisiko

- Wie ist die "ecco" serie? Ein verkäufer hat mir gesagt da gibts ebenfalls Dichtheitsprobleme mit dem Verschluss nach einiger Zeit wegen Verschleiss ( Andererseits klingen 8 Watt bestechend )

- Beim Thermo (finde ich gut weil kein hässlicher Heizstab) gibts angeblich ab und an Probleme mit der Heizung ; und wenn kaputt muss man den kompletten Filterkopf kaufen, kein Ersatzteil lol. Kommt also auch nicht in Frage


Der Filter könnte meinetwegen auch 300€ euro kosten wenn er

- zuverlässig
- dicht
- WIRKLICH flüster, flüsterleise ist.


gibt es nach über 20 Jahren Aquaristik schon/noch solche Produkte heutzutage? (Ich habe nicht schlecht gestaunt als mich Megazoo wegen einer zuverlässigen digitalen Zeituhr zum Hornbach geschickt hat...)


Bitte, bitte um Hilfe&Rat !!!

Gruß,

Peter

Geändert von cfish (28.07.2010 um 05:59 Uhr)
cfish ist offline  
Sponsor Mitteilung 28.07.2010   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 28.07.2010, 07:16   #2
kili_
 
Registriert seit: 02.05.2010
Ort: 72762 Reutlingen
Beiträge: 355
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,
Ich kann dir mal einen Erfahrungsbericht von meinem Eheim Prof3 geben:
Der Filter läuft nun bei mir seit einiger Zeit, und macht sich gut! Höhren, tuhe ich ihn wenn er Unterschrank steht kaum bis gar nicht! Der Filter hatte noch nie eine undichte Stelle, und er Filter mein Wasser wirklich gut! Ist zwar eine etwas teurere Investition gewesen, aber mit seinem Vorfilter hat man schon seine Vorteile
Dann kann ich dir noch etwas über die Tetra Filter berichten:
Ich habe seit 4 Jahren einen Tetratec Ex 700 an meinem kleinerem AQ am laufen. Er läuft seine 4 Jahre komplett ohne Problem(bis auf einmal neue Schläuche kaufen weil sie Dreckig wurden). Ansonsten ab und zu Die Filtermedien waschen, und das wars. Der Filter ist definitiv eine gute Alternative zu den Eheim Filtern, da er auch um Welten billiger ist!
Er ist auch leise, ebenso wie der Eheim(vllt. ein wenig lauter).
Sein einziger Nachteil ist: Kein Vorfilter und Schläuche mit einem geringerem Durchmesser.
Ich kann auf jedenfall beide Filter sehr empfehlen, da ich noch nie ein Problem mit einem hatte. Kritiken zu den Filtern wirst du warscheinlich bei jedem Modell positive oder Negative finden, da es eben auch mal passiere kann, das ein Eheim Filter undicht ist.
Ich hoffe ich konnte etwas helfen
LG Kilian
kili_ ist offline  
Alt 28.07.2010, 10:36   #3
dorih
 
Registriert seit: 11.09.2009
Beiträge: 78
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ich habe auch den Eheim Pro 3.
Ich finde das Ding laut, trotz Unterschrank.
Aber:
Wo gearbeitet wird, muss es ein paar Geräusche geben...
dorih ist offline  
Alt 28.07.2010, 14:18   #4
Vanjimmy
 
Registriert seit: 15.03.2009
Beiträge: 1.077
Abgegebene Danke: 40
Erhielt: 137 Danke in 84 Beiträgen
Standard

Ahoi!

Ich hab immer mit JBL gearbeitet und muss sagen, laut is was anderes. Bei Interesse hätte ich noch nen e1500 stehen.

Greetz, Vanjimmy
Vanjimmy ist offline  
Alt 28.07.2010, 20:15   #5
Tetraodon08
Standard

Hallo,

also da gibt es immer unterschiedliche Meinungen. Ich bin mit E*eim zufrieden. Gut, wirklich flüsterleise ist er nicht. Aber den gibt es wahrscheinlich nicht. Da ein Motor arbeitet, wird man immer ein paar Geräusche hören.
Tetraodon08 ist offline  
Alt 28.07.2010, 20:27   #6
Tigerbit
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich hab bei mir Zuhause im Einsatz folgende Filter und von keinem hab ich irgendwelche Geräusche.

Juwel Compact 4.0 und 6.0
JBL Cristal Profi 250
Eheim Prof. 2226
Eheim Prof. II 2128
Fluval MSF 103

Desweiteren hatte ich bis vor kurzem auch den Fluval MSF 104, doch der gab schon so seine Geräusche ab!
 
Alt 29.07.2010, 15:54   #7
cfish
 
Registriert seit: 20.07.2010
Beiträge: 39
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

Danke euch allen für die Antworten, mittlerweile habe ich mich für die "Classic"-Serie von Eheim entschieden -

wenn wirklich nicht flüsterleise, dann hat er wenigestens wenig gekostet und das Ding wird in einen "gedämmten Zylinder" gestellt.


morgen weiss ich mehr...
cfish ist offline  
Alt 31.07.2010, 10:00   #8
cfish
 
Registriert seit: 20.07.2010
Beiträge: 39
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

also der EHEIM 2013 Classic ist hörbar wesentlich leiser als der vorige Innenfilter. Das Ratten ist mal weg.

Was jetzt noch so aus dem Aquariumschrank ertönt ist ein tiefes Summen.

Drückt man auf den Pumpenkopf oder belastet ihn mit einem schweren Gegenstand dann wird auch dieses Summen deutlich reduziert.

Das bedeutet, dass die Oberfläche des Pumpenkopfes wie eine Lautsprechermembran die Vibrationen in Schall umwandelt :-(

Eigentlich schade, denn bereits eine etwas höhere Wandstärke des Pumpenkopfes an der Oberseite hätte somit einen erheblichen Anteil zur Lautstärkenreduzierung beitragen können.


Naja, dann dauert es eben weitere 20-50 Jahre bis man die Nachfrage nach leisen, wohnzimmertauglichen Aquarienaussenfiltern entdeckt oder sich zumindest bemüht keine "Krachmacher" mehr auf den Markt zu schmeissen...

...immerhin fliegen mittlerweile ja auch schon die ersten Sonden zum Mars, von daher stehen die Chancen ja vielleicht gar nicht mal so schlecht...


Gruß

Geändert von cfish (31.07.2010 um 10:03 Uhr)
cfish ist offline  
Sponsor Mitteilung 31.07.2010   #8 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Leiser Innen-/Aussenfilter - Eheim oder JBL Sabbi Archiv 2004 5 02.03.2004 19:14
Leiser Außenfilter? SwingiMA Archiv 2004 5 14.01.2004 13:39
Kleiner aber leiser Innenfilter gesucht... Slain Archiv 2003 15 15.10.2003 17:34
Zu empfehlender LEISER Innenfilter 60Liter Becken StoneCold Archiv 2003 2 13.10.2003 10:06
Filter leiser machen? coati Archiv 2002 16 07.01.2002 02:07


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:41 Uhr.