zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 20.12.2010, 17:04   #1
StefanGl
 
Registriert seit: 06.03.2010
Ort: Radeberg
Beiträge: 9
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Panzerwelse

Hallo,

gesetern habe ich nach über einem Jahr den 2. Versuch gestartet Panzerwelse zu halten.

Vor ca. 1 Jahr habe ich 9 Leopard Panzerwelse eingesetz, wovon 2 überlebt haben. Damals hatten die Fische solche Pilzartigen Flossen.

Nun haebe ich 5 neue, diesmal aber Orange-Schönflossenpanzerwels auf einer Fischbörse erworben. Heute lag von diesen bereits die 1. Leiche im Becken. Flossen nicht abgenagt, aber wie aufgelöst und relativ dünne rötliche Haut.
Der Verkäufer meinte, dass ich damals solch hohe Verluste durch einen pH Wert Schock hatte. Wer kann mir dazu Auskunft geben, woran kann es noch liegen?



Bestand: 2Leopard Panzerwelse, 3Purpurbrachtbarsche, 3Antennenwelse und 10 Kupfersalmler.

Wasserwerte seit einen Jahr eigentlich nahezu unverändert, gemessen mit Teststreifen:


KH: 3
pH: 6,4
GH: 8
NO3: 25

Danke
StefanGl ist offline  
Sponsor Mitteilung 20.12.2010   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 20.12.2010, 17:58   #2
Naru
 
Registriert seit: 03.04.2010
Beiträge: 250
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo!

Also ich kann dir nur so viel sagen, als dass die Barsche nicht gut mit den Welsen zusammenpassen, da sie revierbildend sind und die Panzerwelse sehr unter Streß leiden müssen. War bei mir auch so und jetzt, wo die Barsche weg sind, geht es den Corys viel besser meines Erachtens. Außerdem sollte man die Barsche als Pärchen halten und eher keine ungerade Zahl.

Aber genaueres zu deinen Coryproblemen kann ich dir leider auch nicht sagen außer, dass du deinen besatz bedenken solltest. Vielleicht liegen die Probleme ja schon da??

Liebe Grüße
Naru
Naru ist offline  
Alt 20.12.2010, 21:31   #3
magdeburger
 
Registriert seit: 03.02.2009
Ort: Magdeburg
Beiträge: 8.177
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hallo
Am Besatz liegts eher nicht, das sollte gehen.
An den Wasserwerten auch nicht. Ich gehe davon aus das NO² auch in Ordnung ist.
Neuerwerbungen sind immer auch ein Risiko. Sie kommen aus anderen Becken mit andere Beckenbiologie. Das was deinen Fische kennen, kennen die neuen eben nicht. Der Stress des Transportes, neue Umgebung machen sie anfällig un dwenn da Keime vorhanden sind, gibts auch mal Todesfälle. Da kannst du nichts ändern. Es sei denn du hast ein Quarantänebecken und aknnst sie dort erstmal zwei, drei Wochen beobachten.
Solange es bei einem Todesfall bleibt würde ich mir keine allzugroßen Sorgen machen. Wie gesagt das kommt immerwieder mal vor. Beobachte sie gut. Sollten Krankheitszeichen auftauchen musst du gegensteuern.
Ein großer wasserwechsel hilft auch. Er reduziert die Keimdichte, verringert die biologische Belastung und damit auch Stress und er bringt neue Mineralien und Spurenelemente ins Wasser.
magdeburger ist offline  
Sponsor Mitteilung 20.12.2010   #3 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Panda Panzerwelse+Marmorierte Panzerwelse zusammen? Miri2010 Archiv 2010 9 20.08.2010 20:21
Panzerwelse söpöliini Archiv 2008 1 23.11.2008 12:54
Was für Panzerwelse? Fischli Archiv 2002 76 14.07.2002 21:58
Panzerwelse im 60 l AQ ? anjaa Archiv 2002 16 05.07.2002 11:59
Panzerwelse Tamara Archiv 2001 6 15.12.2001 00:31


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:18 Uhr.